Post Reply
80 posts • Page 2 of 6
Postby robat1 » 14 Jan 2014 12:28
Hallo.

Sehr schade dass ich das jetzt erst entdecke.
Wenn man heute Abend noch was hinterher bestellen könnte wäre ich dabei. Denke dass das im Zeitaler von eMails noch klappen könnte.

Sonst halt zähneknirschend bei der nächsten Bestellung.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby aquapunk » 14 Jan 2014 23:06
Oh je...
Ich importiere seit 15 Jahren Fische, Pflanzen, Reptilien, Insekten etc. Ich kann dir aus Erfahrung sagen, du bist gerade sehr optimistisch. Ich will dir den Spaß nicht verderben, wenns klappt, umso besser, dann haben alle Beteiligten was davon. Leider habe ich deinen Thread erst jetzt entdeckt, sonst hätte ich dir folgendes früher gesagt:

EMS liefert mal so,mal so. Rechne mal mit 4-6 Tagen bis das Paket von Borneo in Frankfurt ist. Die Händler packen 1-2 Tage vorher ein. Sind 8 Tage. Dann kommt der Zoll und jetzt wirds lustig. In Indonesien darf EMS KEINE Wasserpflanzen annehmen. Folglich ist dein Paket nicht als verderbliche Ware deklariert. Es liegt also auf einem riesigen Stapel beim Zoll und wartet geduldig, bis einer dort Bock hat. Wenn du Glück hast hat der Beamte so wenig Bock, dass er es gleich duchwinkt. In der Regel aber wird das Paket durchleuchtet, sie stellen fest, da is was drin, was so nicht geht und das Paket kommt zum Ansprechpartner bei der Post. Das dauert mindestens eine Woche, eher 10-14 Tage. Sind wir also schon bei fast 20 Tagen. Der Postmensch trägt das Paket zum Veterinär. Am Flughafen Frankfurt gibt es aber nur einen Veterinär, der für die Pflanzenbeschau zuständig ist. Das Risiko, dass der Urlaub hat oder krank ist bzw. einfach viel zu tun hat tragen alle gleich. FedEx, UPS, DHL, EMS. Wenn du aber mit DHL o.ä. verschickst, statt $30 eher $150 oder mehr Porto zahlst um dir ein paar Tage zu sparen, dann kannst du auch gleich das Paket richtig deklarieren lassen. Sprich es wird direkt bei Ankunft rausgefischt und kommt direkt zum Veterinär. Wenn der Veterinär nichts findet, die Papiere in Ordnung sind und alles passt, dann ist das Paket 1-2 Tage später bei dir. In der Summe irgendwas zwischen 18 und 24 Tage. Kann man im Tracking super mitverfolgen und nervös aufs nächste Update warten.
Nach diesen 18-24 Tagen machst du dein Päckchen auf, nimmst die Pflanzen raus, sortierst alles für alle Mitbesteller, packst am nächsten Tag die Pflanznen wieder ein und schickst sie für weitere 1-2 Tage mit der Post zum Endkunden. Was da ankommt und wie die Pflanze reagiert, wenn sie dann die Umstellung von emers auf submers meistern muss ist klar.

Tobias hat schon recht. Wenn der Veterinär was findet, das Gesundheitszeugnis nicht exakt mit dem Lieferschein oder der Rechnung übereinstimmt, dann dauerts, oder die Pflanzen werden vernichtet. 90% der Gesundheitszeugnisse sind gekuft. Da steht irgendwas drauf. Dort ist das Wurscht, den Stress hast du. Wenn du Glück hast, darfst du nach Frankfurt fahren und versuchen das vor Ort zu klären. Wenn du Pech hast fragen die gar nicht und stempeln dein Paket als nicht einfuhrfähig.

Auf den Fotos siehst du Pflanzen mit mehreren Rhizomen. Das was du bekommst sind Pflanzen mit 3-6 Blättern. Wenn das nicht so ist, dann bestelle ich in Zukunft gerne bei dir mit. Die meisten Arten die du aufgelistet hast sind mir unbekannt und sicher weitere Handelsnamen für bereits bekannte Sorten. Das ist nichts unübliches, zeigt aber auch oft, dass der Händler selbst nicht viel Ahnung hat. Ich beziehe meine Pflanzen nur von Aquascapern, nicht von Händlern vom Markt. Denn es gibt zweierlei: Händler die selbst Spass an Pflanzen haben. Die kennen sich aus, sind etwas teurer und sammeln selbst. Die sammeln nur emerse Pflanzen und lassen immer einen Teil der Population stehen, damit diese sich erholen kann. Die anderen Händler nehmen alles mit was sie kriegen können um jetzt ne schnelle Mark zu machen. Auch da ist Nachhaltigkeit ein Thema und billig nicht wirklich die erste Wahl.

Zuletzt darfst du die Kosten für Zoll, Veterinär, Einfuhrumsatzsteuer nicht vergessen. Und wenn du das in einer Gewissen Menge betreibst, sprich einführst, dann musst du, egal ob du Gewinn machst der nicht, irgendwann ein Gewerbe anmelden. Somit zahlst du von deinem Verkaufspreis 19% direkt ans Finanzamt und später nochmals deine Einkommenssteuer.

Ich habe hier im Forum gerade einen Schwung Pflanzen verkauft den ich selbst vor 6-12 Monaten gekauft habe. Ein paar Pflanzen waren sogar recht frisch. Ich mache es wie du: Ich will Pflanzen für mein Becken, bestelle ein paar mehr und dann schau ich. Meine Pflanzen lagen bei 15-19€ pro Stück. Darauf spielst du ja evtl. auch sicher an. Aber ich kann dir versichern, das ist der Selbstkostenpreis plus evtl. 1€ oder so für die Arbeit. Ich habe gestern 14 Stunden Pflanzen gepackt. Jede einzeln in einen Zip Lock Beutel (10 Cent pro Beutel) und in einen Luftpolsterumschlag (0,50€ pro Sück). Das sind bei deinen Preisen fast 10% der Summe. Kosten sumieren sich.

Und die goldene Regel: Mitimport oder nicht...Verkaufe oder biete niemals was an, was du nicht in der Hand hast! Das kann nur Ärger, Enttäuschung und lange Gesichter geben.

Ich habe, genau wie du jetzt, vor über 15 Jahren gedacht: "Das ist doch kein Act, ich importiere mal selbst was". Heute weiß ich genau was ich da mache, damals war es ein Desaster, dass mich zig tausend Euro gekostet hat.

Ich will dir wie gesagt den Spass nicht verderben und freue mich wenns klappt. Bin sehr auf die Bilder gespannt, wenn die Pflanzen da sind. Mit etwas Glück hast du eine tolle und günstige Quelle gefunden. Mit Pech ein Haufen Geld verbrannt, Und das Wünsche ich wirklich keinem!
aquapunk
Posts: 688
Joined: 05 Nov 2012 15:42
Location: Wald-Michelbach
Feedback: 180 (100%)
Postby robat1 » 15 Jan 2014 18:02
Hallo aquapunk ....,

da hast du dir aber richtig Mühe gegeben die Leute vor dem selber Importieren abzuschrecken.

Ich hab mit einem Kumpel auch schon Pflanzen aus Fernost importiert und die Pflanzen waren in 14 Tage da und waren in einem guten Zustand und der Zoll wollte zum Glück auch nichts von uns.

Ich bin ein bisschen Enttäuscht!
Deine Pflanzen sind grad bei mir angekommen und ich suche an den jeweils 6-blättrigen Pflänzchen (bei 2 von 3 Portionen) mit zum Teil nur 2 kleinen Wurzeln nach dem Plus bei deinen Portionen von dem du geschrieben hast.
Ist die übliche Handelsgröße für 17€ nur 4 blättrig?

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby aquapunk » 15 Jan 2014 18:45
Jeder soll und darf seine Erfahrungen machen. Kein Problem. Der Beitrag war nur eine sehr deutliche Darstellung dessen, was in der Regel so passiert. Und vielleicht hilft es ja aus meinen Erfahrungen zu lernen.
Deine Pflanzen aus Fernost waren 14 Tage unterwegs. Stell dir vor die wären weitere 10-14 Tage beim Zoll gewesen. Reine Glückssache.

Wenn du nicht zu 100% zufrieden bist, dann tut mir das natürlich leid. Eine PN wäre da nett gewesen. 4-6 Blätter sind je nach Art nichts ungewöhnliches. Wenn du hier in der Sammelbestellung mitgemacht hast, dann hast du ja den Vergleich. Das Plus ist, dass die meisten der Pflanzen ein Jahr submers gehalten wurden, und dadurch wesentlich schneller wachsen.

Ist alles wirklich nicht böse gemeint. Ich hab wortwörtlich zig tausend Euro mit dem Importspass versenkt. Und weiß wie ärgerlich das ist.
aquapunk
Posts: 688
Joined: 05 Nov 2012 15:42
Location: Wald-Michelbach
Feedback: 180 (100%)
Postby gartentiger » 15 Jan 2014 19:28
Hi,

Ist die übliche Handelsgröße für 17€ nur 4 blättrig?


Je nach Sorte ist das günstig oder teuer oder einfach absolut normal für submerse Ware.

lg Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Töpfchenrutscher » 15 Jan 2014 19:35
Servus,

eine ganz elementare Regel, die man beim Handel mit Pflanzen und Tieren in der Tat niemals brechen sollte:
aquapunk wrote:Verkaufe oder biete niemals was an, was du nicht in der Hand hast!


Zudem höre ich hier in diesem Thread immer wieder den Begriff "Veterinär" = Tiermediziner. Was aber hat ein Tiermediziner mit der Pflanzenbeschau bei der Einfuhr zu tun :?

Gruß
Stefan
Nur ein totes Cyanobakterium ist ein gutes Cyanobakterium!
Töpfchenrutscher
Posts: 34
Joined: 10 Mar 2012 10:31
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby Acciola » 15 Jan 2014 19:44
Hi Stefan,

der sucht nach Tieren zwischen den Pflanzen :wink:

Bei Importen von lebenden Pflanzen wird ein phytosanitäres Zeugnis benötigt, trotzdem wird bei der Einfuhr eine Beschau durchgeführt, ob sich Schädlinge oder Krankheiten an den Pflanzen befinden.
Den Job macht beim Zoll der Veterinär mit, auch wenn kein Tier eingeführt wird.

Grüße,
Olaf

ps. gab es jetzt eigentlich Bilder o. eine Antwort, wie viel Pflanze man für das Geld bekommt???
30er Cube "Cribbed Roots"
Beste Grüße,Olaf
User avatar
Acciola
Posts: 567
Joined: 12 Dec 2011 16:28
Feedback: 61 (100%)
Postby robat1 » 15 Jan 2014 20:04
Hi Chris,

Je nach Sorte ist das günstig oder teuer oder einfach absolut normal für submerse Ware.

Das mag schon sein, aber geschrieben hat Matze das nicht und es waren meine ersten Bucs die ich kaufte, also hab ich etwas dumm geguckt nach den Bildern die ich vor dem Kauf sah.

So find ich es um so wichtiger dass das mal geschrieben wird was man für 17€ erwarten darf.

Schließlich gibt's auch solche Angebote für 17€.
resources/image/56499/IMG_1175.jpg
Würde mich nicht wundern wenn die mir ein Geschäftemacher vor der Nase weg geschnappt hat.

Das Plus ist, dass die meisten der Pflanzen ein Jahr submers gehalten wurden, und dadurch wesentlich schneller wachsen.

Mein Plus ist, dass ich es hier geschrieben habe und nicht im Verkaufsthema, obwohl ich der Meinung bin dass das eigentlich dort in den Verkaufstext gehört.
Handels übliche Portion sagt nichts aus, bevor man nach der Bestellung zum ersten mal gestaunt hat!

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby gartentiger » 15 Jan 2014 20:12
Hi Robert,

Schließlich gibt's auch solche Angebote.


Das war eindeutig zu billig :pfeifen:

Das mag schon sein, aber geschrieben hat Matze das nicht und es waren meine ersten Bucs die ich kaufte, also hab ich etwas dumm geguckt nach den Bildern.

So find ich es um so wichtiger dass das mal geschrieben wird was man für 17€ erwarten darf.


Naja, er schrieb ja irgendwo dazu, dass die abgebildeten Pflanzen aus mehreren Exemplaren bestehen. Transparenter wäre es aber jedenfalls, die Portion so abzubilden wie sie auch verkauft wird.

lg Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby aquapunk » 15 Jan 2014 21:03
Wer hat denn den Wald für 17€ verkauft??? So einen hab ich auch noch hier. Das ist übrigens so ein typisches Bild wie es auch die Händler schicken. Die wollen damit niemanden abzocken, sondern zeigen nur die Art. Geliefert wird dann in einzelnen Pflanzen / Rhizomstücken.

Robert, wenn das deine ersten Bucephalandra waren, dann verstehe ich, dass du verwundert bist. Aber die Pflanzen sind nunmal entweder nur nach einer Weile im Becken eine Augenweide, oder direkt als Busch. Das was du im Netz findest sind ja immer die Top Exemplare ideal ausgeleuchtet, fotografiert und nachbearbeitet. Ich versuche immer exakt die Pflanzen zu zeigen, die ich anbiete. Mal einzeln, mal als Busch um zu verdeutlichen, wie die Pflanze wirkt. Ohne Photoshop etc. Nicht um jemanden zu verwirren. Deswegen steht der Satz mit der handelsüblichen Größe ja dabei.

Ich habe mich auch mit Tobias mal darüber unterhalten, dass Bucephalandra im Handel durchaus auch mal mit sehr wenig Blättern geliefert werden. Also früher sogar einfach als nacktes Rhizom. Da sind wir heute wesentlich weiter. Aber das was du bekommen hast, da wird mir jeder andere zustimmen, der ebenfalls Pflanzen bei mir bestellt hat, ist dafür, dass es als handelsübliche Portion beschrieben war, absolut gut.

Ich versuche ja alles so offen und transparent wie möglich zu machen. Ich habe in 5 Tagen über 400 Mails zum Thema Bucephalandra beantwortet und jeder hat auf jede Frage eine Antwort bekommen. Beim nächsten mal also einfach drauf los fragen, dann gibt es keine Überraschungen.

Aber wir schweifen vom Thema ab. Gibt es denn was Neues? Mich würden die Arten brennend interessieren und auch sonst wie es so läuft.
aquapunk
Posts: 688
Joined: 05 Nov 2012 15:42
Location: Wald-Michelbach
Feedback: 180 (100%)
Postby robat1 » 15 Jan 2014 22:47
Hallo Chris.

Ich hab dir zu Garnelen ne PN geschickt.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Töpfchenrutscher » 16 Jan 2014 08:25
Servus,

Acciola wrote:Bei Importen von lebenden Pflanzen wird ein phytosanitäres Zeugnis benötigt, trotzdem wird bei der Einfuhr eine Beschau durchgeführt, ob sich Schädlinge oder Krankheiten an den Pflanzen befinden.
Den Job macht beim Zoll der Veterinär mit, auch wenn kein Tier eingeführt wird.


Die Regel sollte aber schon sein, dass phytosanitäre Kontrollen und Untersuchungen bei Einfuhr von Pflanzen aus Drittländern, auch wirklich von einer berufsbedingt phytopathologisch fachkundigen Person und nicht von einem Veterinär durchgeführt werden :roll:
In Bayern wird diese nach Pflanzenbeschauverordnung zu vollziehende Hoheitsaufgabe, durch das Institut für Pflanzenschutz der Landesanstalt für Landwirtschaft bzw. abseits des Freising nahegelegenen Münchner Flughafens, durch die ihr nachgeordneten Ämter für Ernährung Landwirtschaft und Forsten wahrgenommen. Möglich, dass manche anderen deutschen Einlassstellen in die EU das aufweichen und das tatsächlich den Veterinär mitmachen lassen, bekannt war mir das bisher nicht und für sinnvoll erachte ich das eigentlich auch nicht :? Das Pflanzengesundheitszeugnis des Pflanzenschutzdienstes des Ursprungslandes zu kontrollieren traue ich aber natürlich auch jedem Veterinär zu, denn Papier ist ohnehin geduldig :wink:

Zufällig habe ich hier auch gerade den entsprechenden Bescheid und die Kostenrechnung der LfL über die Pflanzenbeschau eines Panama-Importes (nicht gewerbliche, aber auch nicht private Wildaufsammlung, allerdings auch keine Sump- oder Wasserpflanzen) vor mir liegen und dafür sind 17,50 Euro fällig.

Gruß
Stefan
Nur ein totes Cyanobakterium ist ein gutes Cyanobakterium!
Töpfchenrutscher
Posts: 34
Joined: 10 Mar 2012 10:31
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby Pan » 16 Jan 2014 08:56
:lol: Hoheitsaufgabe :lol:
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz

Suche: Datz 01/2015 bzw ein Scan eines Artikels daraus
Suche: Sphaerocaryum malaccense
User avatar
Pan
Posts: 939
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby Töpfchenrutscher » 16 Jan 2014 09:35
Pan wrote: :lol: Hoheitsaufgabe :lol:


Was gibt's zu lachen, so nennt man das eben korrekterweise, auch wenn es manchen Horizont offenbar übersteigt: http://de.wikipedia.org/wiki/Hoheitliche_Aufgabe

Hätte ja immerhin sein können, dass es jemanden interessiert......

Gruß
Stefan
Nur ein totes Cyanobakterium ist ein gutes Cyanobakterium!
Töpfchenrutscher
Posts: 34
Joined: 10 Mar 2012 10:31
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby aquapunk » 16 Jan 2014 10:37
In Frankfurt ist das genauso, es scheint nur eine Dienststelle zusammen mit den Veterinären zu sein und sich ebenfalls im neuen Perishable Center bzw. Animals Lounge zu befinden. Versiegelt sind die Pakete vom Pflanzenschutzdienst des Landwirtschaftsamtes. Und bisher wurde von denen jedes Paket kontrolliert. Es ist wohl aber in Frankfurt, immerhin dem zweitgrößten Güterflughafen der Welt, nur eine Person tatsächlich befugt, Pflanzen zu begutachten. Diese Person wird sich denke ich schon ausreichend auskennen.

Ich fahr dann gleich mal zum Zoll ein neues Paket abholen. Versanddauer bisher inkl. Zoll: 4 Tage.
aquapunk
Posts: 688
Joined: 05 Nov 2012 15:42
Location: Wald-Michelbach
Feedback: 180 (100%)
80 posts • Page 2 of 6
Related topics Replies Views Last post
Wer twittert noch?
by Berkley » 02 Dec 2011 15:36
0 281 by Berkley View the latest post
02 Dec 2011 15:36
Aquarium noch gebrauchsfähig?
Attachment(s) by Plazet » 01 Jan 2018 16:41
14 661 by mueller-m View the latest post
02 Jan 2018 13:08
Hilfe was ist das?Hab sowas noch nie gesehen!
by Pumi » 01 Dec 2008 02:45
11 1350 by Pumi View the latest post
03 Jan 2009 13:06
ADA Produkte zukünftig nur noch über Garnelenkeller?
by submariner » 31 Dec 2007 18:07
1 618 by Tobias Coring View the latest post
31 Dec 2007 20:00
Ignorieren ;). Für eine noch offene Bewertung.
by ckohl » 11 Oct 2012 21:29
5 617 by ckohl View the latest post
12 Oct 2012 02:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest