Post Reply
15 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Nachtschrat » 06 Sep 2013 17:22
Liebe Leidensgenossen (der Aquariensucht),

nachdem ich jetzt seit neustem die Wasserwechsel mit einem Gartenschlauch, der bis in die Küche reicht, durchführe, wollte ich mal bei Euch nachhorchen ob jemand vielleicht eine Idee hat, wie man dieses leidige Spritzen bzw. den starken Druck etwas mindern kann.
Ich hab son normalen Gartenschlauchkopf davor, drehste schwach auf spritzt es in alle Richtungen, drehste stark auf hauts dir den Soil um die Ohren.

Sprich am Liebsten würde ich irgendwas vor den Schlauch tun, dass man mit halbwegs Druck Wasser ins Aquarium pumpen kann ohne die Umgebung in ne Riesenpfütze zu verwandeln oder Löcher in den Soil zu brennen.

Gibts hier irgendwelche Erfahrungswerte hierzu?

Vielen Dank schonmal.

P.s. Da ich hier im Forum sehr gute Erfahrungen mit der Lichtberatung DIY-LED hatte, wollt ich hier mal einen kleinen Snapshot aus meinem Aquarium posten. Auch mit einfachem DIY-LED wuchern die Pflanzen wie irre und bilden bisher auch prächtige, rote Farben aus ;)

Viele Grüße
Max
Benutzeravatar
Nachtschrat
Beiträge: 13
Registriert: 02 Jul 2013 10:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Stevie » 06 Sep 2013 18:38
Hey Max,

probier es doch einfach mal mit einem Ventil ;) gibt es auch als als Direktanschluss an einen Wasserhahn.

Klick

lg
Steffen
Stevie
Beiträge: 139
Registriert: 12 Mär 2013 12:44
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon kunzi » 06 Sep 2013 21:11
Hi,

oder sowas
http://www.amazon.de/Gardena-648102-Spritz-Brause-8102-20/dp/B0001E41AU/ref=sr_1_12?s=garden&ie=UTF8&qid=1378498071&sr=1-12&keywords=gardena+brause

konnte ich auch schon oft auf Bildern von Wasserwechseln sehen.

lg Bastl
Grüße
Sebastian
Benutzeravatar
kunzi
Beiträge: 870
Registriert: 16 Feb 2010 10:44
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 06 Sep 2013 21:22
Hallo, dashier hab ich unter anderm im Garten.
http://www.amazon.de/Gardena-2041-50-Regulier-Spritze-Plus-Zoll/dp/B0001E3THG/ref=sr_1_88?s=garden&ie=UTF8&qid=1378498743&sr=1-88&keywords=gardena
Mit dem Dreher kann man wirklich sehr genau die Wassermenge einstellen und absolut nichts tropft.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3295
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Nachtschrat » 07 Sep 2013 00:11
Hi zusammen,

schonmal vielen Dank für das zahlreiche Feedback.
Also das Problem ist ja, dass ich son Ventil bereits habe, aber es einfach nicht richtig gebacken bekomme das Aquarium da anständig aufzufüllen.
Wenn ich das Ventil sehr schwach aufdrehe, dann hat das so eine Sprühfunktion, dass die komplette Umgebung vom Aquarium mit eingenässt wird und es ewig dauert.
Drehe ich hingegen das Ventil auf, dann muss ich mir sorgen machen, dass mein Soil planiert wird.

Vielleicht gibt es ja da ne Technik um das Wasser trotzdem ins Becken zu bekommen,
Könnte man da eventuell nochmal irgendwas vor das Ventil spannen, so dass der Wasserstrahl so schwach wird, dass er das Soil nicht wegspült und trotzdem nicht durchs Zimmer spritzt?

Vielen Dank schonmal für Eure Tipps.
Viele Grüße
Max
Benutzeravatar
Nachtschrat
Beiträge: 13
Registriert: 02 Jul 2013 10:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sascha0978 » 07 Sep 2013 05:42
Hallo Max

Gegen das Löcher im Soil "brennen" kannst du auch einfach einen Teller auf das Soil legen.
Auf diesen lässt du dann das Wasser laufen.
Gruß
Sascha

http://www.flowgrow.de/db/aquarien/mein-delta-becken
Benutzeravatar
sascha0978
Beiträge: 50
Registriert: 13 Dez 2012 11:03
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Anja87 » 07 Sep 2013 06:24
Guten Morgen!
ich nehme seit einigen Jahren diese hier http://www.pumpendiscounter.de/ReigaGbR-p3154h671s673-Rehau-Revolver-Braus.html , stelle den Wasserstrahl so ein wie ich es haben möchte und klemme die Brause zwischen meiner Verstrebung und Abdeckung. Ganz easy :D
Gruß Anja
Gruß Anja
Benutzeravatar
Anja87
Beiträge: 134
Registriert: 04 Mai 2012 19:22
Wohnort: Aachen
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Treshorre » 07 Sep 2013 07:16
hi,
ich hau ma meine geniale idee raus. :D
ich hab ne 0,5l pet-flasche genommen, n loch in den deckel, wo der schlauch durch passt, den dann mit silikon eingeklebt, so dass er bis ca 2/3 in der flasche ist. dann oben an der wölbung der flache schlitze rein geschnitten.
so geht der druck gegen den flaschenboden und gut iss. funzt einwandfrei :thumbs:
kann auch gern n bild beifügen
MFG Marcel

db/images/tanks/thumbnail/die-lichtung-51e65aaa17296.jpg
Treshorre
Beiträge: 67
Registriert: 09 Mai 2012 17:23
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Nachtschrat » 07 Sep 2013 23:21
Wow Leute,

das sind ja schonmal sehr gute Ideen.

@Anja: Habe heute mit nem Kumpel sein neues Becken eingerichtet und da hatten wir auch son Teil, war überrascht wie problemlos das damit ging. Scheint jedenfalls wesentlich sanfter zu funktioniern als mein Ventil.
Der hat damit das neue Becken komplett aufgefüllt ohne Folie und Küchenpapier und nur minimals Soil weggespült.

Das mit der Cola Flasche ist ne ziemlich geile Idee. Genau sowas in der Art hab ich gesucht. Wenn ich mir das grade in Gedanken durchspiele scheint das eine Kinderleichte Sache zu sein und dabei sehr sicher. Ich werd das wohl mal ausprobieren.

Vielen Dank schonmal für den tollen Input an Alle. :)
Viele Grüße
Max
Benutzeravatar
Nachtschrat
Beiträge: 13
Registriert: 02 Jul 2013 10:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon alex1978 » 08 Sep 2013 10:52
Hallo,

die Idee mit der Flasche würde ich gern sehen.
Kannst du bitte ein Bild hochladen. :thumbs:
Danke.
Liebe Grüße

Alex
Benutzeravatar
alex1978
online
Beiträge: 527
Registriert: 28 Jan 2010 22:30
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Bewertungen: 25 (100%)
Beitragvon Nachtschrat » 08 Sep 2013 12:12
So liebe Leute,

ich hab mich ma an der beschriebenen Schlauchaufsatzkonstruktion provisorisch versucht und es war sehr erfolgreich. War nochmal ne Stufe einfacher.

Hier mal ein Foto, wie ich das gelöst habe. Allerdings erstmal mit Küchenpapier und der Hand drum rum - sozusagen als Silikon Ersatz ;)



Gut, da ich alleine war und noch keine Möglichkeit gefunden habe, das irgendwie bei mir einzuhängen hat das noch etwas gespritzt beim rein oder rausnehmen. (Schließlich muss ich ja erst noch in die Küche rennen ;)

@Marcel: Nochmal Danke für die einfache, aber geniale Idee. Wie befestigst du die Konstruktion bei Dir (hochkant) im Aquarium? Hast Du da zufällig auch noch ne praktische Lösung für?

@Eimerträger: Den Dreh-Anschluss für den Schlauch in der Küche oder Bad gibts für zwei Euro von Gardena im Baumarkt, den Schlauch (13m) inkl. Ventile gibts bei Obi von der Eigenmarke schon für 14,99 Euro. Die Flasche Coke fürn Euro inklusive einmal Durstlöschen. D.h. insgesamt zahlt ihr mit allem drum und dran nicht mal 20 Euro. Ich hatte zuerst überlegt mir das Wasserwechsel-Set aus dem Zoogeschäft zu holen, aber das kostet mehr als doppelt soviel und ist vermutlich auch nicht einfacher zu bedienen.
Viele Grüße
Max
Benutzeravatar
Nachtschrat
Beiträge: 13
Registriert: 02 Jul 2013 10:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon jörg » 08 Sep 2013 13:14
Hallo zusammen,
warum so kompliziert das ganze, man nehme von Eheim das Ansaugrohr inkl. den kleinen Korb am Ende, sichere das ganze mit einer Schelle, und fertig ist das ganze, und man hat keine Probleme mehr.

Viele Grüße

Jörg
jörg
Beiträge: 211
Registriert: 04 Jun 2010 11:31
Wohnort: Birkenfeld bei Pforzheim
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Treshorre » 08 Sep 2013 13:48
Hier habt ihr n Foto.
Flasche ist zwar schon ein wenig zerdötscht, aber das tut dem ganzen nicht weh ;-)

Dateianhänge

MFG Marcel

db/images/tanks/thumbnail/die-lichtung-51e65aaa17296.jpg
Treshorre
Beiträge: 67
Registriert: 09 Mai 2012 17:23
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Nachtschrat » 13 Sep 2013 17:31
So liebe Leute,

ich habe Marcels Idee für mein Aquarium adaptiert und das erste Mal seit dem einen großen Wasserwechsel gemacht.

Die Anwendung war mega easy, es hat wirklich NULL gespritzt. Das Soil hat sich NULL bewegt und das Becken lief ohne, dass ich irgendwas festhalten musste ruck-zuck voll.

Fazit: (Fast) Kein Wassereimerschleppen mehr, super Zeitersparnis und danach muss man auch wenig Boden / Scheibenwischen. :tnx:


Viele Grüße
Max
Benutzeravatar
Nachtschrat
Beiträge: 13
Registriert: 02 Jul 2013 10:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Kalle » 13 Sep 2013 23:17
Hi,

ich mache es ähnlich wie Marcel. Das ist viel besser als jede Brause.
Weil ich mein Wasser mit recht hohem Druck über eine Pumpe ins Becken gebe, lasse ich den Flaschenhals oben offen (ohne Silikon), damit die Luft, die durch meine Pumpe ins Wasser kommt, sich nicht mit dem Wasser verteilt, sondern schön oben raus blubbern kann. Die Schlitze sind bei mir deswegen auch deutlich größer und im unteren Drittel der Flasche angebracht.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1365
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
15 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Wasserwechsel - Wie?
von stievo » 06 Mai 2010 17:12
3 627 von alex1978 Neuester Beitrag
06 Mai 2010 20:42
Wasserwechsel
von Harald Soßna » 06 Dez 2012 22:30
8 487 von scottish lion Neuester Beitrag
07 Dez 2012 11:42
Wasserwechsel beim neuen AQ vereinfachen
von Aqua2Tom » 18 Mär 2017 19:11
0 260 von Aqua2Tom Neuester Beitrag
18 Mär 2017 19:11
Likes gesucht!
von Arami Gurami » 18 Dez 2012 21:36
6 640 von Acciola Neuester Beitrag
20 Dez 2012 18:45
Votinghilfe gesucht!
von Arami Gurami » 06 Feb 2013 16:32
15 751 von Stefan 34 Neuester Beitrag
11 Feb 2013 19:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste