Post Reply
15 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Hauerli » 13 Apr 2013 10:50
Hallo,

Ich habe über der Wasseroberfläche an den Scheiben immer so einen unschönen Kalkrand.
Nun meine frage was ihr für Tipps hättet diesen zu entfernen bei einem laufenden Becken.

Würde ungern mit Zitronensäure oder so rangehen die mir am ende ins Becken läuft.
Hauerli Photography

Grüße,
Max
Benutzeravatar
Hauerli
Beiträge: 291
Registriert: 07 Apr 2011 16:42
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon AQfreund » 13 Apr 2013 14:46
Kenne ich.

Ich nimm einfach nen neuen billigen Topfschwamm, davon die raue Seite.
Mit dem eigenen aq-wasser putzen.

... using Tapatalk...
AQfreund
Beiträge: 9
Registriert: 12 Dez 2012 18:49
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sascha0978 » 13 Apr 2013 19:29
Hallo Max

Ich habe erst neulich hier im Forum den Tip gelesen zum Scheibenreinigen einen "Schmutzradierer" zu verwenden.
Damit habe ich auch große teile von alten Kalkrändern (>10Jahre) entfernen können.
Den kann man für ein paar Euro im DM kaufen und dann einfach mit Aquariumwasser anfeuchten/nass machen.
Gruß
Sascha

http://www.flowgrow.de/db/aquarien/mein-delta-becken
Benutzeravatar
sascha0978
Beiträge: 50
Registriert: 13 Dez 2012 11:03
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Kalle » 14 Apr 2013 00:22
Hi Max,

hab mal alles möglich ausprobiert und bin vom JBL Blanki ziemlich begeitert. Das ist eine feine Stahlwolle, mit der man Kalk und harte Algen sehr gut wegbekommt. Mehr Tipps gibts hier.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1365
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon aqintense » 14 Apr 2013 09:06
Hi,

ich habe hier letztens den Tipp gefunden, den ich erst nicht glauben wollte: KH- von Tetra.
Hatte mir das Zeugs mal andrehen lassen, weil meine KH angeblich viel zu hoch wäre und nach einmaligen Gebrauch nie mehr benutzt.

Damit habe ich letztens mein leeres Becken sauber gemacht. Du kannst es aber auch vorsichtig bei einem laufenden Becken benutzen (es ist ja dafür gedacht...). Ich würde das Wasser einfach so weit ablassen, dass du bequem mit einem 10x10cm Filtervlies wischen kannst. Dann nur oben einen kleinen Fleck KH- auftragen und wischen. Dann sollte sogar im Normalfall nix ins Becken laufen - wenn doch (kommt natürlich auf die Beckengröße an) hat es im Normalfall auch keine großen Auswirkungen. Die Dosierung davon zum krassen Senken des pH-Wertes ist doch recht hoch. Bei einem Nano ist diese Methode also schon was gefährlicher ;-)

Aber zu deinem Schutz: Unbedingt Handschuhe anziehen. Das Zeugs ist pur ziemlich aggressiv für die Haut! Man braucht mit dem Filtervlies sogar nur ganz leicht über den Kalkrand zu gehen, das geht sofort weg - ohne Schrubben und Quietschen (wie ich dieses Geräusch der Schmutzradierer liebe! *kalt-den-rücken-runterlauf*)

Falls es dir nicht hilft, wollte ich den Tipp trotzdem nochmal hier loswerden für alle, die beim Neueinrichten und Saubermachen eines leeren Beckens darüber stolpern :lol:

Liebe Grüße,
Nils
aqintense
Beiträge: 15
Registriert: 03 Apr 2013 08:50
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Andreas74 » 14 Apr 2013 09:09
Hi Max,

den Blanki von JNL habe ich auch im Einsatz und muss sagen er hält was er verspricht. Ist zwar für einen handelsüblichen "Schwamm" relativ teuer aber damit lässt sich wirklich so ziemlich alles in einem normalen Glasaqua entfernen.

Kalle hat geschrieben:Hi Max,

hab mal alles möglich ausprobiert und bin vom JBL Blanki ziemlich begeitert. Das ist eine feine Stahlwolle, mit der man Kalk und harte Algen sehr gut wegbekommt. Mehr Tipps gibts hier.

VG Kalle
Gruss

Andreas

Mein 240er Woidwasser
Benutzeravatar
Andreas74
Beiträge: 398
Registriert: 27 Jan 2013 11:31
Wohnort: Niederbayern
Bewertungen: 16 (100%)
Beitragvon Marion » 14 Apr 2013 10:15
aqintense hat geschrieben:Hi,

ich habe hier letztens den Tipp gefunden, den ich erst nicht glauben wollte: KH- von Tetra.
Hatte mir das Zeugs mal andrehen lassen, weil meine KH angeblich viel zu hoch wäre und nach einmaligen Gebrauch nie mehr benutzt.

Damit habe ich letztens mein leeres Becken sauber gemacht. Du kannst es aber auch vorsichtig bei einem laufenden Becken benutzen (es ist ja dafür gedacht...). Ich würde das Wasser einfach so weit ablassen, dass du bequem mit einem 10x10cm Filtervlies wischen kannst. Dann nur oben einen kleinen Fleck KH- auftragen und wischen. Dann sollte sogar im Normalfall nix ins Becken laufen - wenn doch (kommt natürlich auf die Beckengröße an) hat es im Normalfall auch keine großen Auswirkungen. Die Dosierung davon zum krassen Senken des pH-Wertes ist doch recht hoch. Bei einem Nano ist diese Methode also schon was gefährlicher ;-)

Aber zu deinem Schutz: Unbedingt Handschuhe anziehen. Das Zeugs ist pur ziemlich aggressiv für die Haut! Man braucht mit dem Filtervlies sogar nur ganz leicht über den Kalkrand zu gehen, das geht sofort weg - ohne Schrubben und Quietschen (wie ich dieses Geräusch der Schmutzradierer liebe! *kalt-den-rücken-runterlauf*)

Falls es dir nicht hilft, wollte ich den Tipp trotzdem nochmal hier loswerden für alle, die beim Neueinrichten und Saubermachen eines leeren Beckens darüber stolpern :lol:

Liebe Grüße,
Nils


Eine Produktinfo über das KH- find ich gerade nicht, denke aber es hat die gleiche Wirkung wie Salzsäure. Ich hab meinen Kalkrand mit Salzsäure entfernt. Mit dieser kann man ebenso die KH und damit den PH senken. Hab in eine Schüssel AQ-Wasser getan und ein paar Tropfen Salzsäure rein.
Beim abgelassenen Becken dann einen AQ-Schwamm in diese Flüssigkeit eingetaucht und den Schwamm sehr gut ausgedrückt so dass keine Flüssigkeit runtertropft. Einen zweiten Schwamm hab ich beim Wischen unmittelbar darunter gehalten, so dass evtl. runterlaufende Tropfen von diesem aufgefangen werden und nicht ins Becken gelangen (wobei meine KH und mein PH eh sehr hoch sind und der ein oder andere Tropfen bei mir nicht schadet). Danach noch mit dem Schwamm mit purem AQ-Wasser ein paar mal drübergewischt bevor ich das Wasser im Becken wieder auffüllte. Funktioniert fix und ohne viel rubbeln :). WWerte haben sich nicht verändert.
Lg
Marion
Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 207
Registriert: 10 Mär 2013 12:18
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Hauerli » 14 Apr 2013 10:30
Sehr interessant !!

Schonmal vielen Dank für die Infos ich denke ich werde mal die Schmutzradierer Variante testen :) .
Hauerli Photography

Grüße,
Max
Benutzeravatar
Hauerli
Beiträge: 291
Registriert: 07 Apr 2011 16:42
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Julia » 14 Apr 2013 16:09
Hallo,
Ich benutze dafür immer Rasierklingen.

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk 2
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
Benutzeravatar
Julia
Beiträge: 741
Registriert: 29 Nov 2009 13:27
Wohnort: Würzburg
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Kalle » 14 Apr 2013 20:21
Hi Andy,

ich denke ich werde mal die Schmutzradierer Variante testen


schau halt, es gibt wohl welche mit und ohne Zusätze. Bei denen mit Zusätzen gibt es wohl einen Hinweis, dass keine Anwendung auf Oberflächen, die mit Essen in Berührung kommen, erfolgen soll.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1365
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon RobertS » 15 Apr 2013 16:34
Hallo,

ich benutze ganz ordinäre Stahlwolle aus der Drogerie für die Aquarienscheiben und löse damit auch den Kalkrand oben problemlos ab. Entgegen meiner anfänglichen Vermutung entstehen dabei wirklich keine Kratzer.
Damit bekommt man übrigens auch sehr gut abgerundete Ecken sauber.
Gruß
-Robert
Benutzeravatar
RobertS
Beiträge: 296
Registriert: 30 Mai 2012 16:39
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon epinephrin » 15 Apr 2013 16:37
Hi, ich verwende besagte Schmutzradierer... Scheiben reinigen ging nie einfacher. :grow:
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
epinephrin
Beiträge: 675
Registriert: 07 Sep 2010 16:29
Bewertungen: 43 (100%)
Beitragvon Tiegars » 16 Apr 2013 16:10
Hallo Daniel,

ist da nix drin bei dem Schmutzradierer? Habe bisschen bedenken das bei Wirbellosen einzusetzen.
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
Benutzeravatar
Tiegars
Beiträge: 966
Registriert: 10 Aug 2011 20:12
Wohnort: Grenzgebiet Waldshut
Bewertungen: 67 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 16 Apr 2013 16:16
Hi,
besser noch: Ceranfeldschaber (auf Rasierklingenbasis :D). Gibt es im Drogeriemarkt für kleines Geld inkl. Ersatzklingen.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon epinephrin » 16 Apr 2013 16:40
Hi, nein soweit ich feststellen kann ist das einfach ein weißer block aus irgendwas was gut reinigt.
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
epinephrin
Beiträge: 675
Registriert: 07 Sep 2010 16:29
Bewertungen: 43 (100%)
15 Beiträge • Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast