Post Reply
86 posts • Page 2 of 6
Postby Gast » 05 Sep 2016 08:43
Hallo Tina,

ich würde an Pflanzen erstmal Schnellzehrer einsetzen und mich dann langsam mit weiteren Arten vortasten. Hier im Forum ist eine Datenbank mit sehr vielen Pflanzen. Du stellst bei den Suchfunktionen ein, dass es sich um schnellwachsende, einfach zu kultivierende Pflanzen handeln soll, die höhere Temperaturen vertragen (26 Grad hattest du angegeben). Lichtbedarf sollte eher mäßig sein.
Ich würde dir erstmal Hygrophila-Arten und Sorten , Rotala rotundifolia, Ceratopteris, Echinodorus-Arten und Sorten, Eichhornia, Hygrocotyle leucocephala, Cryptocorynen auch Nymphea usw. empfehlen. Es gibt jede Menge Pflanzen, die sich hierfür eignen. Wenn du später Bodendecker haben möchtest, kannst du auch kleine Cryptocorynen im Schattenbereich nehmen und z.B. Hydrocotyle tripartita im Vordergrund mit etwas Licht oder kleine Anubias oder Bucephalandra. Die beiden letzteren sind nach meiner Erfahrung nahezu unkaputtbar, wachsen aber langsam. Sieh dir einfach mal die ganzen Informationen in der Pflanzendatenbank an - die ist nett gemacht.

Grüße
harvey
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Tinaschabs » 05 Sep 2016 08:59
Danke dir.
Überhaupt danke an euch alle. Es ist nicht selbstverständlich, dass man so nett geholfen wird :smile:
Bin da ziemlich ins Kalte Wasser gehüpft.

Beschäftige mich jetzt mal mit den Pflanzen und sehe zu, dass es den Fischen rasch wieder gut geht.
Gebe einen Teil der Fische wieder ab, habe einen Abnehmer gefunden.
Tinaschabs
Posts: 28
Joined: 03 Sep 2016 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 05 Sep 2016 09:53
Hallo Tina :-),
26°C sind nicht nötig! 22-23°C reichen völlig aus bei deinem Besatz.
Ansonsten sind hier die Harvey'schen Ratschläge gut.
Einfache, schnellwachsende Pflanzen gibt's zuhauf. Die Hydrocotylen (bei dir Tripartita zu empfehlen) sehen auch weiter vorne/in der Mitte gut aus und wachsen problemlos.
Erst mal das Nitritproblem in den Griff bekommen, dann wird das schon :thumbs:
Wünsch noch einen schönen Tag,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Öhrchen » 05 Sep 2016 09:55
Hallo Tina,
da hast du wirklich Pech gehabt, dich nicht langsam an die Abläufe in einem Aquarium einarbeiten zu können.
Aber die wichtigste Lektion ist schonmal gelernt - bei Problemen im Zweifel Wasser wechseln :wink:
Für welche Fische hast du Abnehmer gefunden?
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Tinaschabs » 05 Sep 2016 10:11
Ich habe keinen Heizstab drinne ... das Wasser ist halt so warm. Soll ich da jetzt Eis rein tun? :D Sorry :D
Ich werde beim nächsten Wechsel drauf achten, das Wasser etwas kühler zu halten.

Die Mollys kommen weg. Meine Schwägerin arbeitet im Kindergarten und die haben ein 1000L Aquarium mit Mollys drin. Die haben auch jemanden Erfahrenen, der das Becken wohl betreut.

Damit wären dann "nur" noch ca. 20 Fische drin. Das sollte gehen oder?

Ja manchmal muss man im Leben ins "kalte Wasser" springen. Aber ich hab ja super Hilfe gefunden hier bei euch.
Tinaschabs
Posts: 28
Joined: 03 Sep 2016 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Ewald » 05 Sep 2016 11:22
Hallo Tinaschabs,

das wird schon! Du musst nur viel Geduld haben und nicht überstürzt reagieren.

Tinaschabs wrote:ja war falsch geschrieben, habe sie nicht getauscht in Form von alles neu, sondern "gewaschen" ohne drin rum zu Fingern, also nur ausgewaschen.


Ich denke Du hast es richtig gemacht. Trotzdem! Ich würde im Moment gar nichts weiter ändern. Du hast ja die Quelle der hohen Nitrit Belastung erkannt. Gefahr erkannt! :shock: Gefahr gebannt! :thumbs: Fast zumindestens!

Es muss unbedingt der hohe Nitrit Wert runter und stabil funktionieren bevor Du einen Umbau wie andere Pflanzen, andere Filtermaterialien einleitest.

Du hast geschrieben:

Tinaschabs wrote:Die Werte haben sich insofern verändert:
Nitrat: von 148 auf 118 gesunken
Nitrit: von 0,72 auf 1,33 gestiegen?
GH: von 11 auf 10 gesunken
KH: von 17 auf 13 gesunken
pH: von 8,6 auf 7,8 gesunken
Co2: von 1 auf 7 gestiegen




Nitrat hat sich wie erwartet in der richten Richtung entwickelt, aber nicht so viel wie gedacht bei einem 50%igen Wasserwechsel. Wie viel Wasser hast Du gewechselt? Man vertut sich da leicht! Kann es sein, dass es nur ca. 40 l waren?

Wenn Dein Aquarium 200l leer hat, dann hast Du vermutlich abzüglich Boden und andere Einbauten 180 bis 190 l Wasser im Aquarium. Wenn Du also 50 % wechseln willst brauchst Du 10 Putzeimer mit je 10 l im Austausch um 100 l Austausch zu bekommen! Nur damit ich nichts falsch verstanden habe. Hast Du wirklich 10 volle Eimer mit 10 l Wasser geschleppt? Denn dann hätte kurze Zeit später sich der Wert eigentlich halbieren müssen. Es dauert halt bis sich das neue Wasser mit dem vorhandenen Wasser gemischt hat.

Dass sich der Nitrit Wert inzwischen verdoppelt hat, führe ich auf Messfehler zurück. Ansonsten wäre es mehr als bedenklich. Wie misst Du? Du hast den Tetra 6er Streifen Test mit der Handy APP? Richtig? Ich habe das jetzt geraten, da Du sehr genaue Wert angibst, die man nur mit "fotometrischer" Auswertung bekommt. Das wäre im Prinzip nicht schlecht, nur kann man da alleine durch Veränderung der Umgebungsbeleuchtung, sehr unterschiedliche Wert bekommen. Gerne helfe ich Dir dabei. Ich habe da Erfahrungen. Wenn es Dich interessiert, beschreibe genau wie Du misst.

Allgemein zum Messen. Egal welche Methode Du machst, würde ich empfehlen, dass Du immer zwei Messungen direkt hintereinander machst. Sollten die daraus abgelesenen Werte annähernd ähnlich sein, dann hast Du vermutlich "gut" gemessen. Ansonsten noch eine dritte Messung machen.

Ich würde im Moment ausschließlich auf kontinuierliche Wasserwechsel setzen um die Fische zu retten.

Wenn der Nitrit Wert erst Mal runter ist und unten bleibt, dann kann man über weitere Maßnahmen nachdenken.

Viel Erfolg. Ich drücke Dir die Daumen. Und nicht vergessen! Nicht füttern! :wink:

Ewald
User avatar
Ewald
Posts: 43
Joined: 16 Jul 2016 01:44
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby Tinaschabs » 05 Sep 2016 12:03
Hallo Ewald,

jetzt muss ich gleich sagen, ich hab die Eimer nicht gezählt ... das liegt aber daran, dass ich keine habe. Ich habe einen Schlauch an die Pumpe angeschlossen, der das Wasser direkt ins Klo leitet :eek: Das Aquarium war ca. halb voll danach. Also ganz genau kann ich es nicht sagen.

Ja ich messe mit der App. Versuche auch den Streifen immer an der gleichen Stelle zu fotografieren wegen dem Licht. Hab hier einen entscheidenden vorteil, weil ich Fotografin bin und eine gute Beleuchtung besitze :thumbs: Ich gehe daher davon aus, dass das Licht immer gleich ist. Ich habe auch tatsächlich 2 Tests gemacht und die waren nahezu identisch.

Ich mache nochmals 50% Wasserwechsel heute und schaue dann nochmal den Test an.
Ich geb euch heute Abend dann mal Bescheid, was sich verändert hat.
Tinaschabs
Posts: 28
Joined: 03 Sep 2016 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 05 Sep 2016 12:34
Hallo,
das klingt sehr gut - für die Mollys, deren Platzbedarf und Ansprüche oft falsch eingeschätzt werden. Und auch für das Aquarium, so wird es etwas "entlastet"
Pass auf, daß beim Wasserwechsel kein Fisch im Klo landet :D
Aquarien-Abwasser kann man übrigens gut zum Blumen gießen nehmen. Deins ist ja sogar gut mit Nitrat "vorgedüngt" :wink:
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Ewald » 05 Sep 2016 13:40
Hallo Tina,

Tinaschabs wrote:... jetzt muss ich gleich sagen, ich hab die Eimer nicht gezählt ... das liegt aber daran, dass ich keine habe. Ich habe einen Schlauch an die Pumpe angeschlossen, der das Wasser direkt ins Klo leitet :eek: Das Aquarium war ca. halb voll danach.


Praktisch! Spart eine Menge Schlepperei! Es ging mir nur um die Abschätzung. Das passt dann ganz gut zusammen.

Tinaschabs wrote:ich Fotografin bin und eine gute Beleuchtung besitze :thumbs: Ich gehe daher davon aus, dass das Licht immer gleich ist. Ich habe auch tatsächlich 2 Tests gemacht und die waren nahezu identisch.


Perfekt! Dann muss man nichts weiter erklären!

Tinaschabs wrote:Ich mache nochmals 50% Wasserwechsel heute und schaue dann nochmal den Test an.
Ich geb euch heute Abend dann mal Bescheid, was sich verändert hat.


Du kannst ja dieses Mal die Pumpe länger laufen lassen! :wink: Wenn mehr verdünnt wird, ist es um so besser!

Hattest Du weitere Verluste? Interessant wäre welchen Eindruck Du hast/hattest nach dem Wasserwechsel von den Fischen hast?

Liebe Grüße

Ewald
User avatar
Ewald
Posts: 43
Joined: 16 Jul 2016 01:44
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby Tinaschabs » 05 Sep 2016 15:36
Hallöchen,

so, hab jetzt einen Wasserwechsel von mind. 50% gemacht :smile:

Wann sollte ich am Besten die Werte Messen? Hab auf jeden Fall mal vorsichtshalber direkt nach dem Wechsel gemessen (2x) aber weiß ja nicht ob das der richtige Zeitpunkt dafür ist?

Heute machen die Fische einen recht guten Eindruck. Gestern hatte ich 1 Todesfall. Finde die Pflanzen sehen etwas besser aus, irgendwie grüner? :-/

Ja, das mit dem Schlauch ist unendlich Praktisch, ist zwar Marke Eigenbau aber egal. Hab das Wasser eben übrigens tatsächlich mal zum Blumen gießen genutzt :gdance: Hab den Schlauch mit raus in den Garten genommen und das Beet gegossen :D Vielleicht hilfts den Erdbeeren ja :lol:
Tinaschabs
Posts: 28
Joined: 03 Sep 2016 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Tinaschabs » 05 Sep 2016 18:29
So, hier mal die neuen Werte.
Es scheint sich ja was zu verändern.

Attachments

Tinaschabs
Posts: 28
Joined: 03 Sep 2016 13:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Ewald » 05 Sep 2016 19:06
Hallo Tina!

Die dritte Messung schaut doch jetzt schon viel besser aus!

Nitrit: 0,1 mg/l :thumbs: Gratulation!

Das für mich unverständlich Übermaß an KH zu GH geht auch zurück.

Was machen die Fische! Immer noch an der Oberfläche? Oder hast Du den Eindruck, dass es sich entspannt?

Mache doch bitte Morgen früh eine weitere Messung. Aber nicht die Nerven verlieren, wenn der Nitrit / NO2 Wert wieder angestiegen ist. Das würde ich im Moment erwarten. Dann hilft nur weiter große Wasserwechsel machen.

Magst Du mal schreiben, welches Wasser Du hast, also von wo es kommt? Vielleicht findest Du auch eine Wasseranalyse im Netz dazu.

Schönen Abend!

Ewald
User avatar
Ewald
Posts: 43
Joined: 16 Jul 2016 01:44
Location: München
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 05 Sep 2016 19:17
'N Abend...

Ewald wrote:Nitrit: 0,1 mg/l :thumbs: Gratulation!

Innerhalb von 3 Stunden ohne jegliches Zutun von 1,33 mg/l auf 0,1 mg/l :shock: ? Wie soll das gehen?

Der Messung traue ich nicht weiter als ich meinen Röhrenmonitor schmeißen kann!


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Öhrchen » 05 Sep 2016 20:37
Hi

Die Entwicklung der Werte ist wirklich seltsam. Wer viel misst, misst eben doch Mist :)
Wenn allerdings die Fische nicht mehr japsend herumhängen, wird es wohl in die richtige Richtung gehen...
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Biotoecus » 05 Sep 2016 20:47
Moin,

gut finde ich das fein auflösende Messbesteck.
0,72 - 1,33 - 0,66 mg/l NO2.
Habe ich so noch nie gesehen.
Aber seis drum.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
86 posts • Page 2 of 6
Related topics Replies Views Last post
Verschiedene Algen die ich nicht in Griff bekommen
by rudemse » 21 Mar 2015 12:56
1 481 by LCdr Thrawn View the latest post
25 Mar 2015 11:32
Bekomme Algenproblem nicht in den Griff
by der_An79 » 24 Apr 2013 19:32
14 1129 by DAU View the latest post
09 May 2013 19:26
Schmieralgen nicht in den Griff zu kriegen
by webstor » 25 Sep 2017 19:20
4 1114 by BabyBonus View the latest post
04 Oct 2017 22:16
Bekomme Algen nicht in Griff
by Tom52 » 15 Mar 2018 01:32
8 1208 by Gast View the latest post
17 Mar 2018 17:25
Hilfe!! Ich bekomme meine Algen nicht in den Griff
Attachment(s) by *Liquid* » 12 Jul 2014 19:30
9 1352 by *Liquid* View the latest post
15 Sep 2014 21:00

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests