Post Reply
34 posts • Page 2 of 3
Postby uwe schidrowski » 25 Apr 2015 16:48
Hallo Zusammen

"Ausrufezeichen, wir brauchen Ausrufezeichen!"

Gruß
Karl
Pflanzenkauf/-Tausch ist Vertrauenssache.
Ich erwarte dass auf einen Malus wie zb Cladophora, Planarien oä hingewiesen wird.
Danke
User avatar
uwe schidrowski
Posts: 342
Joined: 14 Feb 2011 12:06
Feedback: 32 (100%)
Postby uruguayensis » 25 Apr 2015 18:12
Hallo, Moni
Die meisten haben zu Hause wegen der Warmwasseraufbereitung Kupferrohre, worauf die Otocinclus empfindlich reagieren und sterben. Wenn keine Kupferrohre vorhanden sind, sind Otocinlus eigentlich robuste Tiere die Jahre lang leben.

Wenn Kupferrohre vorhanden sind würde ich in dem Fall einen Wasserfilter unter dem Waschbecken anschließen für Aquarien, Carbonit Monoblock Filter z. B.
CU Tests besorgen und das Wasser messen.
Den Wasseraufbereiter nur für den Schleimhautschutzt und gegen Stress einsetzen .

Ich mach das immer mit der Eingewöhnung ins Aquarium um sicher zu gehen im Dunkeln. Am Nächsten Tag Wenn der Tag Anbricht, kommt das diffuse Tageslicht ins Aquarium von Fenster, Danach erst kommt die Aquarien Beleuchtung An.
Die Garnelen höhlen von Dennerle Crusta Gave benutzte ich für die Otocinclus Welse. Am Tag gehen die in die Höhle und schlafen sogar da drin.

MfG
Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 790
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 25 Apr 2015 21:16
Hallo, wir haben auch Kupferrohre (und Kupferfallrohre )und trotzdem habe ich keine Probleme mit den Welsen oder Garnelen.
Wenn ich jetzt schreibe, das man erstmal was anderes machen soll, bevor man Wasser zapft für die Aquarien und sowieso kaltes Wasser nehmen soll, heißt es wieder ich mach es zu kompliziert. Aber jeder muß mal duschen und von daher ist es ganz praktisch WW im Anschluss zu machen, dann ist das stehende Wasser weg.
Das sind Dinge die man sich am besten gleich am Anfang angewöhnt, wenn man diese Tiere halten will.
Außerdem haben alte Kupferrohre eh einen Belag von innen, so das da normal nix passiert.
Man soll ja auch morgends vor dem Kaffeekochen das Wasser aus der Leitung laufen lassen.
Wobei auch nix passiert, wenn man schon morgends früh um 6 ,Wasserwechsel, gleich nach dem Aufstehen macht :irre: .
Bio, Du bist dran...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4086
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Biotoecus » 25 Apr 2015 21:49
uwe schidrowski wrote:Hallo Zusammen

"Ausrufezeichen, wir brauchen Ausrufezeichen!"

Gruß
Karl


Hi,
wir brauchen mehr Zwischenrufer und Brandbeschleuniger die aber auch nix, garnix zum Thema zu sagen haben.
Gruß
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2993
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Poseidon » 26 Apr 2015 06:26
Oh ihr Götter helft !!!!!!!!!!!!!!

Man kann jedes Thema zerreden. Ein Grund für meine seltene Beteiligung. Schön, daß wir darüber gesprochen haben. Ergebnis für einen Ratsucheneden = 0

https://www.youtube.com/watch?v=P6DVxRweVsU

Gruß

Matthias
Poseidon
Posts: 19
Joined: 05 Nov 2008 17:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 26 Apr 2015 07:12
Hallo, wo ist Dein ultimativer, hilfreichster Beitrag?
Chiao Moni

Edith: :lol:
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4086
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby TeimeN » 26 Apr 2015 08:19
Hallo zusammen,

Jetzt bin ich fast so schlau wie vorher :-P
Ich werds so machen:
Die GH und KH vom TransportWasser messen, wenn sie ca. zu meinen werten passen ---> kurze eingewöhnung. Sollten Sie stark abweichen ----> Tröpfchenmethode.
Wenn sie dann im Becken sind werde ich Wie auf der Remo Wiechert Seite beschrieben FuttertonTöpfe mit hochwertigem Futter (JBL novo tabs) machen, und ein paar Welstabs verteilen.
Durch die reaktiv grosse Gruppe von 35 Tieren habe ich die Hoffnung, dass irgendeiner von den kleinen schon ans Futter gehen wird, und die anderen es sehen und dann auch fressen.

Acclimol werde ich einfach mal ausprobieren, schaden wirds hoffentlich nicht!

Gruß Timo
gruß Timo
User avatar
TeimeN
Posts: 220
Joined: 25 Sep 2012 11:44
Location: Ortenau
Feedback: 9 (100%)
Postby Plantamaniac » 26 Apr 2015 14:56
Hallo, meine extrazickigen Oto cocama, fahren voll auf Sera Viformo ab. Eigentlich habe ich die für die Corypandababys verfüttert. Aber da kommt richtig Leben in die Bude und die Otos kloppen sich mit den Pandas drum :lol: dafür lassen sie die ganzen Welstabs, die sie auch sonst immer mit Nichtachtung strafen, nochmalsogerne liegen.

Nur falls es Probleme geben sollte...
Algensteine aus der Vogeltränke nehmen sie auch gerne.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4086
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Frank2 » 29 Apr 2015 13:34
Hallo Timo

ich gebe Dir jetzt noch meinen Senf zu den Otos dazu. :D Wir haben sie auch immer in jedem Becken drin. Uns ist im gesamten letzten Jahr einer verstorben, heuer noch keiner.
Wir setzen Otos immer erst in voll eingefahrene Becken ein. Wir setzten sie zügig um. Das Transportwasser wird im Eimer innert 25 Minuten mit dem Beckenwasser tassenweise verdünnt. Fertig.
Wir füttern Otos nie gesondert, sie bekommen, wie alle anderen Fische auch, Frostfutter, Flocken und Granulat. Wir haben keine Welstabs oder drgl. zu Hause.
Otos sind sehr robuste Fische. Für mich sind sie, wie Rotkopfsalmler, allerdings nur etwas für voll eingefahrene Aquarien ansonsten muss man sich sicher mehr Gedanken machen bei der Fütterung.

Moni - interessant mit dem ph-Wert. Wir haben PH 7,2 - 7,3, der Händler hat 7,5. Ich habe jetzt aber diesbezüglich kein schlechten Erfahrungen beim Umsetzen gemacht.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 29 Apr 2015 13:50
Hallo, muß ja nicht. Nur wenn es zu lange geht und Ammonium im Beutel/Eimer ist.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4086
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Frank2 » 29 Apr 2015 17:22
Moni ich mache immer recht schnell. Das Wasser meines Händlers ist mir bekannt mit ph,gh, kh und weicht nur gering ab, die Fischlis werden in der Styroporbox von uns transportiert. Dennoch ist es gut zu wissen was Du da ansprichst für diese Fälle.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby TeimeN » 30 Apr 2015 00:18
Hi,

Nach dem ich die werte verglichen hatte, habe ich mich für ein schnelles umsetzen entschieden. Acclimol habe ich eingesetzt, ob es was gebracht hat steht in den Sternen ;-)

Ich habe 2 Futterglocken wie auf der remo wiechert Seite beschrieben ins Becken. Allerdings habe ich sie nicht auf den Boden gestellt, sondern mit einem saugnapf an der Scheibe befestigt (aus angst dass die Schnecken alles wegfuttern)
Die Glocke wird sehr gut angenommen, schon am ersten tag! ich werde sie die nächsten tage immer wieder erneuern.
Sollten alle otos auf die Glocke anspringen kann ich ein verhungern hoffentlich ausschließen.

Gruß Timo
gruß Timo
User avatar
TeimeN
Posts: 220
Joined: 25 Sep 2012 11:44
Location: Ortenau
Feedback: 9 (100%)
Postby Plantamaniac » 30 Apr 2015 10:56
Hallo, meine Oto cocama hatten vorhin ihren wöchentlichen 80% Wasserwechsel.
Begeisterung pur :gdance: , erst Surfen im Wasserstrahl, anschließend hyperaktives Scheibenjogging(verflixt, wo ist der Wasserstrahl :eek: ), und jetzt Hunger.
Algensteine schubbern im Zeitraffer :lol:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4086
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby TeimeN » 08 May 2015 12:57
Hi,

Heute, 1,5 Wochen nach dem einsetzen, habe ich noch keinen einzigen Ausfall. Sie Fressen sehr gut, und wenn ich eine Futterglocke ala Remo Wichert ins Becken stelle, ist sie 2min später voller Otos und 1 Stunde später komplett leergefuttert. Ich setze alle 3 Tage eine Glocke ins Becken, ansonsten wird JBL Novo Pleco gefüttert. Mittlerweile haben auch alle einen schönen "Erbsenbauch" wie er vielfach im Netz beschrieben wird. So wie es aussieht wird es auch keine Ausfälle mehr geben.Viele Leute mit Ausfällen berichten dass sie noch nie einen Oto richtig fressen gesehen haben. . Deswegen halte ich die "Verhungern Theorie" am wahrscheinlichsten.

Meiner Meinung nach sind folgende Punkte sehr wichtig um diesen "empfindlichen" Fisch erfolgreich umzusetzen:
Man muss alles dafür tun sie ans Futter zu bringen.

-Eine große Gruppe (min 20 Tiere) einsetzen.
Ich habe beobachten können wie erst wenige Fische an die Tabletten und Glocken sind, und ein paar Tage später plötzlich die gesamte Truppe. Bei einer größeren Gruppe wird dieses Verhalten gefördert, da die wahrscheinlichkeit höher ist dass anfangs überhaupt einer ans Futter geht.

-Füttern immer am selben Platz.
Ich habe anfangs im ganzen Becken Tabletten verteilt, und anschließend geschaut an welcher Stelle sie am besten angenommen werden. Nachdem sich ein Platz herauskristallisiert hat, habe ich nur noch an diesem gefüttert. MIttlerweile kann ich beobachten, wenn ich Futter ins Becken schmeiße dass ein richtiger Schwarm Otos zum Futterplatz wuselt.

-Verschiedene Futtersorten anbieten.
Ich habe Sera Welschips, JBL Novoplec und irgendwelche Astra Futtertabletten die ich noch hatte angeboten. Wenn Anfangs Novoplec da war, wurde alles andere links liegen gelassen. Heute fressen sie aber auch die Welschips

-Futterglocken anbieten, besonders Anfangs.
Die Futterglocken wurden bei mir sehr gut angenommen. Das liegt Wahrscheinlich auch daran, dass sich die Otos an diesen festsaugen können und dabei feststellen dass es da etwas zu fressen gibt. Da Anfangs der Saugreflex besonders ausgeprägt ist fördert das die Futtersuche ungemein.
Als Rezept habe ich für die Futterglocken: JBL Novoplec, Sera Welschips, Flockenfutter, und Spirulina verwendet.



Ob das eingesetzte Acclimol etwas gebracht hat, kann ich nicht beurteilen, geschadet hat es offensichtlich nicht.
gruß Timo
User avatar
TeimeN
Posts: 220
Joined: 25 Sep 2012 11:44
Location: Ortenau
Feedback: 9 (100%)
Postby Biotoecus » 08 May 2015 13:24
Hallo Timo,

schön das alles so gut geklappt hat. :thumbs: :bier:

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2993
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
34 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Otos
by bastifantasti » 13 Nov 2007 12:35
4 2032 by Jekimla View the latest post
09 Jul 2008 15:23
Haltung von Otos
by Freddy » 07 Apr 2014 16:08
6 1497 by greenling View the latest post
07 Apr 2014 20:47
Wie scheu sind Otos?
by 4WSTSee » 04 Feb 2015 18:38
13 1075 by Frank2 View the latest post
14 Feb 2015 15:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests