Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Sassi » 22 Jan 2016 23:34
Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt, würde mich interessieren wie ihr Eure benutzen Drachensteine reinigt.
Ich möchte einige meiner jetzigen benutzten Steine in einem neu eingerichteten AQ wieder verwenden. Da ich auf den Steinen teilweise kleine Pinselalgen habe, möchte ich das neue AQ nicht unnötig damit infizieren. 2 von diesen Steinen sind ca. 30 cm groß. Somit kann ich diese schlecht auskochen. Mir fehlt einfach so ein riesiger Topf.
Die Reinigung mit Dan Klorix möchte ich nicht unbedingt in Erwägung ziehen, da ich befürchte durch die löchrige Struktur der Steine, nicht alle Chlorreste beseitigen zu können. Aber ihr könnt mich auch gern von dem Gegenteil überzeugen.
Mit dem Reinigen mit Wasserstoffperoxid habe ich leider keine Erfahrung. Kann man das außerhalb des AQ’s in einem Eimer machen und wenn ja in welcher Dosis?

Wie sind Eure Erfahrungen?

Viele Grüße
Saskia
Viele Grüße
Saskia

Sassi's 375 Liter
Garnelen Oase
Sassi
Posts: 492
Joined: 06 Apr 2014 15:40
Location: Olching
Feedback: 415 (100%)
Postby Natriumglutamat » 23 Jan 2016 12:31
hallo saskia,
ich pack meistens die steine inen eimer und fahr mit dem auto zur nächsten SB waschanlage. dort gibts hochdruckreiniger mit denen du die steine problemlos sauberkriegen solltest.

grüße
Georg

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
Natriumglutamat
Posts: 20
Joined: 23 Feb 2015 16:07
Feedback: 1 (100%)
Postby Aniuk » 23 Jan 2016 12:35
Hi,

bei Drachensteinen hätte ich bei nem Hochdruckreiniger ehrlich gesagt große Bedenken, dass er die Steine sprengt. Mir sind Drachensteine schön öfter auseinander gebrochen auf Grund der Hohlräume und Lehmstruktur im Inneren. Auskochen würd ich sie übrigens auch nicht... aus dem selben Grund.

Ich würd sie vermutlich mechanisch mit einer Wurzelbürste (bzw. Nagelbürste) in warmen Wasser abschrubben. Algenreste kann man auch partiell mit Easy Carbo "einweichen" (Steine anfeuchten, mit einer Spritze EC an den befallenen Stellen auftragen, eine Weile liegen lassen vor dem Waschen)

Wie lange liegen die Steine denn schon trocken? Wenn die Algen genug ausgetrocknet sind, kann man sie vermutlich eh gut mechanisch entfernen.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby Sassi » 23 Jan 2016 13:44
Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Mit dem Hochdruckreiniger hätte ich zweierlei Bedenken.
1. An der Tankstelle wegen der chemischen Rückstände vom Vorgänger.
2. Was Anni angesprochen hat. Ich habe bei der Erstreinigung auch bewußt nicht den Hochdruckreiniger benutzt, sondern nur den Gartenschlauch und eine Drahtrundbürste für die Hohlräume. Und mir ist auch aufgefallen, dass diese Steine sehr leicht auseinanderbrechen können.

Die Steine sind im Moment noch im AQ. Sie sollten, wenn ich meine neues AQ bekomme, aus dem alten entnommen werden, gesäubert und dann wieder benutzt werden. So der Plan zumindest. Zwischen AQ still legen und neues einrichten habe ich max. 1 Woche Zeit dazwischen geplant. Deshalb muss auch eine Lösung her, die nicht all zu zeitaufwendig ist.

Anni
Meinst Du, dass ich mit der EC Kur und einmaligen aufstpritzen da hinkommen werde? Die Leute hier im Forum behandeln ihr Hardscape im AQ ja auch mind. 3-4 Tage ehe eine Reaktion festzustellen ist.

Viele Grüße
Saskia
Viele Grüße
Saskia

Sassi's 375 Liter
Garnelen Oase
Sassi
Posts: 492
Joined: 06 Apr 2014 15:40
Location: Olching
Feedback: 415 (100%)
Postby Aniuk » 23 Jan 2016 17:03
Hi,

alles eine Frage der Konzentration des EC :)
Wenn du das pur aufträgst, dann wirst du in kurzer Zeit schon einen Effekt sehen. So pur wendet man das ja im laufenden Betrieb eher nicht oder nur sehr partiell an... Musst auf jeden Fall Gummihandschuhe anziehen...

Bei Pinselalgen hätte ich an deiner Stelle auch nicht allzu zu große Sorgen, sofern du die großteils mechanisch entfernt kriegst... Ich sehe da eher weniger die "Ansteckungsgefahr" - so paranoid wäre ich nur bei Cladophora. Pinselalgen sind ja durch die richtigen Bedingungen, viel CO2 und wenig Eisenvolldünger, meist gut in den Griff zu kriegen. In sofern würde ich nur alles Sichtbare entfernen und nicht versuchen die Steine klinisch rein zu kriegen.

Ich bin von diesem "alles muss X-fach gereinigt bevor es ins Aquarium kommt" Trip inzwischen etwas runter. Mein Hardscape wird nur noch kurz abgebraust und bei manchen Steinen auch gar nicht gewaschen (Sand übrigens auch nicht mehr). Konnte da noch keine negativen Effekte feststellen...
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby Sassi » 23 Jan 2016 19:38
Hallo ,

das mit dem EC ist also schon mal ein Versuch Wert. Mir ging es in erster Linie auch um die Optik. Bei den Steinen gibt es ja viele Farbnuacen. Von grau über rot bis gelb. Meine Drachensteine sind ja eher gelblich bis organge. Und da fallen schwarze Stellen extrem schnell ins Auge. Das finde ich nicht so schön. Vor allem wenn es dann noch die Mainstones sind.

Hat noch jemand Erfahrung mit Wasserstoffperoxid?

Viele Grüße
Saskia
Viele Grüße
Saskia

Sassi's 375 Liter
Garnelen Oase
Sassi
Posts: 492
Joined: 06 Apr 2014 15:40
Location: Olching
Feedback: 415 (100%)
Postby Loricaria » 23 Jan 2016 20:25
Hallo,
ich würde Essig-Essenz nehmen.
Gruß Edgar
Gruß Edgar
Loricaria
Posts: 11
Joined: 25 Jun 2014 20:25
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Reinigen von Drachenstein
by Hauerli » 12 Sep 2012 16:11
6 1177 by lordc View the latest post
12 Sep 2012 20:34
Schnelltrennkupplung um Glas einfacher zu reinigen?
by Thumper » 14 Apr 2017 20:07
2 425 by Thumper View the latest post
14 Apr 2017 21:36

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests