Post Reply
26 posts • Page 2 of 2
Postby scapers phil » 22 Mar 2018 21:46
Hi Markus,

Ph ist durch Osmosewasser und Soil Bodengrund natürlich immer unter 7. Wenn ich mit Tröpfchentest getestet habe, war er immer zwischen 6 und 6,5.
Ich schrieb ja schon, dass es sich um Ammonium/Ammoniak handelte. Der Tröpfchentest im Laden ergab einen Wert von 1 mg/l, was sehr hoch ist. Gleichzeitig einen ph von 6. Also Ammonium.

Das Bakterien von Aquariern mit reinen Pflanzen Becken gefüttert werden weiß ich vom Fachmann im Zoofachhandel, der selbst seit vielen Jahren Aquarien hat und durch die Arbeit viel auf Messen war, dort bekam er die Info an vielen Ständen.

Etwas bakterielles kann ich ausschließen, da das Wasser aus dem Eimer mit den gewässerten Pflanzen auch getestet wurde. Der Test war negativ. Das Wasser roch aber noch ähnlich, aber schwächer wie das Aquariumwasser.

Der JBL Vertreter hat nicht "zu viel" verraten, sondern nur dass es sich um ein Bakterien sterben handelt. Dies passiert wohl, wenn die Kultur sehr groß ist und keine Nahrung mehr findet. Oder Tote Tiere im Becken sind. Mit toten Tieren hatte ich allerdings noch nie Probleme, da dies Nahrung für die Garnelen und Bakterien ist. Dies kommt aber auch auf das Verhältnis Beckenvolumen und Größe des Tiers an.


Das Becken wurde gereinigt, der Filter wurde gereinigt und die Pflanzen und Steine wurden gewässert. Anschließend vor zwei Tagen mit neuem Powersand, Soil und Randbereiche mit Sand befüllt. Anschließend mit Wasser gefüllt. Es läuft und hat heute den ersten Wasserwechsel von 75% bekommen. Es riecht ganz leicht noch nach diesem Geruch, wird aber besser [emoji106] es wird noch eine Woche jeden zweiten Tag gewechselt, dann jeden dritten Tag und dann gehe ich über zu einmal die Woche.


Von den Dingen die du aufzählst, habe ich noch nie in meinem Haushalt gehört [emoji6] es war auch nicht direkt Chlor, sondern penetrant Chlor ähnlich. Schwer zu beschreiben, auf jeden Fall sagte jeder als erstes Chlor und dann so ähnlich....

Gelesen habe ich auch viel über Bakteriensterben nach der Info vom JBL Vertreter, allerdings nur dass dies in Becken passiert die zu viel Schadstoffe enthalten, sprich keine Wasserwechsel und dass es auch passiert wenn keine Nahrung zur Verfügung steht. Mehr leider nicht.

Leider hat der Professor für Microbiologie nicht auf meine Email reagiert. Er hätte es bestimmt definieren können. Schade.

Aber nichts desto trotz werde ich hier wöchentlich vom weiteren Geschehen berichten.
Habe mir einen Nitrit Test besorgt und messe ab nächster Woche. Sobald der ansteigt und wieder auf null fällt werde ich langsam besetzen. Erst Schnecken, tendiere zu Geweihschnecken, und anschließend mit Garnelen. Etwa 20 bis 30. Dann kommen evtl. noch Perlhuhnbärblinge dazu, ca. 10.

Bis dahin [emoji846]

Gruß Philipp
Gruß Philipp
User avatar
scapers phil
Posts: 33
Joined: 07 Jan 2018 19:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 22 Mar 2018 22:43
Wow...Bakterien, deren allerletzter Pups nach Chlor riecht...das ist bestimmt eine Marktlücke :D
Du hast bestimmt ein neues Designerbakterium aus den geheimen Labs von BASF-Badhygiene geklaut :thumbs:

Nein...also Chlor hat mit den Bakterien vermutlich nichts zu tun und wenn Bakterien zu wenig Nahrung bekommen, bilden sie einfach Dauerstadien oder sterben ab. Und ein totes Bakterium ist ein geruchloses Bakterium. Gerüche produzieren sie nur über ihre Aktivität, während sie sich des Lebens erfreuen. Dann geben sie Stoffwechselprodukte ab, die z.B. giftig für andere Baktereien oder Pilze sein können und nicht selten auch riechen. Wenn sie es zuviel treiben, gehen sie meistens an ihren eigenen Ausscheidungen ein. Wenn man dann noch etwas riecht, stammt das ursprünglich von den lebenden Bakterien....oder von neuen Bakterien, die sich dann danach entwickeln, unter den Bedingungen, die für die alten Bakterien zu unwirtlich geworden waren. Bakterienfreie Räume gibt es ja eigentlich natürlicherweise so nicht (unter normalen Bedingungen).

Bist du dir sicher, dass du Schwefelgerüche von Chlorgerüchen unterscheiden kannst? Hast du schonmal abgestandenes Blumenwasser gerochen? Das ist ein ganz fataler Geruch...und kein bisschen auf Bakteriensterben zurück zu führen.

Ich tippe auch eher auf Wechselwirkungen von irgendwelchen Mixturen, die du alle zu deinem Aquarienwasser dazu gegeben hast oder wirklich auf Reaktionen deines Filters oder sonst eines Gerätes, dass nicht richtig funktioniert...wenn es wirklich nach Chlorgasen riechen sollte...

Liebe Grüße
Freya
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 22 Mar 2018 23:34
Hallo Philipp,

scapers phil wrote:Ich schrieb ja schon, dass es sich um Ammonium/Ammoniak handelte. Der Tröpfchentest im Laden ergab einen Wert von 1 mg/l, was sehr hoch ist. Gleichzeitig einen ph von 6. Also Ammonium.

Ammonium ist aber ein Kation (=positiv geladenes Ion), kann deshalb nicht raus aus dem Wasser und nach irgendwas riechen, schon gar nicht nach Chlor.

Es wird sich wohl um einen Stoff handeln, von dem Du und die anderen meinen, er rieche nach Chlor, den Ihr aber vermutlich noch nie zuvor gerochen habt und/oder einordnen/benennen könnt. Einige hatte ich ja bereits aufgezählt.
Wer z.B. noch nie zuvor Cyanobakterien gerochen hat, wird ihn als solchen nicht identifizieren können, wenn er ihn einmal riecht. Wenn Du Salmiakgeist und Hirschhornsalz nicht kennst, hast Du die vermutlich auch noch nie gerochen. Usw.
Unbekannte, derart starke, z.T. beißende Gerüche verleiten einem wohl, an Chlor (genauer Chloramine) zu denken, weil man dieses eben kennt.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby scapers phil » 24 Mar 2018 00:07
Freya wrote:Wow...Bakterien, deren allerletzter Pups nach Chlor riecht...das ist bestimmt eine Marktlücke :D
Du hast bestimmt ein neues Designerbakterium aus den geheimen Labs von BASF-Badhygiene geklaut :thumbs:

Nein...also Chlor hat mit den Bakterien vermutlich nichts zu tun und wenn Bakterien zu wenig Nahrung bekommen, bilden sie einfach Dauerstadien oder sterben ab. Und ein totes Bakterium ist ein geruchloses Bakterium. Gerüche produzieren sie nur über ihre Aktivität, während sie sich des Lebens erfreuen. Dann geben sie Stoffwechselprodukte ab, die z.B. giftig für andere Baktereien oder Pilze sein können und nicht selten auch riechen. Wenn sie es zuviel treiben, gehen sie meistens an ihren eigenen Ausscheidungen ein. Wenn man dann noch etwas riecht, stammt das ursprünglich von den lebenden Bakterien....oder von neuen Bakterien, die sich dann danach entwickeln, unter den Bedingungen, die für die alten Bakterien zu unwirtlich geworden waren. Bakterienfreie Räume gibt es ja eigentlich natürlicherweise so nicht (unter normalen Bedingungen).

Bist du dir sicher, dass du Schwefelgerüche von Chlorgerüchen unterscheiden kannst? Hast du schonmal abgestandenes Blumenwasser gerochen? Das ist ein ganz fataler Geruch...und kein bisschen auf Bakteriensterben zurück zu führen.

Ich tippe auch eher auf Wechselwirkungen von irgendwelchen Mixturen, die du alle zu deinem Aquarienwasser dazu gegeben hast oder wirklich auf Reaktionen deines Filters oder sonst eines Gerätes, dass nicht richtig funktioniert...wenn es wirklich nach Chlorgasen riechen sollte...

Liebe Grüße
Freya
Da stimme ich dir erstmal voll und ganz zu. Aber manchmal denke ich hier wird nicht der vollständige Thread gelesen. Es roch penetrant Chlor ähnlich.

Was die Ursache war konnte mir noch keiner genau sagen.
Die Wasseranalysen welche durchgeführt werden konnten ergaben:
Nitrat ca. 10
Nitrit 0
Ammonium/Ammoniak 1,0
Gh 6-7
Kh 1-2
Ph 6-6,5

Alle die an dem Wasser gerochen haben, konnten den Geruch nicht definieren, aber Chlor ähnlich kam am nächsten rann. Es waren Leute dabei die wie ich seit ca. 20 Jahren Aquaristik betreiben und mehr...

Ich kann auch noch erwähnen, es waren keine Cyanos/Blaualgen. Diese hätte man sehen müssen, zumindest auf einen cm2 des Beckens.

Welche Wechselwirkungen hier am Werk waren... i don't know [emoji851]

Gruß Philipp
Gruß Philipp
User avatar
scapers phil
Posts: 33
Joined: 07 Jan 2018 19:12
Feedback: 0 (0%)
Postby scapers phil » 24 Mar 2018 00:13
omega wrote:Hallo Philipp,

scapers phil wrote:Ich schrieb ja schon, dass es sich um Ammonium/Ammoniak handelte. Der Tröpfchentest im Laden ergab einen Wert von 1 mg/l, was sehr hoch ist. Gleichzeitig einen ph von 6. Also Ammonium.

Ammonium ist aber ein Kation (=positiv geladenes Ion), kann deshalb nicht raus aus dem Wasser und nach irgendwas riechen, schon gar nicht nach Chlor.

Es wird sich wohl um einen Stoff handeln, von dem Du und die anderen meinen, er rieche nach Chlor, den Ihr aber vermutlich noch nie zuvor gerochen habt und/oder einordnen/benennen könnt. Einige hatte ich ja bereits aufgezählt.
Wer z.B. noch nie zuvor Cyanobakterien gerochen hat, wird ihn als solchen nicht identifizieren können, wenn er ihn einmal riecht. Wenn Du Salmiakgeist und Hirschhornsalz nicht kennst, hast Du die vermutlich auch noch nie gerochen. Usw.
Unbekannte, derart starke, z.T. beißende Gerüche verleiten einem wohl, an Chlor (genauer Chloramine) zu denken, weil man dieses eben kennt.

Grüße, Markus
Hi Markus,

Also Lebkuchen oder Laugengebäck war nicht im Haushalt. Noch nie (Neubau Erstbezug).
Ich muss dazusagen die Küche kenne ich genauso gut wie meine Freundin [emoji851]

Wenn ja bloß der Professor der Microbiologie mein Wasser hätte testen wollen, oder einer seiner Studenten unter Labor Bedingungen [emoji52]

Gruß Philipp
Gruß Philipp
User avatar
scapers phil
Posts: 33
Joined: 07 Jan 2018 19:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 24 Mar 2018 14:17
Hallo Phil,

wenn ich -nach- dem Reinigen eines Filters eine Milchbrühe im Aquarium habe, dann bringe ich persönlich das mit dem Filterreinigen in Zusammenhang.
Ich hab keine Ahnung, was du da für einen Filter hast oder wie lange das Aquarium schon läuft.

Wenn dein Aquarium noch nicht so lange läuft (du hattest geschrieben, zwei Wochen mit Fischchen hätte den Wahnsinns-Bakterienaufbau bewirkt und es wären sehr viele Futtereinträge da gewesen.. (hört sich für mich komisch an...) und danach hättest du Garnelen eingesetzt (wie lange?).
Also nach wenigen Wochen läuft ein Aquarium nicht, egal wie super du das ansetzt...dann Filterreinigung und vielleicht Einblasen des angesaugten Futterschlamms wieder ins Wasser könnte eine schöne riechende Gammelbrühe ergeben...

Wenn dein Aquarium schon lange läuft (ein paar Jahre), könnte beim Filterreinigen etwas schief gelaufen sein. Die Filterbakterien brauchen Sauerstoff. Wenn der Filter vorher nicht mehr richtig lief, weil zu verdreckt, gibt es Sauerstoffmangel im Filter und deine wertvollen Stämme sterben ab und die Anaerobier gewinnen die Überhand. Oder hattest du den Filter abgestellt und etwas länger stehen lassen - gleicher Effekt? Dann schließt du den Filter wieder an und das Zeugs kommt ins Wasser und fängt an zu stinken.

Es gibt mehrere Möglichkeiten. Vielleicht hilft dir jemand anderes, das Problem zu lösen, nachdem du genauer über den Filter geschrieben hast. Ich denke, du solltest das Becken erstmal ganz in Ruhe lassen und es wieder einfahren lassen, bevor du erneut wieder Fische einsetzt...

Bin dann mal weg, hatte ja nur eine Frage im anderen Faden....

Liebe Grüße
Freya
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby scapers phil » 24 Mar 2018 14:22
Das Becken läuft gerade komplett neu ein [emoji6]

Das ein Filter nicht länger als 30-45min aus sein darf, ausser bei der sanften Reinigung mit Aquarienwasser, ist mir klar.

Aber guter Hinweis [emoji846]


Gruß Philipp
Gruß Philipp
User avatar
scapers phil
Posts: 33
Joined: 07 Jan 2018 19:12
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 24 Mar 2018 15:24
Hi,

scapers phil wrote:Das ein Filter nicht länger als 30-45min aus sein darf, ausser bei der sanften Reinigung mit Aquarienwasser, ist mir klar.

ergänzend: Wasser raus aus dem Filter und feucht halten, dann überstehen die Bakterien Tage.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby scapers phil » 24 Mar 2018 15:32
Ja, wenn frische Luft vorhanden ist. Kann dir da nur zustimmen.



Gruß Philipp
Gruß Philipp
User avatar
scapers phil
Posts: 33
Joined: 07 Jan 2018 19:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Mscr1 » 27 Mar 2018 02:28
Ein leicht chemischer Geruch hat sich bei mir immer in Zusammenhang mit Blaualgen eingestellt.
Mscr1
Posts: 7
Joined: 22 Oct 2017 14:05
Feedback: 0 (0%)
Postby scapers phil » 27 Mar 2018 04:59
Cyanosbakterien waren nicht zu sehen.



Gruß Philipp
Gruß Philipp
User avatar
scapers phil
Posts: 33
Joined: 07 Jan 2018 19:12
Feedback: 0 (0%)
26 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Wasser riecht faulig
by Fishfan » 09 Oct 2013 22:36
21 8548 by Fishfan View the latest post
15 Oct 2013 18:43
Aquarium riecht nach Oil
Attachment(s) by stievo » 21 Nov 2012 19:47
3 549 by stievo View the latest post
21 Nov 2012 20:18
Fadenalge nach Umstieg auf Vollentsalztes Wasser
by Thumper » 09 Aug 2017 17:02
1 452 by Thumper View the latest post
13 Aug 2017 16:43
Trübes Wasser ein Tag nach Neueinrichtung des Aquariums
Attachment(s) by Gellot » 09 Oct 2019 19:32
3 242 by Saibot View the latest post
11 Oct 2019 20:33
Grünalgenplage nach Umzug auf "besseres Wasser"
by JoeLePaul » 04 Jun 2013 18:32
3 443 by DAU View the latest post
06 Jun 2013 13:18

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests