Post Reply
27 posts • Page 2 of 2
Postby moskal » 26 Apr 2018 05:49
Hallo,
Sulawesi Inland ist groß, da gibt es viele verschiedene Arten du kaum zu unterscheiden sind. Und von dort sind welche in Umlauf die wirklich Pest sind. Die Inländer bei mir scheinen harmlos. Ausgerechnet mit Nadeln würde ich das aber nicht testen wollen.

Hast du Mal tigerpods mit salz-brachionus versucht? Bei einer Salinitaet von 20% funktioniert die kombi gut. Gefüttert wird mit Süsswasserschwebealge und sie sind sehr gehaltvoll. Einen Mangel wie mit zu viel Artemis gibt es mit denen nicht.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1393
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Plantamaniac » 26 Apr 2018 05:58
Hallo, hab die Nadeln noch nicht.
Erst müssen die Futteransätze lückenlos laufen.
Salz-Brachionus hab ich gelesen, aber was zum Geier sind Tigerpods und wo bekommt man die her?

Ich hab halt gelesen, das man die Nadeln mit Garnelen halten kann, das aber dann bei den Garnelen kein Nachwuchs hochkommt...jaja, da gibt es unterschiedliche Meinungen :irre: Aber wenn man damit mal ein Wochenende überbrücken kann, wär schon gut.
Chiao Moni

Ach Copepoden, von denen hab ich schon gelesen :roll:
http://www.ifmn.net/zuchtberichte/zooplankton/copepoden/15-tigriopus-californicus-tiggerpods.html
Die trau ich mir zu :thumbs: Muß nur welche beschaffen...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Craddoc » 26 Apr 2018 09:30
Wenn es biologischer sein soll, kann ich Elassoma evergladei (Schwarze Zwergbarsche) empfehlen. Habe damit – ungewollt – meine gesamte Garnelenpopulation verschwinden lassen. Dachte mir, bei meinem großen Becken kann es so schlimm nicht werden, wollte nur ein wenig den explodierenden Nachwuchs in den Griff bekommen. Die Barsche sind kaum größer als eine Garnele, die Garnelen hatten haufenweise Verstecke – Pustekuchen! Nach zwei Wochen habe ich keine einzige mehr gefunden…
MfG

Burkhard / "Craddoc"
User avatar
Craddoc
Posts: 191
Joined: 15 Jan 2012 21:23
Location: Köln
Feedback: 4 (100%)
Postby Öhrchen » 26 Apr 2018 09:39
Hi

Craddoc wrote:Wenn es biologischer sein soll, kann ich Elassoma evergladei (Schwarze Zwergbarsche) empfehlen. Habe damit – ungewollt – meine gesamte Garnelenpopulation verschwinden lassen. Dachte mir, bei meinem großen Becken kann es so schlimm nicht werden, wollte nur ein wenig den explodierenden Nachwuchs in den Griff bekommen. Die Barsche sind kaum größer als eine Garnele, die Garnelen hatten haufenweise Verstecke – Pustekuchen! Nach zwei Wochen habe ich keine einzige mehr gefunden…


Das scheint aber nicht zuverlässig zu funktionieren - die Elassoma haben bei mir die Popoluation von Black Rose Garnelen zwar etwas eingedämmt, aber bei weitem nicht vernichtet. Es kommt ab und zu auch Garnelennachwuchs durch. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß ein Elassoma eine ausgewachsene Garnele packt, die sind ja wirklich größer, als der Fisch.
Abgesehen davon scheinen die besagten Ringelhandgarnelen hart im Nehmen zu sein, wenn sie sich sogar in Anwesenheit von Diskusfischen noch so vermehren!
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1373
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby moskal » 26 Apr 2018 11:00
Hallo Monika,

Genau die aus deinem Link meine ich. Mit Brachionus zusammen super. Salinitaet natürlich 20 promil und nicht 20%. Allerdings habe ich das wie im Link nie hinbekommen. Mit Suesswasserschwebealgen als Futter für die Brachionus und zum Naehrstoffeintrag, die Brachionus wiederum als Nahrungsergänzung für die copepoden und auch erstklassiges Futter für Fische schon. Mal schauen ob sich in meinem Ansatz noch was tut wenn ich zurück bin.

Aber zum Thema:
Es wäre sehr schade um die Elassoma. Wenn Garnelen Mal dazu übergegangen sind Fische zu befallen wird früher oder später jeder Fisch daran zu Grunde gehen. Auch wenn die Garnelen eigentlich auf dem Speiseplan stehen würden. Die Fische werden zu Tode gestresst und wenn sie nicht mehr können gefressen. Deshalb Radikalkur. Wie oben schon bemerkt wurde, gibt es sogar vom Tierarzt.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1393
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Biotoecus » 26 Apr 2018 20:21
Moin,
aus einem 350 Liter Eckbecken mit Schmerlenbesatz haben wir mal 200 Ringelhandgarnelen herausgeholt.
Die anderen 100 Ringelhandgarnelen haben wir drin gelassen weil kein Händler so viel Viecher haben wollte.
Abfischen ohne völlige Leerung des Aquariums ist vergebliche Liebesmüh.
Man kann sich dann Pest der Cholera aussuchen.
Aber mal ein bisschen mit ein paar netten Fallen kann direkt in die Tonne treten.
Und es gibt niemanden der die Viecher will.
Auch wenn man sich auf den Kopp stellt und Quatschkram behauptet, die Viecher sind unverkäuflich.
Will man das Vesoxe wirklich loswerden sind Tötung mit Gift oder Ausräumen und steriliseren die beschreitbaren Wege.
Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Steffen 79 » 26 Apr 2018 20:30
Hallo,

Ich bin gerade auf der Suche nach Ringelhandgarnelen. Ich würde dir alle abnehmen die du einfangen kannst.

Melde dich bitte bei Interesse!

Viele Grüße
Steffen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Steffen 79
Posts: 1
Joined: 14 Aug 2012 19:37
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 26 Apr 2018 21:39
Hallo,

Ich fange RHG mit einem 5Liter Kanister. Als Köder dient Rinderherz Frostfutter. Dann wird aussortiert und damit andere Becken mit Lebendfutter versorgt. Diskus, Skalare, Meeki, alle sind da ganz wild drauf. Ein Mittel zur Häutungshemmung wäre eine totale Verschwendung dieses ausgezeichneten Lebendfutters.

Lg.
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 27 Apr 2018 05:14
Hallo,

Echt jetzt? Garnelen die Fische fressen und Diskus stressen als Futter verwenden?
Ringelhandgarnele beschreibt eine Gattung und nicht eine einzelne Art. Und in dieser Gattung gibt es einige aktive Fischjäger.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1393
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby moskal » 29 Apr 2018 06:36
Hallo Monika,

ist möglicherweise dein Posteingang voll?

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1393
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Plantamaniac » 29 Apr 2018 18:49
Hallo, nee, bin nur momentan wenig online..
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Craddoc » 02 May 2018 15:25
Bevor du sie komplett wegkloppst – ich habe auf der Terrasse einen recht großen Miniteich (also keine Gefahr der Artenverschleppung), da können auch einige unterkommen. Und wenn sie sich da zusammen rotten um Libellenlarven, Frösche oder Reiher zu fressen, ist das auch nicht schlimm…
MfG

Burkhard / "Craddoc"
User avatar
Craddoc
Posts: 191
Joined: 15 Jan 2012 21:23
Location: Köln
Feedback: 4 (100%)
27 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Glockentierchen loswerden?
by Mrsandman » 19 Aug 2009 19:40
1 726 by kurt View the latest post
21 Aug 2009 16:51
Rili Garnelen werden plötzlich komplett weiß, was ist das?
Attachment(s) by RiliMarie » 01 Dec 2013 22:28
0 871 by RiliMarie View the latest post
01 Dec 2013 22:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests