Post Reply
23 posts • Page 1 of 2
Postby Nordmann » 11 Jun 2014 21:03

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Mehrere kleine Stecknadelgroße Punktchen auf den Scheiben, die sich bewegen können...

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

außer wasserwechsel nichts

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 6 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x45

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Drachenstein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2*t5 45Watt

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Innenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Schwamm

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 300

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): -

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: -

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] -

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] -

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] -

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* schon länger her

Temperatur in °C:* 20°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

-


Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

-


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1 * wöchentlich ca. 40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Heteranthera zosterifolia
Hemianthus callitrichoides "Cuba"
Glossostigma elatinoides
Riccardia sp


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80%

Besatz:

Handvoll Amanos und 1 Posthornschnecke

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 8

Leitungswasser GH-Wert:* 11

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* k.a

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* k.a

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* k.a

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* k.a

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,

mir ist heute aufgefallen, das ich im Becken verteilt kleine (relativ durchsichtige mit schwarzem Punkt in der mitte)
Punkte an den Scheiben habe (ca. 15 Stück). Anfangs dachte ich ich hätte nur noch eine weitere Art Algen die ich Pflegen kann... hatte dann aber das Gefühl das die Punkte wandern. Also habe ich kurzerhand Makierungen auf die Scheibe gemacht... und tatsächlich...die Punkte wandern. Man kann die Punkte von der Scheibe kratzen da Sie recht hart sind. Dann fallen Sie einfach zu Boden und verschwinden im Bodendecker.
Jetzt wäre die erste logische Erklärung eigentlich, das meine Schnecken nachwugs gezeugt haben....aber...
Ich betreibe das Becken jetzt seid 6 Monaten und habe lediglich eine Posthornschnecke die sich unter die ersten Pflanzen gemischt hatte. Ich bin ganz sicher... Es kann nur diese eine da sein. Danach habe ich nur noch zwei Sachen geändert... in der sechsten Woche habe ich ein paar Amanos eingesetzt und dann nur noch Wasser wechsel. Das wars.
Was könnte das an den Scheiben dann also sein?
Ich würde ja glatt nen Foto machen, aber die Punkte sind so klein, dass man Sie nicht erkennen kann...
Gruß Kai
User avatar
Nordmann
Posts: 40
Joined: 25 Dec 2013 23:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Sumpfheini » 11 Jun 2014 22:06
Hallo Kai,
ich hatte ganz früher mal mglw. das Gleiche im Aq. an den Scheiben beobachtet (Berlin, hartes Leitungswasser), und bildete mir ein, dass das irgendwelche Schalen-Amöben sind. Unterm Mikroskop sahen die runden, abgeflachten Dinger jedenfalls in etwa so aus wie hier weiter unten: http://www.hans-rothauscher.de/micro/amoeben.htm
Also meiner Meinung nach ist das nichts, weswegen man sich Sorgen machen muss, sondern eher was naturkundlich Interessantes.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Nordmann » 11 Jun 2014 23:11
Erstmal vielen Dank für deine Antwort...

in der Tat vom aussehen kommt das meinen Erscheinungen schon ziehmlich nah... nur die Größe haut nicht so hin...
bei der Beschreibung der Schalenamöbe wird eine größe von ca. 125µm angegeben. Die Punkte die bei mir sind, deutlich größer und messen ca 1 mm...
Naja ich werde diesbezüglich nochmal Tante Google bemühen... vielleicht habe ich ja riesen Amöben :? :lol:

Falss jemand noch ne Vermutung hat... immer her damit.....
Gruß Kai
User avatar
Nordmann
Posts: 40
Joined: 25 Dec 2013 23:05
Feedback: 1 (100%)
Postby planorbius » 12 Jun 2014 09:49
Hallo,
vielleicht das hier:
http://www.heimbiotop.de/suesswassernapfschnecken.html#Zerbrechliche_Muetzenschnecke_-_Ferrissia ?

Gruß Gerald
planorbius
Posts: 47
Joined: 02 Oct 2013 10:27
Location: Oberbayern
Feedback: 1 (100%)
Postby Strelsi » 12 Jun 2014 11:33
vielleicht die hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Strudelw%C3%BCrmer
Strelsi
Posts: 15
Joined: 20 Apr 2013 23:15
Feedback: 0 (0%)
Postby Nordmann » 13 Jun 2014 19:36
Also die Strudelwürmer sind es definitiv nicht.... die schneckenart könnte das aber sein.... aber wie kann die neu ins becken kommen? wenn ich nicht eingesetzt habe ausser leitungswasser?
und ein halbes jahr als ei im becken kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.... ich werde weiter beobachten... und dann nochmal berichten....
Gruß Kai
User avatar
Nordmann
Posts: 40
Joined: 25 Dec 2013 23:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Nordmann » 15 Jun 2014 20:14
Hiernochmal ein paar bilder von den lieben tierchen... scheint tatsächlich eine Schneckenart zu sein... ich kann mir aber immer noch nicht erklären wie die ins becken gekommen ist....

Die bilder sind von der Quali nicht besonders doll... größe von den Tierchen ist ca. 1 mm

Attachments

Gruß Kai
User avatar
Nordmann
Posts: 40
Joined: 25 Dec 2013 23:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Daniel_S » 15 Jun 2014 20:33
Hi Kai,
mach nochmal ein Foto von dem Tier rechts oben auf Bild 1 das sieht nähmlich Planarien sehr ähnlich.
Beim anderem denke ich auch das es sich um eine Ferrissia Art handelt. Sowas kann man sich durch alles mögliche einfangen ( Futter, Pflanzen , Schneckengehäuse usw usw) .
User avatar
Daniel_S
Posts: 192
Joined: 30 Mar 2014 15:02
Location: Paderborn
Feedback: 5 (100%)
Postby Nordmann » 15 Jun 2014 20:49
Das längliche Tier habe ich auf dem Foto auch zum ersten Mal gesehen... war zufall das es mit drauf war...
ich habe versucht die dinger zu fotografieren...ist aber mit meinem Handy nicht mehr möglich...einfach zu klein... Die sind ca. 0.5 mm groß und hauptsächlich in der nähe vom Filter wie es scheint... und sie schwimmen recht schnell (1cm in 3-4 sekunden) ... und dann habe ich grade noch was gesehen... sieht aus wie ein Wasserfloh bloß noch viel kleiner... Ich kann mir nicht erklären wo die Ganzen tierchen her kommen... ich habe in den letzen 5 Monaten nichts rein getan außer dünger und frischwasser...(Hände und Schere ausgenommen...)

Das einzige was ich mir noch vorstellen könnte sind die Drachensteine... die habe ich zwar gut geschrupt...aber die hatten so viele Löcher das es unmöglich war alles and sand und lehm zu entfernen... aber wie gesagt das ist 6 Monate her.... und ich bin mir ziehmlich sicher, das es mir aufgefallen wäre wenn ich die tierchen schon länger im becken hätte...
Gruß Kai
User avatar
Nordmann
Posts: 40
Joined: 25 Dec 2013 23:05
Feedback: 1 (100%)
Postby themountain » 16 Jun 2014 01:38
Sieht aus wie Blasenschneckenbabies :thumbs:
Andreas wuenscht euch bienvenidos y saludos de Terrassa/BCN !
User avatar
themountain
Posts: 299
Joined: 13 Jun 2013 10:29
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 16 Jun 2014 10:52
Hallo zusammen

Nordmann wrote:Die sind ca. 0.5 mm groß und hauptsächlich in der nähe vom Filter wie es scheint... und sie schwimmen recht schnell (1cm in 3-4 sekunden) ... und dann habe ich grade noch was gesehen... sieht aus wie ein Wasserfloh bloß noch viel kleiner... Ich kann mir nicht erklären wo die Ganzen tierchen her kommen... ich habe in den letzen 5 Monaten nichts rein getan außer dünger und frischwasser...

1 Bild,
(mittig) nach Bild und Beschreibung gehe ich mal von einem Muschelkrebs aus…
(rechts oben) Planarie.

Insgesamt gehe ich von einer Überlastung des Wassers aus (Wasserqualität).
Wenn sie verbessert wird werden sich die Populationen von Muschelkrebs u. Planarien so verringern das du sie nicht mehr bemerkst.
Über solche sogenannten Leitorganismen gibt es ja Rückschlüsse auf die Wasserqualität.
Sie werden je nach Wasserbelastung/ Konstellation Dominat und dann auch sichtbar.
Mikroorganismen wie Bakterien/Wimpertierchen usw. sind auch permanent vorhanden.
Nehmen sie überhand kommt es zu einer Wassertrübung…
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Nordmann » 16 Jun 2014 20:16
Moin...

also erstmal vielen danke für die ganzen Infos...
Was die Belastung angeht, will ich nicht behaupten, dass das nicht stimmen kann... kann mir aber dann nicht erklären wo die Belastung her kommen soll... Wie gesagt... 5 Amanos und eine Posthornschnecke die in den letzen 5 Monaten nicht einmal gefüttert worden sind...
Wie dem auch sei... ich kämpfe jetzt schon seid 6 Monaten mit einer vielzahl von Algen... hab die Wasserwerte über Monate im grünen Bereich gehalten dieverse Algen-Kuren versucht (H2O2, EC ,Dunkel...etc)... und werde die sch... Dinger einfach nicht los...

Ich hab mich jetzt dazu durchgerungen das Becken platt zu machen und nochmal von vorn zu starten...
Das Soil fliegt raus, ich werde auf Außenfilter umsteigen...Pflanzen wandern in die Tonne und die Steine werde ich über nem Lagerfeuer beim Bierchen abkochen... und dann nochmal von vorn...
Neuer Bodengrund wird dann Quarzsand werden... ich denke das sollte für nen Anfänger einfacher mit der Düngung sein weil die unbekannte "Soil" wegfällt...

Versuch macht Kluch und die Zeit wirds zeigen :lol:

ich halte euch auf dem laufenden und werde sicher das ein oder andere Mal eure Hilfe ersuchen....

bis dahin ...
Gruß Kai
User avatar
Nordmann
Posts: 40
Joined: 25 Dec 2013 23:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Sumpfheini » 16 Jun 2014 21:44
Hi,

ich meine, Gerald und Daniel liegen richtig, das rundliche Ding ist eine Mützenschnecke (Ferrissia). Wie schon geschrieben wurde, man fängt die sich ganz leicht mit was auch immer ein, vielleicht auch als Gelege, das bei der winzig und unscheinbar ist. (evtl. saß die auf Gehäusen von anderen, eingesetzten Schnecken?)
Die wahrscheinl. Planarie rechts oben: es gibt auch außer den typischen rel. großen, platten Planarien noch andere winzige Süßwasser-Plattwürmer mit zieml. spitzem Kopf, nicht stark abgeflacht... komme nicht auf den Namen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5222
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby kurt » 17 Jun 2014 09:34
Hallo zusammen,

nach Größe der Planarie (Vergleich Bildaufnahmemaßstab) müsste bei der/einer Schnecke schon das Tentakel zu sehen sein.

@ Heiko,
vielleicht helfen ein paar Bildvergleiche weiter…und die Beschreibung von Kai nicht vergessen

Nordmann wrote:Die sind ca. 0.5 mm groß und hauptsächlich in der nähe vom Filter wie es scheint... und sie schwimmen recht schnell (1cm in 3-4 sekunden) ... und dann habe ich grade noch was gesehen... sieht aus wie ein Wasserfloh bloß noch viel kleiner...




Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby eumel6 » 17 Jun 2014 09:42
hi,

1 Bild,
(mittig) nach Bild und Beschreibung gehe ich mal von einem Muschelkrebs aus…
(rechts oben) Planarie.

Blasenschneckenbaby- bei Muschelkrebschen sollten die Beine zu erkennen sein.
Scheibenwurm anstelle von Planarie


gruß jo
eumel6
Posts: 232
Joined: 07 Mar 2008 17:13
Feedback: 0 (0%)
23 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Winzige Tierchen im Becken?
by Ancheru » 14 Jun 2019 00:01
7 557 by Öhrchen View the latest post
18 Jun 2019 17:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests