Post Reply
3 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon scottish lion » 22 Jan 2013 14:07
Hallo Gemeinde,

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß sich der ein oder andere Aquarienbewohner an der Kahmhaut bedient und diese so beseitigt/verhindert.

Fische: Molly vom shenops-Typ (der klassische mit der kleinen Rückenflosse). Zwergfadenfisch. Dicklippiger Fadenfisch.

Neocaridina palmata fressen ab und zu von der Kahmhaut, verringern diese aber nicht.

Gibt es weitere Beobachtungen?
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon zonda » 22 Jan 2013 14:22
Hallo Bernd,

die kleinen Ohrgitter-Harnischwelse Otocinclus verleiben sich diese gerne mal ein. (Otos sind eigentlich Aufwuchsfresser keine reinen Algenfresser. D.H. sie ernähren sich von Bakterien und pflanzlicher Kost.)

desweiteren natürlich die meisten Schneckenarten.

Ich würde allerdings aus Erfahrungen mit Labyrinthern, diese als Kahmhautfresser anzweifeln. Labyrinther atmen lediglich mit Hilfe ihres Labyrinthorgans atmosperische Luft und einige bauen gerne ihre Nester an der Oberfläche. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. :thumbs:

greets
Grüße Sebastian
zonda
Beiträge: 104
Registriert: 24 Mär 2012 10:58
Bewertungen: 21 (100%)
Beitragvon scottish lion » 22 Jan 2013 15:50
Hallo Sebastian,

Die genannten beiden Labyrinther-Arten "fressen" definitiv Kahmhaut (andere Arten in der Tat nicht).

Die Lippenbewegungen (Unterlippe) bei den Mollies sind beim "Abschöpfen" ziemlich "hektisch", bei den Fadenfischen geht das Ganze wesentlich ruhiger ab.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
3 Beiträge • Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste