Post Reply
21 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon Hodehoo » 11 Jan 2018 10:28
Okay, also ich starte den Versuch mit täglicher Düngung à 10 ml NPK, Eisen etwas zeitversetzt am Tag des Wasserwechsels.

Wünscht mir Glück.

Gruss Dave
Hodehoo
Beiträge: 10
Registriert: 10 Jan 2018 13:08
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 11 Jan 2018 10:32
Hallo Dave,

Eisen und Phosphat vertragen sich nicht, deswegen kommen die auch in verschiedenen Flaschen.

Hodehoo hat geschrieben:Soll ich den Versuch wagen, täglich 10 ml NPK zu düngen mit dem Risiko, dass das Kalium zu hoch ist? Natürlich mit wöchentlichem Wasserwechsel von mind. 50%.

"Soll ich den Versuch wagen den Dünger nach der Dosierempfehlung zu verwenden?" - Sorry, aber so klingt das für mich.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 648
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Hodehoo » 11 Jan 2018 10:34
Richtig, da mir aber das nötige Selbstvertrauen in diesem einen Thema noch fehlt, sind meine Fragen vielleicht etwas "doof". Aber wie heisst es so schön, es gibt keine doofe Fragen, nur doofe Antworten :p.

Liebe Grüsse Dave
Hodehoo
Beiträge: 10
Registriert: 10 Jan 2018 13:08
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 11 Jan 2018 12:24
Mahlzeit…

unbekannt1984 hat geschrieben:Eisen und Phosphat vertragen sich nicht, …

Soso.


I.d.S.
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5507
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Stefan*90 » 26 Jan 2018 22:01
Hallo an alle,

da muss ich jetzt auch mal eine Frage einwerfen ich dünge/ gebe den Mikro Basic Eisenvolldünger von Aqua Rebell auch mit Phosphat zusammen ins Becken. Dachte aufgrund der Chelatoren im Volldünger sind EisenPhosphatausfällungen ja eher unwahrscheinlich? Oder bin ich da jetzt falsch informiert :?

Gruß Stefan
Stefan*90
Beiträge: 122
Registriert: 09 Jul 2017 15:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Hodehoo » 30 Jan 2018 07:53
Guten Morgen

Es ist etwas Zeit verstrichen und ich habe nun die Düngemethode so angewandt wie besprochen. Ich denke, dass die Grünalgen etwas auf dem Rückzug sind aber nicht die Pinselalgen, die sind sehr hartnäckig. Ich kann auch nicht genau sagen ob sie weniger wurden, ich denke eher nicht. Sie setzen sich vor allem in der Strömung auf dem Zypergras ab. Welches by the way sowieso etwas schmächtig aussieht. Es wächst zwar super, ist aber schnell etwas lädiert. Braune Stellen mit umgehenden Pinselalgen. Auch sind die Algen am Hartscape und an den Rändern von langsam wachsenden Pflanzen zu finden.

Ich überlege mir ob ich eine EC Kur angehen soll. Eigentlich wäre die letzte Möglichkeit.
Wenn ich aber eine Kur angehe und die Algen danach aufgrund der Konstanten Nährstoffe nicht mehr kommen wär ich glücklich.

Ansonsten wachsen alle Pflanzen sehr gut durch die tägliche Düngung, nur diese doofen Pinsel sind sehr hartnäckig.

übrigens habe ich noch eine Filterverminderung vorgenommen. Habe jetzt 1 Kammer mit blauem Filter drinnen, mehr nicht.
Hodehoo
Beiträge: 10
Registriert: 10 Jan 2018 13:08
Bewertungen: 0 (0%)
21 Beiträge • Seite 2 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste