Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Olkedai » 03 Aug 2015 19:28
Hallo,

habe ein 260 l Aquarium übernommen, da die ehemaligen Besitzer Nachwuchs bekommen haben und jetzt keine Zeit mehr fürs Aquarium haben.
Habe das Aquarium mit ca 60 L Restwasser übernommen. Da die Vorbesitzer Zysternenwasser genommen haben und die CO2 Anlage, denke ich nicht richtig eingestellt war, können sich die Wasserwerte eventuell noch weiter ändern.
Aufgebaut am 26.7. Wasserwerte Zur Zeit:
Temperatur 26 Grad Celsius
KH 6
pH 7,0
GH 12
Pflanzendichte würde ich sagen mittel, aber wenn alle schön wachsen, sollte es auf viel übergehen :-)

neuer Besatz seit 29.7. :
12 Amanogarnelen ca 3 cm Groß
3 Zebrarennschnecken
3 Anthrazitnapfschnecken

alter Besatz, momentan bei einem Freund ausgelagert, dass die alten und neuen Pflanzen schön anwachsen können:
5 Glühlichtsalmler (sollte OK sein)
4 Kardinalfische (eher nicht, Temperatur passt auch nicht)
3 Prachtschmerle (fressen Schnecken aber auch gößere?)
3 Metallpanzerwelse (sollte OK sein)
2 Antennenwelse mit ca 30 Jungtieren (bleiben bei Kumpel, mach ich für Pflanzenfras verantwortlich)
1 Sichelsalmler (eher nicht)

jetzt zu meiner Frage:
welche Fische kann ich wieder holen, dass meine Garnelen und Schnecken nichts passiert?
Außerdem sollen sie auch nicht meine Pflanzen fressen.
Würde gerne alle wieder holen (außer die Antennenwelse), da Fische ja auch ein wenig ins Geld gehen aber bevor ich mich dann ständig ärgere, oder ander andere Bewohner gefressen werden, geb ich Sie lieber her.

Muss oder sollte ich, dann noch welche dazukaufen, da ja auch welche Schwarmfische sind, würde die mitgenommenen aber lieber "ausgehen" lassen und mich auf meine Wünsche siehe unten konzentrieren.

Was will ich noch:
eventuell noch eine andere Sorte Garnelen aber frühestens in einem Halben Jahr, wenn meine Amanogarnelen alle problemlos überleben.
eventuell noch weitere Schneckensorten, die nicht zur Plage werden und schön ausschauen

ca 20 bis 30 rote Neon
dann noch eine Sorte, aber keinen Schwarmfisch, der mitte bis oben schwimmt, steht aber noch nicht fest welche
(könnt auch gerne Vorschläge bringen)

Danke schon mal für eure Antworten
Grüße Olly
(stolzer Jungaquarianer)
Olkedai
Posts: 3
Joined: 24 Jul 2015 19:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Cpt. Balu » 04 Aug 2015 01:07
Hallo Olly,

falls du die alten Fische nicht behalten möchtest, würde ich probieren die in eBay-Kleinanzeigen einzustellen. Vielleicht findet sich jemand der seinen Besatz aufstocken kann.

Panzerwelse fühlen sich in Gruppen wohl, da würde ich auf min. 6 aufstocken falls du sie behalten möchtest. Prachtschmerlen halte ich nicht, aber ich weiß dass sie groß werden können, da könnte dann auch evtl. eine größere Zebrarennschnecke dran glauben könnte ich mir vorstellen. Die Salmler kenne ich nicht und kann nichts dazu sagen, aber 5 (Glühlichtsalmler) bzw. 1 Tier (Sichelflecksalmler) ist halt irgendwie komisch anzuschauen wenn im Vergleich dazu 20-30 rote Neons rumschwimmen, vorallem da beide Arten keine Einzelgänger sind und sich in Gruppen/Schwarm wohler fühlen würden. Sie könnten aber auch mit den Neons schwimmen und so ihren "Lebensabend" bei dir verbringen. Versuchen kann man es. Musst du halt die Fische genau beobachten ob es ihnen gut geht (Färbung, Appetit, Verhalten).

Wenn du noch einen nicht allzu groß werdenden Fisch für die obere/mittlere Region suchst, wäre als Vorschlag: ein Pärchen Zwergfadenfische/Fadenfische oder Honigguramis oder Paradiesfisch. Alternativ Platies, wenn dir deren Gewusel/Hektik nichts ausmacht.
Freundliche Grüße
Alexander
User avatar
Cpt. Balu
Posts: 12
Joined: 30 Mar 2015 20:07
Location: Lahnstein
Feedback: 1 (100%)
Postby Katrin3K » 04 Aug 2015 11:17
Hallo Olly,
Als Anfänger ein schon laufendes Aquarium zu übernehmen, halte ich für das absolut falsche.
Wenn ich laufende Aquarien übernommen habe, dann kamen die Fische in ein Quarantänebecken, eingerichtet mit einer großen Wurzel, 1cm alter (ausgewaschener) Kies und "Reste" von den Pflanzen aus einem meiner Becken.
Das neue wird gründlich gereinigt. Weiß ich, was der mit seinem Becken gemacht hat?
Das heißt, Kies sehr gut waschen, trocken, oder neuen rein. Ich bevorzuge mittlerweile Sand, Kies ist mir zu grob. Das Becken säubern und neue Materialien in den Filter.
Dann langsam einrichten, dann wird es auch so, wie ICH es will. Und ich weiß, was drin ist. (Stichwort alter vergammelten Nährboden) und dann gefällt es mir auch.
Du baust es auf und lernst es kennen.
Und: es macht Riesen Spass!

Dann beschäftigst du dich mit den Pflanzen. Welche wird wie groß, vorne, hinten, viel Licht oder reicht wenig, Dünger übers Wasser oder über die Wurzeln (Tabletten/ Kugeln) , schnell oder langsam wachsende...

Die Fische ebenso.
Wie groß werden sie, welche Wasserwerte sind optimal, schwimmen sie viel oder weniger , ruhig (Neon, Fadenfische) , sind sie hektisch (Guppys, Platys) , am Boden, Oberfläche, überall... fleischfressend (carnivor), allesfressend (omnivor) oder vergetarisch (herbivor), Schwarm (AB 10 Tiere), Gruppe, paarweise, Einzelhaltung...

Jetzt hast du Fischsuppe vom feinsten und musst versuchen es irgendwie wieder auszubügeln. Ohne Hintergrundwissen über Wasserchemie (das einfachste reicht erstmal) oder Fische oder Pflanzen wird das schwierig.

Was heisst denn: "Fische ausgelagert "?
Fische von einem Becken ins andere zu stecken ist etwa so, wenn du von einem Krankenhaus ins andere gehst, überall einen tiefen Atemzug nimmst...
In jedem Aquarium gibt es Keime, gute und Krankheitskeime, allerdings sind die Fische dran gewöhnt und sie sind fit. Jetzt holst du Fische (egal von wo) ,die haben auch Keime im Becken, gegen die sie immun
sind, jetzt kommen die in dein Becken. Oft werden sie dann krank, weil es andere Keime sind. Daher vor dem einsetzen neuer Fische unbedingt einen großen Wasserwechsel machen um die Keime möglichst viel zu verdünnen.

Wie lange war beim Transport der Filter aus? Es könnte sein, dass dir sonst alle guten Bakterien abgestorben sind. Diese wandeln das giftige Nitrit in Nitrat um. Bis sich wieder neue gebildet haben, dauert es etwas, das Nitrit sammelt sich erstmal an, die Fische ersticken. (Hast ja noch keine, KANN aber kommen, wenn du welche einsetzt). Das passiert so nach 1-2 Wochen. In der Zeit vermehrt Wasserwechsel vornehmen, gegebenenfalls auch täglich.
Bakterien leben auf Oberflächen, im Kies, im Filter, NICHT im Wasser.

Deine Wasserwerte sind im mittleren Bereich, da passen einige Fische.

Zu den Fischen:
Glühlichtsalmler: Amerika, passt, ab 24 Grad+, Schwarm AB 10 Tiere, carnivor
Kardinalfische: Aus Asien, eher kälter, Schwarm, carnivor
Prachtschmerlen: 35cm groß, daher für Aquarien mit Ca 1000l geeignet, vernichten zuverlässig alle Schnecken
M.Panzerwelse: Amerika, Gruppe/ Schwarm, carnivor
Antennenwels: Amerika, Einzelhaltung, omnivor, Temperatur+Wasser (fast) egal
Sichelsalmler: eb.ay Kleinanzeigen zu verschenken

Da bietet sich ein Amerika-Aquarium an, hast leider Stilbruch mit den Amanos.

Ich könnte noch einiges mehr schreiben, jedoch tut mir schon der Finger weh vom tippen (Handy). Zur weiteren Beratung empfehle ich dir allerdings ein Fischforum, hier bist du mit Pflanzen besser beraten.
Grüße Katrin
Katrin3K
Posts: 47
Joined: 30 Apr 2015 06:34
Feedback: 1 (100%)
Postby Olkedai » 04 Aug 2015 14:21
Hallo,

Danke schon mal für die Antworten,

bin zwar "Anfänger" aber habe mich bestimmt mindestens 3 volle Tage lang eingelesen, ist ja auch nicht total easy das ganze, deswegen habe ich mir auch den großen JBL-Testkoffer zur Wasseranalyse gekauft und messe wie ein Weltmeister,
und alle Werte sind OK, meines erachtens,
NH4 <0,05
NO2 <0,01
Cu >0,01
Sauerstoff 10
NO3 15
PO4 >0,02
SiO2 3
Fe 0,2
CO2 19
alter Nährboden kam raus, alter Kies wurde gewaschen und wurde mit neuen gewaschenen Kies aufgefüllt,
Düngekugeln sind schon gekauft, tu ich aber erst nächste Woche rein.
Es wurde dadurch auch von mir neu gestaltet, habe nur die hälfte der alten Pflanzen übernommen und die andere hälfte ist neu.
Fahrtzeit vom alten zum neuen Standort sind ca 4 min :-)
und wie es gepflegt wurde, wann was gekauft wurde, wie was gemacht wurde, weiß ich genau, da es Verwandschaft ist, ist aber die frage ob es relevant ist.
Ok, das "auslagern" war wohl nicht die beste Idee, aber ein Wasserwechsel wurde gemacht, keine Fische schauen krank aus, quasi meine und die von meim Kumpel nicht, schaue auch, dass ich beim holen kein Wasser in mein Auqauarium bekomme.
Ich sehe schon, werde wohl nicht mehr viele Fische mit übernehmen.
Werde vielleicht noch in einem Fisch Forum schreiben,
ob die noch andere Ideen haben

Grüße Olly
Olkedai
Posts: 3
Joined: 24 Jul 2015 19:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Cpt. Balu » 05 Aug 2015 14:50
Hallo Olly,

Ich finde es gut dass du dir so viel Gedanken und Mühe machst, dass allein ist schon viel wert. :thumbs:

Die Wasserwerte solltest du die nächste Zeit mehr oder weniger täglich messen, da du den Kies gewaschen hast und das Becken neu gestaltet hast. Dadurch sind viele nützliche Bakterien weg, die sich wieder erst einmal ansiedeln müssen. Falls du vorhast, Fische gleich einzusetzen, dann mess lieber täglich und Wechsel bei Bedarf das Wasser. Es gibt Menschen die setzen gleich Fische rein, es gibt welche die warten 2 Wochen. Beides ist möglich.
Ich habe vor 2,5 Wochen ein neues Aquarium eingerichtet und fleißig die Wasserwerte gemessen. Erst ging NH3/4 (Ammoniak/Ammonium) hoch, dann NO2 (Nitrit), dann sind beide gefallen. Habe dazwischen 3 mal kleine Wasserwechsel gemacht und 1 mal einen großen zum Abschluß. Zwischenzeitlich waren die Werte doch recht hoch, aber ich hatte ja keinen Besatz drin, deswegen musste ich nicht Wasser wechseln und/oder mir Sorgen um die Fische machen. Jetzt ist alles im grünen Bereich und ich fahre Ende der Woche Fische kaufen. Das ist jedesmal eine Geduldsprobe, das Aquarium so leer zu sehen und zu wissen dass man warten soll(te). Ich hab es ausgehalten und freue mich umso mehr. Außerdem wollte ich die neuen Fische nicht gleich einsetzen, da ich mir einen großen ekligen Bakterienrasen gezüchtet habe der erst jetzt weggegangen ist (bei Neueinrichtungen normal). :pfeifen:

Das mit dem Fische auslagern finde ich jetzt nicht so dramatisch. Die Wasserwerte sollten bei deinem Freund doch ähnlich sein? Bis auf die Geschichte mit den Keimen, da hat Katrin schon recht. Ich persönlich hätte die Fische in 1-2 Eimer (natürlich nicht welche, die man zuvor fürs Bodenwischen benutzt hat) ausgelagert, mit ihrem Aquariumwasser und täglich Teilwasserwechsel gemacht, das hätte auch paar Tage funktioniert bis das Becken umgezogen ist.

Jetzt musst du halt entscheiden welche Fische du behalten willst und welche nicht. Ich finde es nicht schlimm wenn man Fische aus Asien mit welchen aus (Süd)Amerika kombiniert. Solange sich alle Arten vertragen und nicht gegenseitig bekämpfen. Aber da gibt es verschiedene Meinungen. :besserwiss:
Freundliche Grüße
Alexander
User avatar
Cpt. Balu
Posts: 12
Joined: 30 Mar 2015 20:07
Location: Lahnstein
Feedback: 1 (100%)
Postby Olkedai » 05 Aug 2015 21:03
Hallo Alex,

danke auch für deine Antwort,
Wasserwerte sind identisch, da er das gleiche Leitungswasser hat wie ich,
ich werde mir jetzt ein Quarantänebecken besorgen, wo die "alten" Fische dann nochmals "zwischengelagert" werden, bevor sie wieder zu mir ins Becken kommen.
Behalten tu ich dann die Metallpanzerwelse und kauf noch 3 dazu,
Glühlichtsalmler, Kardinalfische, Sichelsalmler hol ich auch wieder und stehen unter Beobachtung, sollte es ihnen so einzeln nicht taugen oder meine Amanos ärgern, suche ich ihnen ein neues zuhause.

Und was ich mir sonst noch kaufe, steht noch in den Sternen....

Grüße Olly
Olkedai
Posts: 3
Joined: 24 Jul 2015 19:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Cpt. Balu » 06 Aug 2015 17:22
Hi Olly,

ich bin's wieder. :cool:
Ich finde es schön dass du die Fische behalten möchtest. Sicherlich haben sie in dir einen interessierten und guten Fürsorger gefunden, auch wenn sie so wenige sind. Immerhin besser als wenn jemand ohne Ahnung und wirklichem Interesse welche nimmt z.B. "für das Kinderaquarium". :roll:

Aber ich kann nicht ganz den Sinn verstehen wofür du in deiner jetzigen Lage ein Quarantänebecken brauchst? :? Lass doch die Fische solange bei deinem Kumpel bis dein Becken eingerichtet ist. So tust du denen wieder einen Umzug an, nur um sie danach wieder in dein Aquarium umzusetzen. Ich würde sie jetzt beim Kumpel erstmal in Ruhe lassen bis dein Becken läuft.

Du willst also alle Fische behalten, auch die Kardinalfische. Da musst du aber beachten, dass diese Art es gerne kühler mag. Das beisst sich ein wenig mit deinen anderen Fischen. Sie werden sicherlich nicht gleich sterben wenn du sie bei 25 Grad hältst, aber gut ist es trotzdem nicht. Auf Dauer gesehen würde ich sie dann doch eher abgeben. Du kannst ja parallel die Fische in Kleinanzeigen inserieren, vielleicht meldet sich ja jemand. (es sei denn es sind so Heinis die 3 Kardinälchen in ein 30l Cube setzen wollen :down: )

Bei den Panzerwelsen kannst du auch ruhig mehr wie 3 dazu kaufen. Das war ja nur die minimale Gruppengröße die ich vorschlug. In 260l gingen auch sicherlich 10 :D Kies sollte halt nicht zu grob und/oder scharfkantig sein, denn sie wühlen ziemlich gerne darin.
Freundliche Grüße
Alexander
User avatar
Cpt. Balu
Posts: 12
Joined: 30 Mar 2015 20:07
Location: Lahnstein
Feedback: 1 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Passen diese Fische in mein Aquarium?
by heyjoe » 15 Nov 2019 11:31
2 133 by heyjoe View the latest post
15 Nov 2019 11:52
56l - was könnte noch passen
by elessar » 17 Jul 2013 20:22
4 822 by LongLong00 View the latest post
15 Oct 2017 18:07
fische
by koko22 » 19 Jul 2007 16:56
2 1416 by Atahualpa View the latest post
20 Jul 2007 08:06
Opas-Fische
by kurt » 11 Sep 2007 09:11
32 5863 by kurt View the latest post
13 Jul 2008 11:32
Kranke Fische?
by senf » 15 Jan 2008 18:50
9 1624 by Pretty-cherry View the latest post
18 Jan 2008 10:54

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests