Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby DerKobold » 24 Sep 2019 15:11
Hallo,

ich weis gar nicht ob ich schon mal nach Hilfe diesbezüglich hier im Forum gefragt habe...
Bevor ich weiter ausschweife erstmal ein paar Eckdaten

Becken:
120x60x60 also ca 400 Liter
nur anspruchslose Pflanzen, ein paar Steine, kleine Wurzeln, Licht zeitgesteuert, Temperatur 26-27, Wels Röhren (Ton, schwarz), Gesellschaftsbecken, Innenfilter (3 Kammersystem, läuft aber nicht rund(anderes Thema))
Tiere:
Diskus, 5er Gruppe, nach dem Verhalten 2 Männchen, 3 Weibchen, 1 Männchen hat zwei Weibchen im Wechsel, werden zeitnah auf 10 aufgestockt was auch als Grenzwert geplant ist
Neons
L333 Welse, eigentlich 4 Stück aus privater Zucht sind jetzt ca. 4-5cm groß, sehe aber immer nur ein der vier, beim letzten um dekorieren hab ich aber auch 1 oder 2 andere gesehen
1 Fadenfisch, Restbestand aus dem vorherigen Becken
3 Zwergkugelfische
2 Albino Welse

X orangene Schwertträger

nun zu meinen Problem:

Ich mochte die Schwertträger schon immer sehr und hatte aber nie welche weder in meiner Kindheit als mein Vater sich an der Aquaristik versucht hat noch in meinen vorherigen Becken
Da ich aber nun das große 400L Becken habe dachte ich mir schaust du mal und zack habe ich einen privaten Züchter gefunden der seine Tiere über ebay.kleinanzeigen verkauft
Im Gespräch vor Ort wurde auch erwähnt das sich die Tiere durchaus vermehren, dachte mir ist ok wird ja nicht gleich Überhand nehmen, falsch gedacht
An der Stelle gebe ich zu ich habe mich zu wenig informiert und war geblendet davon diese Tiere haben zu wollen.
Folgendes soll keine Entschuldigung sein: Ich hab mit diesen 400L Becken erst mein zweites Becken und habe dieses auch nur angeschafft damit ich meinen Fischen vom Wohnort A nach Wohnort B beim Umzug ein neues fertiges eingefahrenes Becken anbieten kann.
Zurück zum Thema diese Schwertträger vermehren sich seit je her wie die Karnickel und das so stark das es mir eigentlich schon viel zu viel ist.

Daher meine Versuch hier Hilfe zu suchen.

Ich würde gerne die Tiere behalten aber die Anzahl des Nachwuchses kontrollieren indem ich ein passenden "Fressfeind" einsetze.
Habt ihr selber solche Erfahrungen schon gemacht ?, Könnt ihr einen bestimmten Fisch empfehlen ?

Bitte spart euch nun Vorträge es sei keine Lösung einen Fisch durch einen anderen ....usw. In der Natur reguliert sich die Vermehrung genau auf diese Weise, sollte ich dann zu wenig Schwertträger aus meiner Sicht haben kann ich ein Weibchen samt Nachwuchs in solch ein Brutkasten separieren oder sonst was, aktuell ist es aber einfach zu viel und ich möchte nicht das es zu viel für das Becken und die anderen Bewohner wird.

Ich bin mittlerweile soweit in Zukunft meine Becken auf eine Hauptfischart zu reduzieren und lediglich andere "Nutzfische/Tiere(Schnecken, Garnelen) einzusetzen.

Natürlich können die Schwertträger auch abgenommen werden das wäre mir die liebste Lösung.

Daher noch die Info für jene die Interesse hätten ich bin in Thüringen, im Postleitzahlbereich 07381.
DerKobold
Posts: 33
Joined: 03 Jan 2019 13:59
Feedback: 0 (0%)
Postby Joachim Mundt » 24 Sep 2019 15:50
hallo,

auf die vergesellschaftung von diskus mit schwertträgern möchte ich nicht eingehen. dazu wirst du sicher noch andere beiträge bekommen.

um dein problem zu beseitigen, gib die schwertträger komplett ab, oder zumindest alle weibchen. skalare als fressfeinde könnte man natürlich einsetzen, aber besser ist: schwertträger raus.

bei knapp 400 litern würde ich nicht empfehlen, noch mehr diskus einzusetzen, denn stoffwechselmäßig sind deine 5 tiere schon reichlich für das becken.
lg Joachim
-----------------------------------------------------------
besuche mich auf YouTube: Joachim Mundt
besuche meine Homepage: aquaristik-hilfe.de
User avatar
Joachim Mundt
Posts: 113
Joined: 02 Sep 2019 17:31
Location: Gelsenkirchen
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 24 Sep 2019 16:46
Hallo,

Ich schließe mich der vorigen Meinung an mit einer Ergänzung: Schnellstmöglich die Geschlechter zu trennen. Evtl. lässt sich schnell fûr kleines Geld ein gebrauchtes Becken auftreiben in das die Weiber umziehen.

Frag, falls vorhanden, bei dem Aquaristik Laden deiner Region, ob die diese Fische abnehmen können oder beim vermitteln helfen.

In der Natur reicht irgendwann nicht mehr die Nahrung für alle Fische. Diese Situation wirst du nicht wollen, denn die Schwerträger sind die schnelleren Fresser...

Jegliche Räuber werden zuerst die kleinste und langsamste Beute fressen. Also die Kugelfische, Neons, kleine Schwerträger, die Welse und erst dann die großen Schwertträger. Es kann nicht so funktionieren und wird es auch nicht.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 183
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Joachim Mundt » 24 Sep 2019 16:49
Lixa wrote:Jegliche Räuber werden zuerst die kleinste und langsamste Beute fressen. Also die Kugelfische,...


das wird ein räuber bedauerlicherweise nur einmal in seinem leben versuchen ... :wink:
lg Joachim
-----------------------------------------------------------
besuche mich auf YouTube: Joachim Mundt
besuche meine Homepage: aquaristik-hilfe.de
User avatar
Joachim Mundt
Posts: 113
Joined: 02 Sep 2019 17:31
Location: Gelsenkirchen
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 24 Sep 2019 19:59
Joachim Mundt wrote:
Lixa wrote:das wird ein räuber bedauerlicherweise nur einmal in seinem leben versuchen ... :wink:

Ja!
Der Räuber kann oft nicht wissen daß der Kugelfisch eher schlechte Beute ist, denn in Aquarien treffen oft Fische aufeinander die sich sonst nie begegnet wären. Es gibt immer wieder Berichte über Raubfische in Aquarien die an ihren Mitbewohnern sterben.

Ich hatte nie Süßwasser-Kugelfische und hab eben erst gelernt dass die sich ebenso wie ihre Salzwasser-Kollegen verteidigen können.

Ich hatte Mal Streifenhechtlinge, die echt interessant sind aber auch immer wieder demonstriert haben dass sie Räuber sind, denn sogar Finger wurden probiert. Bei mir waren die Hechtlinge die kleinsten Fische und so geht es, aber sonst...
Schwertträger kenne ich selber als gute Räuber, deswegen bezweifle ich das etwas anderes als Chaos entstehen kann mit weiteren Fischen die nicht reinpassen.
Lixa
Posts: 183
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby DerKobold » 25 Sep 2019 11:50
Hallo leute,

ich hab noch ein paar Becken auf dem Dachboden
dann werde ich erstmal eins davon in Betrieb nehmen...

In Zuchtbecken wird ja oft ohne bodengrund gearbeitet das würde ich dann auch erstmal machen und halt den Boden mit dem Schlauch dann regelmäßig sauber halten

dann muss ich aber nun noch ein passenden Heizstab und Filter/Pumpe besorgen....

würde sich da so ein Luftheber Filter anbieten ?

Hab so einen noch nie selber gebaut würde ich aber gern ma machen und das würde sich ja hier wahrscheinlich anbieten oder ?

WEnn jemand sowas im Einsatz hat würde ich mich über Fotos freuen

Mit dem extra Becken hätte ich dann auch etwas mehr Zeit die Fische zu vermitteln.
DerKobold
Posts: 33
Joined: 03 Jan 2019 13:59
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 25 Sep 2019 20:44
DerKobold wrote:Hallo leute,

ich hab noch ein paar Becken auf dem Dachboden
dann werde ich erstmal eins davon in Betrieb nehmen...

In Zuchtbecken wird ja oft ohne bodengrund gearbeitet das würde ich dann auch erstmal machen und halt den Boden mit dem Schlauch dann regelmäßig sauber halten

dann muss ich aber nun noch ein passenden Heizstab und Filter/Pumpe besorgen....

würde sich da so ein Luftheber Filter anbieten ?

Hab so einen noch nie selber gebaut würde ich aber gern ma machen und das würde sich ja hier wahrscheinlich anbieten oder ?

WEnn jemand sowas im Einsatz hat würde ich mich über Fotos freuen

Mit dem extra Becken hätte ich dann auch etwas mehr Zeit die Fische zu vermitteln.

Hallo,
Das klingt gut. In Zuchtbecken wird oft eine dünne Schicht Sand oder Kies verwendet und höchstens spärliche Bepflanzung oder eine Höhle zum verstecken.
komplett nackte Zuchtbecken werden soweit ich weiß nicht mehr verwendet.

Ein Heizstab ist nicht unbedingt notwendig, wenn die Raumtemperatur nicht zu niedrig ist.

Eine Abdeckung ist wahrscheinlich schon eher nötig.

Beim Luftheber kann ich nicht viel helfen, aber generell wird ein dickeres Kunststoff Rohr an der Seite angebohrt und der Luftschlauch reingesteckt. Schwamm um das untere Ende oder im HMF verbaut ist dann der Filter fertig. Die Luftblasen ziehen Wasser mit nach oben und transportieren es so in dem Rohr vorwärts. Am besten wäre wahrscheinlich ein Schwamm aus dem großen Becken, dann ist es schneller eingefahren.

Getrennte Becken machen auch das Rausfangen leichter und die Weibchen jagen ihren eigenen Nachwuchs bis keines mehr trägt.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 183
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby DerKobold » 26 Sep 2019 07:44
Hallo Leute,

ich hab gestern zur Sicherheit im nächsten Fachgeschäft angerufen, diese können auch welche aufnehmen es wird also wahrscheinlich auf eine Kombination hinauslaufen

Vielen lieben dank für eure Zeit und eure Tipps

MFG

Micha
DerKobold
Posts: 33
Joined: 03 Jan 2019 13:59
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Guppys/Schwertträger kratzen sich
by angelsfire » 20 Feb 2017 14:25
7 655 by 4WSTSee View the latest post
22 Feb 2017 14:57
Neonsalmler Vermehrung?
by Tran » 29 Jul 2019 16:48
8 466 by Tran View the latest post
31 Jul 2019 08:42
Vermehrung von Perlhuhnbärblingen mit Netzablaichbehälter?
Attachment(s) by pk-aquaristik » 07 Jun 2018 11:36
18 1645 by pk-aquaristik View the latest post
24 Jun 2018 10:30
Iriatherina werneri Vermehrung/Zucht
Attachment(s) by teegurgler » 11 Jan 2019 18:08
17 643 by moskal View the latest post
20 Jan 2019 09:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests