Antworten
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon cameron » 02 Mai 2012 11:50

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Meine Mayaca wird gelblich und wirkt zerbrechlich.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Das Becken läuft erst seit zwei Monaten.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* " Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 1 x 0,4 x 0,4

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* dunkler Lava Bodengrund

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Morkienholzwurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* Zehn Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 x 30 Watt T8 mit Reflektoren
1 x 36 Watt
beides T8


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Bodenfilter in Kombi m. 2 Tschechischen Lufthebern


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Bodengrund

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ca. 60 l die Stunde

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Für die Einbringung von CO2 und zum senken der KH, benutze ich ein Zac Carbo Plus.

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 26.4.

Temperatur in °C:* 22

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest Tetra


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 5

GH-Wert: 9

Fe-Wert (Eisen): < 0,1

NO3-Wert (Nitrat): < 0,1

PO4-Wert (Phosphat): 0-0,5

K-Wert (Kalium): ?

Mg-Wert (Magnesium): ?

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Im wöchentlichem Wechsel
Dennerle S7
Dennerle V 30
Einmal die Woche
Fetrilon Lösung so das der Wert auf 0,1 ml/l ansteigt


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 2 x die Woche 25 Liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Mayaca,
Hygrophila difformis,
Fissidens fontanus
Riccia fluitans
Vesiculara montagnei
Vesicularia ferriei
Fontinalis antipyrecta
Hygrophila polysperma


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50 %

Besatz:

ca. 100 Garnelen gemischt. red fire etc.

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 6,4

Leitungswasser GH-Wert:* 11,7

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 63,1

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 12,3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3,0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 15,4

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): keine Angabe

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo Flowgrower,
ich bin eigentlich auf der Suche nach einer Lösung in Sachen Düngung, was denn heißt,
wie dünge ich richtig und wie oft und vor allen Dingen womit.
Kann ich mit den Mitteln die ich hier noch zur Verfügung (Dennerle) habe ein gutes Resultat erzielen?
Wenn ich z. B. den De++++++le V 30 benutze, wie passe ich den individuell auf die Bedürfnisse des Beckens an.
Es ist ja nicht so dass ich noch nichts versucht hätte, aber die Furcht davor etwas falsch zu machen ist groß.
Ein Tropfen zuviel und es ist aus mit den Garnelen.
So habe ich mir zum Beispiel die Fetrilon Lösung erstellt, da die Pflanze ja wahrscheinlich einen Eisenmangel aufweist,
doch wieviel kann ich hinzufügen, ohne Schaden anzurichten.
Ich habe wirklich schon Kilometerweise hier gelesen und bin im Moment total überfordert
mit der Flut der Angaben und den auseinanderdriftenden Meinungen.
Gibt es denn nicht eine generelle Richtlinie?
Ich denke nun werden auch Gegenstimmen zum Bodenfilter und Luftheber kommen und ja, in diese Konstellation noch
genügen CO2 einzubringen ist Schwierig, das ist mir bewusst, doch ich finde diese Kombination für Garnelen einfach gut.
Ihr seht ich bin irgendwie mitten im Wald und sehe keinen Baum.
Wäre wirklich nett, wenn mir mal ein Pflanzenprofi ein wenig den Weg weisen könnte, damit ich eine grobe Richtung habe.

Nen Gruß
Torsten
Nen Gruß
Torsten


Sinn des Lebens: etwas, das keiner genau weiß. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein.
Peter Ustinov
Benutzeravatar
cameron
Beiträge: 23
Registriert: 19 Mär 2012 22:52
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon ghostfish » 02 Mai 2012 12:50
Hi Torsten

kannst du denn beim Eisentest einen sichtbaren Fe Gehalt feststellen? Ich würde vermuten das durch den hohen pH von 7,5 das Eisen sehr schnell ausfällt und würde da einen besser chelatierten Dünger wie AR Mikrobasic empfehlen.

Der pH ist für die KH6 allgemein recht hoch also wird sehr wenig CO2 drin sein. Eine richtige CO2 Anlage würde hier sicher einiges bringen, trotz Luftheber.
Gruß Thomas
ghostfish
Beiträge: 620
Registriert: 27 Sep 2010 14:05
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon cameron » 02 Mai 2012 13:14
Hallo Thomas,
ein sichtbarer Eisengehalt ist immer nur nach einer Zufuhr von Fetrilon messbar ( o,1),
aber einen Tag später schon nicht mehr nachweisbar.
An die Einstellung für das Co2 Gerät taste ich mich gerade langsam ran, habe heute aufvon 20 auf 40 % erhöht.
Wie schon erwähnt, ich bin da immer sehr vorsichtig.
Der gemessene Anteil an Co2 lag bei einer 20 % Einstelleung des Carbo Plus bei rund 10 mg/l, was ja zu wenig ist.
Nach dem von dir vorgeschlagenem Dünger werde ich mich mal umschauen.

Danke für deine schnelle Antwort.

Ich versuche auch noch mal ein Bild anzuhängen, bekomme aber immer ein Error angezeigt,
muss erst mal schauen woran das liegt.
Nen Gruß
Torsten


Sinn des Lebens: etwas, das keiner genau weiß. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein.
Peter Ustinov
Benutzeravatar
cameron
Beiträge: 23
Registriert: 19 Mär 2012 22:52
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon ghostfish » 02 Mai 2012 14:11
Achso, ich dachte du hättest für CO2 so eine Flüssigkeit wie Easycarbo. So ein Gerät wie Zajac da verkauft, kannte ich noch nicht.
Im Internet gibt es ja welche die schreiben das dieses Gerät nur die KH senkt, damit allein käme man nicht wirklich weiter.
http://www.aquariumforum.de/f165/frage- ... jac-28416/
Gruß Thomas
ghostfish
Beiträge: 620
Registriert: 27 Sep 2010 14:05
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon cameron » 02 Mai 2012 16:21
Hallo Thomas,
dass das Carbo Plus umstritten ist, ist mir bekannt.
Es gibt auch ewiglange Diskussionen im Netz darüber, aber das soll hier
im den Thread nicht noch einmal aufgekocht werden ;-).
Ich habe mir das Teil damal zugelegt, da es keinen vernünftigen Platz für eine CO2 Flasche gab
und es bei einem Freund seit langer Zeit wunderbar lief.
Zu dieserZeit lag mein Schwerpunkt eindeutig bei den Garnelen und es hat immer sehr gut funktioniert,
was denn heißt, es hat die KH und den PH Wert gesenkt.
In diesem Becken habe ich das Teil bisher nur auf "Sparflamme" gefahren, da ich noch keine Erfahrung
mit Pflanzen habe.
Nun taste ich mich langsam hoch.
Danke nochmal für deine Antwort.
Nen Gruß
Torsten


Sinn des Lebens: etwas, das keiner genau weiß. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein.
Peter Ustinov
Benutzeravatar
cameron
Beiträge: 23
Registriert: 19 Mär 2012 22:52
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon ghostfish » 03 Mai 2012 16:52
Hier nochmal der Grund für den Dünger:
http://www.akzonobel.com/micronutrients ... -14450.jpg

Die meisten Eisendünger haben nur EDTA inkl. Fetrilon und das fällt dann recht schnell aus.
DRAK und AquaRebell verwenden zum Teil auch DTPA und HEDTA. Ich selbst verwende EDDHA.
Gruß Thomas
ghostfish
Beiträge: 620
Registriert: 27 Sep 2010 14:05
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon cameron » 07 Mai 2012 14:45
Hallo Thomas,
danke für die Antwort und ich merke, dass ich noch tiefer in die Materie
eintauchen muss.
Ist ja ein endloses Thema, aber durchaus interessant und ich denke es lohnt sich
auf lange Sicht zu wissen, was man da tut und wie die Zusammenhänge nun sind.

Mit der Zeit entwickelt wohl jeder irgendwie sein eigenes System, aber ich finde es
sehr gut, dass die "die alten Hasen" ihr Wissen und ihre Erfahrungswerte hier weitergeben.
Dafür nochmal danke.
Nen Gruß
Torsten


Sinn des Lebens: etwas, das keiner genau weiß. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein.
Peter Ustinov
Benutzeravatar
cameron
Beiträge: 23
Registriert: 19 Mär 2012 22:52
Bewertungen: 1 (100%)
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Wie Dünge ich richtig.
von WiTTi » 21 Okt 2014 14:48
6 618 von java97 Neuester Beitrag
30 Okt 2014 09:09
Mangelerscheinungen.....Wie dünge ich Ca und Mg zu?
Dateianhang von Engelantenne » 02 Mär 2016 12:22
4 468 von Engelantenne Neuester Beitrag
04 Mär 2016 10:32
Mangelerscheinungen - Liege ich richtig?
Dateianhang von FeHo93 » 16 Aug 2016 13:05
10 706 von Frank2 Neuester Beitrag
18 Aug 2016 16:38
Schwacher Wuchs - wie richtig Düngen?
Dateianhang von masterds » 21 Okt 2011 12:56
22 1631 von Haeck Neuester Beitrag
27 Okt 2011 04:11
Düngung richtig, Licht zu schwach?
Dateianhang von SaliaT » 16 Apr 2012 22:19
5 625 von elfische Neuester Beitrag
19 Apr 2012 14:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste