Post Reply
23 posts • Page 2 of 2
Postby Mr.Green » 16 Feb 2013 19:03
Hoi Mario,

Getula wrote:...Eisen fehlt praktisch in dem Salz...


...entspricht dem nicht ganz. Zweiwertiges Eisen ist schon auch enthalten. Aufgrund des bewußten Verzichts auf classische Chelatoren, fällt der Anteil allerdings ziemlich schnell aus und steht dann vornehmlich dem Biofilm zur Verfügung.
Die Pflanzen können davon dann nur indirekt profitieren.
Somit ist eine Eisendüngung, im "Normalfall", als äußerst sinnvoll einzustufen.

Die im Salz enthaltenen Spurenelemente sind, im Vergleich zu herkömmlichen Produkten dieser Art, mengenmäßig um ein Vielfaches enthalten.
Ggf. könnte hier die Düngung optimiert werden.

Das Salz wurde auch unter dem Aspekt, ein Komplettmenü für Flora und Mikroflora/-fauna darzustellen, entwickelt. Bei mäßig starker und unspezialisierter Bepflanzung, mit Beleuchtung ~0,5W/L, kann eine ausschließliche(!) Düngung von Eisen als EDTA ausreichend sein!(Besatz vorrausgesetzt)

Preislich gesehen kommt Deine Rechnung noch einmal mehr durcheinander wenn Du vom Kilopreis ausgehst. BeeShrimpMineral GH+ ist mit ~30,-€/Kilo ja dann weeeit weg von ~10,-€/90g... :thumbs:

Herzlichst
Frank
User avatar
Mr.Green
Posts: 23
Joined: 07 Nov 2010 00:33
Location: Hobbingen
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 16 Feb 2013 19:35
Hi Frank,
Die im Salz enthaltenen Spurenelemente sind, im Vergleich zu herkömmlichen Produkten dieser Art, mengenmäßig um ein Vielfaches enthalten.

Das Salz wurde auch unter dem Aspekt, ein Komplettmenü für Flora und Mikroflora/-fauna darzustellen, entwickelt.

Find ich sehr interessant. Von der Theorie her überzeugt mich das Salz jetzt schon, mal sehen was die Praxis zeigt.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Mr.Green » 16 Feb 2013 19:43
Na dann wünsche ich mal ganz bewußt, nicht viel Glück bei Deinen Praxistests, sondern gleich viel Spaß... :D

Herzlichst
Frank
User avatar
Mr.Green
Posts: 23
Joined: 07 Nov 2010 00:33
Location: Hobbingen
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 23 Feb 2013 22:53
Hallo zusammen,
mein erster Eindruck des Salzes:
Zwei, drei Tage nach dem Wasserwechsel, mit dem Shrimpsalz reagierte eine Pflanze mit leichten Verkrüppelungen der neuen Triebe und zwei andere mit Eisenmangel, anscheind wird die Eisenaufnahme erschwert, denn an der Eisenzufuhr wurde nichts geändert. Ich denke mal die Pfanzen brauchen noch ein wenig Zeit zum umstellen. Die Pflanzen stammen aus meinem 180l Becken bei dem sie Duradrakon und PMS gewohnt sind. Genauso hatte ich in den ersten Wochen auch beim Cube aufgehärtet und die Pflanzen bedankten sich direkt am Anfang mit schönen neuen Trieben.
Wie schon gesagt, ich werde noch einige Zeit abwarten bevor ich mein Urteil bezüglich der Pflanzen fälle, außerdem werde ich es später auch noch mit zusätzlichem PMS probieren. Also alles noch offen.

Bei den Garnelen gab es noch keine Veränderung. In dem Gebiet bin ich allerdings Anfänger und weiß auch noch nicht genau auf was ich alles achten kann, was Veränderungen angeht.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Getula » 23 Feb 2013 23:56
Nach 2 Tagen diagnostizierst du einen Eisenmangel?

:sceptic: :stumm: :sceptic:

:lol: :lol: :lol:
User avatar
Getula
Posts: 52
Joined: 16 Dec 2011 16:36
Location: Neustadt (Region Hannover)
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 24 Feb 2013 00:47
Hallo Frank,
ja das war so daher gesagt, wenn du es genau wissen willst, es ist 6 Tage her. Habe extra gerade nochmal in meine Tabelle für dich geschaut. :nasty:

Wie schon gesagt, Eisen ist vorhanden. Die hellen Triebe werden sicherlich eine Reaktion auf eine Veränderung sein und dies war meine einzige Änderung seit ich den Cube aufgesetzt habe. Deshalb liegt es sehr nah dass diese hellen Triebe auf das Salz bzw. die Veränderung zurück zu führen sind. Eine winzige Vermutung wäre weniger Magnesium, da ich sonst Verhältnisse von 1:2 bis 1:1 hatte. Da könnte es schon möglich sein dass die Pflanze sich nun erst auf das Weniger an Mg umstellen muss. Sind aber auch alles nur Vermutungen. Fakt ist, es bilden sich helle Triebspitzen und da kannst du noch so viele Smiley senden, es ist so. Die Wochen zuvor war dies nicht der Fall und das Salz ist nun mal die einzige Veränderung. Übrings können Verkrüppelungen z.B. von einer Nacht auf die andere entstehen, resultierend von einer zu schnellen Veränderung des Leitwerts. So zumindest bisher immer die Erklärung dafür.

EDIT:
Übrings wäre es auch kein Weltwunder wenn die Pflanzen nach einer Veränderung schon nach einem Tag eine positiven oder negativen Reaktion zeigen.
Ich weiß ja nicht wie weit deine Pflanzenerfahrung reichen. :smile:
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby mario-b » 28 Feb 2013 14:20
Hallo zusammen,
bislang leider immer noch nichts positives zu berichten.
Die Verkrüppelungen gehen immer weiter und der vermutliche Eisen- oder Magnesiummangel wird auch nicht gerade besser.
Ich schau mir das noch eine Weile an und gebe den Pflanzen noch etwas Zeit bis ich etwas unternehme.
Anbei mal Fotos vom geschehen.

Attachments

Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Gere » 03 Aug 2014 22:52
Hallo Mario

Wie ging es weiter .... ?

Gruss Gere
Gere
Posts: 2
Joined: 22 Dec 2010 23:38
Feedback: 0 (0%)
23 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Erfahrungen mit breeder's choice platinum shrimp rock
by blechkleid » 12 Feb 2013 20:17
1 511 by blechkleid View the latest post
14 Feb 2013 20:49

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests