Post Reply
23 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon Biotoecus » 05 Jun 2014 17:07
Hi,

die meisten Leute würden Schlupfraten von 85% nicht von Schlupfraten von 95% unterscheiden können.
Da spielen die Brutgefäße schon eine Rolle.
Ungepflegte und versiffte Brutgefäße lassen die Schlupfrate sofort runter gehen.

Lange offen stehende Cysten-Gebinde verlieren deutlich an Schlupfrate.
Sobald man die Vakuum-Versiegelung vernünftiger Gebinde öffnet setzt der Abbauprozess ein.
Da gibt es nur eines: Portionieren und einfrieren.
Man achte bitte auf die Vakuumverpackung. Wer Cysten ohne VVP liefert ist schon aussen vor.

Die unterschiedlichen Marken kann man sehr schlecht vergleichen, da kein Inumlaufbringer wirklich sagt welche Art er da wirklich vertreibt.

Ich habe mal JBL Cysten mit Sanders verglichen. So lange die Ware frisch ist nehmen die sich in der Schlupfrate fast nix.
Bilder kann man hier sehen: http://www.quarantaenebecken.de/index.php/topic,6014.0.html

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2657
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon DJNoob » 06 Jun 2014 09:41
Heute Nachmittag kann ich dann mal auch berichten und vielleicht auch paar Fotos machen :).
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat (NO3-): 25 mg/l Phosphat (PO43-): 1 mg/l Kalium (K+): 10 mg/l Eisen (Fe): 0,07 mg/l Calcium (Ca): 40 mg/l Magnesium (Mg): 20 mg/l
Benutzeravatar
DJNoob
Beiträge: 1818
Registriert: 12 Apr 2014 23:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 82 (99%)
Beitragvon DJNoob » 06 Jun 2014 13:31
Jetzt nach ca. 40 stunden will ich mal mein Ergebnis kündigen :D.
500ml Wasser + ein gestrichenen Esslöffel Meersalz sowie ein gestrichenen Esslöffel Naupilien Eier.
Das Ergebnis ist einfach zu heftig zu beschreiben. Der Artemia Set ist voll mit geschlüpften Eier und nicht geschlüpfte Eier sind so wenig, wie garnicht zu sehen. Das ganze im Wohnzimmer mit gedrosseltem Luftpumpe bei ca. 21°
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat (NO3-): 25 mg/l Phosphat (PO43-): 1 mg/l Kalium (K+): 10 mg/l Eisen (Fe): 0,07 mg/l Calcium (Ca): 40 mg/l Magnesium (Mg): 20 mg/l
Benutzeravatar
DJNoob
Beiträge: 1818
Registriert: 12 Apr 2014 23:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 82 (99%)
Beitragvon Biotoecus » 06 Jun 2014 13:34
Hi,
zeig mal Bilder.
Gruß
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2657
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon DJNoob » 06 Jun 2014 14:14
Wenn nicht, sind es sogar 99% Schlupfrate. Mehr als die Hälfte habe ich ins Becken geschüttet.
Zu den Behälter habe ich etwa 200ml Wasser hinzugefügt und ins Becken gegeben. Ich konnte in dem Behälter max 100 ungeschlüfte Eier zählen. Ein Glas voll habe ins Kühlschrank gestellt, ist das falsch? Waren einfach zu viele, wußte jetzt nicht wohin damit. Achja den 2. Becken habe ich auch etwas gegeben, wo die Guppys und die Garnelen drin sind. Also so wie im mom wie sich die Fische drauf gestürzt haben, habe ich so nicht mal bei den weißen Mückenlarven erlebt :D.

Sorry, wurde als mms gefilmt :(
Video von : youtu.be

Dateianhänge

Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat (NO3-): 25 mg/l Phosphat (PO43-): 1 mg/l Kalium (K+): 10 mg/l Eisen (Fe): 0,07 mg/l Calcium (Ca): 40 mg/l Magnesium (Mg): 20 mg/l
Benutzeravatar
DJNoob
Beiträge: 1818
Registriert: 12 Apr 2014 23:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 82 (99%)
Beitragvon Erwin » 06 Jun 2014 19:49
Hallo Bülent,

das passt soweit.
Wenn es dir zu viele Nauplien werden, einfach weniger ansetzen. ;-)

Leider sieht man aufgrund der Behälterbeschaffenheit (undurchsichtiger Schraubverschluss) nicht, ob ganz unten noch ungeschlüpfte Eier vorhanden sind. Wenn ja, kannst du auch die ersten 5 ml extra ablassen.... Denn auf dem Bild mit der Schale sieht man an den Kanten rechts und oben doch noch einige "tote" Eier.

Lg
Erwin
Die eigentliche Ursache bei Problemen mit Pflanzenwachstum und Algen ist meistens außerhalb des Glaskastens zu finden.
Benutzeravatar
Erwin
Beiträge: 1553
Registriert: 19 Nov 2009 22:27
Wohnort: Röhrmoos
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 06 Jun 2014 20:28
Erwin hat geschrieben:Hallo Bülent,

das passt soweit.
Wenn es dir zu viele Nauplien werden, einfach weniger ansetzen. ;-)

Leider sieht man aufgrund der Behälterbeschaffenheit (undurchsichtiger Schraubverschluss) nicht, ob ganz unten noch ungeschlüpfte Eier vorhanden sind. Wenn ja, kannst du auch die ersten 5 ml extra ablassen.... Denn auf dem Bild mit der Schale sieht man an den Kanten rechts und oben doch noch einige "tote" Eier.

Lg
Erwin


Das ist mal so richtig gute Kritik.
Erwin wird uns bestimmt bald Bilder zeigen von 100% Schlupf.
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2657
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon DJNoob » 08 Jun 2014 10:54
Hi Erwin, diese ein paar ungeschlüfte Eier sind doch nicht die rede Wert ;). Alles was oben schwimmt sind, sind doch geschlüfte Eier. Ganz unten über oder im Hahn sind keine ungeschlüfte Eier gewesen :).

Aber ein Löffel war halt viel zu viel, das nächste mal nehme ich ein halben oder ganzen Teelöffel.
Die Nauplien Eier stehen im mom im Kühlfach, wobei auch so alle Eier geschlüft waren.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat (NO3-): 25 mg/l Phosphat (PO43-): 1 mg/l Kalium (K+): 10 mg/l Eisen (Fe): 0,07 mg/l Calcium (Ca): 40 mg/l Magnesium (Mg): 20 mg/l
Benutzeravatar
DJNoob
Beiträge: 1818
Registriert: 12 Apr 2014 23:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 82 (99%)
23 Beiträge • Seite 2 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste