Post Reply
124 posts • Page 2 of 9
Postby Juergen9544 » 05 Apr 2016 16:05
Hallo Jessica,

was die Medis betrifft kann ich dir nicht wirklich was sagen.... da kann dir ggf. ein Tierarzt besser weiterhelfen... die haben auch teilweise bessere Medis im Petto als jetzt das Zeug von JBL.... z.b. auch verschreibungspflichtige Medikamente.......Therapie gegen Flossenfäule muss auch vielleicht länger erfolgen als in der Packungsbeilage steht da kann ich leider nix dazu sagen.... ggf Bild mitnehmen oder Fisch einfangen und zum Tierarzt mitnehmen.... wenigstens nach Möglichkeit einer der sich auch bissel mit Fischen auskennt... anrufen und nachfragen... so würde ich vorgehen. UVC würd ich anwerfen... ich hoffe es ist ein relativ starker damit man auch nutzen davon hat..... 11 W mittlere Beckengröße sollte gut passen und separate Pumpe (200L/h) sollte laufen.... schneller bringt nix da das Wasser zu schnell am UVC Leuchtmittel vorbeiläuft. Bedenke dass du dann auch mehr Dünger für deine Pflanzen brauchst da UVC die Chelatoren knackt und dann der Dünger unwirksam wird... 3-4 Tage durchgehend laufen lassen den UVC und vorher nochmal Wasserwechsel machen damit die Keimdichte gesenkt wird.... Nitrit kontrollieren da durch abgestorbenes Material dieser ansteigen kann!

Gruß Jürgen
Nur die Harten komm' in Garten
User avatar
Juergen9544
Posts: 259
Joined: 19 Apr 2013 22:15
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby jelu » 05 Apr 2016 18:43
Hallo,

Ohje nen Tierarzt der sich mit Fischen auskennt hier aufzufinden ist sehr schwer, wenn überhaupt auffindbar.

Ich habe von Eheim den reeflex uv 500 und als aussenfilter einen JBL cristalprofi e700

Durch die Medikamente dünge ich im Moment nicht.
Düngen ist eh ein Problemthema bei mir in allen Becken. Versuche mittels Forum hier da auch endlich den Durchblick zu bekommen, nur scheinbar ohne Erfolg. Blick da einfach nicht durch

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Juergen9544 » 06 Apr 2016 07:22
Hallo Jessica,

1. Wasserwechsel mit 2/3 machen
2.ok dann nimm ne separate Pumpe und wirf mal den UVC an für 1 Woche... abwarten was passiert.... gleichzeitig kann bei Flossenfäule auch Pilzbefall auftreten.... ggf gleichzeitig mitbehandeln wenn man beide Medis gleichzeitig applizieren darf.
3. Seemandelbaumblätter besorgen oder flüssiges Konzentrat kaufen und entsprechend dosieren
4. während der initialbehandlung unbedingt an die Beipackzettel halten
5. Behandlungszyklus würde ich 5 Tage länger machen als angegeben
6. nach Behandlung für 2 Tage hintereinander 50% WW machen
7. mit Aktivkohle filtern nach der Behandlung und
8. Nitrit beobachten und sicherheitshalber jeden 3. Tag messen (falls zu schnell grenzwertig... WW vorziehen

So würde ich vorgehen.... Pflanzen brauchen Dünger wenn die Fische net genug shittern^^.... wenn die Pflanzen kümmern dann stimmen die Wasserwerte nicht mehr.... dann werden die Fische gestresst und werden krank das ist bissel Teufelskreislauf. mit den Düngern langsam anfangen... erst mal nur 1/4 der Dosis nehmen dann jeden Tag messen in der Anfangszeit damit kannst recht schnell reagieren ob du düngen musst oder nicht. So hab ich im groben das hinbekommen aber man muss trotz Behandlung der Fische auch weiterdüngen. Hoffe ich konnte dir bissel helfen trotz dass ich in der Humanmedizin bin und nicht in der Tiermedizin :nasty:

Gruß Jürgen
Nur die Harten komm' in Garten
User avatar
Juergen9544
Posts: 259
Joined: 19 Apr 2013 22:15
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby jelu » 06 Apr 2016 10:04
Hallo,

Danke für deine detailreiche Antwort

Dann werd ich mir eine separate Pumpe besorgen. Soll das ebenfalls ein Aussenfilter sein z.b ein ganz kleiner?

Seemandelbaumblätter befinden sich bereits im Becken, diese werde ich dann erneuern


Was das düngen betrifft, bin ich am herausfinden, welcher der AR Dünger ich für meine Beckem benötige

Liebe Grüsse
Jessica und dankeschön für die Hilfe
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Juergen9544 » 06 Apr 2016 17:13
Hallo Jessica,

die Pumpe muss kein separater Außenfilter sein.... da kannste ne einfache Kreiselpumpe benutzen oder du kannst den UVC ins bestehende System auch integrieren.... den Fluss solltest dann aber drosseln da sonst das Wasser zu schnell durchläuft und die Kontaktzeit zu kurz ist.

Was die Dünger betrifft: halte dich primär an die Basic Serie damit fährst am besten:
https://www.aquasabi.de/naehrstoffe/fluessigduenger/aqua-rebell-mikro-basic-eisenvollduenger
https://www.aquasabi.de/naehrstoffe/fluessigduenger/aqua-rebell-makro-spezial-n
https://www.aquasabi.de/naehrstoffe/fluessigduenger/aqua-rebell-makro-basic-phosphat

Wenn du Probleme hast dass sich zu viel Kalium anreichert dann diesen Stickstoffdünger wählen:
https://www.aquasabi.de/naehrstoffe/fluessigduenger/aqua-rebell-advanced-gh-boost-n

Hoffe du hast Erfolg was das mit den Fischen betrifft.... wie gesagt ich kenne mich mit Fischkrankheiten nicht wirklich aus und hatte zum Glück nie Fischkrankheiten bis jetzt. Was den Neons gut gefällt: die Karbonathärte mit Torf senken damit du mit dem ph-Wert runter kommst.... CO² mit dem Dropchecker messen da man den CO²-Gehalt nicht mehr berechnen kann wenn über Torf gefiltert wird..... alternativ: Flüssiger Torfextrakt verwenden.... das nimmt den Neons den Stress und fühlen sich deutlich wohler. Wegen der Düngung: immer vorsichtig anfangen und lieber täglich die Werte messen und sehen wie das Becken reagiert.

Gruß Jürgen
Nur die Harten komm' in Garten
User avatar
Juergen9544
Posts: 259
Joined: 19 Apr 2013 22:15
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby submers » 06 Apr 2016 19:48
Hallo Jessica,
ich lese schon lange Zeit mit, habe mich aber mit einem Kommentar zurückgehalten, hoffte es meldet sich jemand zu Wort der dir konkreter sagen kann wie du vorgehst.

Dennoch jetzt hier mal meine Ansicht zu dem Thema:
Diese deckt sich mit der von Heiko, ich hätte auf bakterielle Infektion ausgelöst durch Stress getippt, was genau der Auslöser ist, per Ferndiagnose schwer zu sagen.

Was mir auffällt ist: man liest hier nur Medikament A, Medikament B, C... reinkippen usw....
Auch ich hatte früher ein erstaunliches Arsenal an Arzneimitteln und muss Rückblickend sagen: meiner Meinung nach ist es schlichtweg der falsche Weg ein Becken mit Arznei vollzupumpen, um Symptome zu bekämpfen, dessen Ursache nicht eindeutig geklärt ist.
Es geht nichts über ein gut "laufendes" Becken, und dazu wird es nicht kommen wenn permanent Arznei drin rumschwimmt, und dann wieder alles durch Aktivkohle gezogen wird, und dies und das getüdelt wird... einfach mal "laufen lassen". Schwache Tiere, mit starkem Befall wird auch keine Medikamentenbehandlung mehr das Leben retten, starke Tiere hingegen sitzen das auch ohne jegliche Behandlung aus, wenn die Ursache behoben wird.

In der Regel macht man sich mit solchen Behandlungen mehr "kaputt" als man gut macht.
Ursachenforschung betreiben und den Auslöser abstellen.

Gegen eine erhöhte Dosis Seemandelbaumblatt bzw. selbst aufgesetzten Sud, wenn es "schnell" gehen muss spricht natürlich nichts.

Sicher gibt es auch einige Ausnahmefälle in denen eine Behandlung des kompletten Beckens unumgänglich ist und/oder auch Sinn macht (wenn ich mit Bestimmtheit weiß, der neue Fisch hat die und die Krankheit eingeschleppt, und ohne Behandlung ist der ganze Besatz in Gefahr z.B.)

Gruß Marc

P.S.: Würde auch gerne bei dem erste Hilfe Thread was schreiben, aber kämpfe mit ähnliches Problemen, lese aber immer sehr interessiert mit wie es sich bei dir entwickelt, drücke dir was beide Themen angeht die Daumen.
submers
Posts: 32
Joined: 08 Jan 2016 22:15
Location: Saarbrücken
Feedback: 0 (0%)
Postby jelu » 07 Apr 2016 10:13
Hallo

Danke für eure Antworten.
Habe in mein Schrank eine Eheim compact 600 entdeckt. Diese werde ich dann mit dem UV C Klärer zusammen anschliessen.

Was Dünger betrifft bin ich noch nicht sicher, ob ich NO3 Dünger benötige, da ich bereits einen Wert von 15 im Leitungswasser habe. Kalium dagegen muss ich nachdüngen. Der ist so gut wie nicht nachweisbar und die Pflanzen zeigen auch Symptome von K-Mangel

Ich kann mir gut vorstellen, dass Medikamente nicht gut sind für ein eingefahrenes Becken. Dirch die meisten Medis werden ja auch die Filterbakterien zerstört


Eigendlich war mein Ziel ja auch das Becken zu vergrössern. Hatte mich jetzt aber nicht mehr an diese grosse Aktion rangetraut


Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby WTCube » 07 Apr 2016 10:59
Hallo Jessica,

die Eheim auf kleinste Durchflussmenge einstellen.

Wenn du Kalium zuführen möchtest ziehe auch Seachem Equilibrium in Betracht. Ist zwar ein Aufhärtesalz bringt aber mächtig Kalium mit. Du brauchst aber dann eine Feinwaage.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby jelu » 07 Apr 2016 15:13
WTCube wrote:Hallo Jessica,

die Eheim auf kleinste Durchflussmenge einstellen.

Wenn du Kalium zuführen möchtest ziehe auch Seachem Equilibrium in Betracht. Ist zwar ein Aufhärtesalz bringt aber mächtig Kalium mit. Du brauchst aber dann eine Feinwaage.


Hallo,

Von diesem Aufhärtesalz habe ich noch nie etwas gehört. Werde mich dann aber mal darüber informieren. danke :)

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby jelu » 07 Apr 2016 15:56
Hallo,

mein Freund hat sich schon gefragt, ob es nicht besser wäre alle Fische in ein Quarantänebecken zu setzen und das Hauptbecken zu leeren, desinfizieren und neu einzurichten

Ob das was bringt, ich weiss es nicht. Solange die Fische erkrankt sind, schleppen die die ganzen Bakterien, Sporen usw. wohl bestimmt auch später wieder mit ins neu eingerichtete Becken oder

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Wasserfloh » 07 Apr 2016 15:58
Hallo
Was soll sie mit Aufhärtesalz ? Benutzt sie denn Osmosewasser ??? Oder soll sie ihre Neons pökeln ??? Ich finde es ja nobel wenn man helfen will , aber was ich hier für ein Durcheinander lese.... mitunter blickt dann ein Anfänger garnicht mehr durch. Also mein Tip für dich wäre erstmal , schütte nichts mehr in dein Becken rein ! Wenn deine Arzneimittelkur zu Ende ist mache 2 großzügige Wasserwechsel und dann wechsle täglich 20 % vom Beckeninhalt gegen Frischwasser und das 10 Tage lang ! Wenn du jetzt UVC Licht einsetzt eliminierst du die Arzneimittel und UVC hilft nur gegen Krankheiten mit Schwärmern.
Mache mal genauere Angaben von deinem Becken und der Technik , Beleuchtungszeiten , Filtermaterial, e.t.c. und poste mal eine Gesamtansicht vom Becken. Nach den 10 Tagen Wasserwechsel poste mal bitte die Wichtigsten Wasserwerte. Somit haben wir dann eine Grundlage worauf man langsam aufbauen kann.
mfg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 544
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Wasserfloh » 07 Apr 2016 16:06
Hallo
Hab gerade gesehen das von dir noch ein 2. Threat hier aktuell ist wo du wegen Aufstockung des Fischbesatzes fragst. Deine Tiere krepieren und du willst aufstocken ? Von daher bin ich hier raus. Wenn man was buntes will, kann man sich auch schöne Aquaristik Bildschirmschoner runterladen. Da leiden wenigstens keine Tiere.
mfg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 544
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 07 Apr 2016 16:18
Hi,
bevor man die Verbalkeule schwingt sollte man sich allerdings bewusst sein, dass es hier um zwei verschiedene Becken geht.
Insofern sollte man mal die Klappe nicht zu groß aufreissen!

Behandlungsempfehlungen von sich selbst als unerfahren outenden "Fischidoktoren" würde ich nicht mal zur Kenntnis nehmen und meine Tiere nicht durch zweifelhafte Behandlungsempfehlungen in Gefahr bringen.
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby WTCube » 07 Apr 2016 16:29
Hallo Heiko,

es gibt noch einen erste Hilfe Thread von Ihr. Mein Vorschlag bezog sich auf den dort vermuteten Kaliummangel und direkt auf Ihren Post vorher hier. Der Vorschlag wäre im Erste Hilfe Teil sicher besser aufgehoben gewesen.

Mein Anspruch an Tierhalter ist schon, dass diese sich ordentlich informieren bevor Sie irgendetwas zu Ihren Tieren geben.

Den UVC Klärer würde ich in Zusammenhang mit der Keimdichte und der allgemeinen Entlastung des Immunsystemes sehen. Gleichzeitige Medikamentenzugabe würde ich nicht empfehlen.

@Jessica
Quarantäne immer vorher, ihr meint wohl dann eher Isolation. Macht durchaus Sinn. Bei der Medikation macht es ja auch die Dosis. Das geht in einem 30l Isolationsbecken sicher einfacher als im 300l Hauptbecken. Das Risiko das ich dabei sehe ist, dass du das Tier stresst und das dann ausreicht das die Krankheit stärker noch ausbricht. Es nimmt aber Ansteckungsgefahr vom Rest des Besatzes.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby jelu » 07 Apr 2016 16:41
Biotoecus wrote:Hi,
bevor man die Verbalkeule schwingt sollte man sich allerdings bewusst sein, dass es hier um zwei verschiedene Becken geht.


Hallo,
danke
genau das wollte ich ebenfalls schreiben.

Hier handelt es sich um ein 126l Becken, in welchem die Neons leben. Hier ist es mir erstmals wichtig, die Fische wieder gesund zu kriegen. Es werden erstmals auch keine weiteren Fische mehr ausziehen, bis das Problem behoben ist.

Der Thread Fischbesatz vergrössern, sowie Algenprobleme drehen sich beide komplett um ein anderes Becken. Dabei handelt es sich um ein 300l Becken. in dem keine Fische erkrankt sind


Zurück zum Becken mit den Neons:
Gerne kann ich die von Wasserfloh gefragten Angaben mitteilen

Es handelt sich dabei um ein 126l Becken mit den Massen 80x35x45

Beleuchtet wird mit einer Easy Led von Aquatlantis 28W, 2433 Lumen von 12 Uhr bis 20.30 Uhr (Einschliesslich Sonnenauf- und Abgang)

Es ist ein JBL crystalprofi e700 angeschlossen mit 2 groben Filterschwämmen, sowie JBL MircoMec

Hier noch ein Bild, wie das Becken im Moment aussieht (Pflanzen werden nochmal aufgestockt)
Das Wasser ist auch ziemlich braun im Moment durch die Seemandelbaumblätter, welche ich gestern erneuert habe


@Heiko: Die Tiere in ein Quarantänebecken umsetzen ist stressig für die Tiere, da sie ja gefangen werden muss. Da gebe ich dir recht. Daher weiss ich selbst auch nicht, ob das momentan die richtige Lösung wäre


Liebe Grüsse
Jessica

P.S: Danke schonmal an alle, die hier fleissig antworten und mir somit versuchen zu helfen :) :tnx:
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
124 posts • Page 2 of 9
Related topics Replies Views Last post
Neons haben grünen Bauch
by Aquaphil » 09 Sep 2010 20:44
0 458 by Aquaphil View the latest post
09 Sep 2010 20:44
Wasserwerte bei z. B. Neons
by kunzi » 16 Jan 2011 17:27
16 2817 by kunzi View the latest post
21 Jan 2011 12:59
Neons sterben ...
by Dark-Blood » 14 Feb 2014 11:28
2 1171 by Dark-Blood View the latest post
17 Feb 2014 18:51
Hilfe! Neons krank.
by einfachnurpat » 28 Feb 2010 19:14
3 702 by Arami Gurami View the latest post
01 Mar 2010 13:59
Rote Neons zukaufen
by Andy85 » 30 Jun 2010 17:19
1 559 by pascal View the latest post
01 Jul 2010 08:15

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests