Post Reply
36 posts • Page 2 of 3
Postby Plantamaniac » 08 Feb 2015 18:12
Hallo, die meisten Parasiten sind Schwächeparasiten...
http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/DiagnoseKrankheiten/Hauttruebungen
Und hier würde ich ansetzen.
Parasitenschwärmer/Sporen mit Wasserwechsel austragen.
Wenn Du den Eindruck hast das sie Dauerstadien im Boden gebildet haben gleichzeitig mit Mulmglocke arbeiten.
Wasserwerte direkt auf die von Dir gepflegten Tiere zuschneiden.
Gutes, sinnvolles Futter, Blätter mit Gerbstoffen.
Mehr braucht es normal nicht.
Wenn Du unbedingt Geld ausgeben willst, dann hol Dir Torfextrakt oder Eichenextrakt.
Weniger zum Ansäuern (Perlhühner mögen es ja ehr etwas härter), mehr um die Schleimhaut zu kräftigen.

Welche Würmer waren das? Hört sich ehr wie harmlose Teichschlangen oder Nemathoden an.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Steffen Renz » 08 Feb 2015 18:48
Hi,

mein Boden ist komplett mit ca 10cm hohen Amazonas und Neuseelandgras sowie mindestens 100 Yellow Fire Garnelen voll (100x50cm Grundfläche).

Zur Frage. Damals habe ich Sera Omnipur S angewedet, danach 2 mal Concurat-L und dann 4 mal Praziquantel. Letztenendes hats dennoch 50 der Perlhühner erwischt, selbst prächtige Exemplare. Was es damals war kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, aber ich denke Nematoden ware mit von der Partie, da 2-3 Stunden nach der ersten Concurat-L Anwendung Haar-dünne lange fast transparente Fäden aus den Aftern der Fische kamen. Ich hatte damals 20 Ohrgitterharnischwelse von Fressnapf geholt. Davon haben nur 2!!! überlebt trotz besten Wasserwerten - wahrscheinlich waren die Wildfänge voll mit Parasiten und geschwächt.

Heute habe ich wie gesagt einen großen Wasserwechsel gemacht und wieder auf 2g/10L Wasser aufgesalzen. Die Temperatur fahre ich wieder runter auf 23°C da es den Perlhühner bei 30-32°C überhaupt nicht gefällt und diese nur am Boden hocken. Wasserwerte sollte perfekt für die Perlhühner sein - wie wo diese herkommen - auch leicht akalisch (PH von 7,5 ohne CO2-Anlage aktuell) aus der Leitung kommt PH 8, KH 5, PO4 0, K 3, N 20 und wird auf KH 7, PO4 0,2, K 20, N 20 aufgedüngt, wegen Pflanzenbecken. zusätzlich habe ich noch eine CO2 Anlage auf 20mg eingestellt.

Die befallenen Fische sortiere ich aktuell alle "aus" - je leider aber bevor es noch mehr befällt.
Zusätzlich habe ich jetzt 50mg Concurat-L auf 1 Liter im Becken.

Gruß
Steffen
Steffen Renz
Posts: 38
Joined: 25 May 2014 15:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 08 Feb 2015 22:19
Hallo, durchsichtige Fäden? Sind die eindeutig als Würmer identifiziert? Wie lang? Haben sie gezappelt?
MiKroskopisch untersucht?
Das mit den durchsichtigen Fäden kenne ich als folge von Darmflagelatten. Daran sind bei mir vor 25 Jahren sehr viele Fische gestorben, bis ich den entscheidenden Tip bekommen habe :thumbs: . Damals hätt ich am liebsten den Wassereimer an den Nagel gehängt :stumm:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby java97 » 09 Feb 2015 09:05
Hi Moni,
Daran sind bei mir vor 25 Jahren sehr viele Fische gestorben, bis ich den entscheidenden Tip bekommen habe :thumbs: .

Welcher entscheidende Tipp war es denn? Wasserwechsel? Oder habe ich da was verpasst?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Steffen Renz » 09 Feb 2015 17:39
Hi Moni,

damals waren es Haarwürmer - aus dem After kamen dünne Fäden jedoch nicht schleimig sondern eher wie ein Haar auch von der Stabilität. Auch achwammen kleine beweglich damals frei rum, was diesmal nicht der Fall ist. Flagellol habe ich damals auch eingesetzt. Das mache ich nicht mehr wegen dem HMF im Becken - die Bakterien sind dahin gewesen. Gestern kamen bei einigen Fischen auch dünne Fäden ca. 2,5 h nach dem Beifügen von Concurat-L. Flagelatten vermute ich eher nicht, da nicht abgehungert. Aber ich habe Futter damit versetzt und verfüttert, nur um sicher zu gehen.

Gruß Steffen
Steffen Renz
Posts: 38
Joined: 25 May 2014 15:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Steffen Renz » 09 Feb 2015 21:43
Kurzer Zwischenstand - soeben habe ich wieder zwei Fische entsorgt - wieder das Gleiche: blass und gekämmte Flossen, zusätzlich viel mir bei einem eine erhöhte Atemfrequenz von ca. 100 Mal die Minute auf.
Steffen Renz
Posts: 38
Joined: 25 May 2014 15:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 09 Feb 2015 21:52
Hallo, Nitrit überprüfen.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Steffen Renz » 10 Feb 2015 07:08
In einem eingefahrenem Becken? Test muss ich erst kaufen.
Steffen Renz
Posts: 38
Joined: 25 May 2014 15:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 10 Feb 2015 12:53
Hei, klar, wenn Dein Filter irgendwie nicht richtig läuft, zb. verstopft ist und das Wasser um die Filtermaterialien herumläuft oder aus anderen Gründen, zb. wenn wenn durch die Medkamente die Wasserbelastung steigt und er es nicht schafft, oder die Filterbakterien einen Schaden davontragen oder oder oder, kann das schon passieren.
Wenn Du nicht messen willst oder kannst, tuts auch ein 70%iger Wasserwechel..dann sollten sie erstmal wieder normal atmen.
Was auch passieren kann ist, das im Becken reichlich Ammonium vorliegt, wenn der Filter nicht richtig läuft.
Wenn Du dann meinst, Du müßtestest belüften (muß man ja bei manchen Medis auch), steigt der Ph über 7 und die Fische bekommen eine Ammoniakvergiftung. Dann japsen sie auch erstmal...bevor es sie umnietet...die Schwächsten immer zuerst :sceptic:

So hab ich mir mal 5 Deepbluetiger im Quarantänebecken umgelegt :sceptic:
Zugesetzter Luftfilter lief nur sehr langsam...alles war gut :thumbs:
Dann wollte ich ihnen etwas mehr Sauerstoff gönnen :gdance:
Am nächten Morgen waren sie tot :ops:
Wenn ich heute die Luft aufdrehe, dann entweder nur sehr, sehr langsam auf Etappen oder nach einem mind. 60%igen Wasserwechsel. Egal in welchem Becken.

Steck ein Teststäbchen rein. Für den sschnellen groben Überblick sind die mehr als ausreichend
Oder nimm eine Wasserprobe mit in den Laden, wenn Du eh hinmußt. Die messen Dir das gewöhnlich kostenlos durch...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Steffen Renz » 11 Feb 2015 07:58
HM, dann sollte es aber eigentlich nicht nur ein Exemplar sondern eher alle betreffen. Mein Nitrit-Test wird heute geliefert. Gestern habe ich keine Neuinfektionen ausmachen können.
Steffen Renz
Posts: 38
Joined: 25 May 2014 15:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 11 Feb 2015 12:19
Hei, wenns schlimm ist, betrifft es alle. Aber sowas schaukelt sich ja langsam hoch. Oft wird es auchschon morgends durch Licht an und beginnende pflanzenaktivität wieder ausgeglichen.
Wenns nur Grenzwürdig ist, kann es einen Geschwächten schon umnieten.
Auch bei andern Problemen wie Sauerstoffmangel atmen die meisten noch ganz normal, währen vereinzeinzelte schon anfangen zu japsen und oben zwischen den Pflanzen hängen. Die kippen nicht alle sofort aus den Latschen. Da bleibt noch nassig Zeit um zu reagieren, wenn der erste meldet, das was nicht ok ist.

Vor ein paar Tagen habe ich morgends neue Hafttabletten zum erstenmal gefüttert.
1. haben sie nicht gehalten und 2. haben sie wohl nicht geschmeckt :irre:
Auf jedenfall lag der Futtertab auf dem Boden des 25 Literbeckens.
Die Panzerwelse waren außenrum und haben zwar genascht, aber wieder ausgespuckt :sceptic: .
Abends bin ich im Schlafanzug nochmal runter und habe nach ihnen gesehen.
Die Perlhuhnbärblinge haben ganz normal geatment, die Panzerwelsjungen dagegen hyperventiliert.
Und zwar nicht zu knapp...Also kurzentschlossen Schlauch raus, 50% Wasserwechsel, den Tab abgesaugt und gleich war es besser.
Atemfrequenz normal :gdance: Schaden behoben. Wer weiß ob das über Nacht gut gegangen wäre :irre:
Da brauch ich dann auch keinen Wassertest. Es stimmt war nicht, also Wasserwechsel und gut ist es :grow: .

Was mach ich jetzt mit den blöden Hafttabletten die keiner mag :glaskugel: ?

VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby moss-maniac » 11 Feb 2015 21:49
Vielleicht hast du mehr Glück, wenn du sie im Mörser zerreibst, Monika?

wünscht dir die Ev
Aquarium - Time Lapse: http://moss-maniac.blogspot.de/p/blog-page.html
Mein Aquarium:
https://moss-maniac.blogspot.de/search/label/Aquaristik
Moosgärten: http://moss-maniac.blogspot.de/search/label/Moosgarten
Gartenspaziergang... viel Spaß! http://moss-maniac.blogspot.de/search/label/Gartenspaziergang
User avatar
moss-maniac
Posts: 745
Joined: 22 Nov 2009 14:30
Location: Straubing Niederbayern
Feedback: 6 (100%)
Postby Steffen Renz » 11 Feb 2015 21:50
Abend,

so Test ist eingetroffen. Sera Nitrit-Test zeigt 0 bis 0,3 mg Nitrit. Also keine aktuell vorhanden. Auch heute hat kein Fisch neue Anzeichen von Krankheit gezeigt. Nur ein Adulter schoss durchs Becken und schnappte 3 mal an der Oberfläche nach Luft. Danach hat er sich zwei mal auf Höhe der Kiemen am Blatt gestreift. Alle Perlhühner haben rote Kiemen, jedoch nicht abstehen. Scheint also aktuell alles OK zu sein.

Gruß Steffen
Steffen Renz
Posts: 38
Joined: 25 May 2014 15:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Steffen Renz » 14 Feb 2015 11:52
Heute habe ich wieder Wasser gewechselt, dieses Mal ohne Salz nachzudosieren - Gehalt müsste nun noch bei 1,4g/10L liegen. Bis dato gibt es keine neuen Krankheitsfälle. Einzig was mir auffällt ist, dass abends so 1-2h vor dem das Licht ausgeschaltet wird die Perlhuhnbärbling schnell im Becken zickzack schwimmen und einmal an der Wasseroberflächen Luft schnappen. Hier ist das Wasser durch meine Pflanzen jedoch vollständig mit Sauerstoff gesättigt. Es machen nur die großen Fische und unabhängig voneinander jeder mal so alle 30min. Kann auch normales Verhalten sein, keine Ahnung.
Steffen Renz
Posts: 38
Joined: 25 May 2014 15:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 14 Feb 2015 12:23
Hallo, nein das ist nicht normal :?
Ich habe in 5 Becken Perlhuhnbärblinge, die gehen nie nach oben um Luft zu schnappen.
Wenn alles rund läuft.
Außer es fällt Futter ins Becken...dann gehts hoch :lol:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
36 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Kakadu ZBB krank?
by Korrigan » 27 Feb 2011 16:11
38 2964 by Atahualpa View the latest post
04 Mar 2011 00:47
Kakadu ZBB krank?
by aj72 » 21 Jul 2011 00:16
3 535 by sityboy View the latest post
27 Jul 2011 07:50
Neon krank
by Reinhard65 » 02 Sep 2013 17:28
3 554 by uruguayensis View the latest post
02 Sep 2013 19:46
SBB leider krank.
Attachment(s) by Bl4ckh0ck » 23 May 2014 13:38
2 566 by Wasserfloh View the latest post
28 May 2014 09:35
Perlhuhnbärbling krank
by Nukolar » 22 Oct 2015 20:53
1 532 by Plantamaniac View the latest post
22 Oct 2015 21:11

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests