Post Reply
30 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Fredo » 30 Dez 2012 00:32
Hallo liebe Gemeinde!

Nachdem ich nun meine ersten beiden Becken gestartet habe, beschäftigt mich noch ein leidiges Thema zu dem ich per Suchfunktion wenig bis gar keine Infos finden konnte.
Es geht um die Kosten unseres geliebten Hobbys bzw. um Kosteneindämmung.
Für Einige ist das scheinbar gar kein Thema, für Andere aber womöglich schon.

Ich habe mich kürzlich als Anfänger eher vorsichtig in diese Abenteuer gewagt und versucht möglichst sparsam an die Sache heranzugehen.
Natürlich musste ich ganz von Null anfangen, war ja nix da worauf man hätte aufbauen können.
Kein Testkoffer, Kein Becken, Kein Kescher, kein gar nix!
Ich bilde mir ein zwei Schnäppchenbecken auf die Beine gestellt zu haben, aber vielleicht irre ich mich da!

Alles in allem vom Becken über die Technik, über Bodengrund und Dünger und zuletzt über Pflanzen und Besatz habe ich bei beiden meiner Becken jeweils knapp die Grenze zu 450€ gerissen(Dünger/Tests anteilig gerechnet).

Jetzt frage ich Euch, habe ich damit zuviel oder eher wenig ausgegeben?

Da ich fast alles gebraucht gekauft, viel DIY eingebaut und immer das günstigste Angebot avisiert habe, müsste es ja eigentlich vergleichsweise wenig gekostet haben.

Ich hoffe wir können uns hier zum Thema ein wenig austauschen.
Wenn noch jemand hier die Hosen runterliesse und Tipps zum sparen hätte, würde ich mich freuen!

Aquascaping scheint ja eines von den Hobbys zu sein an dem man fröhlich bankrott gehen kann!

Also, wieviel habt Ihr ausgegeben für Eure Scapes?

Wo kann man sparen?

Rege Beteiligung ist erwünscht!


LG
Fredo
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon Tim Smdhf » 30 Dez 2012 01:14
Hey,

wie groß sind deine Becken?
Ich denke, dass man bei guter Ausstattung ca 10€ pro Liter hinlegen kann. Nach oben sind wie immer keine Grenzen gesetzt...
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
Beitragvon Fredo » 30 Dez 2012 01:52
Hi Tim!

Schön das Du mitmachst!
10.-/l?
War ich wohl tatsächlich sparsam!
Die Becken ham 54l und 104l, die beiden hier:

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/princess-54l-noob-style-t25534.html

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/trueby-104l-noob-style-t25535.html

Nach Deiner Rechnung wären das 1580 Euronen :shock: !!!

Aber schreib doch mal, welche Deiner tollen Becken haben denn konkret wieviel gekostet?

Ich weiß ja, Du sitzt quasi an der Quelle, aber da Du ja auch für Kunden Becken aufbaust/zusammenstellst müsstest Du doch eine gute Übersicht haben.

Freu mich auf Antwort!

Noch viel Erfolg!

LG
Fredo
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon Greenko » 30 Dez 2012 03:28
Hi,
10€ pro l? Wie kommst du auf so eine Rechnung Oo? Passt meiner Meinung nach nicht.

Bei so vielen verschiedenen Komponenten und Bedürfnisse sind doch die Preise immer unterschiedlich. Ich persönlich habe mich für den Mittelweg entschieden, viel gesucht und Preise verglichen und fast immer das erhalten was trotzdem eine Gute bis Super Qualität besaß.

Wie Groß ist denn dein Becken?
Gruß
Kolja
Benutzeravatar
Greenko
Beiträge: 207
Registriert: 21 Jul 2009 11:21
Wohnort: Wolfenbüttel
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon Fredo » 30 Dez 2012 04:04
Hi Kolja!

Ich denke Tim wollte uns da nur `ne ganz grobe Richtschnur geben, ist so verkehrt ja nicht!
Ich glaube aber auch das man es ruhig etwas genauer nehmen sollte.
Gerade für Anfänger wäre es doch gut zu wissen auf was man sich da (finanziell) einlässt.
Mit wieviel hat den damals Dein Testbecken zu Buche geschlagen?
Nach Tims Rechnung 3600.- :lol:
Und wieviel wirklich?
Sah übrigens super aus, schade das ich es jetzt erst gesehen habe!

LG
Fredo
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon sascha0978 » 30 Dez 2012 07:28
Hallo,

Ich denka da muss man etwas unterscheiden. Denn es gibt bei unserem Hobby zwei Kostenfaktoren.
1) Die Anschaffungskosten
2) Die Betriebskosten

Da man die Anschaffungskosten ansparen kann, ist es hier durchaus möglich sich das ein oder andere Extra zu gönnen welches nicht unbedingt für das Hobby notwendig ist (z.B: Aquariumcomputer).
Anderst sieht das mit den Betriebskosten aus. Hier kann, je nach Beckengröße, auch einiges an Geld liegen bleiben (zB: Strom für Heizung & Beleuchtung, Dünger Wassertests etc.).

Daher habe ich für mich das so geregelt. Alles was mir das Hobby angenehmer macht das versuche ich mir auch zu kaufen (zB: Aquariumcomputer). Denn ich hasse es wenn ich jeden Tag ein und dieselbe handlung tun muss und es dafür eigentlich etwas gibt das mir die tätigkeit abnehmen kann (zB. Düngen). Denn in erste Linie soll das Hobby Spaß machen und nicht zur Last werden.

PS: Da mein Aquarium inzwischen >10Jahre alt ist kann ich nicht mehr sagen was es mal gekostet hat.
Gruß
Sascha

http://www.flowgrow.de/db/aquarien/mein-delta-becken
Benutzeravatar
sascha0978
Beiträge: 50
Registriert: 13 Dez 2012 11:03
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon nik » 30 Dez 2012 11:21
Hallo zusammen,

in ADA kann man die 10,-€/L evtl. erreichen. Ein elektronischer Spieltrieb ist diesbezüglich auch sehr günstig. Ich erreiche das allerdings nicht - obwohl mein Wohnzimmerbecken ausgesprochen kompromisslos ist.
Dem fehlt allerdings die Aufsetz-/Hängeleuchte, die automatische Düngung, pH-Regelung, sogar der bei mir sonst übliche Thermofilter und ein vorgedüngtes Soil verwende ich auch nicht - entweder weil ich es nicht will oder nicht brauche.

Einen auch nur halbwegs genauen Preis bekomme ich aus verschiedenen Gründen nicht hin, aber die überschlägige Schätzung überraschte mich dann doch. Für das 90x45x45 geht das trotzdem in die Richtung 10,-€/L. Vorher fand ich die viele benötigte Zeit am "teuersten".

Ansonsten bin ich der Meinung, eine optisch betonte Aquaristik sollte man im Rahmen seines gesetzten finanziellen und auch zeitlichen Rahmens verwirklichen. Auch mit kleinen, gut ausgestatteten Becken lassen sich optische Perlen hin stellen. Bei mir ist es rum mit größeren Becken. Das 90x45x45 ist mir schon grenzwertig.

Gruß, Nik
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6350
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Tim Smdhf » 30 Dez 2012 11:53
Hallo zusammen,

ich bin bei meiner Schätzung von meinem großen Becken und von dem ausgegangen, was die Kunden so ca ausgeben...
Klar geht auch weniger als 10€/l aber dann ist es eben nur eine normale Ausstattung, oder sehr viel Eigenarbeit notwendig.

Bei meinem großen Becken schlüsselt sich das in etwa so auf:
- Becken Weißglas 100x50x50 390€
- Unterschrank Echtholz Multiplex Ahorn ADA-Style 500€
- Stahlbügel für Hängelampe 90€
- Hängelampe Aqualight inkl 0815 Leuchtmittel 150€
- Filter Eheim 2173 250€
- Dosierpumpe Grotech NG III 399€
- 2 2kg CO2 Flaschen 110€
- Druckminderer Aqua Medic 80€
- Inline Diffusor 25€
- pH Controller JBL 229€
- pH Elektrode 80€
- Magnetventil 50€
- Borneo Wild Stahl Filtereinläufe 120€
- ADA Soil 130€
- Drachensteine 120€
- Pflanzen 50€
- CO2 Dauertest Elos 40€
- Dünger etc. 100€

Damit komme ich bei 250l auf 2.913€

Jetzt kommt ihr!
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
Beitragvon Fredo » 30 Dez 2012 13:11
Boah!

Das ist ja mal ne Hausnummer!
Aber bei Tim sieht ja auch der Inhalt erstklassik aus, da ist der passende Rahmen nur "recht und billig".
Danke, Tim!
Ich hatte mal was Ähnliches errechnet indem ich spasseshalber nur vom Feinsten auf den Einkaufszettel schrieb, der kam komischerweise nicht durch den Familienrat :? und wurde rituell verbrannt!

Ich finde es aber toll wenn jemand sowas gestemmt kriegt und weiterhin neugierig auf andere Rechenbeispiele, vielleicht mal ein superknauseriger Scaper?
Anyone?


LG
Fredo
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon addy » 30 Dez 2012 13:16
... darf Meerwasser auch mitmachen ? :D
mfG André :hippy:

Bild
Benutzeravatar
addy
Beiträge: 2292
Registriert: 22 Dez 2006 15:18
Wohnort: Schwabmünchen
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Tim Smdhf » 30 Dez 2012 13:22
Hey André,

neee das ist ja noch mehr...
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
Beitragvon epinephrin » 30 Dez 2012 13:47
Ich klink mich mal ins Gespräch ein :D

Bei meinem Becken schlüsselt sich das so auf:

- Becken Weißglas 60x30x36 124€
- Unterschrank MDF ADA-Style 100€
- Stahlbügel für Hängelampe 120€
- Hängelampe ADA Solar II inkl Leuchtmittel 330€
- Filter Eheim 2224 80€
- 2 2kg CO2 Flaschen 110€
- Druckminderer 40€
- Inline Diffusor 25€
- Magnetventil 50€
- gUSH Glaswaren 120€
- ADA Soil 40€
- ADA Sand 25€
- Hardscape 150€
- Pflanzen 50€
- Dünger etc. 100€
- Bewohner 50€

ca. 1500 €

1500 € / 62 Liter = ca. 25€/Liter... man gönnt sich ja sonst nichts

Wobei ich finde das für ein Hobby 1500€ noch vertretbar sind. Eine einmalige Ausgabe. Die laufenden Kosten sind in der Aquaristik ja sehr gering.
Viele Grüße

Daniel
Zuletzt geändert von epinephrin am 30 Dez 2012 13:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
epinephrin
Beiträge: 675
Registriert: 07 Sep 2010 16:29
Bewertungen: 43 (100%)
Beitragvon Fredo » 30 Dez 2012 13:50
Hi Andre!


bin grad mit der PS3 unterwegs, daher möchte ich Dir und Allen die noch zögern diese "heisse Thema" mit Zahlen und Fakten zu unterfüttern nur kurz zurufen:

Ihr seid willkommen hier öffentlich zu bekennen wohin das Geld geflossen ist das doch eigentlich für eine neue Waschmaschine, den Jahresurlaub oder eine Immobilie vorgesehen war(zumindest die Fische haben ihr Häusschen ja nun!)

Süß oder salzig macht hier mal nicht soviel Unterschied, oder doch?

Tolles Meerwasserbecken übrigens, bin versucht zu sagen das ich gar nicht wissen will wieviel das gekostet hat! :rofl:
Aber Spass beiseite.
Darum geht's hier ja grad, nicht das noch Missverständnisse aufkommen !

Andre, würde mich sehr interessieren wie Deine Kostenkalkulation aussieht!


LG
Fredo
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon NickHo » 30 Dez 2012 14:04
Hallo,
ich klinke mich hier auch mal ein :smile: .
Ich bin auch totaler Anfänger was Aquascaping angeht.
Von den hier Vorgestellten Becken war ich sooooo fasziniert, dass ich mir gedacht habe sowas mache ich auch :gdance: .
Mir war im voraus klar das es etwas teurer sein wird als ein "normales" Aquarium wovon ich schon ein paar habe/hatte. Das es dann so teuer wird hätte ich nicht gedacht, naja vlt. bin ich auch etwas naiv an die Sache ran gegangen. :shocked:
Okay mein altes 160L Becken aus meinem Zimmer kam nicht in Frage, da es schon einmal geflickt wurde und total zerkratzt war.
Den Unterschrank, da er optisch auch ganz ansprechend ist und eine Maßanfertigung ist, bleibt.
Dann liste ich hier mal ein paar Sachen auf die ich mir zugelegt habe:

- Hängelampe (DIY) 4x39W T5 mit einzel Reflektoren
- Glasbecken 100x40x40, ganz normales Floatglas, es hat aber keine Streben/Stege.
- Soil
- Hardscape (Wurzeln)
- Pflanzen
- Dünger
- Div. Kleinigkeiten wie z.B. Milchglasfolie, klare Schläuche, Inline Diffusor, ein bisschen Trimm und Pflanz Werkzeug etc.

Bis hier komme ich ca. auf 450€ :shock: und ich habe mich bemüht alles so günstig wie nur möglich zu halten. Naja da muss man als Schüler schonmal an sein Samstags hart erarbeitetes Geld :lol: .
Filter, CO2 und Heizer habe ich von meinem Vorherigen Becken übernommen.

:besserwiss: Aber man muss dazu sagen, dass sich die Investition gelohnt hat.
NickHo
Beiträge: 255
Registriert: 27 Okt 2012 15:34
Wohnort: Westmünsterland
Bewertungen: 26 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 30 Dez 2012 14:22
Hallo Tim,

Tim Smdhf hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich bin bei meiner Schätzung von meinem großen Becken und von dem ausgegangen, was die Kunden so ca ausgeben...
Klar geht auch weniger als 10€/l aber dann ist es eben nur eine normale Ausstattung, oder sehr viel Eigenarbeit notwendig.

Bei meinem großen Becken schlüsselt sich das in etwa so auf:
- Becken Weißglas 100x50x50 390€
- Unterschrank Echtholz Multiplex Ahorn ADA-Style 500€
- Stahlbügel für Hängelampe 90€
- Hängelampe Aqualight inkl 0815 Leuchtmittel 150€
- Filter Eheim 2173 250€
- Dosierpumpe Grotech NG III 399€
- 2 2kg CO2 Flaschen 110€
- Druckminderer Aqua Medic 80€
- Inline Diffusor 25€
- pH Controller JBL 229€
- pH Elektrode 80€
- Magnetventil 50€
- Borneo Wild Stahl Filtereinläufe 120€
- ADA Soil 130€
- Drachensteine 120€
- Pflanzen 50€
- CO2 Dauertest Elos 40€
- Dünger etc. 100€

Damit komme ich bei 250l auf 2.913€

Jetzt kommt ihr!


Das finde ich mal straight umgesetzt. Das Auge soll in allen Punkten zufrieden gestellt werden.
Technisch auch kompromisslos umgesetzt.

Da will ich überhaupt nix bekritteln.

Schmunzeln musste ich nur über die 50,-€ für Pflanzen. :smile:
2850,- Taler um 50,-€ Pflanzen in Szene zu setzen. Cool. :bier:

Nimm es wirklich nicht als Kritik, ich finds Klasse wenn jemand eine Zielsetzung hat und diese dann umsetzt. :thumbs:

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Beiträge: 2660
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
30 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Kosten wiederbefüllen von Co2-Flaschen
von chaosboxer » 28 Sep 2007 18:11
18 27047 von garnele1234 Neuester Beitrag
27 Sep 2013 12:27
Darf ich hier Werbung machen?
von lotte_und_hendo » 16 Feb 2013 00:35
6 705 von troetti Neuester Beitrag
16 Feb 2013 19:14
was ist denn das?
Dateianhang von Joschan » 24 Mai 2010 10:37
2 271 von Joschan Neuester Beitrag
24 Mai 2010 12:26
Was ist denn das ?????
Dateianhang von trommeltom » 25 Mai 2010 19:10
4 421 von trommeltom Neuester Beitrag
10 Mai 2012 14:20
Was zum Henker ist das denn?
Dateianhang von Juergen9544 » 28 Apr 2016 09:58
10 462 von Juergen9544 Neuester Beitrag
28 Apr 2016 16:21

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste