Post Reply
22 posts • Page 1 of 2
Postby J4CKY » 26 Oct 2009 11:18
Hallo,

am Wochenende war bei uns in Erlangen/Nürnberg "Lange nacht der Wissenschaften".

Ich habe mir einen Vortrag über fluoreszierende Tiere angehört und davor einen über Genveränderung.

In den USA werden Zebrabärblinge Genverändert das die in verschiedenen Farben leuchten. Auch im Dunklen. In Deutschland ist das natürlich verboten weil sie gentechnisch verändert sind.

Finde es ziemlich Krass diese Labortiere zu verkaufen.

Bye Tobi

http://www.glofish.com/
Image
Gruß Tobi
300 Liter Gemeinschaftsbecken Mein Becken als Thread
18,75L DREAM CUBE Mein DREAM CUBE 18,75L Thread
User avatar
J4CKY
Posts: 117
Joined: 03 Sep 2009 14:21
Location: Erlangen
Feedback: 2 (100%)
Postby Ben » 26 Oct 2009 11:21
Hi Tobi,

das ist krasse Tierquälerei.
Wir haben da im GF einen riesen Thread...

Grausame Sache :wand: .

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby mighty muffin » 26 Oct 2009 13:00
Hi,

auch wenn ich die sowas alles andere als toll finde... Aber warum ist das Tierquälerei?

Haben die Fische dadurch körperliche Gebrechen o.ä.? Eigentlich sehen sie doch nur anders aus...

Ob das jetzt toll ist, Fische genetisch zu verändern, sei mal dahingestellt, aber grausam?

Grausam sind genetisch veränderte Schweine, die von ihrem eigenen Gewicht Gelenksbeschwerden bekommen, oder Kühe, deren Euter fast platzen aufgrund der extremen Milchproduktion, oder auch Hühner die in Legebatterien leben müssen mit blutigen Füßchen und ohne je Tageslicht zu sehen..... aber leuchtende Fische?

Beste Grüße,
Muffin :D
Image
User avatar
mighty muffin
Posts: 396
Joined: 15 Mar 2009 18:59
Location: Hamburg
Feedback: 6 (100%)
Postby J4CKY » 26 Oct 2009 13:32
in der natur werden sie auch nicht lange überleben würde ich jetzt mal so sagen, da sie voll auf sich aufmerksam machen und dann gefressen werden.
Gruß Tobi
300 Liter Gemeinschaftsbecken Mein Becken als Thread
18,75L DREAM CUBE Mein DREAM CUBE 18,75L Thread
User avatar
J4CKY
Posts: 117
Joined: 03 Sep 2009 14:21
Location: Erlangen
Feedback: 2 (100%)
Postby mighty muffin » 26 Oct 2009 13:41
Aber das sind Zuchttiere für's Aquarium ;)

Beste Grüße
Image
User avatar
mighty muffin
Posts: 396
Joined: 15 Mar 2009 18:59
Location: Hamburg
Feedback: 6 (100%)
Postby SebastianK » 26 Oct 2009 14:10
Hi,

das ist echt krass, würde das nie unterstützen, aber Tierquälerei ist es auch nicht! Wems gefällt, soll sich die Fiecher holen, ich finds hässlich! Kennt ihr noch die tattowierten Fische? Das ist Quälerei

http://www.faz.net/s/Rub0D783DBE76F14A5 ... ~SMed.html

Gruß

Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3151
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby chilli » 26 Oct 2009 14:12
Also zunächstmal glaube ich nicht daß die wirklich im Dunkeln leuchten. Da ist immer von Schwarzlicht die Rede, sieht bei youtube auch danach aus.

Und für Tierquälerei halt ich das auch nicht.

Aber daß sowas einfach nicht sein muß, das sehe ich genauso. Völlig unnötig.
Gentechnik mag ja teilweise sinnvoll sein, wenn damit Hungernde ernährt werden können zb.. Aber zur reinen Belustigung, einfach weils "cooler" aussieht... geht mal garnicht..

Gruß, Chilli
chilli
Posts: 75
Joined: 10 Feb 2009 12:06
Location: Berlin
Feedback: 4 (100%)
Postby flo » 26 Oct 2009 14:52
Hi,

Ben wrote:das ist krasse Tierquälerei."


Das stimmt nicht. Ich finde man sollte da wenn schon eine sachliche Diskussion führen, anstatt mit Smiley-Argumenten und Übertreibungen anzukommen. Will dich nicht persönlich angreifen, aber das ist nunmal meine Meinung dazu.


Diese Fische wurden ursprünglich in Singapur zur Abwasserüberwachung hergestellt . Damit man den Zufluss des Abwassers, den z.B. Chemiekonzerne in Flüsse leiten, sofort unterbrechen kann, sobald die Fische auf Stressfaktoren mit Änderung ihrer Fluoreszenzeigenschaften reagieren. Der Vorteil ist, dass diese Fische auf eine Vielzahl von toxischen Verbindungen oder Hormone und zudem hochsensibel reagieren, besser als übliche Testverfahren und zudem permanent.

Also durchaus eine sehr sinnvolle Idee.

Muffin wrote:Ob das jetzt toll ist, Fische genetisch zu verändern, sei mal dahingestellt


Es kommt doch immer darauf an, Nutzen und Risiken gegeneinander abzuwägen.
Ich finde es nur idiotisch, sich einfach pauschal auf irgendein Feindbild einzuschiessen. Gentechnik eignent sich nunmal sehr gut, weil sich viele Leute darunter wenig vorstellen können.Mittlerweile wurde ja auch die Nanotechnik als Feindbild entdeckt. Es ist schließlich immer gut, ausreichend Feindbilder zu haben, ansonsten verlieren manche Gruppierungen schnell ihre Daseinsberechtigung. Mit Angst wird nämlich auch von vermeintlichen Skandal-Aufklärern viel Geld verdient. Man sollte niemandem alles glauben, weder Wissenschaftlern, noch diesen vermeintlichen Kämpfern für die "gute Sache". Deshalb sollte man, bevor man emotionale Schnellschüsse abgibt, erstmal gaaaaanz langsam und ruhig nachsehen, wie überhaupt die Faktenlage ist. Viele befürchtete Risiken der Gentechnik konnten mittlerweile widerlegt werden, werden von Gegnern aber trotzdem aufgeführt, da diese meistens wohl leider nicht die Nucleic Acid Research, Nature oder ähnliche Fachpresse lesen, es nicht verstehen oder nicht glauben.
Man muss nicht alles machen, was möglich ist, aber auch nicht alles pauschal und unreflektiert verteufeln, wenn man gar nicht weiss, um was es genau geht.

Noch ein Beispiel ist z.B. dieser Impfstoff gegen die Schweinegrippe. Ob man sich impfen lassen soll oder nicht darum geht es mir gar nicht, da bin ich mir auch noch nicht sicher. Allerdings wurde zur Herstellung dieses Impfstoffs in der Presse geschrieben, es würden Tumorzellen benutzt um den Impfstoff herzustellen und schon schrien einige Leute "Tumorzellen, die sind ja verrückt, die wollen uns umbringen". Unsinn, es handelte sich nämlich gar nicht um Tumorzellen, sondern um Zellen mit Tumoreigenschaften. Damit sind Zelllinien gemeint, die wie Krebszellen unbegrenzt wachsen ohne nach einigen Teilungen kaputt zu gehen (also immortalisiert sind). Das sind allerdings keine richtigen Krebszellen und nicht gefährlich.
Ich wollte dies nur mal als aktuelles und anschauliches Beispiel nennen, wie schnell aus Unwissen und Desinformation ein völlig falsches Bild entsteht.



Sebastian wrote:Wems gefällt, soll sich die Fiecher holen, ich finds hässlich!


Ich finde sie auch unheimlich hässlich. Aber sie waren ja auch nicht dazu gedacht, schön zu sein.


lg, Flo
flo
Posts: 530
Joined: 21 Mar 2008 16:46
Location: Rhein-Main
Feedback: 2 (100%)
Postby unkraut » 26 Oct 2009 15:37
Image
Soll jetzt aber keine verspätete Wahlwerbung sein :) Finds nur passend.
Gruß Sebastian - 200l - Red Point - Red Point v2
User avatar
unkraut
Posts: 217
Joined: 09 Oct 2009 15:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Wirbelmann » 26 Oct 2009 16:11
Hallo,

flo wrote:Ich finde sie auch unheimlich hässlich. Aber sie waren ja auch nicht dazu gedacht, schön zu sein.


und häßlich sind sie nun auch wieder nicht, nur ungewohnt weil bunt.

Gruß Hans
User avatar
Wirbelmann
Posts: 358
Joined: 31 Aug 2007 09:06
Location: Oberösterreich
Feedback: 0 (0%)
Postby Ben » 26 Oct 2009 16:33
Hi Leute,

für mich ist es Tierqüälerei, da die die ganze Zeit leuchten (stimmt das nun?).
Also ich würde mich auch sehr unwohl fühlen, wenn ich die ganze Zeit leuchten würde.

Das stimmt nicht. Ich finde man sollte da wenn schon eine sachliche Diskussion führen, anstatt mit Smiley-Argumenten und Übertreibungen anzukommen. Will dich nicht persönlich angreifen, aber das ist nunmal meine Meinung dazu.


Kein Problem :).

Dein Argument mit der Abwasserüberwachung war mir nicht bekannt.
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby mighty muffin » 26 Oct 2009 16:46
Ben wrote:Also ich würde mich auch sehr unwohl fühlen, wenn ich die ganze Zeit leuchten würde.


:bier: Die beste Antwort ever :bonk: :mrgreen:

Aber mal im ernst: Die Tiere leuchten nicht. Sie fluoreszieren. Und das meines Wissens nach auch nur, wenn sie unter einem bestimmten Licht (Schwarzlicht) betrachtet werden. Das ist im Übrigen auch nicht schmerzhaft, frag mal Deine Zähne. Die "leuchten" nämlich auch unter Schwarzlicht :D

@flo:

Den wissenschaftlichen Hintergrund kannte ich nicht. Danke für die Info.
Aber die Diskussion, ob Genmanipulation jetzt sinnvoll ist oder nicht, habe ich nicht losgetreten. Solange ein Tier unter der Veränderung nicht zu leiden hat, bin ich da recht neutral eingestellt.

Beste Grüße,
Muffin :D
Image
User avatar
mighty muffin
Posts: 396
Joined: 15 Mar 2009 18:59
Location: Hamburg
Feedback: 6 (100%)
Postby Ben » 26 Oct 2009 17:11
Hi Flo,

dass das nicht schmerzhaft ist ist mir klar.

Und die Aussage bezog sich auf die Vermutung dass sie immer leuchten und folglich auch Nachts.
Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, auch wenn sie nur fluoreszieren, dass das keinen erheblichen Einfluß auf deren Verhalten hat. Und das ist für mich schon eine Art leiden.

LG Ben
User avatar
Ben
Posts: 871
Joined: 03 Nov 2007 22:11
Location: Bonn
Feedback: 22 (100%)
Postby Beetroot » 26 Oct 2009 17:38
Hallo,

also ich finde diese Veränderungen an Tieren, besonders rein zur Belustigung des Menschen oder um ein geschäft zu machen absolut daneben. Ich bin dem gentechnischen Eingriff in die Natur neutral bis kritisch eingestellt. Mag ja so manch hilfreiches zur Medikamentenforschung oder ähnliches dabei sein was ich gerade noch i.O. finde, aber in die Breite Masse zu ziehen um z.B. finanzielle Erfolge daraus zu erzielen ist meiner Meinung nach absoluter Shit.

Diese Fische wurden ursprünglich in Singapur zur Abwasserüberwachung hergestellt . Damit man den Zufluss des Abwassers, den z.B. Chemiekonzerne in Flüsse leiten, sofort unterbrechen kann, sobald die Fische auf Stressfaktoren mit Änderung ihrer Fluoreszenzeigenschaften reagieren. Der Vorteil ist, dass diese Fische auf eine Vielzahl von toxischen Verbindungen oder Hormone und zudem hochsensibel reagieren, besser als übliche Testverfahren und zudem permanent.

Meiner Ansicht nach geht es hier auch nur wieder darum wirtschaftlicher zu werden, da gibts mit sicherheit Verfahren mit denen man sowas auch nachweisen kann, nur eben mit viel höheren personellen und zeitlichen Aufwand. Mag ja sein das die Fische zu diesem zweck gezüchtet wurden, aber trotzdessen schießt es ja über das eigentliche Ziel hinaus!

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby J4CKY » 26 Oct 2009 19:59
hi,
mighty muffin wrote:Aber das sind Zuchttiere für's Aquarium ;)


es sind eben keine zuchttiere, es sind Gentechnisch veränderte Zebrabärblinge.
bin etz kein profi, aber es gibt:
vermehrung = das was da ist, miteinander vermehren
züchtung = man nimmt 2 tiere mit Eigenschaften, die man bei dem nachkommen haben möchte (muss ja ncht klappen)
Gentechnisch verändern = genau den einen teil in den GENen verändern(rausschneiden aus anderen GENen nehmen)

also bevor GENtechnisch veränderte Kühe rumlaufen sollen erst mal kleine tierarten die sich schnell vermehren und eh nicht gegessen werden GENverändert werden. das sie allerdings in den freien handel kommen, hmm na ja find ich nicht so besonders veranwortungsvoll. der fortschitt lässt sich nicht aufhalten, aber man sollte immer kontollieren was passiert bzw damit nix passiert.

möchte da mal kurz auf wikipedia hinweisen

Wikipedia wrote:GloFish aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

GloFish (engl. glow fish = „Leuchtfisch“) ist der Markenname für einen gentechnisch modifizierten Zebrabärbling (Danio rerio), der als Folge des gentechnischen Eingriffs fluoresziert.

1999 wurde an der National University of Singapore das für das grün fluoreszierende Protein (GFP) codierende Gen aus der Qualle Aequorea victoria in das Genom eines Zebrabärblings kloniert. Die so gentechnisch veränderten Fische fluoreszieren bei Tages- oder Kunstlicht. Der ursprüngliche rein wissenschaftliche Ansatz war es, einen Modellorganismus zu schaffen, mit dem die Wasserqualität mittels Fluoreszenzänderungen überwacht werden kann. Später kamen als Varianten noch die Farben Rot – aus dem Genom einer Koralle – und Gelb aus einem anderen Quallengen hinzu. Die so gentechnisch veränderten Zebrabärblinge kamen dann später als Haustiere in den Handel. Es sind die ersten gentechnisch veränderten Tiere, die als Haustier erhältlich sind.

Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) äußerte in einer Stellungnahme vom 9. Dezember 2003 keinerlei Bedenken bezüglich der Umweltverträglichkeit und eines möglichen Risikos für die öffentliche Gesundheit.[1] Der Vertrieb der Fische ist in den USA ohne Genehmigung möglich. In der Europäischen Union ist der Vertrieb und die Zucht gentechnisch veränderter Tiere dagegen verboten. 2007 tauchten zum ersten mal illegal eingeführte fluoreszierende Zebrabärblinge in Deutschland auf.


byebye Tobi
Gruß Tobi
300 Liter Gemeinschaftsbecken Mein Becken als Thread
18,75L DREAM CUBE Mein DREAM CUBE 18,75L Thread
User avatar
J4CKY
Posts: 117
Joined: 03 Sep 2009 14:21
Location: Erlangen
Feedback: 2 (100%)
22 posts • Page 1 of 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests