Post Reply
28 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Tobias Coring » 03 Dez 2008 08:52
Hi,

hier kann über den Artikel Diskutiert werden:

Pflanz- und Pflegetipps zur Anubias barteri var nana petite

Der Artikel wurde von Jay (Jascha) übersetzt. :top:
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9731
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Berkley » 03 Dez 2008 10:04
danke für den interessanten beitrag!
habe von dir ja letztens welche erhalten und finde sie total schön!
mal sehen, ob sie gut anwachsen:)
gruss timo
Benutzeravatar
Berkley
Beiträge: 557
Registriert: 30 Mär 2007 16:34
Wohnort: Hamburg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon wally » 03 Dez 2008 10:46
Wirklich guter Hinweis :wink:
Dieses Problem habe ich schon immer bei meinen Anubias. Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren, den die grünen Punktalgen breiten sich wirklich rasant auf der Pflanze aus.

Gruß
Walter
Benutzeravatar
wally
Beiträge: 255
Registriert: 21 Okt 2007 16:25
Wohnort: Heidelberg
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 03 Dez 2008 10:47
Hi,

anstatt Bleiche kann man auch Easy Carbo nehmen. Die Punktalgen verschwinden dadurch ebenfalls.

Sprich 1/20 EC und 19/20 Wasser.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9731
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Boby » 03 Dez 2008 11:44
Hallo!
In einem englischsprachigen forum habe ich mal gelesen dass man das mit wasserstoffperoxyd ausprobiert hat (mit einer spritze die pflanze unterwasser "besprühen") - sogar direkt im AQ.. - hab leider den link nicht parat.
LG
Boby
Benutzeravatar
Boby
Beiträge: 371
Registriert: 16 Feb 2008 08:14
Wohnort: Graz, A
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 03 Dez 2008 11:47
Hi,

jep... unter Wasser kann man sowas auch machen. Mit EC oder Wasserstoffperoxid. Jedoch muss man dabei sehr viel vorsichtiger vorgehen, da die Bewohner schneller mal Schaden nehmen können :(.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9731
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Larsmd » 03 Dez 2008 15:21
Hallo,
ich hatte den Artikel ja auch schon auf Englisch gelesen und finde ihn sehr gut übersetzt.
Jedoch wieder ein Rechtschreibfehler in der dritten Zeile muss es ECKE anstatt ECKEN heißen
Grüße
Lars
Benutzeravatar
Larsmd
Beiträge: 377
Registriert: 04 Jul 2008 16:46
Wohnort: Berlin, Friedrichshain
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon addy » 03 Dez 2008 17:22
Hi Jay,
sehr geil der Bericht. Hast du das schonmal ausprobiert? Ich stelle mir das ziemlich krass für die Pflanzen vor. Anubien sind zwar echt hart im nehmen ...

Die Mühe hat sich auf jedenfall gelohnt weiter so!!! :D
mfG André :hippy:

Bild
Benutzeravatar
addy
Beiträge: 2292
Registriert: 22 Dez 2006 15:18
Wohnort: Schwabmünchen
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 03 Dez 2008 17:26
Hi,

ich hab das schon mit Bleiche und mit Easy Carbo gemacht. Kein Problem für die Anubias.

Nur nicht zu lange in dem Zeug liegen lassen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9731
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon niko2 » 03 Dez 2008 17:38
Hi,

ich habe mir mit schwach verdünntem EC mal eine komplette Coffeefolia-Mutterpflanze zerschossen :cry: Die Schäden sind erst Stunden und Tage später aufgetreten.

Seit dem benutze ich nur noch Chlorbleiche, da sehe ich sofort, wenn sich die feinen Wurzeln oder Algenfäden weiss entfärben. Dan Klorix ist auch um einiges billiger als EC...
Viele Grüße,
Niko
Benutzeravatar
niko2
Beiträge: 240
Registriert: 27 Dez 2007 02:15
Wohnort: Köln
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 03 Dez 2008 18:00
Hi,

ja mit EC muss man aufpassen. Es muss schon sehr verdünnt sein (1:20) und ich hab die Pflanze maximal 10 Sekunden in der Lösung gelassen. Beim Einpinseln mit EC hab ich mir mal einige Blätter einer Coffeefolia zerstört.

Aber insgesamt ist Bleiche wirklich sehr viel günstiger und bietet sich daher auch besser an ;).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9731
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon axelrodi » 04 Dez 2008 09:36
Hallo,
danke für den sehr interessanten Bericht.
Mich würde interessieren, ob sich die "Bleichkur" ggf. auch für die Behandlung von Javafarnen eignen könnte, die sind ja in der Regel auch recht robust.
Hat das schonmal jemand versucht?
Grüße
Bastian
Benutzeravatar
axelrodi
Beiträge: 45
Registriert: 05 Feb 2008 16:00
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Echinodorus » 04 Dez 2008 21:17
Hallo,

sehr interessant der Artikel. Ich hab auch irgendwo mal gelesen (finde den Artikel blos nicht mehr), dass man auch Moose mit der Bleichlaugenmethode algenfrei bekommen kann.

VG Curt
Echinodorus
Beiträge: 73
Registriert: 06 Feb 2008 20:53
Wohnort: Mainhardt
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thilo » 06 Dez 2008 22:15
Hallo,

ein schöner Artikel.
Die Petite gehört mit zu meinen liebsten Pflanzen. Mit der grünen Punktalge habe ich auch häufiger Probleme. Ich werde es mal mit Bleiche versuchen.

Grüße Thilo
Benutzeravatar
Thilo
Beiträge: 329
Registriert: 27 Nov 2007 16:16
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 07 Dez 2008 06:19
Hallo,

bei Javafarn und Moos würde ich es erstmal mit einer noch verdünnteren Bleichelösung probieren.

Gerade beim Javafarn sollte das Rhizom vorsichthalber nicht in die Lösung getaucht werden.

Tendenziell kann man das sicher auch mit anderen Pflänzchen machen... würde jedoch nicht gleich den ganzen Bestand einer solchen Kur unterziehen. Mit Pech gehen die Pflänzchen nämlich einfach ein.

Anubias sind eben sehr robust und können das ohne Probleme ab, bei anderen Pflanzen sieht das unter Umständen ganz anders aus.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9731
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
28 Beiträge • Seite 1 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast