Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby jonas92 » 02 Jul 2013 19:56

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Weiße, dünne, spinnennetzartige Fäden an den Pflanzen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Das Becken ist ca. 3 Wochen alt. Ich habe es Ende letzter Woche aber bereits komplett neu eingerichtet. Grund war, dass die Pflanzen nicht wuchsen und teilweise eingingen. Mein Händler meinte, dass ich evtl. Luft im Bodengrund hätte.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* Neu eingerichtet am 28.6.13

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 43x22,4x26 cm, 25 Liter Fluval Edge

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* feiner Quarzsand, kein Nährboden

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* einige Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8:30-12:00 und 15:00-23:00 -> 11,5h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Fluval Edge mit Standardbeleuchtung (21LEDs)
Zusätzlich 50cm LED-Streifen mit 12,5Lm/3Chip-LED (30*3Chip-LED)
http://www.roh-tec.de/Led-SMD-Streifen/LED-Streifen-wasserdicht/50cm-15-m-Led-Streifen-Stripe-30x-3-Chip-SMD-Leds-weiss-IP63::1455.html


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

AquaClear 20


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Schwamm + Keramikzylinder, seit heute Kohle

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* max. 378 l/h; min. 125 l/h, läuft auf der niedrigsten Stufe

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 29.6.13

Temperatur in °C:* Zimmertemperatur = 23°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

alter Tetra Tr??pfchentest, nur pH und KH messbar


pH-Wert: 7,0 - 7,5

KH-Wert: 10

GH-Wert: -

Fe-Wert (Eisen): -

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): -

NO3-Wert (Nitrat): -

PO4-Wert (Phosphat): -

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Keine Düngung


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Momentan alle paar Tage ca. 5l (25%)

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

Echinodorus latifolius, Anubias, Cryptocorynen, Farnball, Pogostemon helferi, von den anderen zwei Pflanzen kenne ich die Namen leider nicht
HCC und Eleocharis parvula sind eingegangen


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50%

Besatz:

Rasboras maculata, Otocinclus

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* -

Leitungswasser GH-Wert:* -

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 94 - 147 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 8,4 - 15,8 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,9 - 8,2 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* -

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): -

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,

seit ein paar Wochen besitze ich ein Fluval Edge I, welches aber bisher noch nicht so recht laufen will.
HCC und Eleocharis parvula, welche ich zu Beginn gepflanzt hatte, sind eingegangen, der Rest wollte auch nicht wirklich wachsen. Mein Händler wies mich darauf hin, dass im Sand evtl. Lufteinschlüsse vorhanden sein könnten, die zur Bildung von Gasen führen. Außerdem hatte ich auch schon diese weißen Fäden, auf die ich gleich zu sprechen komme. Ich habe das Aquarium also noch einmal komplett auseinander genommen, das Becken, heiß ausgewaschen, neuen Sand eingefüllt (dabei penibel drauf geachtet, dass sicher keine Luft mehr eingeschlossen sein kann) und es mit den noch nicht eingegangenen sowie einigen neuen Pflanzen und den (vorher abgekochten) Steinen neu eingerichtet. So läuft das Becken nun ca. eine Woche.

Zum Problem: an der Pogostemon haben sich weiße, spinnennetzartige Fäden gebildet (siehe Foto). Ich habe die Pflanze mittlerweile auf Rat meines Händler hin entfernt. Gerade ist mir aufgefallen, dass sich diese Fäden auch an einigen anderen Pflanzen zu bilden begonnen haben. So etwas habe ich noch nie gesehen und bin dementsprechend besorgt.
Kennt jemand von euch sowas? Ich wäre über jede Hilfe dankbar.

Gruß,
Jonas

P.S.: mit dem Bildupload habe ich mich noch nicht so recht anfreunden können, deshalb hier erst einmal der Link zu einem Ordner in meiner Dropbox.
jonas92
Posts: 14
Joined: 02 Jul 2013 18:54
Location: Berlin
Feedback: 12 (100%)
Postby DAU » 04 Jul 2013 08:28
Hallo Jonas

Willkommen Im Forum
Bei einer neu Einrichtung sind ein pa algen nicht zu vermeiden.
bitte nimm als erstes die Aktivkohle aus dem Filter. Dann beleuchte dein Becken nur noch 6 stunden zusammen hängend einstellen. wenn ich das richtig gesehen habe sind die spitzen deiner Pflanzen gelb was auf einen Nitrat Mangel hinweist das heist du brauchst einen NPK Dünger z.b. AR Makro Basic - NPK
http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/Aqua-Rebell/Makro-Basic/Makro-Basic-NPK-1000-ml::61.html
Ein voll Dünger wäre auf lange Sicht auch nicht schlecht AR Mikro Basic - Eisenvolldünger
http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/Aqua-Rebell/Mikro-Basic/Mikro-Basic-Eisenvollduenger-1000-ml::293.html
p.s. Bitte brig die Fische wieder zurück zum Händler bis das Becken eingelaufen ist.

Dann noch was zu lesen
naehrstoffe/mangelerscheinungen-bei-pflanzen-und-ihre-symptome-t6.html
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
algen/algenratgeber-reloaded-2012-t23486.html
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
Postby jonas92 » 04 Jul 2013 10:31
Hallo Holger,
Vielen dank für Deine Antwort.
Leider habe ich noch kein passendes Testset, deswegen würde ich ungern schon mit dem Düngen anfangen.
Mehr Sorgen machen mir wie gesagt auch diese weißen Fäden. Die Blätter der Pflanzen, die damit befallen waren, sind teilweise regelrecht "verfault". Wurden erst dunkelgrün und dann bräunlich und sind beim Berühren sofort zerfallen.
Hat vielleicht jemand dazu eine Idee? Ich habe schon zig Algenbeschreibungen durchsucht, aber nichts passendes gefunden.
Gruß,
Jonas
jonas92
Posts: 14
Joined: 02 Jul 2013 18:54
Location: Berlin
Feedback: 12 (100%)
Postby DAU » 04 Jul 2013 11:09
Hallo Jonas

Die ersten p.a. Wochen macht das Becken eh kapriolen da ist messen eh nicht so wichtig.
da dein Becken momentan noch klinisch rein ist die pflanzen aber zum Erhalt Nitrat und Phosphat brauchen.
M.F.G. Holger
User avatar
DAU
Posts: 402
Joined: 10 Mar 2013 20:11
Feedback: 2 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Weisse Fäden im HCC (Fadenalgen oder doch was anderes?)
Attachment(s) by Pixy » 13 Jan 2013 17:45
14 4503 by Pixy View the latest post
31 Jan 2013 03:24
Fäden an Pflanzen und Wurzel
by ddtox » 20 Mar 2017 08:54
8 1856 by ddtox View the latest post
20 Mar 2017 14:35
Brauche Hilfe nach Aquariumstart - Fäden an Pflanzen
by Sadurrik » 30 Nov 2018 19:58
0 415 by Sadurrik View the latest post
30 Nov 2018 19:58
'Weiße Büschel' und 'Verbrennungen' auf Pflanzen
Attachment(s) by Anja W. » 13 Feb 2017 23:09
0 539 by Anja W. View the latest post
13 Feb 2017 23:09
Pflanzen gehen ein , weisse Haare im Becken usw ..
by NRG1337 » 11 Aug 2014 19:48
19 2518 by NRG1337 View the latest post
14 Aug 2014 16:50

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests