Antworten
11 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon tannenzapfen » 04 Mai 2011 11:58

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo,

ich habe Probleme mit Algen, die genaue Art der Alge weiß ich leider nicht, aber vielleicht kann einer von euch was auf den Bildern erkennen. Die Algen treten hauptsächlich auf den Blättern des Javafarns und der Anubias auf.

Ich habe bisher auf einen zu hohen Silikatwert getippt, dieser ist bei mir 3, aber jetzt wiederrum habe ich gelesen, das es da nicht unbedingt drann liegen muss.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

-

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 8 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x40x40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Manado + JBL Aqua Basis Plus Nährboden

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* mittelgrove Mangrovenwurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden mit Lichtpause

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 T8 Leuchtstoffröhren( JBL Solar Tropic mit 4000K und JBL Solar Natur mit 9000K) + Dennerle Reflektoren

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Professional 3e 2074


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Eheim Mech, Eheim Bio Mech und Eheim Substrat Pro

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ca. 350 Liter/Std.

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Dennerle CO2 Micro-Perler

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 100

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Crystal-Line CO2 Langzeittest Maxi

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle Indikatorfl??ssigkeit KH-Wert=???

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] JBL ProTemp Basis 250 Bodenheitzung

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 28.04.2011

Temperatur in °C:* 25,7

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchentest


pH-Wert: 7

KH-Wert: 4-5

GH-Wert: 12-13

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,01

NO3-Wert (Nitrat): 0,5

PO4-Wert (Phosphat): 0,02

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Dennerle Basisdüngung (V30 Complete + E15 FerActiv + S7 VitaMix) wird so angewendet, wie Dennerle es vorschreibt. Jede Woche im Wechsel V30 und E15 und Wöchentlich S7


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* jede Woche ca. 30%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Tetra Aquasafe & Torumin und Sera Nitrivec

Pflanzenliste:

5-8 Riesenvalisnerien, Javafarn, 2 Anubias, Tiegerlotus, Wasserkelch, Wassergras.....weitere Namen fallen mir gerade nicht ein....

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 70

Besatz:

10 Neons, 6 Amano Garnelen, 6 Kardialsfische, 2 Zwergfadenfische, 2 Smaragdbuntbarsche

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4

Leitungswasser GH-Wert:* 5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 3,8

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,7

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 10,1

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,01

Weitere Informationen und Bilder:


Dateianhänge

tannenzapfen
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mai 2011 10:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Roger » 04 Mai 2011 21:52
Hallo

und willkommen bei Flowgrow!
Schade nur das Du uns noch nicht gesagt hast Wie Dein Name ist......
Hast Du bestimmt vergessen und holst es nach! :wink:

Zu Deinem Problem mit dem AQ sei gesagt, das ein akuter Mangel an Nitrat, Phosphat und Kalium besteht.
Besorge Dir einen guten NPK-Dünger - oder noch besser - Einzellösungen für Nitrat und Phosphat. Im Aquasabi-Shop findest Du sehr gute Produkte die sich bewährt haben. :wink: Hebe damit NO3 auf mind. 10mg/l und PO4 auf etwa 0,5mg/L an und halte die Werte durch regelmäßige, angepasste Düngung!

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Tetra Aquasafe & Torumin und Sera Nitrivec

Wenn Dein Leitungswasser nicht gerade Unmengen an Kupfer enthält, kannst Du getrost auf das Aquasafe verzichten. Wasseraufbereiter dieser Art binden Spurenelemente die Deine Pflanzen brauchen und können deshalb kontraproduktiv sein.
Nitrivec ist bei der Laufzeit des Beckens sicher auch schon lange nicht mehr wichtig, oder hast Du Probleme mit dem Nitritgehalt?
Was versprichst Du Dir von der Verwendung des Torumin?
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon tannenzapfen » 05 Mai 2011 09:47
Hallo,

kannst du mir denn einen guten Dünger empfehlen? weil auf die Schnelle habe ich keinen gefunden.....

Ob mein Leitungswasser Kupfer enthält muss ich erstmal nachmessen. Heißt das also, dass ich bei einem Wasserwechsel das Wasser so aus der Leitung ins Aquarium geben kann? Ich dachte immer man muss das Wasser aufbereiten, damit es für die Fische nicht schädlich ist. Von dem Torumin erhoffte ich mir zum einen, wie auf der Produktbeschreibung steht weniger Algenwachtum und zum anderen soll das Aquariumwasser eine schönere Farbe haben, indem es das Wasser leicht bräunlich färbt.

In einem anderen Beitrag habe ich auch gelesen, dass ich auch zu wenig Licht im Aquarium habe, da war die Rede von 0,5Watt pro Liter Aquariumwasser. Da komm ich mit meinen 2x 18 Watt Lampen aber nicht hin.

Muss ich also noch eine zusätzliche Lampe übers Aquarium hängen???

Vielen Dank schonmal
Kevin
tannenzapfen
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mai 2011 10:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon tannenzapfen » 12 Mai 2011 12:50
Hallo nochmal,

ich habe mir jetzt Phospat und Nitrat Dünger zugelegt. Diesen habe ich auch schon angewendet. Phosphat habe ich 15ml und Nitrat 25ml ins Becken geckipt. Leider konnte ich als ich einen Tag später die Werte nachgemessen habe von Nitrat nur 1ml/L nachmssen. Liegt das vielleicht an dem Eheim Substrat Pro??? Davon habe ich gehört, dass es auch Nitrat aus dem Wasser Filtert. Wenn ja, gegen welches Filtermaterial könnte ich das Substrat Pro tauschen??? Ansonsten habe ich noch die Tonröhrchen und Eheim Bio MECH im Filter.

Müssten die beiden Dünger denn eigentlich reichen, oder muss ich mir noch irgendwelcher anderen Dünger zulegen? Kalium, Magnesium oder Calzium???

Zusätzlich habe ich noch eine zusätzliche Lampe über dem Becken angebracht, sodass ich jetzt 0,75Watt pro Liter habe.


Leider wachsen die Fadenalgen immer noch recht doll, obwohl ich jede Woche die befallenen Blätter wegschmeiße und so gut es geht von der Rückwand entferne.

Habt ihr vielleicht noch einen Tipp für mich, oder muss ich jetzt erstmal abwarten???

Vielen Dank schonmal

Gruß Kevin

Dateianhänge

tannenzapfen
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mai 2011 10:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon W.Sockenbart » 12 Mai 2011 13:18
Hallo Kevin.

Das Subtrat Pro würde ich gegen einen einfachen Filterschwamm austauschen.
Die Beleuchtung von 10 auf 8-9 Stunden runterdrehen.
Und am besten ist, wenn du dich mal HIER und HIER durchliest.
Ein Foto vom ganzen Aquarium wäre auch noch sehr hilfreich.

LG Stefan
LG Stefan
Benutzeravatar
W.Sockenbart
Beiträge: 21
Registriert: 11 Feb 2011 14:02
Wohnort: 01900
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon tannenzapfen » 12 Mai 2011 19:13
Hallo Stefan,

hier erstmal nen Bild vom "ganzen" Aquarium

Ich habe mir schon fast gedacht das ich das Substrat Pro rausschmeißen muss aus dem Filter. Gibt es denn noch irgendwelches anderes Filtermaterial, weches ich außer Filterschwämmen als biologischen Filtermasse nehmen kann? Ich vertraue den Filterschwämmen noch nicht so ganz, habe schonmal an das Lavagestein von Eheim gedacht.

Laut dem einen Link den du mir geschickt hast, müsste es sich ja um Bartalgen handeln, als Ursache von zuviel Ammonium, zu wenig CO2. Co2 habe ich immer im grünen Bereich im Dauertest mit KH4 Lösung. Aber wo kommt Ammonium her???

Und anderen zusätzlichen Dünger brauche ich erstmal nicht??

Vielen Dank schonmal und lG
Kevin

Dateianhänge

tannenzapfen
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mai 2011 10:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon W.Sockenbart » 12 Mai 2011 19:50
Hallo Kevin,

also den Filterschwämmen kannst du schon vertrauen. Dort bilden sich ja die Bakterien für die biologische Filterung.
Zur perfekten Düngung kann ich dir leider auch nich sehr viel sagen. Da sollten lieber die Profis ran.
Ich selber benutzt den Easylife Profito Volldünger und zusätzlich noch Easycarbo, Nitro und Fosfo.
In deinem Leitungswasser ist ja schon reichlich Nitrat vorhanden. Das brauchst du nicht mehr sehr viel aufdüngen.
Du solltest vielleicht deinen Wasserwechsel auf min. 50% einmal die Woche erhöhen.
Ein öfterer Wasserwechsel hilft manchmal mehr als man denkt.
Wie Ammonium entsteht oder wo es herkommt weiß ich leider auch nicht. Wie gesagt, bin leider auch kein Profi.
Aber der ein oder andere wird sich bestimmt noch zu Wort melden.

LG Stefan

EDIT: Hab mich gerade noch ein wenig gebildet: Ammonium ist ein Ausscheidungsprodukt der Fische und wird im Filter durch die Bakterien in Nitrat umgewandelt.
LG Stefan
Benutzeravatar
W.Sockenbart
Beiträge: 21
Registriert: 11 Feb 2011 14:02
Wohnort: 01900
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Roger » 12 Mai 2011 23:50
Hi Kevin,

Heißt das also, dass ich bei einem Wasserwechsel das Wasser so aus der Leitung ins Aquarium geben kann? Ich dachte immer man muss das Wasser aufbereiten, damit es für die Fische nicht schädlich ist.

wir haben hier in Deutschland bestes Trinkwasser das ständigen Kontrollen unterliegt. Warum also sollte es dann Deinen Fischen schaden? :wink: Die Problematik mit dem Kupfer taucht normalerweise auch nur auf, wenn die Versorgungsleitungen kürzlich erneuert wurden.

In einem anderen Beitrag habe ich auch gelesen, dass ich auch zu wenig Licht im Aquarium habe, da war die Rede von 0,5Watt pro Liter Aquariumwasser. Da komm ich mit meinen 2x 18 Watt Lampen aber nicht hin.

Das Licht ist nicht die Ursache für die Algen und so lange sie nicht weg sind wäre ich mit einer Erhöhung vorsichtig. Später würde sich ein Umbau auf 2x24W T5 Leuchtstoffröhren für Dein Becken anbieten.

Zusätzlich habe ich noch eine zusätzliche Lampe über dem Becken angebracht, sodass ich jetzt 0,75Watt pro Liter habe.

Wie Stefan schon schrieb solltest Du bei der jetzt recht kräftigen Beleuchtung die Zeit reduzieren. 8 Stunden würde ich als Maximum ansehen. Besser wäre es gewesen Du wärst vorerst bei der alten Beleuchtung geblieben.

ich habe mir jetzt Phospat und Nitrat Dünger zugelegt.

Welchen genau?

Müssten die beiden Dünger denn eigentlich reichen, oder muss ich mir noch irgendwelcher anderen Dünger zulegen? Kalium, Magnesium oder Calzium???

Wenn vorhergehende Frage beantwortet ist kann man genaueres sagen.

Leider wachsen die Fadenalgen immer noch recht doll, obwohl ich jede Woche die befallenen Blätter wegschmeiße und so gut es geht von der Rückwand entferne.

Es sind Bartalgen!
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon tannenzapfen » 13 Mai 2011 06:51
Hallo Roger,

die beiden Dünger sind von Aqua Rebell. Heute werde ich warscheinlich noch das Substrat Pro gegen Filterschwämme tauschen, weil ich ja vermuter, dass das Substrat Pro meinen Nitratdünger wieder rausfiltert.

Somit hätte ich dann im Filter ganz unten die Tonröhrchen, dadrüber Eheim BioMech und dadrüber dann Filterschwämme und zum schluss noch eine Watte. Reicht das an Filtrmaterial???

Gruß Kevin
tannenzapfen
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mai 2011 10:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon tannenzapfen » 17 Mai 2011 18:37
Hallo,

so, Substrat Pro habe ich gegen einen feinen Filterschwann getauscht. Jetzt habe ich nur noch die Röhrchen, Bio Mech und den feinen Filterschwann im Filter.

Allerdings habe ich immer noch das Gefühl, das irgendwas mir Nitrat und Phosphat aus dem Wasser klaut. Nach dem Wasserwechsel von 50% am Wochenende habe ich 30ml Nitrat und 15ml Phosphat Dünger von Aqua Rebell ins Wasser geschüttet, aber schon am Montag morgen war der Nitratwert nurnoch bei 1mg/L und Phosphat war bei <0,02 mg/L

Anwisiert hatte ich einen Wert von Nitrat 15 und Phosphat 0,5

Weiß einer woran das liegen kann?

Das wie Algen weniger werden merk ich auch noch nicht.

Gruß Kevin
tannenzapfen
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mai 2011 10:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Roger » 17 Mai 2011 23:21
Hallo Kevin,

als nächstes solltest Du auch das Biomech noch aus dem Filter entfernen. Ich würde es einfach heraus nehmen und nicht durch Filterschaum ersetzen. Miss in den ersten Tagen nach dem entfernen des Filtermaterials den Nitritgehalt des Wassers um sicher zu gehen, aber die Wahrscheinlichkeit das ein Peak entsteht ist sehr gering.

Ansonsten mußt Du einfach täglich so viel Düngen, das die angestrebten Werte konstant gehalten werden.
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
11 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Welche Algen habe ich? Wie kann ich sie beseitigen?
von Crackers » 10 Okt 2014 09:54
18 1009 von Valcas Neuester Beitrag
14 Okt 2014 14:15
Leider habe ich auch Algen
Dateianhang von meinbeardie » 25 Mai 2011 09:55
27 1198 von Matz Neuester Beitrag
11 Jun 2011 19:36
Welche Algen sind das?
Dateianhang von Skalar13 » 30 Jan 2015 18:35
2 436 von MartinB Neuester Beitrag
09 Feb 2015 21:05
Algen aber welche ?
Dateianhang von jörg » 08 Jan 2017 17:04
9 573 von jörg Neuester Beitrag
12 Jan 2017 14:52
Algen... aber welche?
Dateianhang von Broke » 29 Jan 2017 23:34
3 354 von -serok- Neuester Beitrag
30 Jan 2017 10:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste