Post Reply
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Damian_M » 24 Feb 2014 22:36

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Braune Pflanzen und grünliche Schicht.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Das Becken wurde am 01.02.14 neu gemacht.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120x46x60

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Manado

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Versteinertes Holz

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8,5 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

T5
2x45 Watt
2x54 Watt
alle mit Reflektoren


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim 2215 Außenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* nur blaue Filtermatten

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 620l

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Glas Ausstr??mer

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Langzeittester

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 23.02.14

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Testkoffer


pH-Wert: 7,0

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NO3-Wert (Nitrat): 20

PO4-Wert (Phosphat): 0,8

K-Wert (Kalium): ca 13

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

AR Produkte
Special K
Basic Eisen Volldünger
Basic Phosphat
Basic Nitrat

Gedüngt wird auf Stoß nach Wasserwechsel.
25ml Nitrat
25ml Phosphat
50ml Kalium
25ml Eisenvolldünger 2 x die Woche bis zum nächsten Wasserwechsel


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* alle 2 Wochen 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Mayaca fluviatilis
Micranthemum sp. "Montecarlo-3"
Bolbitis


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80%

Besatz:

Rotkopfsalmer
Amanos


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 10,2

Leitungswasser GH-Wert:* 14,2

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 80,0 +/- 5,0

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 13,4 +/- 3,3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3,3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 21 +/- 4

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 1,0

Weitere Informationen und Bilder:


Guten Abend zusammen,

Wie mein Problem aussieht sieht man am besten an den Fotos. Die Frage die ich mir stelle, was mache ich Falsch im Moment :?

Die Pflanzen werden Bräunlich. Vom Wachstum her gibt es nichts zu meckern. Alles wächst wunderbar. Wie beschrieben habe ich das Becken vor 3 Wochen komplett neu aufgesetzt.

Hoffe ich könnt mir bei meinem Problem helfen.

Hier ein paar Bilder:













Dateianhänge

Benutzeravatar
Damian_M
Beiträge: 127
Registriert: 20 Jan 2012 14:30
Wohnort: Köln
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Damian_M » 24 Feb 2014 22:59
Hier noch die Werte meines Wasserversorgers:

trinkwasser_rechtsrheinisch (5).pdf
(20.74 KiB) 32-mal heruntergeladen



Gruß
Damian
Benutzeravatar
Damian_M
Beiträge: 127
Registriert: 20 Jan 2012 14:30
Wohnort: Köln
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon greenling » 25 Feb 2014 00:34
Ich kann aus den Bildern wenig sehen,
Einfach mal so solltest du deine SÄUREKAPAZITÄT (KH) senken unter 4 wäre erstrebenswert, aber die Beleuchtungsdauer auf jeden Fall auf 10 besser 12 Std erhöhen (oder die ersten 6 Wochen 6Std/Tag ohne Düngung aber immer viel Licht)
In der ersten Zeit kann es auch zu Kieselalgen( brauner Schleim über allem) kommen die vergehen aber wieder( sie lieben warmes und wenig Licht), lass dam Becken diesbezüglich Zeit, sieh zu dass deine co2 Versorgung passt meiner Meinung 35 mg/Liter am Anfang und das Licht nicht reduzieren, Düngung einfach weglassen bis die Pflanzen Alarm schlagen, das dauert sicher 3 Monate und Alarm bedeutet nicht dass die Pflanzen sterben sondern einen Mangel zeigen denn du bis dahin sicher weisst entgegen zu treten.

Liebe Grüsse
Reinhard
Kommt Zeit ist der Rat meist zu spät!
greenling
Beiträge: 201
Registriert: 03 Jan 2013 15:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wasserfloh » 25 Feb 2014 01:21
Hallo Damian ,

Standzeit des Beckens ist 3 Wochen ........
Dein Fehler ? ....Ungeduld !

Bombardiere deine Pflanzen nicht von Anfang an mit solchen Düngermassen , das können die nicht umsetzen , die brauchen etwas um sich einzugewöhnen . Beobachte am Anfang gut , fülle nur die Nährstoffdefizite auf und fahre dann mit der Zeit langsam die Düngung hoch

mfg. Heiko
Wasserfloh
Beiträge: 540
Registriert: 22 Feb 2014 00:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Damian_M » 25 Feb 2014 10:19
Guten Morgen

Danke erstmal, also werde ich jetzt meine Düngung bis auf CO2 erstmal einstellen.
Licht auf 10 Stunden stellen und gucken was passiert.

Soll ich den Eisendünger auch komplett weg lassen ?
In meinem Ausgangswasser ist ja NO3 und PO4 vorhanden, so das ich die erstmal weg lasse.

Die Frage die ich mir stelle, ist warum die Pflanzen so braun werden. Genug Nährstoffe sind ja vorhanden :?

Was mir auch an meinen Wasserwerten komisch vor kommt ist, das das Verhältnis von Calzium zu Magnesium sehr hoch ist, oder? Sollte ich daran noch etwas ändern? Und wenn ja wie mache ich es am besten.


Gruß
Damian
Benutzeravatar
Damian_M
Beiträge: 127
Registriert: 20 Jan 2012 14:30
Wohnort: Köln
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon p'stone » 25 Feb 2014 11:26
Hallo Damian,

ich würde die Beleuchtungsdauer nicht erhöhen,sondern eher auf 6 Std. reduzieren und dann
erst wieder erhöhen,wenn das Becken stabil läuft.

Zum Etablieren einer gesunden Microflora kann ich Dir die Microbelift-Produkte Special Blend und Nite-Out
empfehlen.

Eisenvolldünger erstmal nur sehr spärlich einsetzen.
Nitrat und Phosphat kommt ja über das Leitungswasser erstmal genug rein.

Den Wasserwechsel würde ich aber wöchentlich machen.

Magnesium könntest Du mit Bittersalz auf ca 1/4-1/3 des Ca-Wertes erhöhen.
Allerdings ist Dein Ausgangswasser schon recht hart.
Im Nährstoffrechner kannst Du sehen,um wie viel das benötigte Bittersalz das Wasser weiter aufhärten würde.

Schöne Grüße
Thomas
Benutzeravatar
p'stone
Beiträge: 270
Registriert: 23 Mär 2013 16:54
Wohnort: Göttingen
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Arrr-Tea » 25 Feb 2014 12:14
Hi,
Ich würde auch erstmal die Düngung zurück nehmen. Bei mir hat ganz gut geklappt auf 1/3 zu reduzieren und dann nach den Mängeln der Pflanzen entsprechend nur die angezeigten Nährstoffe zu erhöhen.

Ich kann auf deinen Bildern das nicht so genau erkennen, aber ist der Belag auf deinen Steinen schmierig? Sieht für mich von der Farbe her nämlich ein wenig wie cyanos aus.

Gruß
Arrrt

gesendet von meinem Samsung S3 mini mit Tapatalk
Arrr-Tea
Beiträge: 8
Registriert: 19 Nov 2013 07:28
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Damian_M » 25 Feb 2014 16:59
Hi,

Cyanos sind es Gott sei Dank nicht. Also Beleuchtung runter oder hoch? Was ich so gelesen habe ist es wohl sinnvoller die Beleuchtung erstmal runter zu schrauben.

Werde wie schon geschrieben die Düngung für 1-2 Woche komplett weg lassen und mal gucken was passiert.

Hier noch ein Bild von meiner Mayaca wie sie vorher aussah



Gruß
Damian
Benutzeravatar
Damian_M
Beiträge: 127
Registriert: 20 Jan 2012 14:30
Wohnort: Köln
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Arrr-Tea » 25 Feb 2014 20:51
Hi Damian,

ich würde die Beleuchtung erstmal so lassen wie sie ist und schauen ob die Algen durch die angepasste Düngung weg gehen. Falls sie das nicht tun würde ich dann an der Beleuchtung drehen. Immer nur eine Sache ändern, sonst weißt du nachher nicht was letztendlich geholfen hat und bekommst u.U. später das selbe Problem wieder.

Gruß
Arrrt
Arrr-Tea
Beiträge: 8
Registriert: 19 Nov 2013 07:28
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Damian_M » 25 Feb 2014 20:58
Hi Arrt

Danke dir, das hört sich logisch an. Wie soll ich bei der Düngung am besten vor gehen?

Da ich ja 21mg Nitrat und 1,0mg Phosphat im Leitungswasser habe, kann ich es ja erstmal weg lassen. Wie sieht es mit dem Eisenvolldünger aus? Soll ich die hälfte der Angaben auf der Flasche nehmen oder auch erstmal ganz weg lassen?

Spezial K habe ich ja auch noch. Bin vor lauter Leserei schon ganz matschig in der Birne :?

Mit welcher Änderung fange ich jetzt am besten an? :-/

Gruß
Damian
Benutzeravatar
Damian_M
Beiträge: 127
Registriert: 20 Jan 2012 14:30
Wohnort: Köln
Bewertungen: 1 (100%)
10 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Diverse Algen... Was mache ich falsch?
Dateianhang von UnKreativ_ » 03 Mär 2014 21:42
10 626 von UnKreativ_ Neuester Beitrag
06 Mär 2014 23:10
Welchen Dünger soll ich nehmen ?
von Ernie » 23 Feb 2012 10:55
8 950 von Ernie Neuester Beitrag
24 Feb 2012 19:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste