Post Reply
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Thilo » 22 Dez 2011 10:23
Hallo,

ich habe in meinem Becken in den letzten Tagen immer mal wieder ein Paar Hydra gesehen und entfernt. Es scheint jedoch so als würden sie sich deutlich schneller vermehren asl ich die befallen Pflanzenteile wegmachen kann. Ich habe jetzt schon ein wenig rumgegoogelt. So richtig tolle Seiten mit Informationen über Hydra habe ich aber noch nicht gefunden. Habt Ihr tolle Links für mich (oder eben die richtigen Suchbegriffe, manchmal steht man ja nur auf dem Schlauch).

Wenn ich denn weiß was die so sind und was die machen möchte ich die bestimmt loswerden. Ich habe bisher nur die Information, das es mit Salz gut gehen soll. Bin mir aber sehr unsicher in meinem Becken mit den Weichwasserpflanzen. Evtl. habt Ihr ja noch tolle Informationen zur Beseitigung.

Dankeschön schon im vorraus.

Gruß
Thilo
Benutzeravatar
Thilo
Beiträge: 329
Registriert: 27 Nov 2007 16:16
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Roland S. » 22 Dez 2011 11:33
Hallo Thilo,
http://www.aquamax.de/HG66.htm (Bernd Kaufmann) ein Link zu Hydra im Aquarium.

...immer einen grünen Daumen
:) Roland

... oh, fast vergessen... Spitzschlammschnecken fressen manchmal grüne Hydra... aber leider viel lieber richtiges frisches Grün :pfeifen: und daher sind sie nur mit Vorsicht zu verwenden
Roland S.
Beiträge: 68
Registriert: 23 Mär 2008 16:51
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon flashmaster » 22 Dez 2011 23:23
Hy Thilo

geh zum Tierarzt (dort bekommst du es billiger und in kleineren Abpackungen wie in der Apo) und hol dir Panacur in wässriger Lösung , keine Tabletten usw. die lösen sich schlecht auf
brauchst von der Lösung ca. 1ml auf 50l Wasser
geht auch geringer dosiert bei Hydren
nach 2 Tagen hast du Ruhe
entfernen bringt nichts ,
kurze Erklärung
wenn du einen Polypen in 1000 Stücke hackst , hast du 1000 neue Hydren (Polypen)
ich habe Panacur schon in meinen Pflanzenbecken und sogar in meinem Bee Becken eingesetzt
wenn man nicht überdosiert gibt es keine Ausfälle , nur Lungenschnecken (Apfelschnecken usw.) vertragen das Ganze nicht und müssen entfernt werden
Spritzschlammschnecken sollen angeblich auch helfen , meine haben bei meinen Tests einen rießen Bogen um die Hydren gemacht
ach noch ein Vorteil von Panacur , solltest du irgendwo Planarien imBecken haben , sind die auch gleich noch mit weg :D
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Bild
Benutzeravatar
flashmaster
Beiträge: 878
Registriert: 13 Jul 2010 21:56
Bewertungen: 100 (100%)
Beitragvon Thilo » 03 Jan 2012 14:05
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Dann gehe ich mal in mich, ob ich bereit bin die chemische Keule zu schwingen :? .
Es hat sich bei mir noch nicht zu einer Plage entwickelt. Ich tausche aber immer mal etwas hin und her und da möchte ich die nur ungern weitergeben.

Gruß
Thilo
Benutzeravatar
Thilo
Beiträge: 329
Registriert: 27 Nov 2007 16:16
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Anja » 03 Jan 2012 14:11
Hallo Thilo,

ein kurzes Flubenolbad scheint zu reichen, um die Hydren loszuwerden.
Schau mal dort: http://www.aquaristik-im-keller.de.tl/F ... -Hydra.htm
Viele Grüße
Anja
Benutzeravatar
Anja
Beiträge: 509
Registriert: 11 Jan 2009 21:26
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon channamassa » 03 Jan 2012 14:15
Hey ich hatte auch mal hydras und hab die eigendlich mit EC gekillt...

Gruß marcel
Benutzeravatar
channamassa
Beiträge: 143
Registriert: 23 Aug 2010 21:53
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon flashmaster » 03 Jan 2012 14:25
Hy Anja

Flubenol und Panacur enthalten die gleichen Grundwirkstoffe , komischer weise regieren Garnelen und die meisten Schnecken (außer Lungenschnecken) auf Panacur nicht negativ , auf Flubenol schon
so jedenfalls meine Erfahrung ,
ausserdem läst sich Flubenol schlechter im Wasser lösen und ist auch nur beim Tierarzt oder als Tabletten in der Apo erhältlich , nur das es in der Apo (zumindest bei uns hier) wesendlich teurer ist
nur mal so zur Erklärung :)

@marcel
ja auf EC reagieren Hydren meiner Erfahrung nach auch , aber dann muß man jeden "einzeln" einnebeln und ich gebe dir Brief und Siegel darauf das man welche übersieht
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Bild
Benutzeravatar
flashmaster
Beiträge: 878
Registriert: 13 Jul 2010 21:56
Bewertungen: 100 (100%)
Beitragvon channamassa » 03 Jan 2012 14:36
Hey ich hatte die dinger in nem knapp 30liter becken... da war die geschichte recht überschaubar und ich hab auch schnell reagiert... daher hast vielleicht recht....

Geholfen hat es aber trotzdem... und ich hab keine hydra mehr...

Gruß Marcel
Benutzeravatar
channamassa
Beiträge: 143
Registriert: 23 Aug 2010 21:53
Bewertungen: 10 (100%)
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Braune Hydra vulgaris
von Aquariophilo » 03 Jul 2014 11:52
9 579 von Aquariophilo Neuester Beitrag
28 Aug 2014 12:26
Erbanlagen von Hydra und Mensch ähnlich
von J4CKY » 17 Mär 2010 14:33
0 225 von J4CKY Neuester Beitrag
17 Mär 2010 14:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste