Post Reply
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon MarcelR » 20 Nov 2008 20:22
Hallo!
Hab mal ein bissl im Netz geschnüffelt und bin über mehrere Artikel über Heilerde im AQ gestoßen. Darin stand, dass Heilerde super für das Wohlbefinden der Fische, Paarungsverhalten und Farbidentizität sei. Außerdem soll das Wasser nach der Anwendung glasklar werden. Wie wirkt sie sich auf die Pflanzen aus? Es ist ja doch ein feines Tongranulat. Hat jemand Erfahrung damit?

Gruß Marcel
MarcelR
Beiträge: 145
Registriert: 29 Okt 2008 18:09
Wohnort: Dresden
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Jasmin » 21 Nov 2008 17:22
Hallo Marcel,

von Heilerde als Filtermaterial habe ich noch nie gehört. Aber ich habe aus Heilerde (pulverförmig) schon Kügelchen geformt, mit Flüssigdünger versetzt und als Bodengrunddünger verwendet.
Gruß :winke:
Jasmin
Benutzeravatar
Jasmin
Beiträge: 74
Registriert: 23 Feb 2008 21:39
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Sabine68 » 21 Nov 2008 18:46
Hallo Marcel,

lies mal hier

Heilerde im Aquarium

oder hier

Erfahrung mit Easy Life FFM

Manchmal hilft die Suche :wink:
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
Benutzeravatar
Sabine68
Team Flowgrow
Beiträge: 2108
Registriert: 16 Mai 2007 20:13
Wohnort: Mayen
Bewertungen: 24 (100%)
Beitragvon Hardy » 21 Nov 2008 19:07
Hai...
Nur noch mal herausgestellt: Heilerde & EL FFM sind zwei ganz verschiedene Sachen (mit einer teilweisen, geringen Wirkungsüberschneidung).
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
Benutzeravatar
Hardy
Beiträge: 1141
Registriert: 26 Feb 2008 10:50
Wohnort: München (Südrand)
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Bratfisch » 21 Nov 2008 23:01
Hallo Marcel.

MarcelR hat geschrieben:Es ist ja doch ein feines Tongranulat.


Nein, es ist Löss. Löss kann Tone in unterschiedlichen Anteilen enthalten. Alles weitere wie üblich im Welt-Gehirn: http://de.wikipedia.org/wiki/Löss

Eigene Erfahrung:

Ich habe Luvos Heilerde "fein" in zurückliegender Zeit einigemale in´s Wasser gegeben. Eine vergleichende Meßung der Klärwirkung gegen Easy Life FFM ist mir technisch ob nicht vorhandenem Trübungsmeßgerät nicht möglich, aber es klärt das Wasser auch. Es tut sich da was. Ja. Die weitaus bessere Klärwirkung erhalte ich jedoch wenn ich z.B. am Tage der Filterpflanzenernte die Mulmschicht im Filterbecken zum Teil mit hochziehe und das Zeug dann eine Zeitlang im Wasserkreislauf umläuft. Auch hier kann ich wiederum keinen meßtechnischen Vergleich anbringen aber der Mulm klärt das Wasser MINDESTENS so gut wie das Easy Life-Produkt.

Wobei nicht gesagt ist dass nun jeder Mulm gleich aktiv / "sticky" / entladend / adsorptiv / wie auch immer wirkt ,aber ein gesunder, "hungriger" Mulm ist prinzipiell nix anderes als ein chemisch-physikalischer Mikro- und Makroteilchenmagnet- tauscher, der Staubmopps und Ölbinder des Wassers. Dies wird auch ein Grund sein warum man mit einem HMF, so sein Mulm denn gesund, gierig und kapazitiv nicht überlastet ist, immer glasklares Wasser geliefert bekommt.

Mit dem HMF typischen "Nachteil" des Nährstoffdiebstahls. Untenrum. :- (

Ich sehe insgesamt keinen Grund Heilerde anzuwenden weil man entsprechende Nährstoffe auch anders in´s Becken bekommt, ad hoc oder depotiert, man das Wasser auch auf natürlichem Wege klar bekommt und weil der Staub regelmäßig und für angestrebt längere Standzeiten von Jahren bei z.B. vorhandenem feinkörnigen Quarzsandboden wie ich ihn verwende, dessen Poren irgendwann zuschmiert, was nicht Sinn der Sache ist, und wer seinen Boden absaugen muß macht was falsch.

Gibt also keinen wirklichen Grund das Zeug dem Aquarium auf den Kopf zu streuen. Easy-life auch nicht. Letzteres halte ich jedoch als praktisch nebenwirkungsfreies "Medikament" in einer Flasche für einen wie auch immer gearteten Notfall vor weil es als Zeolith nachgewiesene und im Gegensatz zur Heilerde deutlich potentere chemische Austausch- / Adsorptionskapazitäten besitzt.





Ingo
Zuletzt geändert von Bratfisch am 21 Nov 2008 23:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bratfisch
Beiträge: 392
Registriert: 22 Nov 2007 15:05
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Bratfisch » 21 Nov 2008 23:16
Hallo Jasmin.

Jasmin hat geschrieben:Aber ich habe aus Heilerde (pulverförmig) schon Kügelchen geformt, mit Flüssigdünger versetzt und als Bodengrunddünger verwendet.


Wie datt dann *?* Hasse da noch Uhu mit reingerührt oO? Heilerde fällt doch, wenn in schmalbandigen Volumenverhältnissen überhaupt zur Nassformung überredbar, schon beim Angucken von Wasser mit´m Fernglas wieder aus´nander. In geeigneter Mischung mit Wasser hätte das Zeugs wahrscheinlich sogar das Zeug zum thixotropen Fluid ...

Bist Du sicher das Du Heilerde mit Deinen gottgebenen Werkzeugen geformt hast und nicht irgendein aufgetontes und quellfähigeres Plagiat?




Ingo
Benutzeravatar
Bratfisch
Beiträge: 392
Registriert: 22 Nov 2007 15:05
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarcelR » 22 Nov 2008 16:30
Danke für die Antworten.

Hab den Beitrag über Heilerde hier im Forum garnicht gefunden. Ist aber Interessant zu wissen, was so alles ins AQ "gekippt" wird...
Hab es in ganz geringen Mengen mal versucht. Mal schauen, was draus wird!

Gruß Marcel
MarcelR
Beiträge: 145
Registriert: 29 Okt 2008 18:09
Wohnort: Dresden
Bewertungen: 2 (100%)
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
!!!DER AQUARIUM TRACK!!!
von bratpfanne » 30 Jan 2007 16:23
12 1643 von dukey Neuester Beitrag
06 Feb 2007 20:49
10. Zierfische & Aquarium
von kurt » 11 Sep 2007 10:44
33 2592 von Goborg Neuester Beitrag
13 Okt 2007 00:35
Genervt vom Aquarium
von flo » 06 Apr 2008 16:30
22 1749 von Mark1 Neuester Beitrag
07 Apr 2008 09:30
Mit Wunde in's Aquarium???
von GeBu » 13 Okt 2008 09:48
7 1115 von Ortin Neuester Beitrag
30 Jul 2013 13:36
Das Aquarium - Infotag
Dateianhang von Tobias Coring » 15 Okt 2008 08:37
2 1124 von MattesHH Neuester Beitrag
25 Okt 2008 13:20

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast