Post Reply
145 posts • Page 10 of 10
Postby Japanolli » 16 Aug 2011 22:22
Moin Markus,

der MCI schreibt KNO3 vor, um Stickstoff und Kalium sicher ausreichend zuzuführen.
In vielen Becken führt dies aber zu Kummulation von Kalium, was wiederum zu Wuchsstagnation führen kann. In diesen Fällen hilft die Umstellung auf einen kaliumarmen Stickstoffdünger, wie dem Spezial N zum Beispiel.
Meine Becken laufen kaliumreduziert mit einem Mix aus KNO3, MgNO3 und CaNO3 besser als mit reinem KNO3.
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby *AquaOlli* » 16 Aug 2011 23:19
Hallo Olli,

hast auch mal nen Rezept parat zum ausprobieren ?
Nimmst du das Mg(No3)2 oder 2*6H2O ?
Möchte nämlich auch nicht soviel K im Becken haben.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby java97 » 17 Aug 2011 05:38
Hi Olli,

Mit dem Nährstoffrechner kannst Du Dir Deinen maßgeschneiderten Dünger aus Mg(NO3)2x6H2O, Ca(NO3)2x4H2O und KNO3 ganz leicht selbst zusammenstellen. Ich würde ein NO3:K-Verhältnis von ca. 4-6:1 und ein Ca:Mg-Verhältnis von ca. 3:1 empfehlen (ist natürlich abhängig vom eigenen Kaliumverbrauch und dem eingestellten Ca/Mg-Verhältnis und beliebig variierbar).
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby markusga » 17 Aug 2011 06:43
Hallo Olli,
danke für Deine Erklärung.

Aram hat sich ja meiner erbamt und sehr viel im Thread "Auf dem Weg zu einem Düngesystem" erläutert. Dadurch habe ich auch die Gefahr einer Kaliumkumulation verstanden. Aber Deine klaren Worte haben es jetzt auch nochmals auf den Punkt gebracht.

Gruß,
Markus
markusga
Posts: 52
Joined: 30 Jan 2011 19:48
Location: Rheinhessen
Feedback: 8 (100%)
Postby *AquaOlli* » 17 Aug 2011 08:30
Hi Volker,

ich habe jetzt mal KNO3 komplett aus dem Spiel gelassen, und einen Tagesdünger dieser Art
zusammen gestellt. Kann man das so mischen oder gibt es da unverträglickeiten ?
Ich bin da nicht unbedingt der NonPlusUltra Chemiker :)
Das währe z.B. noch ne nützliche Funktion für den Rechner, wenn sich 2 Stoffe nicht vertragen,
das dann ein "!" vor den 2 Stoffen erscheint. Tobi, ist das möglich ?

-Auf 1 Liter H2O-
Urea 13gr.
K2SO4 23gr.
CA(NO3)2*4(H2O) 30gr.
MG(NO3)2*6(H2O) 17gr.

Ich habe hier irgendwo gelesen, das man max 1mg/l Urea nehmen darf, ist das so korrekt ?
Da Ammonium bei mir sofort Bart.- und Pinselalgen verursacht hat, wollte ich jetzt mal Urea probieren.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby Japanolli » 17 Aug 2011 17:25
Hier ist mein aktuelles Rezept:

Stickstoffdünger 2:1

Auf 0,5 l

KNO3: 20 gr.
Ca(NO3)2x4H2O: 13 gr.
Mg(NO3)2x6H2O: 12 gr.


Davon 1ml/50l

NO3: 0,995 mg/l
K: 0,309 mg/l
Ca: 0,088 mg/l
Mg: 0,045 mg/l
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby dirkHH » 17 Aug 2011 17:33
Hi,

ok, was kostet das zeux bei dir pro liter? :D

Grüße
Dirk
User avatar
dirkHH
Posts: 585
Joined: 30 Dec 2007 03:35
Location: Hamburg
Feedback: 8 (100%)
Postby *AquaOlli* » 17 Aug 2011 20:10
Hi Olli,

danke für das Rezept, werde ich beizeiten mal ausprobieren. Ich habe mir heutemorgen eine
Urea/KNO3 Mischung gemacht, ma schnauen ob's läuft. Die Nitrate, die ich für dein Rezept
brauche, muß ich mir eh erst noch besorgen.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby Japanolli » 18 Aug 2011 22:35
dirkHH wrote:Hi,

ok, was kostet das zeux bei dir pro liter? :D

Grüße
Dirk


Da musst Du wohl auf Tobis GH Boost N warten ;-)
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby rangersen » 22 Feb 2020 22:04
Hallo,

ich würde das MCI Verfahren gerne einmal ausprobieren und meine Rahmenbedingungen im Becken würden auch passen.

Das Verfahren geht geht generell von einem wöchentlichen Wasserwechsel über 50% aus. Kann man dies auch auf einen zweiwöchentlichen Wasserwechsel verändern? Ich meine hierbei nicht für das Verfahren um den Düngebedarf z.B. mit KNO3 zu ermitteln, sondern im späteren Regelbetrieb.

Danke euch
Wolfgang
User avatar
rangersen
Posts: 213
Joined: 24 Nov 2013 18:46
Location: Steigerwald
Feedback: 12 (100%)
145 posts • Page 10 of 10
Related topics Replies Views Last post
Eure Hilfe für das FAN - Thema: Steine
Attachment(s) by GeorgJ » 13 Nov 2009 15:25
3 1336 by FloM View the latest post
15 Jan 2012 13:58

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest