Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Fisch-Maxe » 26 Dec 2015 14:21
Hey,
ich interessiere mich für Welse und bin auf einen Ausdruck gestoßen den ich nicht richtig deuten kann. Vielleicht kann mich jemand belehren :)
Hier der außzug zum L137
Vergesellschaftung : Die Tiere sind nicht räuberisch, daher kann man sie ruhig mit kleineren
Fischen vergesellschaften. Lebendgebärende, Fadenfische, Zwergbuntbarsche, Barben, Salmler,
ja selbst Afrikanische Cichliden sind in der Vergesellschaftung in der Regel kein Problem.
Eine Gruppenhaltung ist in der Regel empfehlenswert. Es wäre schade, ihn alleine zu halten,
aber es wäre ohne Probleme möglich.
Der L 137 kann auch mit anderen Harnischwelsen vergesellschaftet werden, sie sollten allerdings nicht von
der selben Gattung sein, aus Gründen der """Hybridisierung""".
User avatar
Fisch-Maxe
Posts: 154
Joined: 22 Jul 2014 19:59
Feedback: 2 (100%)
Postby J2K » 26 Dec 2015 14:48
Hi,

die Geschichte mit der Biene und dem Blümchen kennst du mit Sicherheit :lol:
Wenn das zwei Fische unterschiedlicher Arten machen, kann auch etwas dabei herauskommen. Das Ergebnis nennt sich dann, ganz fein ausgedrückt, Hybride ... Angler nennen es einfach Bastard
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby Sumpfheini » 26 Dec 2015 15:07
Hi,
wobei der Unterschied zwischen Hybridisierung = Kreuzung u. "normaler" Fortpflanzung durch Befruchtung fließend ist. Züchter reden oft auch dann von Hybriden, wenn die Eltern zur selben Art, aber unterschiedlichen Unterarten, Zuchtlinien, Populationen usw. gehören. Die Biologen machen Artabgrenzungen teilweise auch daran fest, ob bei der Paarung fruchtbare Nachkommen zustandekommen (Bsp. Kreuzung zw. Pferd u. Esel: sterile Nachkommen). Bei Harnischwelsen mag es wohl auch so sein, dass sich manche Populationen von verschiedenen Fundorten im Aussehen deutlich unterscheiden (u. verschiedene L-Nummern bekommen haben), aber es strittig ist, ob man sie zu verschiedenen Arten zählen soll oder nicht, und sie evtl. fruchtbare Hybriden bilden können... aber darüber wissen hier andere sicher Genaueres. Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Hybride

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5221
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby stephan* » 26 Dec 2015 15:11
Hallo Maxe , nur ein Beispiel : Fische aus der selben Gattung können viele Standortvarianten bilden , die untereinander fruchtbare Jungen erzeugen . Bei Ancistrus und Corydoras aber auch bei anderen Arten , ist dies schon häufig vorgekommen . Wenn man die Dinge treiben lässt haben wir in unseren Aquarien bald einen Einheitsbrei und die optische Vielfalt ist verloren . Kein verantwortungsvoller Aquarianer kann so etwas wollen . Diese Mischlinge nennt man in der Aquaristik , Hybriden .
Grüsse Armin
User avatar
stephan*
Posts: 193
Joined: 31 Jul 2014 12:59
Feedback: 16 (100%)
Postby Fisch-Maxe » 27 Dec 2015 15:35
Tach Leute, vielen Dank für die schnelle Hilfe! Jetzt weis ich was gemeint ist! Dazu fällt mir ein Text ein:

Ein Anwalt fährt einmal im Jahr zu einem Kongress. Auf dem Weg dorthin übernachtet er immer im gleichen Motel. Er hat ein Verhältnis mit der Tochter des Motelbesitzers.
Einmal kommt er wieder auf seinem Weg in das Motel und findet die Tochter mit einem Baby im Arm.
"Von wem hast Du denn das Baby?" fragt der Anwalt.
"Von dir", antwortet das Mädchen.
"Ja, hättest Du doch was gesagt! Wir hätten doch heiraten können!"
"Ja", meint sie, "ich hab das mit meiner Familie besprochen. Dann haben wir aber beschlossen, lieber einen Bastard als einen Anwalt in der Familie.""

:tnx:
User avatar
Fisch-Maxe
Posts: 154
Joined: 22 Jul 2014 19:59
Feedback: 2 (100%)
5 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests