Post Reply
71 Beiträge • Seite 4 von 5
Beitragvon bocap » 01 Mai 2016 06:44
Nik,

ich werde jetzt nicht schon wieder anfangen mich hier mir dir rum zu streiten. Nur vielleicht verstehst du nicht richtig!?

Ich behaupte doch gar nicht, das der EI nicht funktionieren kann! Sicher kann er. Wie du schon schreibst, da gibt es viele Beispiele die das belegen und nein, eins reicht da nicht! Es gibt aber mindestens genau so viele Beispiele wo es nicht funktioniert und nein, da reicht auch nicht nur eins!
Will heißen, nur weil man alle Nährstoffe von Anfang an zur Verfügung stellt und das auch gerne noch was üppiger, ist das doch noch lange keine Garantie, dass keine Algen auftreten werden. Auch nicht, wenn man zusätzlich noch den Filter leer räumt und die Mikroflora versucht zu pflegen. Wenn es so einfach wäre, dann können wir den Algenbereich und die erste Hilfe hier und in anderen Foren dicht machen und in “Niks way to success“ umbenennen!
Das meine ich damit wenn ich schreibe, dass eine fette, vollständige Nährstoffversorgung definitiv und absolut KEINE Garantie für Algenfreiheit ist.
Eine vollständige Versorgung ist sicher ein wichtiger Faktor dafür, aber fett muss sie nicht zwingend sein. Konstanz ist da meiner Erfahrung nach viel, viel wichtiger.

Versuche doch mal nicht immer alles nur schwarz oder weiß zu sehen und hinterfrage auch mal kritisch was du da so treibst. Man sollte sein eigenes Handeln ständig hinterfragen, mit anderen Systemen vergleichen und ggf. anpassen. Nur so kann man sich stetig verbessern!

Falls du noch was zu sagen hast, dann schick mir doch besser ne PN.
Ist vielleicht besser wenn wir damit nicht weiter den Threat hier zumüllen!

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 01 Mai 2016 09:50
Guten Morgen zusammen,
ich verweise auch nochmal deutlich auf unsere Gruppenregeln und den damit einhergehenden, freundlichen Umgangston. Etwas mehr Contenance, bitte!
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon nik » 01 Mai 2016 15:50
Hallo zusammen,

ob man das einsiehst oder nicht, auch viele Nährstoffe müssen nicht Algen nach sich ziehen und damit fehlt die Abhängkeit, dass irgendein Nährstoff zwangsläufig eine Alge/Algen nach sich zöge. Algen können auftauchen oder auch nicht.
Im Umkehrschluss lassen sich Algenprobleme ebenfalls nur unsicher über Nährstoffe lösen. Kann funktionieren oder auch nicht.
Eine insgesamt völlig unklare Gemengelage ... halt, nur eins ist klar: Nährstoffe sind eindeutig nicht der Schlüssel um Algenprobleme ursächlich und sicher zu lösen, da Algen bei jeder Nährstoffsituation vorhanden/nicht vorhanden sein können. Ursächlich, entscheidend ist also etwas anderes, was jetzt gar nicht weiter zu interessieren braucht. Es ist schon ein erheblicher Schritt, wenn man aufgrund dieses an sich schlicht zu erschließenden Sachverhalts erkennt, dass Nährstoffe vor allem hinsichtlich ihrer Wirkung auf die Flora zu betrachten sind! Nährstoffe ernähren Pflanzen, das ist eine Baustelle - Algen sind eine andere!
Dabei steht außer Frage, dass durch Nährstoffe natürlich auch Algen wachsen, aber warum sie es in einem Aquarium tun, in einem anderen nicht, ist die sich im Anschluss stellende Frage.

Damit wird dann auch klar, warum ich die Botschaft in dem Wiki-Beitrag zur Düngung mit reduzierter Makro- und später einsetzender Mikrodüngung zu starten für falsch halte. Nährstoffe dienen zur Pflanzenernährung und es genügt Vollständigkeit zu gewährleisten. Auf welchem Nährstoffniveau ist nachrangig, wobei ich aus verschiedenen Gründen anfänglich eine Präferenz für ein höheres habe. Um mit Algen umzugehen gibt es andere Möglichkeiten, die immer vollständige Nährstoffversorgung berührt das nicht. Nur wen's der Vollständigkeit halber interessiert, wie man mit Algen umgehen kann, wie man die Kiste zum Fliegen bringt, der liest den link.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6340
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon AQ Dave » 01 Mai 2016 16:11
Hi Leute,

oh Mann genau wegen solchen Mist leidet das Forum enorm. :-/

Ich verstehe nicht warum hier immer so eine verdammte Klugscheißerei herscht. Und es immer die selben Leute so verdammt raushängen lassen. Ihr habt so immenses Fachwissen und arbeitet immer gegeneinander. Ich verstehe es nicht. Wenn mal den Leuten die wirklich Hilfe brauchen so geholfen werden würde.

Back to Topic. Ich finde die Artikel sehr gut, gerade für Anfänger. Vorallen sind sie zeitgemäß und sehr schön aufgebaut bzw präsentiert. Und für die große Masse an Leuten sicherlich eine klasse Hilfe. Großes Lob an den Ersteller und dem Flowgrow Team immer wieder solche Sachen zu pushen. :tnx: Genau in sowas sollte die Energy geleitet werden und nicht so wie die Platzhirsche das hier immer tuen.

Achja und jetzt bitte nicht vergessen diesen Post mit euren "gemecker" zu versehen!

Schönen Sonntag.

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Sauron » 01 Mai 2016 17:48
Hallo zusammen,

ich kann mich Dave nur anschließen. Die Frage war ja, wie die Artikel im Aquascaping Wiki ankommen, und nicht, welcher unser Aquaristik Professoren den Längsten hat. Geplant sind die Beiträge ja wohl, um erste Schritte im Aquascabing zu erleichtern, und genau das wird damit auch erreicht. An der einen oder anderen Stelle wird für meinen Geschmack vielleicht etwas zu viel Werbung für das Sortiment von Aquasabi gemacht, aber......geschenkt. Leben und leben lassen.
Erschreckt hat mich die Ankündigung, daß auch Gastbeiträge willkommen sind. Damit, fürchte ich, wird der blasierten Arroganz und wissenschaftlichen Klugscheisserei nur eine weitere Bühne geboten, die genau die Einsteiger abschreckt, um die es ja eigentlich gehen soll.
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
Benutzeravatar
Sauron
Beiträge: 486
Registriert: 23 Nov 2010 10:50
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Giftzwerch28 » 01 Mai 2016 22:19
Hallo!

Ich finde die Oberflächlichkeit und Kürze ganz gut, da man sonst bei allzu langen Texten schnell mal das Interesse verliert und schließlich möchte man auf Aquasabi ja eher shoppen. :thumbs:
Vielleicht ließen sich hier auf Flowgrow Artikel mit mehr Tiefe veröffentlichen (z.b. bei den Aquascaping News? :wink: ) auf die aus der Wiki verlinkt wird?

Gruß Alex

@Nik und Sascha.... geht mal zusammen einen trinken.....soll schon so manchen Streit beigelegt haben.
Benutzeravatar
Giftzwerch28
Beiträge: 646
Registriert: 21 Nov 2009 18:08
Wohnort: Goslar
Bewertungen: 66 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 02 Mai 2016 05:37
Morgen…

AQ Dave hat geschrieben:Ich finde die Artikel sehr gut, gerade für Anfänger.

Artikel, gerade für Einsteiger, haben vor allem einem eines zu sein, nämlich fachlich richtig, und das ist der Beleuchtungsartikel eben nicht.

Daß du und der Haupstadtheini das nicht verstanden haben, wundert mich nicht. Es ging euch auch gar nicht darum, sondern nur um eure albernen Animositäten zu pflegen.

Das ist ziemlich kindisch.

Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5379
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon nik » 02 Mai 2016 08:33
Jungs,

ihr seid ja davon überzeugt, dass eure Beiträge die Plattform weiterbringen. Es ist auch erkennbar, dass das als konstruktive Kritik begann und wenn so etwas sachlich bleibt, kann es gar nicht so weit kommen

Ich kann es alleine nicht ändern, dazu braucht es auch Sascha, der mir seit Monaten Diskussionen aufdrängt, die zu nichts führen und die ich deshalb nicht will. Auch wenn es zuende war, der Kreis der Helfer und Wohlmeinenden erweitert sich und alle stehen dann vor einer Situation wie dieser.
Einfach mal den eigenen Beitrag auf Sachlichkeit und Wirkung prüfen und das versehentlich zur Anwendung gekommene Ölkännchen beiseite stellen.

Mit freundlichem Gruß
Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6340
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon bocap » 02 Mai 2016 14:46
Hallo Nik,

nik hat geschrieben:ob man das einsiehst oder nicht, auch viele Nährstoffe müssen nicht Algen nach sich ziehen und damit fehlt die Abhängkeit, dass irgendein Nährstoff zwangsläufig eine Alge/Algen nach sich zöge. Algen können auftauchen oder auch nicht.
Im Umkehrschluss lassen sich Algenprobleme ebenfalls nur unsicher über Nährstoffe lösen. Kann funktionieren oder auch nicht.
Vielleicht reden wir auch einfach aneinander vorbei?! Ich sehe das doch genauso wie du es hier schreibst! Mein Umkehrschluss ist halt nur auch noch der, dass viel Nährstoffe nicht zwangsläufig zu weniger/keinen Algen führen. Wie du richtig schreibst:
nik hat geschrieben:Eine insgesamt völlig unklare Gemengelage ... halt, nur eins ist klar: Nährstoffe sind eindeutig nicht der Schlüssel um Algenprobleme ursächlich und sicher zu lösen, da Algen bei jeder Nährstoffsituation vorhanden/nicht vorhanden sein können.

Dieser Satz gehört großgeschrieben, fett geschrieben und unterstrichen!! :thumbs:

nik hat geschrieben:Nährstoffe ernähren Pflanzen, das ist eine Baustelle - Algen sind eine andere!
Dabei steht außer Frage, dass durch Nährstoffe natürlich auch Algen wachsen, aber warum sie es in einem Aquarium tun, in einem anderen nicht, ist die sich im Anschluss stellende Frage.
DAS ist die Frage aller Fragen!! Wenn man Pflanzen durch ausreichend Licht, CO2 und Nährstoffe eine gute Wachstumsgrundlage bietet, dann profitieren davon natürlich auch die Algen (zumindestens die grünen...).
Meine momentane Meinung dazu ist eher die, dass man ein Eindringen von Algensporen ins Becken nicht 100% verhindern kann. Wenn also Algen anfangen sich auszubreiten, dann hilft nur denen gleich von Anfang an auf den Sack zu gehen und wo immer möglich gleich zu entfernen. Sei es mechanisch oder durch kleine Helfer wie Schnecken und/oder Garnelen, im zweifelsfall auch durch Chemie wie Wasserstoffperoxid oder EasyCarbo.
Aber das wäre mal besser Thema in einem seperaten Thread.

In diesem Sinne "Peace" :hippy:

Liebe Grüße,
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon chrisu » 02 Mai 2016 16:07
Hallo,

ich finde über solche Themen kann man wunderbar diskutieren aber nicht streiten.
Weder EI noch Magerdüngung noch sonstwas können einem gesundes Pflanzenwachstum und Algenfreiheit garantieren.
Ich selbst habe wirklich schon extrem viel mit Düngung experimentiert und dabei viele Höhen und Tiefen erlebt.
Mein Fazit: sparsame, bedarfsorientierte Düngung brachte die gesündesten, farbenprächtigsten Pflanzen und stabilsten Becken hervor.
Algen treten meiner Meinung nach durch ein ungünstiges Verhältnis der Nährstoffe zueinander auf und das kann sowohl bei EI-Düngung als auch bei magerer Düngung der Fall sein.
Wenn ich zum Beispiel bei meinem nähstoffarmen Becken ein paar Tage keinen Stickstoff dünge bekomme ich ebenso Grünalgen als wenn ich im EI-Becken ein paar Tage keinen Stickstoff dünge.
Der einzige Unterschied ist der Nitratgehalt bei dem die Algen auftreten.
Das gleiche gilt für andere Algen.
Habe diesbezüglich immer wieder Versuche mit dem gleichen Ergebnis gemacht.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 02 Mai 2016 16:20
Hi,

ich würde mich echt freuen, wenn wir diesen generellen "Algen-/Nährstoff-Smalltalk" in einem anderen Thema führen könnten. Danke.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9831
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon chrisu » 02 Mai 2016 16:31
Hallo Tobi,

alles klar,sorry!
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 04 Mai 2016 17:15
Servus...

Tobias Coring hat geschrieben:Aquarium LED Beleuchtung - Ein kurzer Überblick:

https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki/beleuchtung/aquarium-led

"... Strahlungskraft einer Beleuchtung in Lumen.
"Strahlungskraft" ist keine photometrische Größe.

"... Strahlungen (in Lumen)...
"Strahlungen" misst man beispielweise in Watt, in Elektronenvolt, in Anzahl Photonen pro Sekunde, aber nicht in Lumen.

Seid mir nicht böse, aber ist es denn wirklich so schwer, für Lumen den einzig richtigen Begriff "Lichtstrom" zu verwenden oder jemanden zu fragen, der sich damit auskennt, wenn ihr euch nicht sicher seid? So macht der Artikel schwer den Eindruck von "gewollt, aber nicht gekonnt" und wird dem Qualitätsanspruch von Aquasabi nicht gerecht.

Ich halte auch nichts davon, einen Einsteiger zu bevormunden in der Art: "Ach, das ist jetzt noch zu kompliziert für dich. Genaueres lernst du dann, wenn mal älter bist". Zumindest ein Hinweis wäre nett, wo man weitere Informationen findet, wenn man sich für ein Thema besonders interessiert.

Ich muß mir wirklich mal Hanns-Jürgens Beleuchtungstabelle vorknöpfen und untersuchen, ob sie sich nicht auf LED-Verhältnisse umstricken läßt.

Nix für ungut,
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5379
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 04 Mai 2016 18:11
Hallo Robert,
in dem Artikel ging es mir darum, möglichst unphysikalisch, eine physikalische Größe (Lumen) zu umschreiben.
Das soll gar nicht genau definiert sein, nur eine Umschreibung, wie stark eine Lichtquelle leuchtet. Lustigerweise sind ja Schlagwörter wie Lichtstärke, Beleuchtungsstärke oder Leuchtkraft leider bereits als physikalische Begriffe fest definiert (deren Einheit blöderweise nicht Lumen ist). Den Begriff Lichtstrom fand ich als "Umschreibung" nicht passend. Insofern habe ich das einfach anders umschrieben, als Stärke oder Kraft der Strahlungen (da Lumen=Lichtstrom=Strahlung beschreibt, die von Lichtquellen ausgeht).

Bitte nicht alles so eng sehen. Das ist ein möglichst unphysikalischer Einsteiger-Artikel.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2077
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 04 Mai 2016 18:17
'N Abend...

Arami Gurami hat geschrieben:in dem Artikel ging es mir darum, möglichst unphysikalisch, eine physikalische Größe (Lumen) zu umschreiben.

Jedem mit einem auch nur geringen photometrischen Grundwissen kräuseln sich die Zehennägel bei dem Quatsch, sorry. Welchen Eindruck hinterläßt der Artikel wohl bei jemandem mit entsprechender Vorbildung?

Einsteiger brauchen keine solche Bevormundung! Wenn Hanns-Jürgen es schafft, in seinen Büchern die korrekten Bezeichnungen zu gebrauchen, dann könnt ihr das auch!


Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5379
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
71 Beiträge • Seite 4 von 5
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
zu Besuch bei Aquasabi
von GeorgJ » 07 Sep 2008 15:28
11 2976 von Tobias Coring Neuester Beitrag
12 Sep 2008 13:15
Aquasabi - Intern ;)
Dateianhang von Tobias Coring » 30 Okt 2009 15:20
191 17201 von MarWin Neuester Beitrag
18 Aug 2016 09:38
Wasserpflanzenfreunde / Aquasabi - LOB
von darkfish » 19 Dez 2009 02:01
2 1343 von rheiner Neuester Beitrag
05 Mär 2011 15:50
Gutscheine für Aquasabi
von Plantamaniac » 24 Mär 2014 12:13
2 857 von Plantamaniac Neuester Beitrag
24 Mär 2014 12:23
Aquasabi ist umgezogen
Dateianhang von Tobias Coring » 16 Okt 2014 15:27
11 823 von Diskusroller Neuester Beitrag
17 Okt 2014 10:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste