Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Thahitche » 02 Aug 2020 13:08

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

1. KH steigt immer wieder von 4°dKH auf 7°dKH
2. Co2 meist recht niedrig


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein, die Beobachtung ist seit mehreren Monaten

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 1 Jahr 3 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 101 x 41x50 = 180L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Tropica PlantGrowth Substrate; Oliver Knott Rio Negro+Bernst

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Ausschließlich DragonStone und Waitamo Holz

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 6h/d

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

MultiLux LED 100, 2x895 mm
1x895 mm DAY & 1x895 mm NATURE


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel Bioflow Filter M - Innenfiltersystem 3,5L Filtervolume


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Sera Siporax mini, Filterschwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Pumpe Eccoflow 600 600l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Q-Grow CO2 Diffusor Edelstahl 35cm (L)

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Die Nadel d. Bubble Count v. Dennerle Druckminderer zeigt 30

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL PROAQUATEST CO2-pH Permanent

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL PROAQUATEST CO2-pH Permanent

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Die CO2 Anlage ist eine Dennerle CO2 Set MEHRWEG 300 Quantum Special Edition.
Daher auch die Angabe weiter oben welche Blasenzahl. Ich habe keinen Blasenzähler. Regel alles über den Dauertest und KH-PH. Jedenfalls zeigt die Nadel auf der zweiten Anzeige des Dennerle Druckminderers ("Bubble Count") den dritten weißen dicken Strich. Da sonst der Co2 Wert nie grün wird. Zusätzlich ist die Nachtabschaltung wesentlich länger an, als die Belichtungszeit (ca 8.std und mehr) damit der Dauertest überhupt ansatzweise grün wird.

Habe zudem die Oberflächenbewegung so sehr runter gedrosselt, dass gerade so noch Bewegung da ist und sich nur sehr gering Kahmhaut bildet. Denn auch sonst wird der Dauertest wieder nicht grün.


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 02.08.2020

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Testkoffer Tr??pfchentest


pH-Wert: 6,8 - 7

KH-Wert: 4 oder eben 7

GH-Wert: 7

Fe-Wert (Eisen): halte ich 0,05mg/l

NH4-Wert (Ammonium): <NWG

NO2-Wert (Nitrit): <NWG

NO3-Wert (Nitrat): halte ich 15-20mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,5mg/l

K-Wert (Kalium): k.a.

Mg-Wert (Magnesium): k.a.

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

ALLES IN mg/l!!
Wöchentlich nach TWW auf
No3: 15-20 je nachdem ob ich zurück geschnitten habe
Po4: 0,5
Fe: 0,05 mit Aqua Rebell Eisen
Danach täglich:
Aqua Rebell Makro spezial N 2,5-3,5 ml
AR Basic Po4 falls nötig (wenn nicht schon durch Futter wieder bei 0,5) auf 0,5
Eisendünger von Aquarichtig - 20 Tropfen


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1mal Wöchentlich 75-80 Liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Benutze online Rechner um auf 4??dKH zu kommen> unterschiedl

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

Rotala Rotundifolia
Cryptocoryne wendtii
Bacopa caroliniana
Crinum calamistratum
Versicularia
Taxophyllum sp.
Monte Carlo
Marsilea hirsuta
Echinodorus Roter Oktober
Alternanthera rosanervig
Lobelia cardinalis
Froschbiss
irgend ein Schwimmfarn der mal in eine Tüte vom Händler mit reingeflutscht ist


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50-60%

Besatz:

2x Garra flavatra
2x Microgeophagus ramirezi
4x Geweihschnecken
insges. 6x Rennschnecken/Leopardschnecken/Abalone(unterschiedliche Anteile)
9x Boraras (Rasbora) naevus (= B. sp. Strawberry)
9x hasemania nana (Kupfersalmler)
6x Amanogarnelen


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 7-8

Leitungswasser GH-Wert:* 7

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* k.a.

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* k.a.

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* k.a.

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 5mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,02mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon sehr sehr viel gesucht und Bekannte befragt und finde einfach keine Lösung.
Jetzt seid ihr meine letzte Hoffnung (so verzweifelt bin ich gar nicht :wink: )

Mein Problem ist der KH Wert bzw. der Co2 Wert und meinem Verständnis nach ist Nachvollziehbar, dass ich mit beiden Werten ein Problem habe.

Wie oben zu sehen verschneide ich mein Wasser mit folgendem Rechner:
http://www.aq-technik.de/Aquarium-Rechner/tww_mit_zielwert.php
Ich benutze Austauscherharze und KEINE OSMOSEANLAGE oder UMKEHROSMOSEANLAGE
Daher habe ich Vollentsalztes Wasser (VE-Wasser) - wenn ich hier den KH-Test mache schlägt er wie es sein sollte direkt beim ersten Tropfen um.

Nach dem Wasserwechsel habe ich nun aso einen KH von 4 oder 5 je nachdem auf was ich runter möchte. Einen ph von 6,5-6,8 und einen schönen Co2 von ca 20mg/l (Farben nimmt jeder unterschiedlich war und es macht auch extrem viel aus wie das Licht fällt, ja ich weiß es macht auch etwas aus wie frisch das Reagenz ist usw usf......)

Im laufe der Woche steigt die KH immer weiter, bis deise schließlich wieder auf 7° angekommen ist. Das läuft schon viele Wochen bis Monate so. Irgend etwas härtet also auf!
Dachte ich zumindest lange... dann habe ich erfahren, dass die Aquarianer einen anderen Wert unter KH verstehen als es die Chemiker tun. Nichtsdestotrotz habe ich aber zunächst mal nach Härtebildnern zu suchen.

Von allen wird behauptet Drachensein härtet nicht auf, der kann es also nicht sein - anderes Gestein ist schlicht und ergreiffend nicht im AQ! :pfeifen:

Aber halt, könnte es das Kies sein (oder heißt es der Kies? :irre: ) ?!?!
Dazu habe ich im Netz nichts gefunden, aber mein Händler beim Kölle-Zoo meinte das könne nicht sein. Habt ihr da Erfahrungen?
Ich meine alles was weiß ist ist erst mal verdächtig (man denke an die schönen weißen Kalksteine etc.)
Habe den Kies nun mit Citronensäure zum entkalken und auch mit starkem Wallnuss Essig beträufelt... aber nichts geschieht (Ist hier die Säure stark genug?... aber falls nein, wieso sollte die Kohlensäure stark genug sein dieses auszufällen...)

Momentan lasse ich eine Kiesprobe in meinem Reaktionsgefäß mit VE Wasser eine woche liegen und schaue ob sich der KH verändert. :thumbs:

Eine weitere Überlegung wäre die Keramikscheibe des Diffusors, ich meine im Meerwasser gibt es Riffkeramik und diese härtet auf... Könnte das so viel ausmachen? :-/

Sera Siporax hatte ich auch schon im Verdacht, aber das sollte ja theoretisch gesintertes GLAS sein... also auch eine falsche Fährte oder? :shocked:

Im AR Dünger ist natürlich Calcium als Nährstoff zugesetzt. Könnte sich dieses mit dem Co2 zu Calciumcarbonat ausfällen und den KH nach oben treiben?! - seht ihr so absurde Gedanken habe ich schon... jedes gedüngte AQ würde dann ja aufhärten :? :irre:

Anfangs habe ich ein Produkt ähnlich dem Mironekuton beigefügt, das hat im Reagenzglas auf jeden fall den KH drastisch angehoben. Dieses verwende ich aber momentan aus gegebenem Anlass nicht mehr. Leider aber seit Wochen keine veränderung auch ohne Minaralien. Oder könnte sich das Pulver im Bodengrund+Filter abgesetzt haben und härtet seit einem Monat nach?

Ich habe leider keine weiteren Ideen und bin total ratlos wieso der KH jedes mal ansteigt. Ich muss jedes mal wieder Eimer schleppen, obwohl ich schon alles installiert habe um direkt einen TWW über Abfluss und Wasserhahn zu vollziehen. Würde der KH endlich mal unten bleiben müsste ich wesentlich weniger VE-Waser verschneiden. Zudem weiß ich nicht um wie viel Grad KH ich den Wasserwert verändern kann ohne dabei dem Besatz hohen Stress auszusetzen, dauz habe ich nämlich im Netz auch ABSOLUT NICHTS gefunden :nosmile:

Letzt Möglichkeit:
Ich kenne mich in der Chemie nicht gut genug aus (moment... das ist keine Möglichkeit sondern Tatsache :ops: )
und das Problem liegt in der Sache des Säurebindungsvermögen bzw KH bzw. Hydrogencarbonationen... etc.
Ich denke dabei an Störfaktoren, Messfehler, Messgrenzen, Begriffsunklarheit - vielleicht kennst DU dich ja damit aus und kannst mir sagen warum in diesem Fall °dKH ansteigt

Stichwort hier Biogene Entkalkung ( habe ich nicht vollumfänglich verstanden) könnte hier auch eine Rolle spielen?!
Allerings setzt sich nirgends Kesselstein ( ich glaube es heißt Calciumcarbonat) ab

Wenn dieses Problem behoben ist, dann sollte mein Co2 Problem (ich pumpe unmengen an Gas rein, welches sich auch super fein im ganzen AQ verteilt, aber der Dauertest wird nicht grün) auch erledigen. So wie ich es verstanden habe sollte dank des KH bei4 dann auch der CO2 Verbaucht (nicht der Pflanzen sondern die Menge die ich zugeben muss und nicht gebunden wird, sondenr frei in Lösung liegt) sinken und ich spare etwas Geld beim Nachfüllen.

Vielen Lieben Dank, dass DU dir dieses riesigen Beitrag durchgelesen hast und mir bei meinem Problem hilfst. Ich weiß wie wichtig einem die eigene freie Zeit ist und weiß das sehr zu schätzen.

Off Topic Legende:
NWG = Nachweisgrenze
k.a. = keine Angaben
Viele Grüße
Marvin E.
Thahitche
Posts: 3
Joined: 02 Aug 2020 10:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 02 Aug 2020 17:29
Hallo Marvin…

Thahitche wrote:Dachte ich zumindest lange... dann habe ich erfahren, dass die Aquarianer einen anderen Wert unter KH verstehen als es die Chemiker tun.

Nö, eigentlich ned. Der Aquarianer sagt zwar "KH", meint aber damit, genau wie der Wasserchemiker, die Säurekapazität.

Von allen wird behauptet Drachensein härtet nicht auf, der kann es also nicht sein - anderes Gestein ist schlicht und ergreiffend nicht im AQ! :pfeifen:

Warum testest Du's ned einfach?

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Lixa » 02 Aug 2020 23:07
Hallo Marvin,

Die Steine und der Boden kommen als Aufhänger in Frage. Einfach mal Testen, denn leicht lösliches fällt auf.
Außerdem macht sich nicht jeder die Mühe jede Ritze der Drachensteine zu waschen....

Noch ein Tip, der vielleicht Geld spart; wenn diu das Sera Siporax rausnimmst musst du sehr wahrscheinlich weniger Nitrat und Eisen düngen, denn es wird nicht mehr in der Denitrifikation verbraucht.

CO2 ließe sich am ehesten durch eine effizientere Einspeisung erhöhen. Meist ist das ein Außenfilter mit online Diffusor oder Reaktor. Wenn der Filter die Bläschen im Aquarium verteilt wäre das ein Anfang.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
online
Posts: 873
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Thahitche » 09 Aug 2020 14:04
Hallo Alicia, Hallo Robert,

danke euch für die Antworten und entschuldigt meine späte Antwort.

Nö, eigentlich ned. Der Aquarianer sagt zwar "KH", meint aber damit, genau wie der Wasserchemiker, die Säurekapazität.

Ja habe es aber so verstanden, dass die meisten Aquarianer eben nicht von der Säurekapazität reden, sondern eher von der ganz simplen Karbonathärte also wie viel Calciumcarbonat/L im Wasser ist. Das wäre ja wieder etwas anderes richtig?

Warum testest Du's ned einfach?

Hatte es ja mit Säure versucht, war aber nicht stark genug, danke aber im Gegenzug für deine Kurzanleitung :thumbs: .

Habe es leider bisher nicht geschafft Salzsäure zu besorgen...
Was ich aber auf jeden Fall getestet habe ist Kies ins VE-Wasser zu schmeißen und nach einer Woche (Heute) erneut zu testen und siehe da KH liegt bei 7! :down:

Noch ein Tip, der vielleicht Geld spart; wenn diu das Sera Siporax rausnimmst musst du sehr wahrscheinlich weniger Nitrat und Eisen düngen, denn es wird nicht mehr in der Denitrifikation verbraucht

Ja davon habe ich in High-End Aquascapes auch schon gehört oder in einem Dutch-Style, allerdings traue ich mich das nicht so ohne weiteres. Hatte nach einem Jahr Einfahrphase dennoch manchmal No2 peaks von einen Tag auf den anderen. Da lebe ich momentan lieber mit einer starken denitrifizierung als mit solchen Problemen. Eventuell können wir aber ja per PM mal darüber reden wie ich das umstellen würde. Hier im Post ergibt es jetzt keinen Sinn.

CO2 ließe sich am ehesten durch eine effizientere Einspeisung erhöhen. Meist ist das ein Außenfilter mit online Diffusor oder Reaktor. Wenn der Filter die Bläschen im Aquarium verteilt wäre das ein Anfang.]


Habe nunmal den Innenfilter drin und der ist ja auch echt in Ordnung. Die Blasen verteilen sich durch den Diffusor mitten im Auslauf schon sehr gut und fein im AQ. Sicherlich nicht optimal. Habe aber auch schon von schlechten reviews über Inline-Diffusoren gelesen oder besser gesagt, hieß es in diesen, dass die Inline-Diffusoren oft schlechter sind als ihr Ruf (was die Verteilung angeh). Fazit der Berichte war, dass es sich für eine Neuanschaffung, je nachdem wie gut das alte System das man benutzt nicht unbedingt lohnt, für wenige %mehr Wirkungsgrad.

Also vielen Dank für die Antworten, ich nehme sie mir zu Herzen, auch wenn ich Augenscheinlich erstmal kritisch auf diese reagiert habe :glaskugel:
Viele Grüße
Marvin E.
Thahitche
Posts: 3
Joined: 02 Aug 2020 10:23
Feedback: 0 (0%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Schwebeteilchen im Wasser
Attachment(s) by Öhrchen » 20 Feb 2014 13:42
13 14060 by Öhrchen View the latest post
05 Aug 2018 08:33
Milchiges Wasser!
Attachment(s) by Buddhafragt » 27 Sep 2015 19:40
13 1247 by TeimeN View the latest post
04 Oct 2015 06:23
Wasser am Tag leicht trüb
Attachment(s) by Jogy » 07 Jan 2012 22:35
0 788 by Jogy View the latest post
07 Jan 2012 22:35
milchig trübes wasser
Attachment(s) by christopher » 09 Feb 2012 19:55
15 3072 by christopher View the latest post
01 Mar 2012 16:56
Trübes, milchiges Wasser
Attachment(s) by hairsprayqueen » 12 Jun 2012 11:01
10 4379 by Fischkopf182 View the latest post
15 Oct 2015 16:13

Who is online

Users browsing this forum: Lixa and 9 guests