Post Reply
53 posts • Page 1 of 4
Postby moskal » 24 Feb 2019 09:40
Hallo,

es wird Frühling, die Tage werden länger und bei den Carnivoren regt sich Leben. Ein paar Fotos von eben:

alles zusammen wächst in diesem 6cm Topf:
den ich mir eigentlich wegen der Utricularia bisquamata die im Vordergrund zu sehen ist auf einer Sommerfeier des botanischen Garten Ulm gekauft hatte. Die war als Unkraut bei der Venusfliegenfalle dabei. Die zwei Sonnentauarten und die ganze andere Flora waren wohl als Sämlinge oder Sporen auch schon vorhanden aber nicht zu sehen. Ich habe nichts dazugesetzt. Schönes Unkraut.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1330
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Wuestenrose » 24 Feb 2019 10:57
Mahlzeit…

Sehr nett, gefällt mir :thumbs:


Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6591
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Thumper » 24 Feb 2019 12:07
Moin,

dann muss ich doch auch mal auspacken ;)

Cephalotus follicularis. Durch die Überwinterung aktuell etwas grün, aber das wird wieder.
38793
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2700
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 42 (100%)
Postby Öhrchen » 06 Mar 2019 20:58
Hallo,

meine Venusfliegenfalle blüht(e) wieder.

Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
online
Posts: 1355
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby moskal » 26 Apr 2019 17:44
Hallo,

Utricularia bisquamata hat sich aus dem Winter zurückgemeldet

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1330
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Wolke » 26 Apr 2019 18:44
Hallo,
Nach vielen Jahren habe ich mich vergangenen Herbst noch einmal an Carnivoren getraut. Es wurden die üblichen Verdächtigen, eine Venusfliegenfalle, die auf den Namen Audrey hört, und ihr Nachbar, Herr Sonnentau. Audrey hat im Gemüsefach überwintert und mich nur wenige Wochen nach dem Auftauen mit drei Blütenständen überrascht. Ich nehme es als gutes Zeichen, dass ich nicht allzu viel verkehrt gemacht habe. :grow:

Inzwischen beginnt der erste Blütenstand Samen auszubilden. Auch daran werde ich mich versuchen, wenn es soweit ist.

Attachments

Viele Grüße,
Biene
Wolke
Posts: 76
Joined: 07 Apr 2013 19:59
Location: BO
Feedback: 1 (100%)
Postby moskal » 27 Apr 2019 12:29
Hallo,

geblüht hat die Venusfliegenfalle bei mir noch nicht. Wahrscheinlich ist die Überwinterung bei 10-15C dafür zu warm.

aber die Droseras entickeln sich prächtig:
und Roridula gorgonias hat sich um eine Trauermückeninvasion gekümmert:

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1330
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Öhrchen » 27 Apr 2019 13:17
Hallo,

meine Venusfligenfallen haben gar nicht überwintert, standen bei Raumtemperatur. Die größere hat trotzdem geblüht.

So sieht mein Sonnentau auch aus, voll mit Trauermücken. Ich werde die Biester nicht los :keule:
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
online
Posts: 1355
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby moskal » 27 Apr 2019 17:43
Hallo Stefanie,

Trauermücken können wenn viele Pflanzen da sind die auf anstau gegossen werden echt nerven. Ich schütte mittlerweile einen Fingerbreit alten Aquariensand auf die Erdoberfläche der Töpfe.

Spannend daß bei dir der Sonnentau voll von Trauermücken ist, da gehen sie bei mir fast nicht ran. den füttere ich schon mit Blütenpollen. Die Roridula ist dagegen fast paniert. Da werde ich mich demnächst nach der Symbiose-Wanze umsehen.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1330
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Öhrchen » 27 Apr 2019 18:32
Hi,

doch, der Sonnentau sitzt voll. Die Blätter rollen sich aber nicht ein, wie beim Fang größerer Insekten. Ich weiß gar nicht, ob die Pflanze die Trauermücken so verwerten kann?

Gegen die Mistviecher habe ich schon alles versucht, auch Sand auf der Oberfläche. Hilft nix, sie kommen immer wieder.
Ich habe jetzt mal wieder Nematoden bestellt. Die werden mit dem Gießwasser verteilt, und sie fressen die Larven der Trauermücken. Das funktioniert immer eine Weile, und die Plage läßt nach (bei gleichzeitigem Einsatz von Gelbstickern). Nur leider schaffe ich es nicht, die Nematoden am Leben zu erhalten, irgendwann trocknet doch mal die Erde aus, und dann sind sie hinüber.
Das Gute an den Nematoden ist, man kann sie auch an Orchideen und Carnivoren gießen, mit Osmosewasser eben.
Mit dem öligen Lizetan von Bayer habe ich mich das nicht getraut, und das wirkt auch nur begrenzt bis gar nicht gegen die Plage.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
online
Posts: 1355
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Plantamaniac » 28 Apr 2019 06:00
Hallo...habe eben was gesucht und dabei bin ich auf Karnivorendünger gestoßen.
zb. den hier:
https://www.amazon.de/GREEN24-Karnivoren-D%C3%BCnger-fleischfressende-Carnivoren-Fl%C3%BCssigd%C3%BCnger/dp/B01AUIWD5G/ref=pd_lpo_vtph_86_tr_t_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=4K498SWST3E8T3X3WM1H

Düngt ihr? Weil eigentlich heißt es überall, das man das nicht machen soll?
Man hat mir auch gesagt, man soll sie nicht füttern, weil die Fangorgane dann kleiner werden, weil sie satt sind.
Was jetzt?
Meine Karnivoren sind immer relativ klein und mickrig und ich frage mich, wie die Gärtnereien und Discounterzulieferer immer diese prachtvollen Teile hinkriegen?
Dieser Dünger hat
1%N

1,6% P203

2,4% K20

Kann ich mir das auch aus Aquarebelldüngern zusammenmischen?
Noch lieber noch eine Düngerflasche?

Letztes Jahr hab ich auch endlich lebendes Sphagum ergattern können und versuche das gerade auf Masse zu ziehen, damit ich meine Karnivoren darin anpflanzen/sähen kann. Und noch für einige andere Verwendungszwecke.
Bis jetzt haben meine Karnivoren immer nicht sonderlich lange gelebt. bzw. waren recht unschön...
Aber ich kann es einfach nicht lassen...immerwieder hüpft mir so ein Teil in den Einkaufswagen :grow:
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4184
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Wuestenrose » 28 Apr 2019 08:47
Morgen…

Plantamaniac wrote:Kann ich mir das auch aus Aquarebelldüngern zusammenmischen?

Nö, jedenfalls nicht in einer Düngerflasche.

Der Makro Basic NPK ist mit seinen NPK = 0,56 : 0,19 : 3,92 viel zu Kalium-lastig. Der Makro Spezial N passt mit seinen 1:13 : 0 : 1,2 zwar besser. Allerdings müsste man ihn zwecks Anhebung des Phosphat- und Kaliumgehalts mit Kaliumdihydrogenphosphat und Kaliumsulfat aufhübschen. Das geht aber nicht, weil es sonst zu Ausfällungsreaktionen im Dünger kommt.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6591
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 28 Apr 2019 09:27
Nachtrag:

Nachbauen (ohne Spurenelemente) läßt sich der Dünger ziemlich einfach, vorausgesetzt, man kommt an Ammoniumnitrat:

7,671 Gramm Kaliumdihydrogenphosphat
23,805 Gramm Ammoniumnitrat und
6,188 Kaliumsulfat

in soviel Wasser, daß die Gesamtmenge der Düngelösung 250 ml ergibt, macht den Grren24-Dünger.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6591
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby moskal » 28 Apr 2019 09:33
Hallo,

so der Carnivorenkenner bin ich nicht, das kam über Utricularia und Aldrovanda, das baut sich jetzt erst in Richtung klassische Fleischfresser aus.
Zumindest meine Drosera und Dionaea sind sehr sehr pflegeleicht: Torf/Sand, Vollsonne, Anstaugießen mit Osmose/VE/Regenwasser, viel Frischluft auf keinen Fall Terrarium mit Stauluft. Ab und zu ein Tropfen Aquariendünger im Gießwasser schadet wahrscheinlich nicht. Ich habe im Untersetzer zwei-drei Kügelchen Osmocote und ein paar Krümel angerottetes saures Buchenlaub liegen.

Ich schätze, daß die Baumarkt Dicounterpflanzen eher die Behandlung in den Läden nicht vertragen und auf den Schreck hin von optimaler Pflege zu wenig Licht und Leitungswasser das zeitliche segnen.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1330
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Öhrchen » 28 Apr 2019 09:56
Hallo,

düngen habe ich mich bisher nicht getraut, war aber auch nicht nötig. Ich denke, es hängt viel mit dem Substrat zusammen - da nehme ich fertig angemischtes Carnivorensubstrat aus dem Gartenmarkt. Das scheint gut zu sein, zumindest wachsen die Pflanzen.
Regelrecht "füttern" tu ich nicht. Wenn ich mal eine Motte oder Mücke erwische, die noch zappelt, dann geht die schon an eine der Pflanzen. Aber die Carnivoren stehen im Sommer draußen, da erwischen sie immer mal was.

Rundblättriger Sonnentau ist mir jetzt das zweite Mal über Winter eingegangen.
Eine Nephentes (Kannenpflanze) auch, aber die war eine "gerettete" aus dem Kaufland, mag also an der Qualität der Pflanze gelegen haben.

Neuzugang ist eine winterharte Sarracenia, da bin ich gespannt, wie die sich macht.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
online
Posts: 1355
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
53 posts • Page 1 of 4

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests