Post Reply
24 posts • Page 1 of 2
Postby Audowagen » 18 Jan 2016 14:27

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Wasserwerte (speziell KH) ändern sich, aber irgendwie falsch. Pflanzen wachsen nicht so toll und Fische scheinen schlechter Luft zu bekommen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

LED zusätzlich angebracht, die testen wir aber grade erst und die Änderungen an den Wasserwerten laufen schon länger

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* über 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 150x60x60

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* heller Aquariumsand ca. 0,8mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln, Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Wir hatten die letzten Monate noch HQL Lampen im Einsatz. Seit einer Woche haben wir 3x13 Wattleisten LED angebracht, die müssen wir noch aufstocken. Sind aber grade in der Informierungsphase. Zusätzlich haben wir in der HQL Lampe jetzt noch Energiesparglühbirnen drin. Alles zusammen läuft 12 Stunden und vorher und nachher noch 2h Mondlicht

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Fluval x5


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* dazugehörigen Materialien

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 2300l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Reaktor innen

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 40 per Minute

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja. JBL Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? blau

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Die vom Hersteller beigelegte

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Ein Heizstab, eine Strömungspumpe für den Notfall

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 17 Januar

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Testkoffer JBL


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 3,5-4

GH-Wert: 9

Fe-Wert (Eisen): 0,2

NH4-Wert (Ammonium): kein Test daf??r da

NO2-Wert (Nitrit): 0,025

NO3-Wert (Nitrat): 20mg

PO4-Wert (Phosphat): 1,2mg

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Einmal wöchentlich mit Easy Life Profito, 40 ml. Bis vor wenigen Wochen habe ich noch Easy Carbo angewendet, aber kürzlich langsam ausgeschlichen. Manchmal gebe ich Eisen nach, wenn die Messung zu wenig ist.


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* alle 2 Wochen ca. 20-30 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

diverse Froschlöffel u. Echinodorus (keine genauen Bezeichnungen), Javafarn, Anubias, Wasserkelche auch unbekannte Pflanzen

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50% vielleicht? Ich kann das schwer schätzen

Besatz:

7 Skalare, 17 Panzerwelse, 5 Hechtlinge, 4 Regenbogenbuntbarsche m.4 Jungen., 3 Ancystrus, 2 Guramis

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 7,3

Leitungswasser GH-Wert:* 11,6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 75

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 4,9

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 7,1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 8,8

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): -keine Angabe

Weitere Informationen und Bilder:


In den letzten Monaten sinkt der KH Wert immer weiter, von Anfangs 7,5 auf jetzt 3,5 bis 4,0 (ich kann die Farbe nicht genau einschätzen). Der PH Wert bleibt bei 7,5, der Gesamthärtewert ist von 12 auf 9 gesunken.
Im allgemeinen sind die Pflanzen früher besser gewachsen und ich habe oft das Gefühl, die Fische atmen schneller. Ich mache dann oft die Strömungspumpe an, weil ich Angst habe, daß sie leiden. Habe das aber etwas aufgehört, damit das CO2 nicht ausgesprudelt wird. Der Dauertest wird eh nur mit Müh und Not leicht grün und das auch erst Nachmittags. Ich traue mich aber nicht, mehr co2 einzuspeisen wegen den Fischen.

Laut den Tabellen dürfte das mit dem sinkenden KH Wert und dem bleibenden PH Wert ja nicht sein. Ich habe in dem Testkoffer schon mal einige Reagenzien ausgetauscht, weil ich unsicher war, ob sie noch richtig anzeigen. Nun frage ich mich, ob die Reagenzien PH und KH auch unbrauchbar sind. GH habe ich ganz neu gekauft, der müßte stimmen.

Irgendwie ist das wohl alles etwas konfus. Ich sehe aber immer wieder, daß die fische stärker atmen und mache mir Sorgen. Nitrit kann es ja nicht sein. Die Pflanzen wachsen auch kaum noch und haben öfter Flecken oder olle Blätter.

Könnte mir jemand etwas dazu schreiben? Vielen lieben Dank Madlen

(Das Bild habe ich versucht anzuhängen, aber es wäre zu groß)
Grüße von Stefan&Madlen
Audowagen
Posts: 204
Joined: 01 Jan 2016 16:37
Feedback: 21 (100%)
Postby Audowagen » 18 Jan 2016 14:36
29863

29863

Hoffe, ich habe es richtig gemacht.
Grüße von Stefan&Madlen
Audowagen
Posts: 204
Joined: 01 Jan 2016 16:37
Feedback: 21 (100%)
Postby Wasserfloh » 18 Jan 2016 15:18
Hallo

Fluval mit Standartmedien ? ... dann entferne mal die Kohle , dann hören deine Fische auch wieder auf zu japsen.
Dein CO2 Dauertest sollte grün zeigen , also CO2 aufdrehen.
Zur Microdüngung sollte auch eine Macrodüngung stattfinden.

lg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 544
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Audowagen » 18 Jan 2016 15:26
Hallo,

in dem Filter ist keine Kohle drinnen, nur Schaumstoffmatten. Kohle war bei unserem nie dabei. Der Dünger soll doch für alles reichen, steht drauf.

LG
Grüße von Stefan&Madlen
Audowagen
Posts: 204
Joined: 01 Jan 2016 16:37
Feedback: 21 (100%)
Postby Wasserfloh » 18 Jan 2016 15:35
Hallo

Grobfassung :
Dein CO2 Dauertest sollte grün zeigen , also CO2 aufdrehen. Bei einer KH von 3 müsste dein PH bei 6.5 liegen um 30 mg/l CO2 zu haben. Da in den meissten Fällen aber 20 mg/l ausreicht würde ich den PH so bei 6.7 einpendeln lassen. Einfach mit dem Dauertest abgleichen.
Durch das CO2 bekommen deine Pflanzen Hunger, so das du um eine zusätzliche Macrodüngung nicht drumrum kommst. Dein Volldünger ist Microdünger , Macrodünger ist NPK Dünger. Beim Licht ist ein guter Mittelwert 30 lumen pro Liter , kommt auf die Pflanzen an. Eine gute Lichtfarbe für Süsswasser wäre im Bereich von 3500k bis 6500k .
Auf alle Fälle solltest du dich in bestimmte Themen einlesen. Material gibt es hier im Forum in Hülle und Fülle.
Was mit deiner KH los ist kann ich anhand der vielen fehlenden Informationen nicht sagen , mir fällt dazu nur der Satz ein , " wer viel mist mist Mist " ;-)

lg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 544
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 18 Jan 2016 15:43
Mahlzeit…

Und Du kippst Dir nix anderes als angegeben ins Aquarium? Der Abfall der Karbonathärte ist merkwürdig. Mach mal mehr Wasserwechsel - 50 % pro Woche.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby omega » 18 Jan 2016 17:23
Hi,

alle 2 Wochen ca. 20-30% Wasser zu wechseln, kann man auch gleich bleiben lassen. Das wäre dann Altwasser. Kann auch funktionieren. Man muß halt aufpassen, daß einem die Nährstoffe nicht aus dem Ruder laufen.

Deine KH verschwindet vermutlich durch die Nitrifikation (Teilprozess des Eweißabbaus), bei der Salpetersäure (HNO3) entsteht, die dann die KH knackt. Übrig davon bleibt u.a. NO3 (Nitrat).

Bei der z.Z. schwachen Beleuchtung und dem geringem Pflanzenbesatz würde ich von ProFito höchstens die Hälfte düngen. Zusätzlichen Stickstoff und Phosphat in Form eines NPK-Düngers brauchst Du angesichts des vorhandenen Nitrat- und Phosphatgehalts nicht, eher noch Wasserwechsel, um beide mind. zu halbieren.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Wuestenrose » 18 Jan 2016 19:17
'N Abend...

omega wrote:Deine KH verschwindet vermutlich durch die Nitrifikation (Teilprozess des Eweißabbaus), bei der Salpetersäure (HNO3) entsteht, die dann die KH knackt. Übrig davon bleibt u.a. NO3 (Nitrat).

Pro Grad geknackter KH fallen 22 mg/l Nitrat an. Wo sollen die in diesem Aquarium hin, zumal die KH wieder restauriert wird, wenn die Pflanzen das Nitrat aus dem Wasser lutschen? Ich glaube daher eher nicht an einen Nitrifikationseffekt.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby omega » 18 Jan 2016 20:37
Hallo Robert,

Wuestenrose wrote:Pro Grad geknackter KH fallen 22 mg/l Nitrat an ...

ich weiß, aber wo soll die KH sonst hin, außer LG (der TO) kippt Säure ins Becken.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby nik » 18 Jan 2016 20:57
Hi,

da die gering wachsenden Pflanzen nicht nennenswert Nitrat verbrauchen, ist KH-Restauration eher vernachlässigbar. Der Nitratwert steigt gegenüber dem Leitungswasser. Ich würde mir doch mal genauer die Menge an Futter, die organische Belastung betrachten.
Oder aber die CO2-Zufuhr ist so gering, dass sich die Pflanzen CO2 aus den Karbonaten holen. Kann ich kaum glauben. Gibt es Kalkablagerungen an Scheiben, Pflanzen?

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Biotoecus » 18 Jan 2016 21:06
Moin,

ich habe nur mal Frage.
Zeigen die obigen Bilder das AQ imjetzigen Zustand?
Mich wundert gerade der so schön saubere Kies. Bei Befütterung über ein Jahr sieht der meiner Erfahrung nach etwas anders aus.

Mit der KH Absenkung kann auch ein ganzes Konglomerat einhergehen.
Wie schon gesagt Nitrifikation, biogene Entkalkung und auch einfachste Messfehler.

Im Moment würde ich das Becken mal mit ein paar großzügigen Wasserwechseln auf Leitungswasserniveau bringen und dann jede Woche 50% WW machen.

Und solange die komische Atmung sich dadurch nicht legt würde ich schön die Hände von der CO2 Zufuhr lassen.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Audowagen » 19 Jan 2016 08:52
Guten Morgen,

vielen lieben Dank für die vielen Tips. Ich muß mir das noch mal ganz in Ruhe durchlesen.
Gestern abend habe ich noch viel Wasser gewechselt und gleich wieder Phospat gemessen, das war wieder so dunkellila. Ich habe aber nicht eine einzige Alge im Becken. Naja, ein paar Pinsel an der Anubias.

Das Bild ist vom 1. Januar. Ich füttere auch eher moderat, wir haben hochwertiges Futter und ich tue einmal wöchentlich Salat oder Gurke etc. rein. Wir verfüttern an die Skalare und Hechtlinge einmal die Woche junge Guppys, einmal die Woche gibt es gar nix. Achja, die frischgeschlüpften Ancystren werden natürlich auch alle gefressen.

Werde heute unter Beobachtung co2 etwas höher einlassen, allerdings rasselt es dann nur ohne Ende oben aus dem Reaktor an die Wasseroberfläche.

Also erstmal danke.

Achso, irgendwo habe ich gelesen, die untere Grenze für KH wäre 4. Was passiert denn darunter? Geschieht den Fischen dann was?

Ich muß mir neuere Reagenzien zulegen, denke ich auch. Überlege, ob JBL da überhaupt empfehlenswert war?

LG und einen schönen tag
Grüße von Stefan&Madlen
Audowagen
Posts: 204
Joined: 01 Jan 2016 16:37
Feedback: 21 (100%)
Postby Wasserfloh » 19 Jan 2016 09:18
Hallo

Wenn das CO2 aus deinem Reaktor rasselt dann schmeiss ihn in die Tonne ! Dieses Teil ist offensichtlich nicht für deine Aquariengrösse geeignet. Bei einem guten Reaktor sollten sich die Blasen im Wasser auflösen und nicht die Wasseroberfläche berühren weil sie dann ja in die Zimmerluft diffunieren . Zu deiner KH kann ich nur auf Messfehler verweisen.
lg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 544
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Audowagen » 19 Jan 2016 12:18
Hallo,

ich habe mir vorhin nochmal Messstäbchen geholt und auch die zeigen eine sehr niedrige KH an.

Ich weiß sonst nicht, was ich am Tropfentest falsch mache. Ich halte mich pingelig an die Anleitung und lese die Farbe bei Tageslicht am Fenster ab. Da nun auch der Stabtest geringe KH anzeigt, wird der Tropfentest wohl noch "gut" sein.

Durch das hochdrehen des Co2 habe ich schon halb elf grün gehabt, sonst ja erst spät nachmittags. Habe es jetzt wieder ein wenig runtergeregelt. Der Reaktor ist genau für die Beckengröße und ich habe noch ein Verlängerungsset dran.

Ich habe mal eine Frage zur Berechnung des Wasserinhalts. Von welchem Wert soll ich denn ausgehen, wenn ich CO2 oder Düngegaben ausrechne. Bisher habe ich mit 400 l bei 540 Liter Becken gerechnet. Oder soll man vom Brutto ausgehen?

Danke sehr
Grüße von Stefan&Madlen
Audowagen
Posts: 204
Joined: 01 Jan 2016 16:37
Feedback: 21 (100%)
Postby Frank2 » 19 Jan 2016 12:42
Hallo

wann hast Du den Filter letztes mal gründlich gereinigt?

Die Fütterung mit jungen Guppies ist sicherlich sehr gut und üppig. Die hohen Nitrat-und Phosphatwerte im Becken lassen sich durch die excellente Fütterung schon erklären. An eine biogene Entkaltung mag ich auch bei Co-Test Blau/Dunkelgrün nie und nimmer glauben. Mehr C02 ist bei diesen Pflanzen auf keinen Fall nötig. Du brauchst Dir keinen neuen Reaktor anschaffen und musst den Bestehenden auch nicht erweitern, spar Dir das Geld.

Bei der Berechnung des Mikrodüngers den Nettoinhalt zu Grunde legen. Normalerweise sollte bei dieser Bepflanzung 1/3 der empfohlenen Düngemenge round about ausreichen, sofern nicht der Filter Nähstoffe rauszieht en masse.

Aber mich würde interessieren wie es im Filter ausschaut. Das wäre mein Ansatz und in Deinem Fall auch wöchentlicher WW 50% (was ich nicht grundsätzlich für nötig halte aber hier schon mal eine Zeit lang sicher nicht verkehrt). Und hast Du eine gute Oberflächenströmung sowie eine gute Strömung unten?

Grüße
Frank
Last edited by Frank2 on 19 Jan 2016 12:54, edited 1 time in total.
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
24 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Brauche Hilfe bei Cyanos
Attachment(s) by Redfire » 16 Oct 2012 12:01
15 1379 by Redfire View the latest post
27 Oct 2012 16:27
Brauche Hilfe, bevor es zu spät ist.
Attachment(s) by mpspnpmpcp » 12 Jan 2013 17:37
7 847 by omega View the latest post
14 Jan 2013 00:03
Farn geht ein! Brauche Hilfe!
Attachment(s) by Jambo » 27 Feb 2014 19:32
39 1470 by greenling View the latest post
12 Mar 2014 21:20
Brauche Hilfe bei meinem ADA Becken!!!!
by D.Model » 17 Jun 2017 22:21
15 1684 by D.Model View the latest post
01 Sep 2017 22:37
Brauche bitte Hilfe bei Düngeumstellung
by scapers_tale » 29 Oct 2018 12:00
7 300 by unbekannt1984 View the latest post
29 Oct 2018 14:06

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests