Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby Akuju » 31 May 2012 22:31

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Seit ich eine neue Lampe habe, nehmen die Algen Überhand. Inzwischen bringt auch absaugen nichts mehr.

Zudem sterben regelmäßig meine Welse


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Mitte März neue, stärkere Lampe (26 Watt statt 15 Watt)

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 6 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60*30*30 = 54 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Akadama

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* keine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* morgens 3 Stunden abends 5 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Solar Duo Boy 26W

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Innenfilter 2008


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* die waren dabei

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 150 L (kleinste Einstellung)

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Paffrathschale

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Jäger Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 31.05.2012

Temperatur in °C:* 25° C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

kaufe morgen mal einen Test und trage die Werte nach


Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

zur Zeit nicht, vorher mit einem Billigdünger von Fressnapf


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* einmal pro Woche ca 30-40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: einen Tag stehen lassen

Pflanzenliste:

leider stark ausgedünnt. Nur noch:
- Sumatra Farn
- Wasserfreund


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* leider stark ausgedünnt: nur noch ca 40%

Besatz:

10 Trigonostigma heteromorpha (einer aus dem Wasser gesprungen)
3 Macrospilus (waren mal 7)
2 Java Muscheln (3 gestorben)
2 Raubschnecken
2 Helmschnecken


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* Carbonathärte: 7,03

Leitungswasser GH-Wert:* find ich nicht

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 48 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 8,0 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,4 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 4,5 mg/L

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): < 0,0025 mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,

seit ich eine neue Lampe überm Becken habe (jetzt 26 Watt vorher 15 Watt auf 54 Liter) bekomme ich die Algen nicht in den Griff. Ich sauge jede Woche zweimal die Algen ab (Schmieralgen auf dem Bodengrund) und zupfe jedesmal die Fadenalgen von den Pflanzen bzw. entsorge zu stark befallene Pflanzen.
Leider kann ich nichts über meine Wasserwerte sagen, meine Zoohändlerin wollte mir nur mitteilen: die sind in Ordnung (da geh ich nicht mehr hin)
Inzwischen sind mir mehrere Welse und Muscheln gestorben, kürzlich sind sogar ein Wels (den konnt ich retten) und ein Bärbling aus dem Becken gesprungen!

Morgen geh ich zu KölleZoo und kauf ne gute Menge neuer Pflanzen und einen Wassertest :?

dann richte ich mein Becken neu ein, für die Dauer des Umbaus werde ich meine Fische in ein Plastikbecken umsetzen

für weitere Tipps wäre ich sehr dankbar...
LG Chris








PS: die Bilder sind schon ein paar Wochen alt, inzwischen sieht das ganze noch viel schlimmer aus. Ich kann morgen auch aktuelle Bilder einstellen
User avatar
Akuju
Posts: 37
Joined: 05 Mar 2011 23:14
Location: Stuttgart
Feedback: 7 (100%)
Postby scottish lion » 31 May 2012 22:46
Hallo Chris,

guckst du hier: algen/algenratgeber-t14.html unter Schmieralgen/Blaualgen/Cyanobakterien. Diese Bakterien geben Giftstoffe ab, die das Ableben der Welse verursacht haben können.

Du solltest dich mal grundsätzlich mit dem Thema Düngung/Mikronährstoffe/Makronährstoffe auseinandersetzen. Hier findest du was: http://aquascaping.flowgrow.de/aquascap ... -leitfaden
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby j0ker » 01 Jun 2012 08:06
Hey Chris,
Eine beleuchtungszeit von 3h bringt den pflanzen nix. Minimum sollte 4h sein.
Such mal nach dunkelkur. Ist die effektivste Methode gegen blaualgen.

Gruss, Andre
Gruß,
Andre
User avatar
j0ker
Posts: 87
Joined: 02 Jan 2012 18:19
Feedback: 2 (100%)
Postby scottish lion » 01 Jun 2012 10:16
Hi,

zur Dunkelkur steht was im von mir geposteten link... :wink:
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby Akuju » 01 Jun 2012 14:16
Hallo Bernd und André

danke für die schnellen und hilfreichen Antworten.
Ich habe heute recht günstge Pflanzen bekommen und werde morgen eine Neueinrichtung (mit komplett neuem Bodengrund) machen. Soll ich danach auf jeden Fall eine Dunkelkur machen? Oder erstmal abwarten obs vielleicht von alleine gut geht?

das mit der Dunkelkur hat mir schon Anferney geraten, allerdings hatte ich meine Zweifel weil meine (hochgeschätzte :stumm: ) Zoofachverkäuferin kopfschüttelnd davonabgeraten hatte :?

Das mit dem Düngen muss ich mir in der Tat mal genauer anschauen, bevor ich die starke Lampe hatte gabs ja keine Probleme aber jetzt scheints mir auch wichtig zu sein.

mir war nicht bewusst, dass 3 Stunden zu wenig Licht sind, ich dachte die Gesamtdauer am Tag ist wichtig, dann mach ich in Zukunft 4h und 5h

eine Frage noch zu den Fischen: was bedeutet es, wenn Fische aus dem Wasser springen? Bei den Barben ist mir schon aufgefallen, dass sie versuchen an Mücken zu kommen, kann das der Grund sein?


Ganz vielen Dank für Eure Hilfe und liebe Grüße
Chris
User avatar
Akuju
Posts: 37
Joined: 05 Mar 2011 23:14
Location: Stuttgart
Feedback: 7 (100%)
Postby scottish lion » 01 Jun 2012 17:50
Hallo Chris,

ja, so ist das. Mit viel Licht sieht besser aus, mehr Pflanzenarten sind möglich, aber einfacher wird es dadurch nicht. Licht = Energie, die von den Pflanzen dann auch umgesetzt werden will. Sie werden bei mehr Licht sozusagen bedürftiger - und damit will das ganze System neu bewertet und überdacht sein.

Nach der Neueinrichtung zunächst keine Dunkelkur. Die Düngung möglichst zügig auf Vordermann bringen; falls die Cyanos wiederkommen, reagieren.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby Akuju » 02 Jun 2012 10:24
OK cool
danke nochmal :thumbs:

eine Frage noch: bei einer Neueinrichtung sollte ja möglichst viel altes Wasser weiterverwendet werden :besserwiss:
aber wie sehr ist mein Wasser mit Algensporen (oder Cyano-Bakterien) verseucht?

was wäre ein guter Kompromiss? Die Dame bei Kölle meinte etwa ein Drittel Altwasser... reicht das?

LG Chris
User avatar
Akuju
Posts: 37
Joined: 05 Mar 2011 23:14
Location: Stuttgart
Feedback: 7 (100%)
Postby tobischo08 » 02 Jun 2012 12:35
hallo,
Mach erst die dunkelkur, um möglichst viele blaualgen weg zu bekommen,
so 5 tage das licht aus lassen, und dann erst die neu einrichtung.
Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby Akuju » 02 Jun 2012 12:53
Hallo Tobias,

leider habe ich jetzt schon alles rausgemacht und geputzt. Schade, ich habe Deinen Post einfach zu spät gesehen :censored:

Hast Du vielleicht trotzdem noch einen Tip zum Wasserverhältnis? Ich werde das Becken erst heute Abend einrichten können, da wir heute Nachmittag nicht da sind, ich hatte den Zeitaufwand wohl doch zu knapp geplant... :glaskugel:


Gruß Chris
User avatar
Akuju
Posts: 37
Joined: 05 Mar 2011 23:14
Location: Stuttgart
Feedback: 7 (100%)
Postby scottish lion » 02 Jun 2012 14:33
Hi,

das mit der Benutzung von Altwasser ist total überbewertet. Wichtig ist, den Filter schonend zu behandeln.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby Akuju » 02 Jun 2012 18:12
Hallo Bernd,

den Filter hab ich nur von außen gereinigt, da er voll mit Algen war^^

innen reinige ich ihn erst wieder in ein paar Wochen, ist das so richtig gedacht?

es wäre super wenn ich kaum Altwasser brauche, lieber algenfreies frisches...


Gruß Chris
User avatar
Akuju
Posts: 37
Joined: 05 Mar 2011 23:14
Location: Stuttgart
Feedback: 7 (100%)
Postby scottish lion » 03 Jun 2012 00:38
Hallo Chris,

reinigen kannst ihn schon, aber nicht supergründlich und (natürlich, macht man sowieso nicht) nicht mit heißem Wasser. Da bleiben genug Nitrifikationsbakterien auf dem Filtermaterial kleben. Eigentlich kein Unterschied zum laufenden Normalbetrieb.

Jepp, 100% Frischwasser kein Problem.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby Akuju » 03 Jun 2012 10:39
OK Umbau ist abgeschlossen, hat den ganzen Abend gedauert :? Vielen Dank nochmal an Alle für die vielen konstruktiven Vorschläge

wie versprochen noch ein paar Fotos:








natürlich hätte ich viel früher reagiert, wenn ich gewusst hätte, dass die Welse an den Cyanobakterien sterben. Dass mir das niemenad im Fachgeschäft gesagt hat find ich echt schlimm :keule:


LG Chris
User avatar
Akuju
Posts: 37
Joined: 05 Mar 2011 23:14
Location: Stuttgart
Feedback: 7 (100%)
Postby Akuju » 03 Jun 2012 10:56
Und hier noch zu guter Letzt ein paar Bilder vom Neuanfang:





Mir ist klar, dass die Pflanzen viel zu dicht sind, um ein schönes Layout zu realisieren und dass Stengelpflanzen im Vordergrund nicht förderlich sind um das Hardscape zur Geltung zu bringen. Ich werde in ein paar Wochen die Pflanzen ausdünnen und Bodendecker pflanzen, zuerst wollte ich aber sichergehen, dass die Wasserqualität gut ist, die Algen keine Chance mehr haben und es den Fischen gut geht :putzen:

LG Chris
User avatar
Akuju
Posts: 37
Joined: 05 Mar 2011 23:14
Location: Stuttgart
Feedback: 7 (100%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Fische Sterben!!!
by Gabriel.B » 13 Jul 2014 20:25
6 925 by Frank2 View the latest post
21 Sep 2014 09:16
Fische sterben, zu wenig CO2
Attachment(s) by maya1809 » 08 Mar 2012 21:41
26 10315 by maya1809 View the latest post
11 Mar 2012 13:20
Fische sterben , warum?
Attachment(s) by nightblue » 10 Mar 2020 12:55
27 1143 by nightblue View the latest post
25 Mar 2020 21:08
Nadelsimse sterben, Fische auch. Was ist da los?
Attachment(s) by lordc » 26 Jun 2012 16:46
16 1478 by lordc View the latest post
18 Jul 2012 13:41
Bitte helft mir, meine Fische sterben!
by mooskugel » 08 May 2019 15:25
8 847 by mooskugel View the latest post
11 May 2019 13:07

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests