Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Arko » 05 May 2018 18:46

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Brauche Hilfe bei dem Thema da ich noch nie zuvor mit einer Osmoseanlage gearbeitet habe.Mein Osmosewasser hat einen Leitwert von ca 80 und mein Leitungswasser von 600-650.Am besten wäre ein Leitwert von 150,aufsalzen möchte ich nicht da es zu teuer wäre.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

1

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 1

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 1

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* 1

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 1

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 1

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

1

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

1


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 1

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 1

Temperatur in °C:* 1

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

1


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Pflanzenliste:

1

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 1

Besatz:

1

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 1

Leitungswasser GH-Wert:* 1

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 1

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 1

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 1

Weitere Informationen und Bilder:


Brauche Hilfe bei dem Thema da ich noch nie zuvor mit einer Osmoseanlage gearbeitet habe.Mein Osmosewasser hat einen Leitwert von ca 80 und mein Leitungswasser von 600-650.Am besten wäre ein Leitwert von 150,aufsalzen möchte ich nicht da es zu teuer wäre.
Arko
Posts: 1
Joined: 05 May 2018 18:37
Feedback: 0 (0%)
Postby Julian-Bauer » 05 May 2018 19:03
Meine Lösung wäre: 1

Spaß beiseite, wenn du schon den Fragebogen auswählst, wieso dann nicht ausgefüllt? Der leitwert ist doch nicht alles. Kannst du doch auch ich sehe Leber ausrechnen wieviel Leitungswasser dazu muss um auf den gewünschten leitwert zu kommen, ob die Härte, speziell die karbonathärte, dann aber der gewünschten entspricht kann dir niemand erraten ohne die tatsächlichen Werte des osmosewassers sowie des Leitungswasser zu kennen
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 745
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby unbekannt1984 » 06 May 2018 07:11
Hallo,

Julian-Bauer wrote:Meine Lösung wäre: 1

dann ist deine Lösung falsch.

Wie Julian schon andeutete, man versucht einige Wasserwerte unter einen Hut zu bekommen:
KH (Säurebindungsvermögen bis pH 4,3) um den pH-Wert stabil zu halten,
GH inkl. der Bestandteile (Mg, Ca,...),
Kalium,
ggf. Nitrat, Phosphat.

Die Leitfähigkeit des Wassers hat nur bei festen Verhältnissen der Bestandteile eine relativ gute Aussagekraft. Poste erst einmal die Trinkwasseranalyse deines Versorgers, dann kann man schauen, ob verschneiden überhaupt Sinn macht, und ob du ggf. Magnesium (in Form von Bittersalz) oder ähnliches hinzufügen musst.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 06 May 2018 11:07
Hi,
Bei 80µs/cm Leitfähigkeit (LF) des UOA Wasser (Permeat) und 650µs/cm LF des Leitungswassers musst Du 9 Liter Permeat und 1 Liter Leitungswasser mischen um eine LF von rund 137µs/cm zu erreichen.
Schönen Tach noch
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2987
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Wuestenrose » 06 May 2018 11:37
Mahlzeit…

… Wobei eine UOA, die bei 640 µS/cm ein Permeat mit 80 µS/cm liefert, schon ziemlich am Rande der Spezifikation liegt. Übliche Rückhalteraten liegen in der Gegend 90…95 %, also sollte das Permeat nicht mehr als 64 µS/cm besitzen.

Zur Mischung: Mischungskreuz.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6452
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Biotoecus » 06 May 2018 11:46
Moin Robert,

mit den 80µs/cm beim Permeat haste auch wieder Wahr!
Das sollte eigentlich weniger sein.
Meine Merlin schafft schon 70µs/cm bei eingespeisten 1300µs/cm

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2987
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Phosphat Leitungswasser
by Pandrag » 08 Nov 2012 17:40
18 1136 by Pandrag View the latest post
16 Nov 2012 09:04
Schleimhautreizung bei Fischen, Leitungswasser schuld?
Attachment(s) by Öhrchen » 22 Jul 2017 18:21
11 751 by Rue View the latest post
24 Jul 2017 18:07
Hoher Phosphatwert im Leitungswasser Einfahphase. Handeln?
by Gast » 16 Feb 2016 13:08
6 433 by Plantamaniac View the latest post
17 Feb 2016 10:34

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests