Post Reply
40 posts • Page 2 of 3
Postby ^Thomas^ » 25 Sep 2009 11:43
Hi Tobi,

da bleibt dann noch die Frage ob man nicht mehr verkaufen würde wenn es günstiger wäre aber steht ja Giesemann drauf nacher werden die noch zum massen Produzenten.

Ein Hobby muss ja Geld kosten.

mfg
Thomas
^Thomas^
Posts: 28
Joined: 14 Apr 2009 21:51
Feedback: 0 (0%)
Postby andreas76 » 25 Sep 2009 12:17
hallo,

hier wäre mal eine schöne Alternative

http://www.naturaquarien.de/shop/docs/pd1175353839.htm

Ist aber ohne Filter und Beleuchtung.

Gruß
Andreas
andreas76
Posts: 93
Joined: 17 Aug 2009 13:03
Location: Neunkirchen-Seelscheid
Feedback: 1 (100%)
Postby GeorgJ » 25 Sep 2009 19:34
^Thomas^ wrote:Hallo,

bitte ? ist ja ganz schick aber was ist an dem Ding soviel Geld wert.
Was mag das Teil in der produktion kosten 100€ - 150€ wenn überhaupt.

mfg
Thomas



Schon mal überlegt was Sportschuhe div. "Markenherstellern" in der Produktion kosten und was du dafür bezahlst?!
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby ^Thomas^ » 25 Sep 2009 20:13
Hallo Schorschiii,

In Markenschuhen steckt auch eine Menge Vorschung und Entwicklung und einfach selber nachmachen kann man sie auch nicht
ist Wohl kaum ein Vergleich. Zumal ich Markenschuhe auch Jahre trage wobei es mit "Billigschuhen"
vieleicht ein paar Monate schaffe.

Aber ist wurscht, jedem das seine.

Mfg
Thomas
^Thomas^
Posts: 28
Joined: 14 Apr 2009 21:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Larsmd » 25 Sep 2009 21:57
Hi,
hier habe ich mal aus nem Buch heraus gesucht wie sich die Kosten für einen ach so tollen Markenschuh zusammen setzen.
Grüße
Lars

Attachments

User avatar
Larsmd
Posts: 397
Joined: 04 Jul 2008 16:46
Location: Im Osten
Feedback: 4 (100%)
Postby ^Thomas^ » 25 Sep 2009 23:08
Hi,

ist doch gut, wollte doch keinem zu nahe tretten.

Lacht mal wieder

http://www.youtube.com/watch?v=aNmP-cpPgf8
http://www.youtube.com/watch?v=G5pMyKBFBtE
http://www.youtube.com/watch?v=psvL2eYQ7YM&feature=fvw

Mfg
Thomas
^Thomas^
Posts: 28
Joined: 14 Apr 2009 21:51
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 26 Sep 2009 08:07
Hallo,

die angesprochenen 100-150€ decken eher die Materialkosten von so einem Möbel inklusive Beleuchtung und Glaskasten. Das sind sicher keine IKEA- Magen, die auf den Markt geworfen werden. Dann muß nur noch der Entwurf, die Herstellung, der Vertrieb, die Verwaltung und der Einzelhändler bezahlt werden. Mich würde es wundern, wenn es viel günstiger als das Elos-Möbel wäre.

Gruß, Helmut
User avatar
moskal
Posts: 1356
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Simon » 26 Sep 2009 08:33
Moin @ all,

will meinen Senf auch mal dazu beitragen!

Diese "Qualitätsbecken" von diversen Marken sind einfach überteuert. Als bestes Beispiel nehmen wir einfach die ADA Kombinationen!

Die Arbeiter, die planen, zusammen bauen, die Abrechnung wie Verwaltung etc. machen, die bekommen in der heuten Marksituation nur ein kleinen Bruchteil des Geldes, was der Konsument dafür ausgibt!

Glasbecken: ~ 30€
Holz: ~ 15€
Lack: ~ 10€
Leuchte: ~ 50€ (Selbstherstellung)
Kleinteile ~ 5€ (Schrauben, Winkel etc.)
__________________
~ 100€ für Materialkosten (ca.)

Dazu kommen die Zeitlöhne für Planungskosten (1X), Telefonate, Postkosten, Lagerkosten, Transportkosten, Mitarbeiterlöhne, Herstellungskosten + Händlergewinn)

Wegen 1X Planungskosten und die damit zusammenhängenden Kosten sind die anderekosten eher minimal und schlagen pro Becken nur wenige Euro auf. Da das Unternehmen nicht nur auf Becken spezialisiert ist, werden die Löhne, Postkosten, Transportkosten und Telefonkosten über die gesamte Produktion ausreichend mit gedeckt.

~ 100 € + 70 € = 170 € / Becken inkl. Holz und Leuchte etc.

170 € + Händlergewinn = 220€-250€ (wenn nicht noch mehr!)

Dürfte also maximal EIGENTLICH nur ca. 250 € kosten. Jetzt fehlt aber ein ganz wichtiger Faktor.

250 € + Giesemann= xxx €

Der Name der Firma ist der oft entscheidene Preis. Das haben wir im normalen Alltag im Supermarkt, Klamottengeschäft, Schuhhandel wie auch bei Technik und sogar Autos! Bei letzeren betragen die Unterschiede sogar mehrere tausend Euro!

FAZIT: Der Preis für ein solches Becken ist realativ überteuert, nicht gerechtfertigt sind dabei die superhohen Aufschläge wegen der Firma. Selberbauen lohnt sich und wird wohl um einiges weniger Kosten. Die Qualität wird darunter nicht leiden müssen und der Stolz bei der Fertigstellung ist um so höher als ein gekauftes Becken zu haben!

Bei dieser Aufstellung habe ich jetzt nicht evtl. einen Filter mit einbezogen! Alle Angaben sind nur grob, sollten aber nicht groß von realen Einkaufspreisen abweichen!
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby moskal » 26 Sep 2009 09:11
Hallo Simon,

das Thema betrifft zufällig genau meinen Beruf. Was Du schreibst stimmt hinten und vorne nicht. Die 70€ sind die Fertigungskosten? Das reicht bei einsatz moderner Technik (CNC und so) für etwa 30minuten Produktionszeit. Bei klassischer Fertigung ( Normale Tischlerei ) für 1 Stunde und 10 minuten. Beides ist nicht realisierbar. Dann willst Du Nebenkosten, zu denen Du abgefahrenerweise auch die Löhne zählst, auf die restliche Produktion abwälzen? Sind die Kosten dann einfach nicht vorhanden? Erklär mir das, ich muß noch viel lernen. Die Lampe stellen sie selber her. Deshalb kostet die nur das Material, oder sind bei den 50 Euro auch schon Löhne dabei?
Was unbedingt zu beachten ist: Solche Möbel laufen unter Kleinserie. Was IKEA leistet ist bei kleineren Stückzahlen nicht zu erreichen.
Das sollte jetzt nicht allzu ruppig klingen und ist nicht als persönlicher Angriff gegen Dich gedacht.

Gruß, Helmut
User avatar
moskal
Posts: 1356
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby GeorgJ » 26 Sep 2009 14:18
Hi,
Bez. Selberbauen: ich könnte ja ab sofort meine Sportschuhe auch selber machen - wär bestimmt billiger als 120€ für ein Paar... :wink: Selbst Herstellen halte ich ohne/mit wenig fachlichem KnowHow und Zugang zu den benötigten Produktionsmitteln nur als eine suboptimale Lösung, wird meist nicht so schick wie erhofft :wink: ... Wer dies hat, und auch die Zeit für die ganze Planung, den Bau und Zugang zu hochwertigen Materialien sowie Ahnung von Beckenbau und Schreinerei hat, kann gerne mal ein solches Designobjekt für mich für 250€ bauen :D ...

Planungskosten: Es wird ja nicht gesagt: "so und so machen wir das jetzt" und bums steht ein fertiges Möbelstück rum, sondern es fordert abertausende von Ideen, die alle durchgedacht/gerechnet/finanziert/geprüft... werden müssen - da summieren sich die Planungskosten direkt mal und mit 3-4€ pro Stück in einer Kleinserie ist das nicht möglich... Irgendwovon wollen auch die Hersteller/Händler leben oder?! Und reinvestieren/expandieren/forschen - und Versicherungen bezahlen - und Mieten bezahlen etc etc...

So oder noch detaillierter könnte man jeden Punkt durchsprechen, würde aber hiermit den Rahmen sprengen. .. eine endlose Diskussion könnte man jetzt führen. Ich denke jeder kann sich selbst überlegen, was er für sein Becken ausgibt/ausgeben will. Ich würde ohne Probleme für eine optisch elegante und hochwertige Gesamtlösung einen angemessenen Preis bezahlen.
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby Atahualpa » 26 Sep 2009 15:42
Hallo Schorschi,

Ich würde ohne Probleme für eine optisch elegante und hochwertige Gesamtlösung einen angemessenen Preis bezahlen.
Du bringst es auf den Punkt. Was sollen die Diskussionen. Das Becken sieht zumindest auf dem Foto super schön aus.

Ich werde es kaufen, sofern es einen Preis kostet, den mein Geldbeutel erlaubt. Wenn es für meinen Geldbeutel nichts wird, dann werde ich mir das ohne Neid eingestehen und das ganze eben lassen.

Giesemann ist eine FIrma, die müssen Geld verdienen um überleben und wachsen zu können, auch darauf bin ich nicht neidisch.

Das Becken ist einfach toll.

Viele Grüße
Sandra
Atahualpa
Posts: 201
Joined: 10 Dec 2006 11:41
Location: Stuttgart
Feedback: 78 (100%)
Postby Simon » 27 Sep 2009 12:37
Hi Helmut,

nehme das sicherlich nicht persönlich, andere Ansichten kann ja nur meinen Horizont erweitern und mich auch vllt umstimmen und lernen lassen! Ersteinmal möchte ich dir aber sagen, dass das aus der Luftgegriffene Preise sind die nur über den Daumen grob zur krassen Veranschaulichung dienen. Eben ein theoretisches Preismodell. Deswegen nehme ich diese Aussage nicht so doll. Denn die genauen Kosten, die Giesemann an Ihre Mitarbeiter zahlt, die Mitarbeiteranzahl in ihrer Fertigung wie auch die vorhanden Maschienen etc. machen es einem Außenstehenden, wie mir, nicht möglich ein nur annäherndes Modell zu erstellen was den Preisen und den genauen Ablauf betrifft!

moskal wrote: Was Du schreibst stimmt hinten und vorne nicht.


moskal wrote: Dann willst Du Nebenkosten, zu denen Du abgefahrenerweise auch die Löhne zählst, auf die restliche Produktion abwälzen? Sind die Kosten dann einfach nicht vorhanden?


Ich zähle die Nebenkosten nicht zu den Löhnen, doch die Löhne liste ich bei den Nebenkosten mit auf. Da ich oben eben die groben Preise, von mir geschätzt, aufliste und später weitere Kosten dazu zähle, sind diese eben dort mit einkalkuliert. Aber die Produktionskosten ( von Planung->Verkauf)und auch die Miete, Strom, Wasser, Gas, Fuhrpark etc. mit gedeckt werden müssen, wie auch die von mir aufgelisteten Kosten druch Kommunikation (Post und Telefon) etc... ist der Anteil pro Aquariumschrank relativ gring, da Giesemann eben sich nicht nur auf einen Artikel, sondern auf eine große Breite von Artikeln spezialisiert hat. Je mehr sie verkaufen (In- und Ausland) und je mehr sie eben anbieten (Schränke, Aquarien, Kombis, verschiedenste Beleuchtungsmodelle...) desto gringer ist der prozentuale Anteil der gesamten Kosten des Unternehmens pro hergestellten Aquariumschranks!

moskal wrote:Deshalb kostet die nur das Material, oder sind bei den 50 Euro auch schon Löhne dabei?


Hier sind sicherlich keine Löhne dabei, aber im ernst, ein Facharbeiter braucht wenige Minuten um aus Einzelteilen diese Lampe zu bauen! Da werden stündlich eher mehrere Lampen zusammengebaut. Bei einem Bruttostundenlohn von ca. 15 € bei heutigenn Marktverhältnissen (vllt auch mehr!) und grob 4 Lampen (eher mehr) / Stunde, ergibt das eine Preiserhöhung / Lampe von 3,75 € Brutto! Also der Lohn für die Fertigung einer Lampe schlägt hier eher kleiner ins Gewicht. Zumal er vllt einen festen Tarif hat und nicht nach Stückzahl bezahlt wird. (Bestes Beispiel sind ihr wohl auch die Bananenernter, die von 1,XX€ im Laden wenige Cent erhalten obwohl eine Flug/Schiffsfahrt bezahlt werden muss, Löhne von Planung etc pp...... der Arbeiter ist und bleibt der, der am Gewinn am wenigsten verdient und in Zukunft auch verdienen wird!

moskal wrote:Was unbedingt zu beachten ist: Solche Möbel laufen unter Kleinserie. Was IKEA leistet ist bei kleineren Stückzahlen nicht zu erreichen.
)

Da hast du vollkommen recht. Bei Ikea wird das eine RIESEN Massenproduktion sein!

Fazit ist eben für mich, auch wenn ich vllt bei den Preisen zu wenig gerechnet haben sollte, wenn der Preis wesentlich höher ist, ich rede hier von den geschätzten 800 €, ist ein solcher Schrank für MICH nicht hinnehmbar. Das ist in meinen Augen eine klare abzocke. Der Schrank sieht super aus, würde sich sicherlich auch bei mir im Zimmer sehr gut tuen, aber preislich eher ein no-go! Von euch wird auch keiner in Laden gehen und sagen, boar schöner Gucci, D&G, Versace etc. Schuh, der Kauf ich mir, weil es eine Marke ist. Die Kosten die dahinter stehen sind eben gering und der Name verdient das gleiche Geld. Adidas und VW sind da auch dem deutschen Markt in anderen Sparten ein sehr gutes Beispiel.

Möchte damit aber keine Diskussion hier entfachen, sondern wollte lediglich meine Meinung begründet darstellen, dass Prinzip meiner Meinung ist sicherlich klar, doch Preise sind immer so eine Sache und für Leute die dort nicht arbeiten nur schwer einzuschätzen. Theorie eben! Wenn mir doch jmd. aus bekannter Quelle dieser Firma/Aquariumindustrie ein gutes Beispiel schreiben kann, würde ich mich sehr freuen!
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby moskal » 28 Sep 2009 06:45
Hallo Simon,

freut mich, daß Dich mein Post nicht verärgert hat.

Wenn mir doch jmd. aus bekannter Quelle dieser Firma/Aquariumindustrie ein gutes Beispiel schreiben kann, würde ich mich sehr freuen!]


Kann ich ab mitte Dezember machen, dann kommt ein Nanoaquarium & Möbel aus meiner Feder und Produktion auf den Markt. Ich schick Dir dann eine PN, welche die Kalkulation enthält.
Noch kurz zum Stundenlohn von 15 Euro: Das steht auf dem Lohnzettel des Arbeitnehmers, der wirkliche Verrechnungssatz, der auch die tatsächlich anfallenden Kosten darstellt, liegt eher im Bereich um 40 Euro, damit ist aber noch keine Maschine und keine Arbeitsstätte bezahlt.

Gruß, Helmut
User avatar
moskal
Posts: 1356
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Simon » 28 Sep 2009 11:50
Hoi Helmut,

nein, hat mich in keinster Weise verärgert. Bin eben noch unerfahren und habe in der Schule, Wirtschaft und Verwaltung Abitur, nur theoretische Modelle. Für eine genauere Analyse fehlen einfach die Daten.

Wenn du mir die Kalkulation zuschickst, würd ich mich sehr freuen. Würd mich interessieren, wie die Abweichungen da im einzelnen sind und welche Faktoren bei der Lalkulation eine Rolle spielen. Ebenfalls wie die Losgröße sind und in welcher Fertigung das betrieben wird!
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby andreas76 » 28 Sep 2009 11:57
Hallo zusammen,

na da habe ich ja eine schöne Diskussion angestoßen :D

Wenn ich den genauen VK Preis erfahre stelle ich ihn hier ein.

Gruß
Andreas
andreas76
Posts: 93
Joined: 17 Aug 2009 13:03
Location: Neunkirchen-Seelscheid
Feedback: 1 (100%)
40 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Giesemann Reflexx Nano Plus für 60x45x45?
by J-Bob » 15 Jul 2012 08:26
0 404 by J-Bob View the latest post
15 Jul 2012 08:26
Nano Days - Nano-Days Göttingen - 02. bis 04. September 2011
by Tobias Coring » 08 Aug 2011 10:59
2 1237 by Tobias Coring View the latest post
08 Aug 2011 11:01
Neues Design
by Tobias Coring » 05 Mar 2008 19:31
21 1259 by Tobias Coring View the latest post
06 Mar 2008 14:42
Was Neues von Äppl
by HansAPlast » 21 Mar 2012 19:55
1 330 by hoeffel-t View the latest post
21 Mar 2012 20:11
neues Tablet
by flowie87 » 14 Jul 2012 12:05
6 450 by zapp26 View the latest post
15 Jul 2012 01:52

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest