Post Reply
63 posts • Page 3 of 5
Postby java97 » 19 Jan 2011 17:16
Hi,

Wie sind die Messwerte (Fe, N03, PO4)?
Vielleicht hast Du nicht ausreichend aufgedüngt. :wink:
Die Empfehlung, die Hochleistungsfiltermedien (sie können sich ungünstig auf die Nährstoffsituation auswirken) gegen Schaumstoff zu ersetzen, würde ich nach und nach umsetzen.
Dabei immer den Nitritwert im Auge behalten.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Lipfl » 19 Jan 2011 19:55
@ Bruno:

Wenn ich das Dennerle Programm weglasse hab ich ja keine Mikrodüngung mehr.

@ Volker:

Ich wollte heute Werte nehmen, aber irgendwas haut da ne hin. Der Testkoffer lag jetzt ein paar Tage auf der Aquarienabdeckung. Ich vermute der hat etwas zu viel Wärme abbekommen. Wenn ich beim Eisentest die Kappe abschraube, ist da so ne schwarze Brühe drinne, die Flüssigkeit is normalerweise farblos. Und beim Phosphattestwird die Reagens gelblich statt blau... Ich verwende die Tests von JB* . Werd wohl wieder auf die von Tetra umsteigen, da hatte ich nie Probleme...
Ich werd das mit den Filtermaterialien in Angriff nehmen, aber jetzt noch nicht, das wären sonst zu viele Veränderungen auf einmal. Ich hab ein bisschen Schiss dass die Pinselalgen durch den NPK Dünger begünstigt werden...

Grüße,
Philipp
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby Atreju » 20 Jan 2011 08:42
Morgen Phillipp !

Sinn des Ganzen wäre es ja die Mirkodüngung zu reduzieren bzw. ein paar Tage ganz wegzulassen.
Zeitgleich ginge die Reduzierung der Beleuchtungsdauer damit einher.
Wenn Du immer nur Teile davon änderst und herumdokterst, wird sich nicht viel ändern.
Licht empfehle ich das Daylight in allen Fassungen, Du kannst aber auch andersfärbige Leuchtkörper
verwenden, solange sie nicht zuckerlrosa sind. Mir gefallt halt das Daylight am besten. Alles andere schmälert den Auftritt der Fische und Pflanzen meines Erachtens enorm. Manche Becken mit buntem Licht schauen aus wie eine Faschingsparty. Unnatürlich.

Natürlich gibt es wie bei Allem verschiedene Lösungsmöglichkeiten, Nur solltest Du Dich für eine Variante entscheiden und die durchziehen. Mit Volkers Version habe ich keine Erfahrung, da jeder für sich andere Wege erkundet, was nicht heißt, dass sie schlecht sein muß.

Was hier fehlt ist die konsequente Linie. Für Volkers Version ist es zuwenig für meine zuviel, die Beleuchtung/&Dauer paßt in beiden Fällen nicht...

Die Wahl und die Menge des Filtermediums hängt sehr stark vom Besatz ab, ich würde Dein Becken nicht gerade als unterbesetzt bezeichnen.Da kannst Du Dich nur ganz langsam an die erforderliche Menge herantasten. Wenn zuwenig Hochleistungsfiltermedien in den Körben sind, merkst Du es sofort an der schlechten Wasserqualität, und auch an einer Algenpracht. Möglicherweise auch am Unwohlsein der Tiere. Hier vorschnell Empfehlungen abzugeben ohne Becken und Besatz zu kennen finde ich nicht gut. Ich hab solche Versuche schon bis zum Erbrechen durchexerziert, immer mit mittlerer Besatzdichte. Solche Medien gänzlich zu entfernen, ohne darüber nachzudenken kann auch sehr schnell ins Auge gehen.
Es ist sowieso eine Anfängerkrankheit, bei Problemen möglichst viele Parameter schnell und planlos zu verändern, um dann restlos den Faden zu verlieren.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby java97 » 21 Jan 2011 08:01
Hallo Phillip,

Es tut mir zwar leid , dass Deine Testreagenzien jetzt offensichtlich im Eimer sind aber dafür, dass Du sie offensichtlich falsch (zu warm) gelagert hast, kann JBL ja nun wirklich nichts.
Auch Ich registriere eine gewisse Tendenz zur Beratungsresistenz bei Dir und werde mich deshalb aus dem Thread verabschieden. Würdest Du die Vorschläge konsequent umsetzen, wärest Du schon viel weiter.
Ausserdem gibt es ja schon reichlich Threads zu diesem Thema (einen hatte ich ja auch verlinkt) und per Suchfunktion wirst Du Dir eine Menge Infos herausziehen können.
Ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Lipfl » 21 Jan 2011 10:05
Danke nochmal,

gut die Kritik ist angekommen, mit mir muss man immer etwas direkt sein :wink: !

Also Licht habe ich schon auf 8 Stunden reduziert, 4 Licht-4 Pause-4 Licht wurde also umgesetzt.
Makros dünge ich weiter 5 ml täglich, Mikros gebe ich ja wöchentlich hinzu, sicher sollte ich da auf Dauer auch auf eine tägliche Düngung umsteigen um mich Besser den Anforderungen der Pflanzen anzupassen. Ich will bloß im Moment nich das teure Dennerlezeug entsorgen. Also dieses Wochenende, da steht die eigentlich nächste Düngung an, lasse ich die Mikros weg. Es wäre eigentlich V30 und S7 dran. Wie steht es mit PlantaGold7? Gehört das ebenfalls zu den Mikros? ja das mit den Lichtfarben hab ich mir aufschwatzen lassen, als ich nach längerer Pause wieder ins Hobby gefunden hatte, gab es erstmal einiges nachzuholen. In Zukunft kommen bei mir auch nur noch Tageslichtlamoen zum einsatz. Sicher wäre es aber im Moment ein Zuviel an Veränderung wenn ich jetzt noch die Tropic ersetze, oder?

in diesem Sinne, besten Dank für die klaren Worte. Ich fahre jetzt konsequenter Brunos Linie.

Schönes Wochenende,
Philipp
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby Atreju » 21 Jan 2011 10:23
Moin!

Lipfl wrote:Danke nochmal,

gut die Kritik ist angekommen, mit mir muss man immer etwas direkt sein :wink: !


Schönes Wochenende,
Philipp


Das erinnert mich jetzt an meine Schulzeit :oops: mit dem Kopf durch die Mauer :engel:

Grundsätzlich ist jetzt der Dennerle Dünger nicht schlecht, ich hab auch noch Einiges hier rumstehen, was ich damals auf Vorrat gekauft hab. Hie und da dünge ich damit. Über die Zusammensetzung von Plantagold bin ich überfragt. Das kann man sicher ergooglen oder über die Suche finden. Ich schmeiß nur gelegentlich 5-10 Kapseln in mein Becken(auf 1600l) und bilde mir ein, dass dann die Pflanzen besonders schön erstrahlen . Nur sollte, wenn man das tut, sonst alles passen. Bei Algenproblemen dünge ich eher mager außer bei den Makros.
Das Licht kannst Du schon auf Daylight umstellen. Ich würde nur eine Röhre tauschen und nach einer Woche die andere.
Das darf normal nichts machen, wenn Du noch dazu vor hast sowieso auf die DL umzusteigen.


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Lipfl » 21 Jan 2011 15:18
Das erinnert mich jetzt an meine Schulzeit :oops: mit dem Kopf durch die Mauer :engel:

:top: Is das jetzt nicht mehr so :wink: ? Direkter Umgang führt eben meist schneller zum Ziel. Auch wenn viele da nicht mit umgehen können...

Was das Licht betrifft, verwendest du diret die Daylight von Sera? Die Daylight Röhren verschiedener Hersteller unterscheiden sich zum Teil schon recht stark voneinander. Ich wollte meine nächste Röhre eigentlich aus dem Baumarkt beziehen. Lichtfarbe müsste dann wohl so bei 860-865 liegen... Da scheint es ja aber auch noch verschiedene Watt-Stärken zu geben. Zu dem Thema haben aber so viele ihren Senf dazugegeben dass es schon wieder verwirrend ist :?

Okay ansonsten ist da ja schonmal ne Linie drin jetzt, schauen wir mal wie sichs entwickelt :) .
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby Atreju » 21 Jan 2011 15:22
Hi !

Im L46 Becken habe ich die Amazonas Daylight, ich müßt jetzt lügen ob die von Dennerle ist.
Beim großen Becken habe ich die 865er drinnen, ich denke wenn Du 865er kaufst machst Du
nix falsch. Du wirst Dich wundern wie schön hell das Becken wird mit der Lichtfarbe.


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Lipfl » 21 Jan 2011 15:29
Das geht aber schnell bei dir :wink:

Dann werd ich die nehmen. Ich seh auch grad dass die 60er Röhren anscheinend immer die mit 18 Watt sind. Na mal schauen was der Baumarkt so hergiebt.

Besten Dank,
Philipp
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby Atreju » 21 Jan 2011 15:35
Hi !

Jop, ich sitze in der Firma am Mac, dafür bleibt er am Wochenende zuhause meistens abgedreht..

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Lipfl » 22 Jan 2011 16:38
Hi
Ich war heut im Baumarkt, es gab 840er und 965er Röhren. 865er gabs leider nicht. Ich hab jetzt erstmal ne 965er Osram mitgenommen. Is das okay? Noch kann ich sie ja umtauschen!?

Grüße,
Philipp
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby Atreju » 24 Jan 2011 10:28
Hi Phillipp !

Wenn ich mich nicht ganz täusche ist 965 Vollspekrtum, also mindestens genauso gut.....


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Lipfl » 24 Jan 2011 10:38
Moin,
ich bin da nicht der Kenner, vielleicht wird das ja noch ;)

Jedenfalls hab ich gestern bei meinen Pflegearbeiten die Lampe mal ausprobiert und auch gleich drin gelassen. Sieht echt genial aus :top: ! Ich habe auch ein bisschen das Gefühl, dass sich Algenmäßig was tut. Der Austausch der Blue Sky scheint schon die Pinselalgenbildung zu stören. Fadenalgen wachsen stellenweise recht buschig, ist aber nach meinem Gefühl allgemein etwas weniger geworden. Die Mikrodüngung habe ich wie vorgeschlagen erstmal weggelassen. Ich bin gespannt wie sichs entwickelt. Aber habe schonmal ein positives Gefühl :)

Grüße,
Philipp
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby Atreju » 24 Jan 2011 10:43
Hi Phillipp !

Freut mich zu hören...ich dachte mir ja schon, dass Dir das helle natürliche Licht mehr gefallen wird.


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby flashmaster » 24 Jan 2011 18:12
Hy Philipp
eine Frage , am Anfang des Freds hattes du deine Wasserwerte gepostet und hattest noch nachweisbares Nitrit.
hat sich das inzwischen geändert?
ich hatte es ja in einem anderen Threat schon geschrieben das bei mir Fadenalgen etc. hauptsächlich in Becken aufgetreten waren wo Nitrit noch nachweisbar war
inzwischen sind alle Becken Fadenalgen bzw Grünalgen frei
bis auf mein 160er welches neu aufgesetzt wurde und wieder nachweisbar Nitrit hat.
ist nur noch n Vorschlag zu schaun falls die anderen guten Ratschläge nicht 100pro ziehen sollten
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Image
User avatar
flashmaster
Posts: 878
Joined: 13 Jul 2010 21:56
Feedback: 100 (100%)
63 posts • Page 3 of 5
Related topics Replies Views Last post
Mal wieder jemand mit Fadenalgen...
Attachment(s) by Zer0Fame » 22 Oct 2017 02:39
0 410 by Zer0Fame View the latest post
22 Oct 2017 02:39
Fadenalgen immer wieder! - Was soll ich tun?
by Lenni » 16 Sep 2016 15:43
1 554 by eheimliger View the latest post
16 Sep 2016 16:08
Immer wieder Grün/ Fadenalgen. Mir gehen die Ideen aus....
by Kippendreher » 18 Dec 2019 17:30
0 310 by Kippendreher View the latest post
18 Dec 2019 17:30
Auf einmal "kippen" meine Becken
by Exotoxin » 30 Aug 2017 16:06
6 808 by Exotoxin View the latest post
01 Sep 2017 15:31
Fadenalgen
Attachment(s) by proli » 29 Mar 2011 19:28
4 1207 by proli View the latest post
01 Apr 2011 21:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests