Post Reply
19 posts • Page 2 of 2
Postby Towarisch » 21 Jun 2018 15:16
Das Futter ist von JBL und heißt Nobil fluid.
Zum Nachschauen hab ich den Behälter rausgenommen und das Moos in etwas AQWasser gespült. Meistens lagen viele Eier unten in dem kleinen Napf und nochmal soviel waren im Moos. Beim zweiten Spülen kam dann manchmal noch ein zwei Eier nach.
Dann mit ner LED Lampe von schräg unten an die Schüssel mit dem Eierwasser :lol: geleuchtet, so kann man nix übersehen. Separiert hab ich mit ner Pipette.
Es gab aber auch Tage da waren nur ein zwei Eier drin...
Towarisch
Posts: 3
Joined: 17 May 2018 15:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 21 Jun 2018 16:06
Hallo, mit dem Zeug kann man ziemlich zuverlässig ziemlich viele winzige Fische umnieten.
Das versaut derart das Wasser. Da gibt es wirklich bessere Alternativen.
Alles was lebt, zb. Pantoffeltierchen oder Rettichtierchen für den Anfang, belasten das Wasser kaum.
Mit den pürierten Artemia muß man ständig mit Eimer und Schlauch hinterher sein.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4092
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Towarisch » 22 Jun 2018 17:19
Nun, tatsächlich hatte ich das kleine Auzuchtbecken direkt neben dem großen Becken stehn und hab alle 2-3 Tage so 4 Liter im Aufzuchtbecken mit dem Wasser aus den Großen ersetzt.
Von dem Futter hab ich 3 mal täglich 2-3 Tropfen gegeben. So in den ersten 3 Wochen. Später dann abwechselnd mit dem anderen Futter.
Ich versuchte auch ein Rezept um mittels getrockneter BioBanane und Kondensmilch an Pantoffeltierchen zu kommen, es hat nicht funktioniert. Zooläden in meiner Umgebung reichen leider nur noch Schachteln über die Theke, da war "so etwas spezielles" wie Lebendansätze von Infusorien o.ä. auch nicht zu bekommen.
Sobald es ging hab ich frische Artemianauplien gegeben, kleingemörsertes Staubfutter, kleingem. Frostfutter, Brennesseln usw.
Als die Fischis dann größer wurden kamen noch ein paar Neocaridina ins Becken, Schnecken sowiso. Als Filter hatte ich nen Schwammfilter mit Luftheber drin. Etwas Javamoos zog auch noch die Schadstoffe raus.
Ich möchte behaupten dass zwischen 80-90% vom Schlupf großgeworden sind :thumbs:
Wenn man sowas dann öfter macht und einige Aquarianer im Umkreis hat, gibts natürlich mehr und bessere Möglichkeiten.
Allein und zum ersten Mal bricht etwas "Panik" aus, wenn man die ersten Miniminifischis sieht und nicht weiß womit man sie füttern soll. Da ist man dann dankbar wenn man im Laden dieses Futtern bekommt.

Grüße Tom
Towarisch
Posts: 3
Joined: 17 May 2018 15:25
Feedback: 0 (0%)
Postby pk-aquaristik » 24 Jun 2018 10:30
Hallo,

vielen Dank für die Tipps. Nach über 10 Tagen leben die beiden kleinen Fischlis immer noch und es scheint ihnen gut zu gehen. Später will ich einen Blick auf meine Laichfalle werfen und hoffe ein paar neue Eier zu entdecken, die ich meiner Aufzuchtbox beisetzen kann. Ich denke es würde Sinn machen den Boden etwas zuvor abzusaugen, was meint ihr? Ich frage mich nur, wie ich das bewerkstelligen soll ohne die beiden Fischis wegzusaugen? Wie habt ihr das gemacht?

Beste Grüße,
Patrick
pk-aquaristik
Posts: 150
Joined: 03 Sep 2015 06:52
Feedback: 1 (100%)
19 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Neonsalmler Vermehrung?
by Tran » 29 Jul 2019 16:48
8 470 by Tran View the latest post
31 Jul 2019 08:42
Schwertträger Vermehrung eindämmen
by DerKobold » 24 Sep 2019 15:11
7 305 by DerKobold View the latest post
26 Sep 2019 07:44
Iriatherina werneri Vermehrung/Zucht
Attachment(s) by teegurgler » 11 Jan 2019 18:08
17 648 by moskal View the latest post
20 Jan 2019 09:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests