Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Basti_10 » 06 Aug 2020 18:51

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Unkontrollierter Grünalgenwuchs bei eigentlich guten Pflanzenwuchs

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 8 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60 x 40 x 40 cm

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Volcano Mineral als Unterbau und Tropica Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Große Wurzel Mangrovenholz

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 6 h täglich

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Chihros A-601, LED gedimmt auf 70% somit 4060 Lumen ( ca. 40 Lumen / Liter)
Kein Sonnenlicht!


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL Crystalprofi e402


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standardbestückung mechanisch und biologisch

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 450 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Inline CO2 Diffusor JBL Proflora direct

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: -

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja - 20 mg/l

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Rebell Indikatorflüssigkeit 20 mg/l

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Durchflussheizer JBL Protemp e300

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 06.08.2020

Temperatur in °C:* 25,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tröpchentests


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: Nicht gemessen

GH-Wert: 16

Fe-Wert (Eisen): 0,05 mg/l

NH4-Wert (Ammonium): 0 mg/l

NO2-Wert (Nitrit): 0 mg/l

NO3-Wert (Nitrat): 1 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0 mg/l

K-Wert (Kalium): Nicht gemessen

Mg-Wert (Magnesium): Nicht gemenssen

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

10 ml Tropica Premium Nutrition pro Woche seit Woche 4
5 ml Aqua Rebell Makro Basic Nitrat seit 2 Wochen


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 2 mal pro Woche 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

Vesicularia "Christmas Moss"
Cryptocoryne wendtii "Green"
Alternanthera reineckii 'Lilacina'
Hygrophila corymbosa 'Siamensis'
Alternanthera reineckii 'Rosanervig'
Lilaeopsis brasiliensis
Hydrocotyle tripartita


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 100

Besatz:

15 x Neocaridina davidii
2 x Amano Garnele


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* Nicht gemessen

Leitungswasser GH-Wert:* 16

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* Nicht gemessen

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* Nicht gemessen

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* Nicht gemessen

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 3 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,1 mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

ich bin Anfänger in der Aquaristik und hoffe stark ihr könnt mir helfen. Wie ihr am Titel bereits lese könnt, habe ich seit Woche 3 der Einfahrphase ein großes Grünalgenproblem, zunächst noch "normal" aber mittlerweilen alsolut ausufernd. Natürlich muss man sich über Grünalgen nicht wundern in der Einfahrphase, allerdings haben die Algen so Überhand genommen, dass sie bereits Teile des Bodendeckers überwuchert und quasi erstickt haben. Ich musste bereits etwas davon entfernen :nosmile: Die Pflanzen sind bis jetzt eigentlich gut gewachsen und ich erkenne keine Nährstoffmängel. Ich dünge seit Woche 3 Mikronähstoffe und seit 2 Wochen noch Nitrat/Kalium. Aber das Algenwachstum geht vollkommen ungebremst weiter und ich bin kurz davor das Becken aufzugeben. Ich habe mir nahzu jedes Video, Beitrag oder Leitfaden reingezogen, verstehe aber immer noch nicht, was ich falsch mache. Hoffentlich könnt ihr mir noch helfen :(

Viele Grüße und ein großes Danke für eure Hilfe

Basti


41702

41701

41700
Basti_10
Posts: 5
Joined: 19 Jul 2020 12:48
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 06 Aug 2020 23:31
Hallo Basti,

Wie viel Dünger gibst du wie oft?

Was ist im Filter? Nur Schwämme?

Wie sind die Wasserwerte des Trinkwasserversorgers?

Warum düngst du kein Kalium und kein Phosphat?

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 873
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 07 Aug 2020 05:56
Hallo, sind schon Tiere drin?
Die Alge sieht weich und fressbar aus und sucht nur "Verbraucher"
Ich denke, sobald das Becken besetzt ist, verschwindet die von selbst.
Solange so viel wie möglich entfernen. Zb. mit einem Schaschlikspießchen aufwickeln.
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4235
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Joachim Mundt » 07 Aug 2020 08:56
hallo basti,

zunächst solltest du tief luft holen, dich in einen gemütlichen sessel setzen und eine gute tasse tee trinken (oder nen kaffee oder ein gläschen wein) und dich entspannen :wink:

in der aquaristik ist die wichtigste tugend die geduld, auch wenn es manchmal schwer fällt, ruhig zu bleiben.

schau dir mal in der zwischenzeit mein video zum thema einfahrzeit an: Die Einfahrphase im Aquarium. Was man über die Einlaufzeit wissen sollte.

algenprobleme sind während der ersten 3 monate völlig normal und nichts außergewöhnliches. ich sage immer: wenn du sie nicht mehr sehen kannst und willst, dann nimm ein handtuch und häng es vor das becken :lol:

zur verbesserung der situation würde ich dir jetzt erstmal empfehlen, die amanogarnelen auf mindestens 10 stück aufzurüsten. die sind immer noch die besten algenfresser überhaupt. ein paar stahlhelmschnecken (Neritina pulligera) könnten ebenfalls hilfreich sein.

dann würde ich empfehlen, deine wasserwechsel auf 1x wöchentlich zu reduzieren und die nährstoffwerte im auge zu behalten (NO3, PO4, Fe). Für den CO2-eintrag sind vor allem NO3 und PO4 etwas zu knapp. entsprechend solltest du die düngergabe etwas erhöhen auf 5-10 mg/l NO3 und 0,1-0,5 mg/l PO4.

dann holst du dir aus dem netz die wasserwerte deines Leitungswassers (suchbegriff: wasseranalyse +dein wohnort) und teilst uns diese mit. und dann sehen wir weiter :wink:

und, wie gesagt, hab geduld. algen sind kein grund aufzugeben, denn sie haben immer einen grund, den man ergründen muss :wink: - hier ist es die einfahrzeit
lg Joachim
-----------------------------------------------------------
besuche mich auf YouTube: Joachim Mundt
besuche meine Homepage: aquaristik-hilfe.de
User avatar
Joachim Mundt
Posts: 225
Joined: 02 Sep 2019 17:31
Location: Gelsenkirchen
Feedback: 0 (0%)
Postby Basti_10 » 07 Aug 2020 16:31
Hallo zusammen und erstmal vielen Dank für die Antworten bzw. die beruhigenden Worte. :tnx: Ich bemühe mich die fehlenden Informationen bereitzustellen:

Dünger, siehe oben in der Beschreibung, wird an zwei Zeitpunken in der Woche ins Aquarium gegeben
Filter JBL Crystal Profi e402 mit Standardbestückung: Also groben Vorfilter, groben Filterschwamm, JBL Micromec und feinen Filterschwamm
Leitungswasser laut Versorger, ohne Gewähr, dass das auch so aus der Leitung kommt:
KH leider nicht gefunden
GH 16
Ca 92 mg/l
Mg 18 mg/l
K 2,4 mg/l
N 3 mg/l
P 0,1 mg/l

Ich war bis jetzt mit Phosphat vorsichtig, da ich die Algen nicht noch zusätzlich füttern will. Etwas Kalium ist ja im Nitrat Dünger mit dabei. Meint ihr ich sollte das noch separat dazu düngen?

Mir war klar, dass die Einfahrphase unangenehm imPunkt Algen werden kann, aber sowas hab ich bis jetzt noch nie gesehen, geschweige denn erlebt. :shocked: Danke auf jeden Fall nochmal.
Basti_10
Posts: 5
Joined: 19 Jul 2020 12:48
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 07 Aug 2020 22:43
Hallo Basti,

Zum JBL Micromec: https://www.aquasabi.de/JBL-Micromec-650-g#description-1

Deswegen gibst du im ungünstigsten Fall Nitrat als Dünger rein und der Filter macht N2, also gasförmigen Stickstoff daraus. Die Pflanzen bekommen nicht genug ab. Wie auch? Es ist nicht viel Kalium vorhanden...

Kalium dient als Transporthilfe bei der Aufnahme von Nährstoffe, z.B. Nitrat. Du Düngst auf etwa 5 mg/L Kalium und weißt nicht ob davon genug übrig bleibt.

Immerhin wird das Phosphat aus dem Leitungswasser verbraucht, sofern der Test genau genug ist. Kein Phosphat führt im Gegensatz zu keinem Nitrat im Wasser nicht so schnell zu Problemen. Durch das Futter kam später auch viel Phosphat ist Waser gelangen.

Daher ist erstmal ein länger messbarer Nitratwert ein Ziel. Ich halte es für möglich, dass eine Erhöhung mit Micromec im Filter schwierig werden kann. Der bisherige Dünger zusammen mit dem Leitungswasser ergibt 6,5 mg/L Nitrat. Das darf auch ein wenig mehr sein. Ziele Mal auf 5-15 mg/L.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 873
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Basti_10 » 09 Aug 2020 14:10
Vielen Dank für die Tipps Leute :tnx: n
Basti_10
Posts: 5
Joined: 19 Jul 2020 12:48
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests