Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby hairsprayqueen » 12 Jun 2012 11:01

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Wasser ist trüb und milchig

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Beleuchtungsdauer wird jede Woche um eine halbe Stunde erhöht.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 230x30x30

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* nichts

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x80W ohne Reflektor und 2x24W mit Reflektor

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Außenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* leer

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 700l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Up Inline Atomizer

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 3 Blasen pro Minute

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizstab

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 11.06.2012

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: 6

KH-Wert: 3

GH-Wert: 6

NO3-Wert (Nitrat): 20

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

10ml AquaRebell Micro Basic Eisen
0,5mg/l Phosphat aus KH2PO4
3mg/l Nitrat aus KNO3
2,4mg/l Kalium über KH2PO4 und KNO3


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* ein Mal pro Woche 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Wasser wird auf KH 3 verschnitten

Pflanzenliste:

Bacopa australis
Bacopa caroliniana
Cabomba furcata
Cuphea anagalloidea
Eichhornia diversofolia
Juncus repens
Heteranthera zosterifolia
Lilaeopsis brasiliensis
Ludwigia arcuata
Ludwigia glandulosa
Ludwigia repens
Ludwigia repens atlantis
Ludwigia inclinata var. verticilata "Pantanal"
Ludwigia inclinata var. verticilata "Cuba"
Lobelia cardinalis
Mayaca fluviatilis
Micranthemum umbrosum
Myriophyllum mattogrossense
Potamogeton gayi
Proserpinaca palustris


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 70%

Besatz:

20 Paracheirodon innesi, 12 Otocinclus negros

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 17

Leitungswasser GH-Wert:* 20

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 98,5 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 27,4 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* keine Werte online

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 26

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): keine Werte online

Weitere Informationen und Bilder:


Hi,

ich habe seit Samstag trotz 50%igem Wasserwechsel ein extrem trübes und milchiges Wasser. Also entweder Bakterien- und/oder Algenblüte.

Das Becken steht jetzt ja schon 3 Monate, deswegen bin ich etwas verwundert, dass ich plötzlich Probleme habe, ohne etwas verändert zu haben...

Meine Fragen dazu:
Soll ich weiter düngen?
UVC-Klärer sinnvoll? Wenn ja, mit wie viel Watt?
Gibt es noch weitere Maßnahmen?

Freue mich auf eure Tipps.

Lg Lisa

Attachments

hairsprayqueen
Posts: 112
Joined: 11 Apr 2012 17:03
Feedback: 26 (100%)
Postby nik » 12 Jun 2012 12:38
Hallo Lisa,

das ist eine durchaus bei gering gefilterten Becken öfter auftauchende Geschichte. Ein möglicher Auslöser kann z.B. ein starker Rückschnitt der Pflanzen sein. Da die Mineralsationsprozesse vom Filter ins Becken verlagert werden, bedeutet ein Pflanzenrückschnitt auch eine Reduzierung der Mikrorganismen im Becken durch Pflanzenentnahme. Muss jetzt nicht so sein, ist aber ein durchaus typisches Szenario.

Ist aber nicht weiter schlimm, ganz im Gegenteil betrachte ich das nach reichlicher Begutachtung sogar als positives Zeichen. Bei mir gingen solche, eher bakteriellen Trübungen mit auffallend gutem Pflanzenwuchs einher. Ich betrachte das wirklich als hilfreich beim Einfahren eines Beckens! Die Trübung ist vor allem abhängig von der Lichtintensität/-dauer und der Stickstoffzugabe. Die Trübung bindet ziemlich viel Stickstoff.

Solange das nur milchig ist, würde ich das laufen lassen. Das wird wahrscheinlich früher oder später grün werden und dann gibt es ein Problem wegen der zu starken Stickstoffbindung. Ein UV-C mit 9 Watt reicht. Alternativ 2max. Wasserwechsel nacheinander und wenn es sich wieder andeuten sollte, wieder solch einen doppelten Wasserwechsel.

Zum Thema gibt es den Fred > > Club der Grünwasseraquarianer < < <

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7327
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby hairsprayqueen » 13 Jun 2012 12:21
Hi,

Danke für den Link. Da kann ich mich jetzt auch anmelden.

Wasser ist seit gestern grün und Sichtweite beträgt noch 5 cm!

Hab gestern gleich einen UVC-Klärer bestellt, der hoffentlich demnächst kommt.

Ich werde schon ganz depressiv, wenn ich ins Becken schaue und ich nichtmal mehr meine Pflanzen sehe. :(

Düngung habe ich erstmal eingestellt.

Ab wann sollte ich denn wieder düngen, wenn der Uvc-Klärer da ist?
Erst wenn's Wasser wieder klar ist, oder auch schon vorher?

Wann Wasser wechseln?

Lg Lisa
hairsprayqueen
Posts: 112
Joined: 11 Apr 2012 17:03
Feedback: 26 (100%)
Postby nik » 13 Jun 2012 15:05
Hallo Lisa,

ich wechselte gleich gründlich das Wasser und düngte das dann normal auf. Mit UV-C trotzdem weiter düngen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7327
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby hairsprayqueen » 14 Jun 2012 16:23
Hi,

habe gestern mal einen riesen Wasserwechsel gemacht. War aber nahezu wirkungslos, da das Wasser heute beinahe wieder genauso grün ist, wie gestern vor dem Wasserwechsel.

Heute ist aber der UVC-Klärer angekommen. :paket:

Den werde ich jetzt gleich anschließen und dann geht`s der grünen Suppe an den Kragen! :keule:

Lg Lisa
hairsprayqueen
Posts: 112
Joined: 11 Apr 2012 17:03
Feedback: 26 (100%)
Postby nik » 14 Jun 2012 20:11
Hi Lisa,

Mist! Ich hatte vergessen zu schreiben die Lichtdauer drastisch zu reduzieren ... sorry. Kannst du als Unterstützung immer noch machen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7327
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby hairsprayqueen » 14 Jun 2012 21:02
Hi,

kein Problem, Nik, gibt Schlimmeres. Es ist ja "nur" das Wasser trüb und grün und nichts irgendwie Gefährliches.
Außerdem hätte ich auch selber drauf kommen können, die Beleuchtung zu reduzieren. Man könnte ja auch mal selbst denken... :pfeifen:

Und den UVC-Klärer habe ich ja sowieso schon bestellt und angeschlossen. Dann hat sich das Problem eh demnächst erledigt, hoffe ich.

Wie lange sollte ich ihn laufen lassen? Bis das Wasser klar ist oder dann noch ein paar Tage zusätzlich. Damit dann auch wirklich alles tot ist?

Beleuchtung weiter reduziert lassen oder nach der UVC-Kur gleich wieder normal beleuchten?

Lg Lisa
hairsprayqueen
Posts: 112
Joined: 11 Apr 2012 17:03
Feedback: 26 (100%)
Postby nik » 15 Jun 2012 07:05
Hi Lisa,

mit UV-C kannst du normal lang beleuchten. Bis die Trübung weg ist, den UV-C durchlaufen lassen, danach nur noch nachts (und tags düngen).

Man kann mit UV-C leichter klare Wasser erreichen. Nur dafür habe ich den wenige Stunden in der Nacht laufen lassen. Dafür reichte später alle zwei Tage eine Stunde UV-C direkt vor dem Licht anschalten. Wenn es gut läuft, kann man damit kaum verbessern. Ich habe immer welche an den Aquarien, benutze sie idR. aber nicht.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7327
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby hairsprayqueen » 15 Jun 2012 16:52
Hi,

dann mache ich das so, wie du gesagt hast.

Der UVC-Klärer lief jetzt heute schon den ganzen Tag und das Wasser ist auch schon etwas weniger grün, eher wieder mehr trüb und milchig.

Und ich kann meine Pflanzen schon wieder erkennen. :gdance:

Es wird also!

Lg Lisa
hairsprayqueen
Posts: 112
Joined: 11 Apr 2012 17:03
Feedback: 26 (100%)
Postby hairsprayqueen » 16 Jun 2012 13:55
Hi,

wollte nur mal kurz dazuschreiben, dass der UVC-Klärer 11W von Berlan bei mir auf die normalen grünen 16/22 Schläuche meines Filters gepasst hat. Noch 2 Schlauchschellen drüber und dicht!

Ich war mir nämlich erst nicht sicher, ob die deutlich billigeren Teich-UVC-Klärer auch auf die "normalen" Aquaristikschläuche passen.

Wasser wird auch immer klarer. :gdance:

Lg Lisa
hairsprayqueen
Posts: 112
Joined: 11 Apr 2012 17:03
Feedback: 26 (100%)
Postby Fischkopf182 » 15 Oct 2015 16:13
Hallo zusammen !
Ich bin neu hier im Forum, ich hoffe ich bin hier mit meiner Frage richtig :D

Seit ca. 4 Wochen läuft mein Aquarium nun ein, es handelt sich um ein 120 Liter Becken von Juwel mit dazugeliefertem Filter, Heizung und Licht ( falls die Angaben wichtig sein sollten).

Zum ersten Mal in meiner Aquaristik-Karriere versuche ich mich am Aquascaping. Bislang war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden, die Pflanzen wachsen schön und schnell.

Als Dünger kamen sowohl Wochen- und Tagesdünger von JBL und eine Bio-CO²-Anlage von JBL zum Einsatz.
Bislang befinden sich noch keine Fische / Tiere im Aquarium.
Das Licht ist max. 10 Stunden am Tag eingeschaltet.

Seit ein paar Tagen, trübt sich das Wasser immer stärker ein, das Weeping-Moos im Becken sieht "ungesund" aus und ich bekomme allmälig ein Algenproblem.

Liegt es vielleicht daran, dass ich eine uneffiziente CO²-Düngung nutze, oder kann das auch andere Gründe haben ?
Denn die anderen Pflanzen im Becken sehen gut und gesund aus.

In den Aquarien, die ich früher betrieben habe, hatte ich ein solches Problem nicht gehabt :? .

Es wäre richtig toll, wenn mit jemand weiterhelfen könnte :smile: .

Vielen Dank schonmal im Vorraus,
mit freundlichsten Grüßen

Fischkopf182
Fischkopf182
Posts: 1
Joined: 15 Oct 2015 15:33
Feedback: 0 (0%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Trübes milchiges Wasser seit Neueinrichtung
Attachment(s) by Raji3880 » 26 Jan 2016 09:45
5 907 by Raji3880 View the latest post
26 Jan 2016 12:44
Trübes o. Milchiges Aquarienwasser
Attachment(s) by Webranger » 19 Apr 2012 11:17
27 4259 by subway View the latest post
04 Apr 2013 10:05
Milchiges Wasser!
Attachment(s) by Buddhafragt » 27 Sep 2015 19:40
13 1264 by TeimeN View the latest post
04 Oct 2015 06:23
Milchiges Wasser und Cyanobakterien
by Basti6621 » 23 May 2020 15:25
2 261 by nik View the latest post
25 May 2020 07:00
Milchiges Wasser durch Seemandelbaumrinde?
by svenja_b » 18 Jan 2016 20:25
0 587 by svenja_b View the latest post
18 Jan 2016 20:25

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests