Post Reply
76 posts • Page 5 of 6
Postby Thumper » 08 Mar 2019 11:11
Moin,

Garnele_S wrote:Korrekt?

Ja.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1906
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby Hebi » 12 Mar 2019 23:28
Hallo flowgrow :glaskugel:,

Habe an anderer Stelle schonmal gefragt, passte aber nicht zum Topic, daher hier nochmal:

tldr; Kann ich Dünger (auch den AR Mikro spezial Flowgrow) extrem mit mit dest. Wasser zu einem 10%-Gebinde anmischen und diesen für 14-21 Tage Rationen verwenden?

Nachdem ich endlich wieder ein Aquarium habe lese ich hier wieder massig im Forum. Habe dadurch viele Erfahrungen meiner Aquaristiklaufbahn aufgearbeitet und neu bewertet. Konsistenz war glaube ich immer der Schlüssel zum Erfolg. Kann leider nicht mehr gewährleisten täglich zu düngen, daher eine Dosierpumpe, wäre ja eigentlich kein Problem, aber bei 1ml Mindestdosiermenge (eigentlich 5ml) und 40l netto doch eine Herausforderung.
Zum selber mixen fehlt mir das Chemikergen.

Cheers,
Daniel
Hebi
Posts: 207
Joined: 06 Dec 2008 18:39
Feedback: 3 (100%)
Postby Thumper » 12 Mar 2019 23:48
Moin Daniel,

für NPK haltige Dünger kannst du das tun. Bei Eisen und Spurenelementen bin ich mir nicht ganz sicher, ich meine es sollte klappen. Vielleicht sagt Robert ja noch was dazu.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1906
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby Wuestenrose » 12 Mar 2019 23:51
'N Abend...

Hebi wrote:tldr; Kann ich Dünger (auch den AR Mikro spezial Flowgrow) extrem mit mit dest. Wasser zu einem 10%-Gebinde anmischen und diesen für 14-21 Tage Rationen verwenden?

Das heißt, Du willst 1+9 verdünnen? Damit wird die Konservierung bis zur Wirkungslosigkeit verdünnt und ich habe große Zweifel, daß der Dünger bei Raumtemperatur 2 oder 3 Wochen durchhält. Tobias verwendet organische Säuren zum Ansäuern seiner Spurenelementedünger und die sind lecker Bakterienfutter. Ich entcarbonisiere meine Gießlösungen mit Citronensäure. Das dauert keine zwei Tage, bis die anfängt zu leben.

Grüße
Robert
结束很近。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6336
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Hebi » 12 Mar 2019 23:55
Danke Bene, Danke Robert,

dann spare ich mir das Experiment.

Mh dann muss ich mir was einfallen lassen. Und schon eskaliert es :D Eigenbau Dosierpumpe für Kleinstmengen?

Gruß, Daniel
Hebi
Posts: 207
Joined: 06 Dec 2008 18:39
Feedback: 3 (100%)
Postby Thumper » 05 Apr 2019 21:26
Moin,

größere Fläche an Pflanzen mit ~10cm Wurzel im Soil ersetzen:
Knapp über dem Boden abschneiden und die Wurzeln drin lassen oder vorsichtig rausziehen?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1906
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby Neuling » 01 May 2019 11:11
Hallo zusammen,

müsste noch mal eine Frage in denn Raum stellen zwecks DIY Co2 Reaktor.
Habe soweit alle Teile zusammen die Ich bestellen müsste.
Dabei ist in mir eine weitere Frage aufgekommen.

Die Schlauchanschlüsse ( vom Filter in den Reaktor ) mit oder ohne Gewinde.
Was ist aus eurer sicht besser sicherer ?

Gruß Daniel
Gruß Daniel
Neuling
Posts: 520
Joined: 29 Dec 2010 16:19
Feedback: 34 (97%)
Postby Thumper » 21 May 2019 15:48
Moin,

Thumper wrote:größere Fläche an Pflanzen mit ~10cm Wurzel im Soil ersetzen:
Knapp über dem Boden abschneiden und die Wurzeln drin lassen oder vorsichtig rausziehen?


Jemand schonmal gemacht und mag seine Erfahrung teilen?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1906
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby raidy » 21 May 2019 17:10
Frage:
Ein Becken mit 60 l und Garnelen läuft seit 4 Jahren ohne jegliche Änderung sehr gut. GH 5, KH3, ph 6.8-7.2, keine CO2-Zufuhr, kaum Düngung. Bewuchs eher mäßig (30% Bodendeckung), einfache Pflanzen + Netzgitterpflanzen.


Seit einigen Wochen passiert folgendes:
KH fällt und fällt bis <1, ph somit logischerweise auch bis 5.5, dann kommt nach spätestens 10 Tagen mein "Noteingriff". Ich wechsle 50% Wasser und stelle GH/KH neu ein (Leitungswasser GH 9, KH 6) . Und nun wiederholt sich alles von vorne. Früher hatte ich nur alle 4 Wochen Wasser gewechselt und KH/ph fielen nicht auffällig.. Das war 4 Jahre nicht so, woran könnte es jetzt liegen?

Einzige Änderung:
1) Neue LED-Beleuchtung seit 1 Jahr (aber es lief das eine Jahr ohne Probleme).
2 ) Es sind jetzt seit 12 Wochen ca. 30 Posthornschnecken drin, die sich übrigens hervorragend als Algenfresser bewähren.
3) Es wird mittels Dosierer minimal Dünger zugegeben. Aktuell (in mg/ l) Fe 0.5, Nitrat 8, Nitrit nicht messbar, PO 0.3 .
Aufkommende Algen waren übrigens der Grund, warum ich jetzt konstant leicht dünge und Schnecken eingesetzt habe.

Biogene Entkalkung? Weiß nicht, man sieht nichts an den Blättern.
Kann es sein, dass die Schnecken so viel Calcium für ihre Schneckenhäuser aufnehmen?

Gruß Georg
Das Bessere ist der Feind des Guten
User avatar
raidy
Posts: 128
Joined: 29 Jan 2019 15:02
Feedback: 1 (100%)
Postby Thumper » 21 May 2019 18:05
Moin,

raidy wrote:Frage

Biogene Entkalkung am Beckenrand sichtbar?
Ich habs mit vielen Posthörnern in meinen Medaka Becken auch hin und wieder Probleme mit KH und GH. Das sind auch so 20-25 Tiere auf 30L.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1906
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby raidy » 21 May 2019 18:32
Thumper wrote:Biogene Entkalkung am Beckenrand sichtbar?

Bene, ich würde sagen "Nein".


So was merkwürdiges habe ich in 40 Jahren Aquarium noch nicht erlebt.
Schlimm ist es nicht, so ein kleines Becken ist schnell neu eingerichtet. Aber den Grund würde ich schon gerne wissen.
Gruß Georg
Das Bessere ist der Feind des Guten
User avatar
raidy
Posts: 128
Joined: 29 Jan 2019 15:02
Feedback: 1 (100%)
Postby Nightmonkey » 21 May 2019 18:59
Hi,

Thumper wrote:Moin,

Thumper wrote:größere Fläche an Pflanzen mit ~10cm Wurzel im Soil ersetzen:
Knapp über dem Boden abschneiden und die Wurzeln drin lassen oder vorsichtig rausziehen?


Jemand schonmal gemacht und mag seine Erfahrung teilen?


ich hab bei mir mal Rotala Green gegen Limnophila Sessiliflora getauscht, habe alles samt wurzeln rausgezogen, langsam, vorsichtig ziehen und Filter aus, macht eine extreme Sauerei.
Ich habe die Stängel vorher bis auf wenige cm abgeschnitten das ich sie einzeln greifen konnte.
Soil war zu dem Zeitpunkt etwa 1,5 Jahre alt.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 340
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 21 May 2019 19:36
Hei...das mit KH und Ph weg, hab ich ständig in manchen Becken...krieg es auch nicht in Griff...
Pflanzenwachsen wie bekloppt...Schneckengehäuse sind immer zerfressen...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 3930
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Niclodemus » 22 May 2019 08:31
Moin Leute,

(Frage): In meinem Artemia Brutbehälter von JBL setzt sich permanent Salz an der Innenfläche ab, welches sich nur mühsam mechanisch beseitigen lässt. Eigentlich stört es mich nicht so sehr, verhindert jedoch den Einblick in das Gefäß. Hat jemand von euch eine bessere Lösung als "Schrubben"?

Viele Grüße, André
Niclodemus
Posts: 27
Joined: 02 Dec 2018 13:39
Feedback: 4 (100%)
Postby Plantamaniac » 23 May 2019 06:07
Hei, das ist im Winter bei mir auch...vor allem in den Blubberröhrchen.
Dann mach ich ein klein bisschen weniger Salz rein und es ist besser.
In kaltem Wasser bleibt es wohl nicht so gut gelöst.
Aber an den Wänden der Flaschen is ehr sowas wie Biogene Entkalkung und Biofilm.
Zusammen krieg ich das recht gut mit einer Flaschenbürste weg.
Mach ich aber nicht so oft, sondern spüle nur grob aus.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 3930
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
76 posts • Page 5 of 6
Related topics Replies Views Last post
Kurze Frage: Becken verschieben
by Denn!s » 09 Mar 2011 13:13
12 3962 by Denn!s View the latest post
30 Mar 2011 10:02
Antwort schreiben
by künstler » 09 Feb 2008 15:49
1 398 by Tobias Coring View the latest post
09 Feb 2008 15:54
Textpassage in eine Antwort einbinden
by rangersen » 23 Dec 2013 16:03
7 352 by Acciola View the latest post
25 Dec 2013 19:24
Frage zu Aussenfilter
by Andreas74 » 30 Jan 2013 18:51
1 281 by Red Sakura View the latest post
30 Jan 2013 19:41
Frage zu Aussenfilter
Attachment(s) by Andreas74 » 30 Jan 2013 18:56
17 1252 by Andreas74 View the latest post
22 Feb 2013 06:58

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests