Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Nele2.0 » 27 Nov 2016 14:00

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

* mehrere verschiedene Algen
* verschiedene Mangelerscheinungen, die ich nicht richtig zuordnen kann
* manche Pflanzen wachsen nicht richtig (siehe Text unten)


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

* Beleuchtungszeit habe ich wöchentlich um 1/2Std. gesteigert
* Düngung versuche ich noch anzupassen


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 9 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 121x51x60

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Quarzsand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* selbstgesammelte Wurzeln und Basaltsteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* aktuell 7Stunden täglich

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4x 54W T5 (2x Juwel HiLite Nature und 2x Day)
4x Reflektor von Dennerle


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Prof.4 600


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* mitgeliefertes Filtermaterial von Eheim

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* volle Leistung

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): UP-Inline-Atomizer

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 130 (Easy Aqua Blasenz??hler von Aquasabi)

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dauertest von Aquasabi

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Co2 Check 20mg/l

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Hydor externer Heizer am Filter

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 23.11.

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tropfen-Test von JBL


pH-Wert: 7,0

KH-Wert: 4

GH-Wert: 8,5

Fe-Wert (Eisen): nie messbar

NO2-Wert (Nitrit): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 5

PO4-Wert (Phosphat): nie messbar

K-Wert (Kalium): 9

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

aktuelle Zielwerte:
Nitrat 10, Phosphat 0,25, Eisen 0,1, Kalium 9, Magnesium 18, Calcium 38
Dünger von Aquasabi:
Makro Basic Nitrat und Phosphat, Mikro Basic Eisenvoll, Makro Spezial N, Magnesiumsulfat

*Wechselwasser wird jede Woche auf die Zielwerte aufgedüngt
* Restwasser wird je nach gemessenen Werten auf Zielwerte aufgedüngt
*dann tgl 2ml Eisen, 3ml Phosphat und 5ml Spezial N


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Jede Woche im Wechsel 40% und 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

* Tigerlotus rot
* Rotala H´Ra und green
* Staurogyne repens
* Hydrocotyle tripartitia und verticillata
*Hygrophila pinnatifida und corymbosa Siamensis
* Limnophila indica
* Myriophyllum mattogrossense
* Heteranthera zosterifolia
* Kongofarn
* Glossostigma
* verschiedene Bucephalandra, Anubia und Moose (Phönix, Koralle und x)
* Rotala indica
* Ammannia capitellata
* kleiner Schwimmfarn


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* siehe Foto

Besatz:

* 20 Amano-Garnelen und x RedFire
* 9 Corys sterbai
* 1,2 A. agassizii (ich weiß, die Kombi wird heiß diskutiert, aber sonst wären sie getötet worden. Aktuell gibt es keinen Stress mit den Corys, wenn doch bekommen sie ein eigenes Becken)


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4,6

Leitungswasser GH-Wert:* 6,3

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 38

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 4,3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 3,0

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): nicht messbar

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo, liebe FlowGrow-Gemeinde!

Ich bin Nele und 16Jahre alt. Ein Aquarium will ich schon seit vielen Jahren und jetzt steht es endlich seit 9Wochen in meinem Zimmer :grow: Es ist mein Allererstes, also verzeiht mir ggf. dumme Fragen bitte!
Zuvor habe ich viele Monate alles Mögliche gelesen und dieses Forum hat mir dabei SEHR geholfen.
Leider merke ich gerade das Theorie doch ganz weit von Praxis weg sein kann, denn ich bin jetzt ein wenig verunsichert wie es mit dem Düngen weitergehen soll.

Ich fand diesen Thread wahnsinnig gut und danach möchte ich eigentlich auch vorgehen.
Leider kann ich Eisen und Phosphat absolut NIE messen und die auftretenden Mangelerscheinungen verwirren mich zusätzlich. Nitrat erhöhe ich schon jede Woche in der Dosis, da der Wert trotzdem immer wieder abfällt auf 5.

1) anfangs hatte ich Mangelerscheinungen, die ich für Eisenmangel hielt (viele Pflanzen waren an den Triebspitzen gelb), daher habe ich die tägliche Eisen-Dosis erhöht
jetzt sind aber in der Limnophila indica und an der Heteranthera Algen, die ich für Rotalgen halte,
gleichzeitig ist aber z.b. die Hygrophila corymbosa oben immer noch gelb.
Diese Algen sind wirklich ausschließlich an den beiden genannten Pflanzenarten (denen man beim Wachsen zusehen kann) und da auch nur an denen, die in der Nähe des Filterauslasses (Strömung) stehen. Habe noch Limnophila an ner anderen Stelle, die komplett frei ist (allerdings hat die auch weniger Licht, da Schwimmpflanzen drüber sind)

2) Die Staurogyne wächst absolut gar nicht, keinen Millimeter. An den Bereichen, wo sie im Licht steht, ist sie wenigstens schön grün, wo Schwimmpflanzen drüber sind, ist sie seit 1Woche sogar gelb. Habe um die Pflanzen herum Düngekugeln in den Boden gedrückt, aber das bringt sie auch nicht zum Wachsen.

3) Habe einen Stängel Ammannia capitellata geschenkt bekommen, den ich vermehren will (nur deswegen steht er ganz vorne im Becken). Er wächst auch super, an den älteren Blättern sind aber schwarze Punkte (Kalium-Mangel?). Das verstehe ich nicht, denn anfangs hat sich Kalium bei mir angereichert, daher habe ich extra noch den Spezial N-Dünger bestellt. Jetzt messe ich es immer so 8-9 (wobei ich keinen Photometer habe und der Test daher sehr fragwürdig ist) Keine andere Pflanze hat schwarze Punkte, die Moose wachsen, die Bucen blühen sogar. :? Wie gehe ich da denn jetzt vor? Ich wollte ja ein Ca:Mg:K-Verhältnis von 2:1:0,5 einstellen.

4) das Glosso :keule: Eigentlich als meine absolute Lieblingspflanze geplant, erweist es sich als zu viel für mich. Es wächst ganz ausschließlich kerzengerade nach oben. Kann es denn echt immer noch zu wenig Licht sein? Liegt das an der Stelle ganz vorne an der Frontscheibe? Kann ich den Reflektor irgendwie so drehen, dass es mehr abbekommt?
Es ist ja wunderschön grün, daher schließe ich Nährstoffmangel aus. Aber ich hab es jetzt so oft geschnitten und wieder eingesetzt...es hat noch keinen einzigen Seitentrieb gemacht und will einfach nur nach oben :( Vielleicht sind 60cm Wassertiefe auch einfach zu viel????

5) es gibt ein Problem mit meiner CO2-Anlage, daher ist der CO2-Gehalt z.T. schwankend. Ev. hat es auch nur damit etwas zu tun. Ich bin schon in Kontakt mit us-aquaristik, ob der Druckminderer ev. kaputt ist. Der Arbeitsdruck steigt und sinkt die ganze Zeit (selbst wenn man nichts verstellt)

Ihr seht, bei mir ist das grad etwas durcheinander (Entschuldigt, den langen Text)
Es wäre wahnsinnig nett, wenn ihr mich etwas an die Hand nehmen könntet, denn an sich finde ich das Thema total spannend und komme auch gut mit den tollen Rechnern auf dieser Seite klar.

Liebe Grüße
Nele

PS: Nicht die Hände über dem Kopf zusammenschlagen wegen der Gesamtansicht...das soll später ganz anders aussehen, aber erstmal muss alles richtig wachsen. Die Rückwand ist aktuell Milchglasfolie...ev. soll dahinter eine kleine LED-Leiste oder ich mache eine schwarze Rückwandfolie. Was meint ihr?

Attachments

Nele2.0
Posts: 5
Joined: 27 Nov 2016 12:28
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 27 Nov 2016 14:59
Hi Nele,

herzlich willkommen im Flowgrow. Beim Besatz sehe ich eher Probleme mit der Kombi Zwergbuntbarsch und Red Fire. Wenn die die alten in Ruhe lassen, dann können sie mit der Zeit über den Nachwuchs auf den Geschmack kommen. Die Amanos können sich ihrer erwehren.

Dein Algen-/Mängelproblem ist einfach zu lösen. Das Wasser ist gut und du machst das im Großen und Ganzen richtig, aber warum hängst du so einen Riesenfilter vollgestopft an ein Becken mit so wenig Besatz? Es reicht völlig, wenn du über ein bisschen(!) groben Schaumstoff filterst und den Rest leer lässt. Dann misst du auch wieder Fe und PO4. Mach das mit der Düngung wie du willst, du kannst aber auch mal in meiner Sig zur Filterung und Düngung lesen. Zu den Rotalgen, evtl. Froschlaichalgen muss ich gar nichts sagen, das erledigt sich dann von selbst.

Die Glosso wundert mich. Ich hatte 4x54 Watt über 120x50x50 und das war eine ziemliche Lichtkanone, die ich wenigstens zeitweise runterdimmen musste. In keinem Fall würde ich in dem Becken Schwimmpflanzen zulassen. Wenn das nichts wird, dann wäre M. "Monte Carlo 3" einen Versuch wert.

Ich finde das gar nicht so schlecht, hat Potenzial. Viel Spaß!

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6914
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Nele2.0 » 27 Nov 2016 15:22
Mod-Team: Fullquote entfernt ;-)

Hallo Nik!

Die Links in deiner Signatur klingen interessant und ich werde sie nachher mal alle lesen. Habe auch schon befürchtet, dass die Nährstoffe im Filter hängen bleiben. Aber ich habe etwas Angst vor der Geringfilterung so als absoluter Anfänger. Zumal der Besatz ja so auch noch nicht vollständig ist.

Die RedFire-Garnelen sollten eigentlich nicht in das Becken, eigentlich wollte ich nur Amanos. Aber sie sind auch eine Notaufnahme. Das Apisto-Männchen sehe ich schon ständig Jungtiere in den Schwimmpflanzen jagen. Die erwachsenen Tiere sind unglaublich frech und stehlen sogar Frostfutter direkt vor dem Maul der Buntbarsche.

Wieso würdest du Schwimmpflanzen auf keinen Fall zulassen? Dimmen kann ich das Licht ja nicht bei den Juwel Lichtbalken. Ich hab sie jetzt erstmal in der Einlaufphase reingetan (genau wie das ganze Hornkraut in der Mitte) und wenn es gut läuft, kann das gerne alles raus. Finde die kleinen Schwimmfarne allerdings auch ganz hübsch.

Aber sind das jetzt die vermuteten Mangelerscheinungen an den Pflanzen??? Nur damit ich mal weiß, ob ich das richtig einschätze.

Liebe Grüße
Nele
Nele2.0
Posts: 5
Joined: 27 Nov 2016 12:28
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 27 Nov 2016 18:36
Hi Nele,

ist das dein Name? Es geht um deine Glosso, da kommen Schwimmpflanzen und Dimmen nicht in Betracht, wenn du die am Boden halten willst. Dass die Glosso hoch will, deutet eher auf zu wenig Licht hin
Reichliche Substratfilterung kann relativ leicht Probleme mit der Nährstoffversorgung nach sich ziehen. Nicht immer, aber bei dir sieht das schon sehr danach aus und ich würde das erst mal mit der Substratreduzierung machen. Das sollte alle deine Probleme lösen, denn sonst sieht das gut aus - und wenn nicht , dann muss man dann noch mal schauen.

edit: nach den Mängeln schaue ich gar nicht, denn deine Düngung ist soweit in Ordnung. In so einem Fall ziehe ich immer erst die Filterung gerade, dann kann ich schauen und evtl. auch was zu Mängeln sagen.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6914
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Matz » 27 Nov 2016 19:35
Hi Nele :smile: ,
auch von mir ein herzliches Willkommen! Schön, dass du zu uns gefunden hast :thumbs: .
Ergänzend zu Nik's Ratschlägen: ich würde das Glosso jetzt bis auf 1,5 - 2 cm abschneiden und die abgeschnittenen Teile daneben/dazwischen neu stecken.
Anfänglich ist das manchmal so, dass es eher nach oben als seitlich/flach wächst.
Ich würde auch die Schwimmpflanzen etwas auslichten! Denn im Grunde genommen sollte dein Licht eigentlich ausreichen; allerdings sind 60 cm schon ziemlich hoch für T5-Röhren und Bodendecker. Auf der linken Seite könnte das evtl. was werden mit dem Glosso, aber rechts unter den Schwimmpflanzen wird das immer nach oben wachsen.
Die Eriocaulon würde ich unbedingt ins volle Licht setzen, sonst wird sie eingehen!
Auch würde ich das CO2 wenn möglich etwas erhöhen, denn du hast ja den 20er Check und da dann nur einen dunkelgrünen Dauertest zu haben, erscheint mir etwas gering.
Das wird schon werden und ist dir für den Anfang schon sehr gut gelungen! Jetzt braucht's halt Geduld :roll: :pfeifen: ; ich weiß, das ist schwierig in so jungen Jahren, aber du machst das schon!
Ich find's toll, dass du dich vorher scheinbar sehr gut informiert und eingelesen hast :thumbs: ; da könnten sich manch erwachsene Neuanfänger gerne mal ein bisschen was abgucken :wink:
Einen schönen Sonntag wünsch' ich dir noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2543
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 145 (100%)
Postby Nele2.0 » 01 Dec 2016 11:27
nik wrote:Hi Nele,

ist das dein Name? Es geht um deine Glosso, da kommen Schwimmpflanzen und Dimmen nicht in Betracht, wenn du die am Boden halten willst. Dass die Glosso hoch will, deutet eher auf zu wenig Licht hin
Reichliche Substratfilterung kann relativ leicht Probleme mit der Nährstoffversorgung nach sich ziehen. Nicht immer, aber bei dir sieht das schon sehr danach aus und ich würde das erst mal mit der Substratreduzierung machen. Das sollte alle deine Probleme lösen, denn sonst sieht das gut aus - und wenn nicht , dann muss man dann noch mal schauen.

edit: nach den Mängeln schaue ich gar nicht, denn deine Düngung ist soweit in Ordnung. In so einem Fall ziehe ich immer erst die Filterung gerade, dann kann ich schauen und evtl. auch was zu Mängeln sagen.

Gruß, Nik


Hallo,

ja, leider fragen mich immer alle, ob Nele denn ein Name sei. :?
Ich dünne die Schwimmpflanzen ja regelmäßig aus und verkaufe sie. Damit finanziere ich den Besatz des Beckens :flirt:
Habe jetzt eine Kammer des Filters geleert und behalte erstmal den Nitrit-Wert im Auge. Muss derzeit noch 2x am Tag Frostfutter füttern, da die Corys z.T. noch sehr klein und ziemlich dünn sind.

Liebe Grüße, Nele

Matz wrote:Hi Nele :smile: ,
auch von mir ein herzliches Willkommen! Schön, dass du zu uns gefunden hast :thumbs: .
Ergänzend zu Nik's Ratschlägen: ich würde das Glosso jetzt bis auf 1,5 - 2 cm abschneiden und die abgeschnittenen Teile daneben/dazwischen neu stecken.
Anfänglich ist das manchmal so, dass es eher nach oben als seitlich/flach wächst.
Ich würde auch die Schwimmpflanzen etwas auslichten! Denn im Grunde genommen sollte dein Licht eigentlich ausreichen; allerdings sind 60 cm schon ziemlich hoch für T5-Röhren und Bodendecker. Auf der linken Seite könnte das evtl. was werden mit dem Glosso, aber rechts unter den Schwimmpflanzen wird das immer nach oben wachsen.
Die Eriocaulon würde ich unbedingt ins volle Licht setzen, sonst wird sie eingehen!
Auch würde ich das CO2 wenn möglich etwas erhöhen, denn du hast ja den 20er Check und da dann nur einen dunkelgrünen Dauertest zu haben, erscheint mir etwas gering.
Das wird schon werden und ist dir für den Anfang schon sehr gut gelungen! Jetzt braucht's halt Geduld :roll: :pfeifen: ; ich weiß, das ist schwierig in so jungen Jahren, aber du machst das schon!
Ich find's toll, dass du dich vorher scheinbar sehr gut informiert und eingelesen hast :thumbs: ; da könnten sich manch erwachsene Neuanfänger gerne mal ein bisschen was abgucken :wink:
Einen schönen Sonntag wünsch' ich dir noch,
bis bald,
:bier:


Dir auch vielen Dank für deinen Beitrag und das Lob, Matthias.
Ich habe das Glosso ja schon 2 oder 3 Mal geschnitten und neu gesteckt. Daher ja meine leichte Verzweiflung.
Aber wenn es nicht kommen will, dann ist das halt so.
Ich pflege mit meinem Papa einen Hochteich auf unserer Terasse und da ist auch nicht jede meiner Wunschpflanzen gewachsen. Das muss man wohl einfach akzeptieren.
Das CO2 versuche ich ja einzustellen, aber der Druckminderer ist wohl kaputt. Bekomme einen neuen von der Firma.

Helfen würdet ihr mir noch, wenn ihr mir sagt, was nun diese schwarzen Punkte auf der Ammania sind????
Es sieht nicht aus wie die Bilder von Kaliummangel, die ich so im Netz finde, es entstehen auch keine Löcher. Aber was kann es denn sonst sein?
Nele2.0
Posts: 5
Joined: 27 Nov 2016 12:28
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Probleme mit Algen und Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Peda 22 » 22 Jun 2011 18:23
15 1107 by Peda 22 View the latest post
24 Jun 2011 11:04
Probleme beim Einfahren Schlechter Pflanzenwuchs algen etc,
Attachment(s) by chronic´hb » 08 Apr 2016 18:53
8 858 by chronic´hb View the latest post
11 May 2016 16:55
Verschiedene Algen/Probleme, Bitte um Hilfe
Attachment(s) by Aqua-Man » 22 Apr 2012 12:18
33 2687 by mario-b View the latest post
29 May 2012 13:57
Probleme mit Pflanzenwuchs
by Ronnie1980 » 28 Mar 2013 14:38
6 612 by Ronnie1980 View the latest post
02 Apr 2013 14:37
Pflanzenwuchs OK, aber Algen, Algen, Algen
Attachment(s) by Diskusfan » 24 Jun 2016 22:58
3 699 by Diskusfan View the latest post
10 Jul 2016 22:03

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests