Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby Nadja0202 » 22 Jan 2016 13:55

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Schwarze leicht schleimige schwarze Algen, die sich durch zufügen von Alkohol grün verfärben.
Das Problem fing an nachdem ich nach 3 Wochen Drystart mit Leitungswasser aufgefüllt habe.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Ich habe jeweils die Angaben der Händler befolgt
14 Tage: Dünger reduziert auf 0,5 ml NPK alle 2 Tage und Eisenvolldünger 1 ml die Woche. Die Algen explodierten förmlich. Der Pflanzenwuchs stagnierte.
4 Wochen: Licht mit einer 4 stündigen Mittagspause keinerlei Erfolg
Becken fast vollständig geleert, alle Pflanzen so gut es ging zurückgeschnitten, Wurzel entnommen, so gut es ging alle Algen abgewaschen. Kurzfristiger Erfolg.
Bis dahin hatte ich wöchentlich 10 l Wasser gewechselt mit Leitungswasser.
Seit 2 Wochen: Algen so gut es ging entfernt. Wasserwechsel alle 3 Tage mit 50 % Leitungswasser 50 % dest. Wasser. Düngerzugabe Samstag 5 ml NPK, Mittwoch 2 ml NPK und tgl 0,5 ml Flowgrow
Es scheint leicht besser zu werden.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 14 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 45 x 27 x 30 - 35 l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Ada Soil Amazonia + Powder,

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Drachensteine, Moorkienwurzel, Lavasplitt

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9 Std

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Chihiros A45, 27 W, 81 LED's, Lichtfarbe 8000 K, 4350 Lumen auf voller Einstellung.
Ich verwende Stufe 3 von 7.


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eden 501


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Ada Bio Rio, Filterschwamm der Firma Eden

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 300 l/Std

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 45

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aqua Rebell Co2 Check 30 ml

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Rebell 30 ml

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Söchting Mini Oxydator

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 23.01.2016

Temperatur in °C:* 23 °

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest JBL


pH-Wert: 6.6

KH-Wert: 5

GH-Wert: 5

Fe-Wert (Eisen): 0.02

NH4-Wert (Ammonium): nicht vorhanden

NO2-Wert (Nitrit): 0.01

NO3-Wert (Nitrat): 5

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): nicht vorhanden

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aquarebell NPK Sa. 5 ml/Mi. 2 ml
Aquarebell Flowgrow tgl. 0,5


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 2 x wöchentlich ca. 30 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 50:50

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

Didiplis diandra
Lilaeopsis mauritania
Cryptocoryne beckettii "Petchi"
Alternanthera reineckii Mini
Rotala indica "Bonsai"
Cryptocoryne Parva
Pogostemon helferi
Micranthemum sp. "Monte Carlo"
Anubias bartera var. nana "Petite"
Fissidenz fontanus
Riccardia spp. Korallenmoos
Vesicularia ferriei "Weeping Moos"


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80 %

Besatz:

1 Zebrarennschnecke,
1 Kahnschnecke


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 12

Leitungswasser GH-Wert:* 13.2

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 64

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 18

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2.1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 5

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,

mein am Anfang so schönes Becken wurde nach dem 3-wöchigen Drystart in dem noch alles perfekt lief zu einer Algenhölle.
Ich war mittlerweile bei 3 Händlern mit einem Becher der Algen und ein paar betroffenen Pflanzen und Fotos. Leider konnte mir keiner weiterhelfen um was es sich da eigentlich handelt. Cyanobakterien wurden von 2 Händler ausgeschlossen. Es wurde ein Test mit Alkohol gemacht bei dem sich angeblich die Flüssigkeit rot verfärben soll. Meine Algen verfärbten sich grün.

Die erste Empfehlung war den Dünger zu reduzieren auf jeden 2. Tag 1 ml NPK und einmal wöchentlich 1ml Eisenvolldünger von AR. Dies führte zu einer Explosion der Algen.
Der nächste Händler meinte die Beleuchtung mit einer Mittagspause von 4 Std. und wöchentlicher Wasserwechsel mit 25 % Leitungwasser. Dünger wieder auf die ursprünglichen 2ml NPK und 0,5 Eisenvolldünger und zusätzlich 2 ml Kalium jeden 2. Tag. Der Kaliumwert stieg daraufhin auf 13 an.
Die Algen wuchsen ungestört weiter.
Der 3. Händler meinte aufgrund meiner Wasserwerte und dem Wasserwechsel mit Leitungswasser wäre der Soil wohl schon ausgelaugt. Ich sollte zukünftig 2 x die Woche 10 L Wasser wechseln und mit 50% LW und 50 % dest. Wasser auffüllen. Düngung jeweils nach dem Wasserwechsel 1 x 5 ml NPK und beim nächsten Mal 2 ml NPK und tgl. 0,5 ml Flowgrow von Aqua Rebell. Ich habe noch eine Probe Borneo Wild Bacter Crystal mitbekommen davon habe ich 1 Espressolöffel voll aufgelöst und nach dem ersten Wasserwechsel dazugegeben.

Was ich mit Bestimmtheit sagen kann, das Becken ist vollkommen aus dem Gleichgewicht, aber ich bin einfach zu sehr Anfänger um zu wissen was ich jetzt machen soll. Ich habe zwar sehr viel hier gelesen, aber ich möchte nicht noch mehr kaputt machen, wenn das überhaupt noch geht.

Meinen ursprünglichen Wunsch nach ein paar Red Bee Garnelen haben ich erstmal aufgeschoben.

Jetzt hoffe ich auf die Experten hier, die mir mal deutlich sagen was ich falsch mache und wie ich es künftig besser machen kann.

Liebe Grüße
Nadja

Attachments

Nadja0202
Posts: 25
Joined: 03 Mar 2015 16:56
Feedback: 0 (0%)
Postby mjac » 22 Jan 2016 14:28
Hallo Nadja,

als Experte würde ich mich jetzt nicht bezeichnen aber da ich schon so ziemlich alles an Algen durch habe, fühle ich mich "fähig" dir zu antworten...
Aus meiner Sicht sind das 100%'ig Cyanobakterien (Blaualgen)! Sie kommen mir sehr bekannt vor :pfeifen: .
Ich habe lange versucht diese Biester über Düngung und Beleuchtungsstärke zu eliminieren. Vergiss es! Es war reine Zeit- und Geldverschwendung.
Meiner Meinung nach bekommst du die bloß mit ein/zwei richtig durchgeführten Dunkelkuren weg. Ich habe mich lange davor gescheut das Becken 6 Tage zu verhüllen aber es nützt nichts.
Danach heftig Wasser wechseln und optimale Bedingungen schaffen. Am Punkt "optimale Bedingungen schaffen" bin ich aber selbst noch und kann dir da (noch) nicht wirklich einen Rat geben.

Viel Glück dabei!
Grüße
Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby Nadja0202 » 23 Jan 2016 00:15
Hallo Matthias,

danke für deine Antwort, das war eigentlich auch meine Vermutung. War das einzige was ungefähr gepasst hat.
Das einzige was nicht gepasst hat war die Farbe. Meine sind nicht blaugrün sondern braunschwarz.
Am Anfang wurden sie für Bakterienblüte und dann für Kieselalgen gehalten und es wurde mir geraten einfach anzuwarten erledigt sich von selber.

Ich kann mir nur nicht erklären woher sie kommen. Die Steine und die Wurzel hab ich abgekocht und Pflanzen sind alle invitro. Dachte eigentlich dann kann sowas nicht passieren.

Hab zwar hier auch von einer "Kaliumkur" und Einsatz von Microbelift Nite Out II und Special Blend gelesen.
Aber ich denke das wirst du vorher auch schon probiert haben.

Warte jetzt mal das Wochenende ab ob sich noch jemand meldet. Wenn nicht mach ich das Becken ab Montag dunkel. Anleitung hab ich schon gefunden.

Liebe Grüße
Nadja
Nadja0202
Posts: 25
Joined: 03 Mar 2015 16:56
Feedback: 0 (0%)
Postby blend86 » 23 Jan 2016 08:10
Hallo Nadja,

es wundert mich warum nicht schon viel mehr dazu geschrieben haben.
Geh mal auf diesen Link : algen/algenratgeber-t14.html

Vergleiche mal deine Algen mit denne auf den Bildern. Sieht für mich zumindest stark nach den Cyanobacterien aus.

Ich habe gestern erst auf der Internetseite von EasyLife gesehen, dass es schon extra dagagen ein Mittel gibt.
Ansonsten habe ich auch schon oft von Dunkelkuren gehört.

Die Bakterienblüte kenne ich nur als einen weiss-milichigen Belag auf Wurzeln usw.

Ich drücke dir die Daumen.

Grüße
Mateusz
User avatar
blend86
Posts: 42
Joined: 07 Dec 2015 16:04
Feedback: 0 (0%)
Postby Nadja0202 » 23 Jan 2016 10:42
Hallo Mateusz,

ich hätte eigentlich auch mit mehr Antworten gerechnet. Vielleicht kommt ja noch was :-)
Oder es sind tatsächlich Cyanos und da gibt es ja genügend Beiträge.

Mich haben nur die Aussagen der beiden Händler davon abgebracht, dass weder die Farbe, noch der Geruch, noch die Farbe der Flüssigkeit nach Zugabe von Alkohol auf Cyanos deuten und mir keiner sagen konnte was es denn eigentlich ist.
Die Algenratgeber hab ich schon beide durchgelesen, aber nichts gefunden was auf meine Algen passt.
Bakterienblüte kenn ich auch nur in weiß und nicht hellbraun wie das bei mir war. Ich geh also davon aus, dass es von Anfang an das Gleiche ist und von der Wurzel ausgeht.

Sollte keine Antwort mehr kommen, bestell ich mir Montag Special Blend und Nite Out II, da kann ich den wenigstens Schaden anrichten. Wenn das nix hilft, die Dunkelkur. Blueexit hilft bei manchen, bei anderen nicht. Das wäre dann die letzte Möglichkeit.

Was mich aber auch interessiert hätte, ob ich evtl. vollkommen falsch dünge. Hab zwar schon die Nährstoffrechner bemüht, aber so richtig versteh ich das noch nicht. Ich brauch mehr Nitrat aber in beiden Düngern die ich habe (AR NPK und Makro Basic Nitrat) ist ja auch Kalium (das bei mir mit 10 eigentlich nicht schlecht ist). Erhöhe ich die Nitratmenge steigt mein Kalium ja auch an :? und davon brauch ich ja eigentlich nicht mehr.

Vielen Dank für deinen Beitrag und liebe Grüße
Nadja
Nadja0202
Posts: 25
Joined: 03 Mar 2015 16:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 23 Jan 2016 11:55
Moin Nadja,
obenrum sieht das eindeutig nach Cyanos aus!

Das Zeug im Moos auf dem Drachenstein sind m.E. die üblichen Grünalgen zu Beginn, ebenso die leicht bräunlichen Beläge rechts an der Scheibe: das sollten Kieselalgen sein. Über die beiden Arten würde ich mir nicht soo viel Gedanken machen, die verschwinden meist von alleine wieder.

Gegen die Cyanos da oben ist schon mal Special Blend und Niteout nicht schlecht, aber das alleine wird's wohl nicht richten.
Hast du denn evtl. die Möglichkeit an etwas Mulm aus einem gut eingefahrenen, gut laufenden Becken zu kommen? Da würde ich mal (nach erneutem gutem Abspülen der bewachsenen Wurzeln ausserhalb des Beckens und einem mind. 75%-Wasserwechsel) eine gute Ladung ins Becken geben. Z.B. so einen gut zugesetzten Filterschwamm über den Pflanzen auf der Wurzel ausdrücken. Ist halt biss Sauerei :pfeifen: erst mal.
Das Wechselwasser kannst du ruhig wieder aufdüngen mit dem NPK und dem Microbasic. Ebenso dann die Zugabe von NiteOut und SpecialBlend.
Das Licht würde ich ein guutes Stück reduzieren (6Std.), evtl. auch die Intensität verringern (wenn das geht?).
Und dann mal gucken und etwas warten.

Gegen die (meist von alleine irgendwann verschwindenden) grünen Gespinste und für einen "Wachstums-Push" aller Pflanzen könntest du etwa EasyCarbo einsetzen; ist allerings erst mal nicht zu empfehlen, da das ja kontraproduktiv zu der gewünschten Förderung guter Bakterien durch das Einbringen des Mulms wäre. Aber das wäre evtl. für die nähere Zukunft mal zu überlegen?!

Eine mögliche Alternative zum AR-NPK für die tägliche Düngung wäre dann mal der AR-Spezial N ( https://www.aquasabi.de/naehrstoffe/fluessigduenger/aqua-rebell-makro-spezial-n ). Der bringt wesentlich weniger K mit.

Ich würde, wenn ich deine Bilder sehe und die doch noch recht kurze Standzeit des Beckens berücksichtige, nicht von einer Algenhölle sprechen. Das wird schon werden :thumbs: !

Sollten die Cyanos da oben hartnäckig bleiben und immer wieder kommen, würde ich das ganze Moos da oben erst mal verwerfen und da erst mal kahl lassen. Könntest du dann später ja immer noch mal neu bepflanzen
Ich drück' die Daumen, lass es :grow:
Wünsch' dir ein schönes WE,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Nadja0202 » 23 Jan 2016 15:57
Hallo Matthias,

das mit den Cyanos hat mir keine Ruhe gelassen. Hab mir gerade das Schülermikroskop meines Enkels geholt.
Definitiv sind das Cyanos (Schwingalgen) genau wie auf dem Bild bei Aquamax. Jetzt weiß ich endlich woran ich bin und wo ich ansetzen muss.
Aquarienfreunde mit Mulm hab ich leider keine.

Schade, dass ich das jetzt erst lese. Hab meine Bestellung für Nite Out und SP leider schon raus, sonst hätte ich den Makro Spezial N gleich mitbestellen können.

Zu meiner Algenhölle es war schon schlimmer :( , aber die Bilder möchte ich hier gar nicht reinstellen.

Werd jetzt alles nochmal sauber machen und das Moos mal ganz kurz schneiden. Meinst du ich soll das Co2 mal ausstellen? Licht hab ich jetzt auf der kleinsten Stufe sieht schon ziemlich düster aus und auf 6 Std. reduziert. Bin grad am Überlegen ob ich nicht gleich mit der Dunkelkur anfang, hab nur leider keinen Ausströmer nur den Oxydator von Söchting.

Ach es ist schon ein Kreuz, da meint man alles richtig zu machen und das das :keule:

Liebe Grüße
Nadja
Nadja0202
Posts: 25
Joined: 03 Mar 2015 16:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 23 Jan 2016 18:46
Hi Nadja,
'nen Aquarienverein gibt's doch bestimmt bei dir in der Nähe? Da könntest du ja mal fragen. Oder hier im Forum mal anfragen, ob eine/r hier aus deiner Nähe ist?
Ich kann ja jetzt nicht wirklich beurteilen, wie hell dein Licht nun ist? Vielleicht kannst du mal noch ein Foto machen?
Wenn' s nun nur ganz schummrig ist, dann kannst du wirklich gleich 'ne Dunkelkur starten :roll: . Das MMC und die Rotala indica mögen das nun nicht wirklich mit so wenig Licht.
Dann vielleicht doch lieber die Intensität wieder etwas erhöhen? Ist bissl schwierig, da zu etwas zu raten aus der Ferne ohne Live-Ansicht :?
CO2 würde ich nicht ausstellen!
Ich drück' die Daumen. Vielleicht hat ja noch jemand was ergänzendes an Ideen?
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Nadja0202 » 24 Jan 2016 10:52
Hallo Matthias,

gibt einen Aquarienverein. Hab schon eine Email geschrieben.
Eine Möglichkeit wäre noch meinen Händler anzusprechen, bei dem ich das Becken gekauft hab.

Auf den Fotos kann man von der Lichtstärke her gar nichts unterscheiden. Ich hab hier noch ne 9 Watt Dennerle rumliegen damit ist es am besten vergleichbar. Ich könnte natürlich übergangsweise auch die dran hängen.

Wenn ich wieder aufdünge kommt das nur den Pflanzen zu gute oder fördere ich da nicht auch das Wachstum der Cyanos?

Hab gestern mal mein Wechselwasser (50 % Leitung, 50 % dest. Wasser) getestet. Werde jetzt den Nährstoffrechner nochmal bemühen was da rauskommt.

Danke dir für deine Tipps, noch geb ich die Hoffnung nicht auf.

Nadja
Nadja0202
Posts: 25
Joined: 03 Mar 2015 16:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 24 Jan 2016 11:03
Huhu,
moin moin :-).
Aufgeben wär' ja auch doof!
Unser schönes Hobby braucht halt vorallem eins: Geduld :strand: (und halt bissl Geld :pfeifen: ).
Das wird schon werden, bin da ganz optimistisch.
Vorallem hast du's ja auch recht ansprechend eingerichtet :thumbs: . Wäre schade, da jetzt gleich die Flinte ins Korn zu werfen.
Ein schönes Rest-WE wünsch' ich dir,
bis bald,
:bier:
PS: wenn das Licht wirklich mit einer 9W-Dennerle vergleichbar ist, würde ich die Intensität auf jeden Fall wieder ein Stück erhöhen!
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Nadja0202 » 25 Jan 2016 11:10
Hi Matthias,

Geduld hab ich ja. Aber müssen es denn gleich Cyanos sein :shock:
So ein paar Fadenalgen hätten doch auch gereicht.

Ich pack das schon, so schnell geb ich nicht auf.
Ja das liebe Geld :pfeifen: Gott sei Dank gefällt das Becken meinem Mann mittlerweile auch, da geht das schon.

Mittlerweile halt ich die Wurzel für den Auslöser. Die hab ich zwar vorher mit kochendem Wasser übergossen.
Aber da find das ja alles an. Am Anfang wuchsen ja die Pflanzen bis diese Cyanos sich ausgebreitet haben. Hätte vielleicht gleich hier fragen sollen, als ich diese hellbraune "Bakterienblüte" hatte.

Ich meld mich sobald ich mal was positives berichten kann.

Liebe Grüße
Nadja
Nadja0202
Posts: 25
Joined: 03 Mar 2015 16:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Aniuk » 25 Jan 2016 11:28
Hi Nadja,

Cyanos sind echt blöd, aber ich denke man kann sie mit den genannten Maßnahmen gut in den Griff kriegen. Saug sie auch täglich ab bzw. spüle sie ab.

Nadja0202 wrote:Die hab ich zwar vorher mit kochendem Wasser übergossen.
Aber da find das ja alles an.


Und genau das sollte man NIEMALS bei Wurzelholz machen. Durch das kochende Wasser wird die Oberflächenstruktur und die Poren des Holzes geschädigt. Es kann nun anfangen zu gammeln, weil es von außen quasi "angegriffen" werden kann. Moorkie hält sich sonst relativ lange unter Wasser. Ich würde es nun rausschmeissen, es hängt ja ganz offensichtlich mit deinen Problemen zusammen.

Dass frische Wurzeln und insbesondere Moorkien oft anfangs einen weißen Bakterienbelag kriegen, ist übrigens normal. Da muss man fast immer durch.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby Nadja0202 » 25 Jan 2016 11:53
Hallo Anni,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich hab das übergießen mit heißem Wasser so oft gelesen, dass ich der Meinung war es würde was dran sein.

Ich habe damals schon nicht geglaubt, dass es sich um Bakterienblüte handelt. Mein Belag war nicht weiß sondern hellbraun.

Die Wurzel war nicht selbst gesammelt sondern stammt aus dem Aquarienhandel war also schon durchgetrocknet.

Liebe Grüße
Nadja
Nadja0202
Posts: 25
Joined: 03 Mar 2015 16:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Aniuk » 25 Jan 2016 12:56
Huhu Nadja,

ja grad bei Sachen aus dem Handel reicht es oft die kurz in der Dusche oder mit dem Gartenschlauch abzubrausen.
Oder man wässert die Wurzel vor (z.B. draußen oder im Keller) - in einem großen Bottich oder Regentonne.

Naja für's nächste Mal weißt du ja Bescheid :)

Viel Glück mit den Cyanos, wenn du dran bleibst und zusätzlich die guten Bakterien ansiedelst, könntest du das in den Griff kriegen. Alternativ bleibt noch die Dunkelkur.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby blend86 » 26 Jan 2016 13:38
Hallo Nadja,

ich habe mich nochmal eingelesen und das mit den Cyanos hat sich anscheinend ja doch bestätigt.
Ich drück dir die Daumen. Ich denke deine Freude wird umso größer wenn du es geschafft hast und du bist um eine Erfahrung reicher.

Grüße
Mateusz
User avatar
blend86
Posts: 42
Joined: 07 Dec 2015 16:04
Feedback: 0 (0%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
hilfe..!!welche algen sind das..??
Attachment(s) by Kokos0603 » 11 Dec 2012 21:17
8 1016 by Kokos0603 View the latest post
15 Dec 2012 17:42
Anfänger braucht Hilfe
Attachment(s) by Alex 81 » 15 Feb 2011 15:29
11 897 by gartentiger View the latest post
20 Feb 2011 23:56
Welche Algen sind das?
Attachment(s) by Skalar13 » 30 Jan 2015 18:35
2 563 by MartinB View the latest post
09 Feb 2015 21:05
Brauner Film? ... sind das Algen? Hilfe?!!
Attachment(s) by tviehweger » 20 Aug 2015 20:10
5 785 by tviehweger View the latest post
22 Aug 2015 21:40
Algen kommen immer wieder - was sind das für welche?
Attachment(s) by Gast » 08 Dec 2015 18:40
39 2720 by Plantamaniac View the latest post
11 Dec 2015 20:30

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests