Post Reply
19 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Crackers » 10 Okt 2014 09:54

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algen oder andere Beläge auf Wurzeln, Moosen und Spinnennetzartige ausläufer.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 4 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 38x38x43 60 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* VIVANTIS Nährboden / feiner Aquarienkies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 1 Wurzel (denke Moorkin) / 3 Laubblätter / 1 gr. SBB

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 h mit 3 Std Mittagspause

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x Dennerle Nano Light 11W inkl. Reflektor

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

AquaClear mini + Skimmer


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 1. Schwamm / 2. Biomaxx / 3. Ammoniakentferner

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 378

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL FroFlora Taifun P Nano (Diffusor)

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer 25 W

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 09.10.2014

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Sera Aqua Test Box


pH-Wert: 7,4

KH-Wert: 7

GH-Wert: 11

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): 0,2

NO2-Wert (Nitrit): 0,0

NO3-Wert (Nitrat): 15

PO4-Wert (Phosphat): 0,5

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Dennerle Nano Tagesdünger (1 Tropfen / 10l) --> 6 Tropfen am Abend


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x pro Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Dennerle Nano Wasseraufbereiter / CrustaFit

Pflanzenliste:

2 Bund Egeria densa (Wasserpest)
1 Bund Cabomba carolina (Karolina Haarnixe)
1/2 der Oberfläche Riccia fluitans (Teichlebermoos)
5 Keramikhölen mit aufgebundenem Cladophora
1 Blumentopf mit Süßwassertang
2 Pads Javamoos
1 Stein mit Phönixmoos
1 Anubia barteri var. nana (Zwergspeerblatt)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 40

Besatz:

Betta splendens (1/3)
Apistogramma cacatuoides (1/1)
Cambarellus patzcuarensis sp. orange (1/3)
3 Algenschnecke (Algenschnecke - Neritinia / Clithon Als Algenschnecke werden Schnecken versendet, die Algenfressen und nicht an Pflanzen gehen bsp. weise Geweihschnecken oder Rennschnecken)
1 PHS mit Pflanzen eingeschleppt


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* -

Leitungswasser GH-Wert:* -

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* -

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): -

Weitere Informationen und Bilder:


Liebe Forengemeinde,

mich hat das Aquarienfieber wieder gepackt. Ich hatte früher schon ein Becken welches ich leider aus Zeitmangel aufgeben musste.

Nun wollte ich eigentlich bis zum Umzug im Dezember warten aber es hat zu sehr in den Fingern gekribbelt. Also ein kleines Becken gekauft welches auch schnell umzuziehen geht :)

Ich bin in diesem Forum schon ein wenig unterwegs gewesen und stiller Mitleser. Erstmal ein Kompliment an alle Mitglieder, hier herrscht ein sehr netter Umgangston.

Nun aber zu meinem Problem.

Ich habe in meinem Aquarium Algen, welche ich so noch nicht gesehen habe. Erst sind es Braune, Spinnennetz ähnliche Gebilde, welche sich innerhalb von 3-4 Tagen ausbreiten.
Danach scheinen diese wieder zu verschwinden und es bildet sich eine art "Schleimiger Belag"

Die Algen sind bis jetzt nur an 2 Stellen (Moorkinwurzel und Moosbewachsene Höhle)

Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese sich relativ schnell ausbreiten wenn man nichts dagegen unternimmt.
Jetzt seid ihr an der Reihe:
Um was handelt es sich hier?
Ist es Gefährlich für die Bewohner?
Wie kann ich den Wuchs der Gebilde eindämmen?

Zu den Pflanzen: Die Wachsen eigentlich alle munter vor sich hin und müssen schon wieder eingekürzt werden.

Anbei einige Bilder um das Problem zu verdeutlichen. Ich habe das Gefühl, je weiter oben die Gegenstände sind, umso schlimmer wird es (näher am Licht)

Viele Grüße,
Sebastian


25692

25691

25690

25687

25688

25689

25686
Benutzeravatar
Crackers
Beiträge: 9
Registriert: 07 Okt 2014 19:12
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Valcas » 13 Okt 2014 11:51
Hallo Sebastian!

Ich tippe auf Bakterien und nicht Algen! Kamen bei mir schon als "Flaum" aber auch als Fäden vor.
Sind nicht Gefährlich und kommen öfters in neuen Aquarien vor, besonders beim einbringen von "organischer" Deko sprich Holz. Ein Abkochen kann das meist verhindern.
Als Bekämpfung im Nachhinein waren bei mir immer Schnecken sehr hilfreich (PHS, Blasenschnecken, AS haben das zum Fressen gern).
Grüße
Rick
Valcas
Beiträge: 129
Registriert: 21 Sep 2014 23:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Crackers » 13 Okt 2014 14:20
Vielen Dank für die erste Antwort.

Dann werde ich wohl mal noch ein paar PHS einsetzen :)
Benutzeravatar
Crackers
Beiträge: 9
Registriert: 07 Okt 2014 19:12
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Valcas » 13 Okt 2014 14:25
Gern, dauert aber ne weile kommt auf die Menge der Schnecken an.
Gib dann mal Bescheid wies so läuft :)
Grüße
Rick
Valcas
Beiträge: 129
Registriert: 21 Sep 2014 23:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wasserpantscher » 13 Okt 2014 14:38
Hallo,

auf Bild 1+2 sind m.E. klar Fadenalgen zu sehen. Auf den weiteren Bildern kann es sich um Bakterienrasen handeln.

Fadenalgen kommen von zu wenig No3 und Co2. Die Versorgung eines 60Liter Beckens mit Bio Co2 sehe ich eher kritisch. Ich denke das hier viel zu wenig zugefügt wird. No3 dürfte eigentlich passen, wenn sich der Wert von 15mg/l über die Woche hält!?

Das Licht dürfte mit 0,36 W/L für deine Pflanzen denke ich ausreichend sein, da du eher weniger lichthungrige Pflanzen hast.

Dein Besatz geht m.E. gar nicht!!! Sowohl von den WW als auch wegen der Zusammensetzung. Die Bettas und die Apistogramma mögen i.d.R. eher weicheres Wasser (unter 7 PH) und die Cambarellus eher über 7 PH. Das kann man natürlich schon machen. Allerdings glaube ich das beide Fischarten wg. ihrem doch eher aggressiven Verhalten nicht zusammenpassen. Ebenfalls können BEIDE Arten den Cambarellus nachstellen, gerade in der Häutungsphase.
Liebe Grüße
Martin
Wasserpantscher
Beiträge: 317
Registriert: 05 Okt 2013 21:30
Wohnort: Altomünster
Bewertungen: 23 (100%)
Beitragvon Valcas » 13 Okt 2014 14:59
Hallo Martin,
mir sehen die fäden eher nach Bakterien aus. Weiße glitschige fadenalgen kenne ich nicht.
Bio co2 bei 60l ist kein problem. Ich fahre mit 65l und 30mg/l.
Grüße
Rick
Zuletzt geändert von Valcas am 13 Okt 2014 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
Valcas
Beiträge: 129
Registriert: 21 Sep 2014 23:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Crackers » 13 Okt 2014 15:05
Hallo Wasserpantscher,

Vielen Dank für deine Meinung.

Wie bekomme ich mehr CO2 in das Becken ohne eine grose Anlage aufbauen zu müssen?

Der Besatz ist momentan nur eine Notlösung. Die Apistogrammas habe ich nur übernommen um sie vor dem aussetzen in der Natur oder alternativ dem Klo zu retten.

Sobald die neue Wohnung bezugsbereit ist kommen diese mit den Betta Mädels in ein eigenes 120er Becken. Der Betta Mann und die cambarellus bleiben im Nano Cube.
Allerdings muss ich sagen, dass alle sehr friedlich sind. Sogar bei der Brutpflege der apistogramma lassen sich die cambarellus nicht stören. Sie zeigen kurz die scheren und alle gehen sich aus dem Weg. Während der Häutung haben Sie einige verstecke, in die die Fische nicht passen. Da gab es bisher auch keine Probleme.
Trotzdem vielen Dank für den Hinweis.

Viele Grüße.
Benutzeravatar
Crackers
Beiträge: 9
Registriert: 07 Okt 2014 19:12
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Valcas » 13 Okt 2014 15:41
Hallo :)
Google mal nach bio co2 und paffrathschale. Diese kombination funktioniert bei mir am besten und ist kompakt wie günstig. Für einen flipper ist bei mir das co2 zu unregelmäßig und kann sich nicht richtig lösen. Auch hier im forum gibts anleitungen dazu, würde aber FixAll Kleber empfehlen. Heiß kleber wird schnell undicht.
Grüße
Rick
Valcas
Beiträge: 129
Registriert: 21 Sep 2014 23:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Crackers » 13 Okt 2014 16:01
Vielen Dank,

Aber mir gefällt doch der blubbernde Glasdiffusor so gut. Kann ich das CO2 Volt vom Diffusor in die Schale aufsteigen lassen?
Benutzeravatar
Crackers
Beiträge: 9
Registriert: 07 Okt 2014 19:12
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Valcas » 13 Okt 2014 17:52
Natürlich, bedenken muss man, dass du dann mit sehr gutem kleber kleben musst und eine robuste flasche wählst. Beim diffusor entsteht schon schön druck. Außerdem hält der co2 ansatz weniger lang, da gegen ende hin zu wenig produziert wird um bei dem widerstand noch genug gegendruck aufbauen zu können. Möglich ist es, hatte das anfangs auch so. Ich benutze einen Benzinkanister geklebt mit FixAll. Hält schon fast 2 jahre ohne nachkleben.
Grüße
Rick
Valcas
Beiträge: 129
Registriert: 21 Sep 2014 23:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Crackers » 13 Okt 2014 18:22
Ich habe ja die Originale jbl Flasche aus stabilem Kunststoff mit Schraubverschluss. Also einfach noch ne paffrathschale über den Diffusor.
(JBL ProFlora bio80 OHNE ECO)
Benutzeravatar
Crackers
Beiträge: 9
Registriert: 07 Okt 2014 19:12
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Valcas » 13 Okt 2014 18:43
Achso du hast schon eine. Auf welche co2 werte kommst du denn?
Grüße
Rick
Valcas
Beiträge: 129
Registriert: 21 Sep 2014 23:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Crackers » 13 Okt 2014 19:35
Wenn ich mich richtig entsinne waren es 11 mg laut Rechnung aus ph und kh. Morge. Kann ich genaueres sagen, habe gerade eine. Dauertest (dennerle Ei) gekauft und angebracht.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Benutzeravatar
Crackers
Beiträge: 9
Registriert: 07 Okt 2014 19:12
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Crackers » 14 Okt 2014 11:33
Sorry für den doppelpost aber kann ich eine Petrischale umdrehen, im AQ befestigen und somit als Paffrathschale verwenden?
Benutzeravatar
Crackers
Beiträge: 9
Registriert: 07 Okt 2014 19:12
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Valcas » 14 Okt 2014 12:35
Hallo Sebastian!
Natürlich du kannst alles mögliche verwenden. Achte nur auf eine passende Größe für dein AQ! Ansonsten kann durch die große oberfläche schnell mal zu viel co2 ins becken kommen. Ist je nach Härte des wassers und auch standort der schale unterschiedlich. Ich verwende beim 65l eine 3x15 cm schale funktioniert mit 30mg/l ziemlich gut ;) (hatte sogar schon 50mg/l mit zu großer schale und das mit bio co2!)
Die größe kann man berechnen (google) oder ansonsten sich einfach der optimalen größe annähern.
Grüße
Rick
Valcas
Beiträge: 129
Registriert: 21 Sep 2014 23:30
Bewertungen: 0 (0%)
19 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Welche Algen habe ich im Aquarium und wie bekomm ich sie weg
Dateianhang von tannenzapfen » 04 Mai 2011 11:58
10 1454 von Roger Neuester Beitrag
17 Mai 2011 23:21
Aquarium in der Einlaufphase Algen - beseitigen?
von Kieselstein » 03 Nov 2017 18:43
3 345 von unbekannt1984 Neuester Beitrag
17 Nov 2017 11:26
Wer kann mir helfen ? Algen Algen und nochmehr Algen
Dateianhang von Mirelle » 21 Jun 2013 16:39
60 4880 von Aquariophilo Neuester Beitrag
20 Okt 2013 17:00
Wer kann mir helfen? Überall Algen, Algen, Algen...
Dateianhang von Vanessa89 » 11 Jan 2018 13:46
17 742 von Christian Kölble Neuester Beitrag
14 Jan 2018 10:20
Leider habe ich auch Algen
Dateianhang von meinbeardie » 25 Mai 2011 09:55
27 1174 von Matz Neuester Beitrag
11 Jun 2011 19:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast