Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby IsI_ » 23 Feb 2020 18:43

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Ich habe Garnelenähnliche? Tierchen in meinem Aquarium. Scheinen zwar harmlos, ich bin aber neugierig was ich mir da eingeschleppt habe. Die Tiere sind seit circa 1 Monat zusehen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* schwarzer Sand und DeponidMix

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 1 Wurzel ; 2 Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

-

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

-


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* -

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* -

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* -

Temperatur in °C:* -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

-


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* -

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Pflanzenliste:

-

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* -

Besatz:

2 Rennschnecken und Massen an eingeschleppten Keine-Ahnung-Schnecken sowie die ?-Tiere

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* -

Leitungswasser GH-Wert:* -

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* -

Weitere Informationen und Bilder:


40574

40573

Danke schon mal im Voraus
IsI_
Posts: 2
Joined: 23 Feb 2020 18:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Joachim Mundt » 23 Feb 2020 19:06
hallo ?,

so wie ich das sehe, handelt es sich um harmlose gammarus. sie ernähren sich von abgestorbenen pflanzenteilen und anderem detritus.

für größere fische sind sie ein hervorragendes lebendfutter.

also kein grund zur panik.
lg Joachim
-----------------------------------------------------------
besuche mich auf YouTube: Joachim Mundt
besuche meine Homepage: aquaristik-hilfe.de
User avatar
Joachim Mundt
online
Posts: 132
Joined: 02 Sep 2019 17:31
Location: Gelsenkirchen
Feedback: 0 (0%)
Postby IsI_ » 23 Feb 2020 19:19
Danke für die Antwort

Meine Neugier wird die kleinen Tierchen weiterhin beobachten :)
IsI_
Posts: 2
Joined: 23 Feb 2020 18:05
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 24 Feb 2020 06:56
Hallo,

ich tippe auf Hyalella azteca, die sind zwar durchaus interessannt und für große Fische Futter, sie können aber zur Pest werden da sie auch an Laich und lebendes gehen. Das muß aber nicht so kommen.
Hier eine gelungene Zusammenfassung:
https://www.aq4aquaristik.de/blog/mexikanischer-kampfkrebs-hyalella-azteca/ (Ich hoffe das ist okay auf diese Seite zu verweisen, dort gibt es denke ich nichts zu kaufen das es auch bei Aquasabi gibt)
Gammarus über länger im Aquarium wären eine kleine Sensation.

Gruß, Helmut
User avatar
moskal
Posts: 1301
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Lixa » 24 Feb 2020 12:19
Hallo,
Bei einem saurem pH Wert (6) können es keine Gammarus sein, denn die vertragen das sehr schlecht.

Eine weitere Möglichkeit wären Wasserasseln, aber die sind leicht zu erkennen. Ich habe leider immer versäumt Fotos zu machen, aber sie sehen fast genauso aus wie Kellerasseln.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 434
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 24 Feb 2020 15:28
Hallo,

das sind ganz sicher keine Wasserasseln.
Das sollten wirklich Hyalella azteca sein.
Gegen die kann man auch Chemiekeule einsetzen und zwar Flohmittel für Fellhaustiere. Das sind Häutungshemmer, dabei gehen allerdings auch alle Garnelen hops.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1301
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
6 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: PhilippUndKiri and 3 guests