Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby moskal » 29 Dec 2018 17:39
Hallo,

in letzter Zeit ist öfters zu lesen, daß nach Pflanzenlieferungen z.B. Clados oder Utricularia aufgetaucht sind oder daß aus dem nichts Riccia wächst, da wird aber dann nicht von neuen Pflanzen berichtet.

Ich von meiner Seite aus kann berichten, daß alles von dem oben genannten hier immer mal wieder Erscheinung hat und in 2 Aquarien die Clados nicht weichen wollen. Find ich allerdings nicht so dramatisch, in den Cladobecken sind Tiere die sich über den Aufwuchs der sich in den Cladopolstern befindet freuen. Absolut bestes Zucht und Aufzuchtfutter.
Von meinen momentan 11 Aquarien sind 9 Cladofrei, in 10 gibts keine Utricularia, in 9 sind nur Moose die ich da auch reingetan habe und Riccia finde ich momentan nirgends, das kommt aber in bisher jedem Aquarium irgendwann und geht dann auch wieder. Jetzt kann ich aber kein Erscheinen oder verschwinden von z.B. Clados mit neuen Pflanzen oder einschleppen aus anderen Aqaurien erklären. Kann sein, daß alles verdeckt ständig vorhanden ist und wenn ich mir die Erfahrungen von anderen Aquarianern anhöhre, glaube ich, daß es praktisch keine Clado/Riccia/Utricularia/Fremdmoosfreie Aquarien gibt. Das alles ist auch schon bei anderen ohne in der näheren Zeit vor dem Auftauchen neue Pflanzen/Tiere eingesetzt zu habe erschienen. In Anlagen in denen es das davor nicht gab.

Was ich damit sagen will: Ich glaube man kann das Auftauchen von unerwünschter Biomasse nicht auf die letzten Pflanzen schieben die eingesetzt wurden. Vorrausgesetzt daß augenscheinlich nichts von alle dem an den eingesetzten Pflanzen vorhanden ist. Z.B. Clados bilden Zoosporen die sogar als Dauerstadien taugen. Das kommt wie Cyanos nötigenfalls mit dem Wasser aus der Leitung oder als Luftplankton. Ich glaube auch nicht, daß sie sich tatsächlich aus einem Aquarium entfernen lassen. Kann natürlich auch sein, daß die ganzen Plagegeister in dem einen Aquarium nicht auftauchen weil sie von Pflanzenwuchs und gewünschten Mikroorganismen in Schach gehalten werden aber verdeckt immer da sind und bei Rahmenbedingungsänderung nach vorne preschen. Mir kommt ein Clado/Algen/sonstwasfreies Aquarium vor wie eines ohne Cyclops. Das gibt es nicht. Was meint ihr?

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1359
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Thumper » 29 Dec 2018 18:09
Moin,

ein Kumpel von mir hat in 2 Pflanzenbecken mittlerweile die Clado. Angefangen hat es in einem Becken, da haben wir beide im anderen Becken 0 Spuren gesehen. Nach dem Umsetzen von 1-2 Pflanzen war die Clado auch in dem anderen Becken obwohl(!) die beiden Pflanzen sichtbar frei waren.
Ich denke, dass sich Clado - wenn man sie einmal eingefangen hat - super schnell über freie Sporen im Wasser/Wasserfilm an Pflanzen verbreiten kann und dann - sobald die Nährstoffe stimmen - sich schlagartig breit macht.
Ich sehe es aber auch so wie du, in der Clado kommen gerade Kleinstfische (Corydoras Hastatus in diesem Fall) super durch.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2725
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 43 (100%)
Postby moskal » 29 Dec 2018 20:47
Hallo Bene,

Ich denke, dass sich Clado - wenn man sie einmal eingefangen hat - super schnell über freie Sporen im Wasser/Wasserfilm an Pflanzen verbreiten kann und dann - sobald die Nährstoffe stimmen - sich schlagartig breit macht.

Genau deshalb denke ich, daß es praktisch keine Cladofreien Aquarien gibt sondern nur welche in denen sie ausbrechen und welche in denen sie im Hintergrund bleiben. Ich glaube sie sind wie viele andere Algen einfach überall.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1359
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby nik » 30 Dec 2018 14:02
Hallo Helmut,

moskal wrote:Hallo,

in letzter Zeit ist öfters zu lesen, daß nach Pflanzenlieferungen z.B. Clados oder Utricularia aufgetaucht sind oder daß aus dem nichts Riccia wächst, da wird aber dann nicht von neuen Pflanzen berichtet.

...

Was ich damit sagen will: Ich glaube man kann das Auftauchen von unerwünschter Biomasse nicht auf die letzten Pflanzen schieben die eingesetzt wurden. Vorrausgesetzt daß augenscheinlich nichts von alle dem an den eingesetzten Pflanzen vorhanden ist. Z.B. Clados bilden Zoosporen die sogar als Dauerstadien taugen. Das kommt wie Cyanos nötigenfalls mit dem Wasser aus der Leitung oder als Luftplankton. Ich glaube auch nicht, daß sie sich tatsächlich aus einem Aquarium entfernen lassen. Kann natürlich auch sein, daß die ganzen Plagegeister in dem einen Aquarium nicht auftauchen weil sie von Pflanzenwuchs und gewünschten Mikroorganismen in Schach gehalten werden aber verdeckt immer da sind und bei Rahmenbedingungsänderung nach vorne preschen. Mir kommt ein Clado/Algen/sonstwasfreies Aquarium vor wie eines ohne Cyclops. Das gibt es nicht. Was meint ihr?

Gruß, helmut

hm, dass Cyanos aus dem Wasserhahn kommen halte ich schon für ziemlich anstrengend - würde es aber nicht ausschließen. Bei (exotischer) Clado aus dem Hahn bin ich nicht mehr dabei. Für U. gibba, Riccia und Moose wird das wohl niemand diskutieren wollen.

Clado ist mir halt immer sehr auffällig gewesen, weil es sie in der (langen) Zeit, als ich näherungsweise jede Alge hatte, mir völlig unbekannt war - auch in der Zeit als das mit meinem Umgang mit Algen ziemlich gut zu funktionieren begann und die Aquarien nicht nur augenscheinlich sondern auch sehr, sehr stabil algenfrei waren. Ich kenne Clado noch nicht einmal 10 Jahre! Und - schlimmer noch - seit dem ich sie erlebe, muss ich auch noch feststellen, dass die unter meinen Bedingungen zum Explodieren neigt! Immer! Und genau das - die für Clado ausgezeichneten Bedingungen in meinen Becken - ist auch der Grund für meine Sicherheit, dass die Clado nach einer erfolgreichen Bekämpfung (klappte bis auf das erste Mal mit mehr oder weniger Aufwand immer) verschwunden ist und blieb und bei entsprechender Sorgfalt (Vermeidung eines Clado-Imports) in keinem einzigen Fall, bei durchaus nicht wenigen betroffenen Becken, wieder auftauchte!

Die für mich ungewöhnlich häufige Verwendung von Ausrufezeichen ist darauf zurück zu führen, dass ich dich als Vertreter der "immer-vorhanden-Theorie" annehme und ich da Unterschiede mache. In meinen Becken blüht Clado selbst in kleinsten Spuren immer und ich kann für jedes Mal die zugehörige Pflanze benennen mit der ich die Clado importiert hatte. Weil sie bei mir so prächtig gedeiht, ist sie sie immer zuerst und deutlich an der entsprechenden Trägerpflanze zu sehen - und aus den gleichen Gründen bin ich auch sicher, dass ein Becken von mir, in dem ich über Monate keine Clado sehe auch keine Clado drin ist- gleich in welcher Form. U. gibba, Riccia auch nicht - wobei ich weiß, dass auch von denen nur kleinste Fitzelchen als Import genügen.
Bei Cyanos gehe ich übrigens davon aus, dass es näherungsweise unmöglich ist die aus einem System raus zu bekommen. Viele Algen wohl auch nicht. Bei Rotalgen nahm ich an, die könnten komplett raus sein, hatte da aber ein beeindruckendes Aha-Erlebnis mit Pinselalgen, die ich bei mir für näherungsweise ^^ unmöglich hielt.
Könnte man jetzt sagen, so, d.h. latent könnte es auch mit der Clado sein - allerdings mit einem erheblichen Unterschied: Rotalgen können sowieso nur sehr, sehr schlecht bei mir, während Clado bei mir Bombenwuchsbedingungen vorfindet.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Öhrchen » 30 Dec 2018 16:17
Hi,

zumindest würde ich nicht davon ausgehen, daß derjenige, aus dessen Pflanzen Clado, Riccia und Co auftauchen, auch davon wußte. Also keine Gleichgültigkeit, oder gar böse Absicht, unterstellen.
Selbiges gilt auch für Planarien und sonstige ungeliebte Fauna, das nur bebenbei.
Manchmal sieht man es im Herkunftsbecken wirklich nicht. Und die Gewächse/Fauna tauchen erst unter anderen Bedingungen auf.
Wenn ich Pflanzen abgebe, sage ich inzwischen immer dazu, was sie mitbringen könnten. Oft ist es egal, weil z.B eh schon Clado vorhanden ist.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1365
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Vortrag über Moose im Aquarium in Stellingen
by schnecken-maike » 06 Nov 2011 09:18
0 255 by schnecken-maike View the latest post
06 Nov 2011 09:18
Vortrag über Moose, Ak Wasserpflanzen Baden-Württemberg
by moskal » 27 Jun 2017 07:57
3 376 by Sumpfheini View the latest post
27 Jun 2017 10:59
Wie versende ich Moose/Wie versende ich Stengelpflanzen?
by Larsmd » 10 Dec 2008 18:34
4 540 by GeorgJ View the latest post
10 Dec 2008 20:25

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests