Antworten
23 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon burki » 11 Dez 2018 15:52

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Sehr langsamer Wuchs.
Wurzeln bilden sich aber
Blätter sehen angefressen aus und welcken.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Becken läuft seit 5Wochen
1/3WW jede Woche
Jede Woche Tropica Eisendünger Premium
Seit 2 Wochen Fische


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 240

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Tropica Dünger , Kies (dadrunter Lavastein), Sandecke

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln, Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8h, je 1h Auf und Untergang

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Eheim 2x Power LED+ (Fresh Plants+Fresh Daylight)

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim eco pro 300


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standart Material

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ca. 30% gedrosselt

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 10.11.18

Temperatur in °C:* 24

pH-Wert: 7,0

KH-Wert: 6

GH-Wert: 16

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): <0,01

NO3-Wert (Nitrat): <0,5

PO4-Wert (Phosphat): <0,02

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Tropica premium Eisen

Herstellerangabe jede Woche


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x Woche 30%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Pflanzenliste:

Wasserpest
Hornkraut
Amazonas, diverse
Athernathera
Alternathera mini
Staurogyne repens
Chr.Moos
Eleocharis


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80

Besatz:

Siames. Rüsselbarbe 3
Neon 14
5 Cory
Schwertträger 3
Kaisersalmler 5
Rote Phantomsalmler 9
diverse Schnecken, Blasenschnecken


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 0

Leitungswasser GH-Wert:* 17 mit JBL Test, lt. deren Angaben 12GH

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 0

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 0

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0

Weitere Informationen und Bilder:


Seit ein paar Tagen wird in dieser Pflanzengruppe die Blätter so mekrwürdig angefressen.
SInd das Fresspuren oder andere Mangelerscheinungen.
Die Gruppe sitzt in der Ecke des Beckens. Eine andere Gruppe diese Pflanzen direkt unter einer LED Leiste.
Könnte es Lichtmangel sein.

Bisher traten nur Kieselalgen auf und sehr wenige Fadenalgen.

Leitungswasser nicht gemessen, daher Angabe 0
Gruß Burghard
Zuletzt geändert von burki am 11 Dez 2018 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 11 Dez 2018 17:02
Hallo Burghard,

Fotos würden das Problem verdeutlichen. Darüber hinaus, hast du in deiner Aquarienvorstellung schon weitere Wasserwerte mitgeteilt:
burki hat geschrieben:Calcium 97
Magnesium 14

Man könnte also schon etwas Magnesium hinzufügen. Weiterhin ist:
NO3-Wert (Nitrat): <0,5

auch nicht so toll.

Magnesium und Nitrat sind die 2 Punkte, bei denen ich anfangen würde.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 11 Dez 2018 17:04
Hallo Tosten

ups, Bild vergessen

Das ist erst vor kurzen die Fische reingesetzt hatte, wollte ich mit NPK Dünger noch warten.
Nitrat kommt doch auch durch die Fische ins Wasser.
Oder sollte ich doch anfangen NPK zu düngen?

Die Pflanzenränder der St. Respens sich lecht braun, sicher Kieselalgen.

Dateianhänge

Gruß Burghard
Zuletzt geändert von burki am 11 Dez 2018 17:07, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ebs » 11 Dez 2018 17:05
Hallo,
bei mir wächst St.r. bei fast identischen Wasserwerten seit Jahren gut.
1. Sie ist eine sehr langsam wachsende Pflanze (zumindest bei mir).
2. NO3 und PO4 erscheinen mir als zuwenig (bei mir NO3 ca. 15mg/l, PO4 ca 0,4 mg/l).
3.Um Fraßschäden auszuschließen, wäre ein Foto sinnvoll.
Kränkelde und algige Pflanzenteile werden gern von Schnecken gefressen.

Gruß Ebs

Edit:Sieht nicht nach Fraßschäden aus.
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 15/20; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Benutzeravatar
Ebs
Beiträge: 1079
Registriert: 02 Jan 2011 10:20
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 11 Dez 2018 17:10
Kann man Corys ausschliessen?
Was ist mit siamesichen Rüsselbarben?

burki hat geschrieben:
Calcium 97
Magnesium 14

sind aus den Daten des Wasserwerkes.
Nur denen glaube ich nicht mehr, danch sollte das Wasser 12GH haben, gemessen habe ich 17GH.
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 11 Dez 2018 21:23
Ich werde mal Aquarebell Makro Basic NKP anwenden.
Durch laufende NO3 und NO4 Messungen hoffe ich keine erhöhten Werte und damit evtl. Algenprobleme.

Bsher dachte ich das die Stickstoffwerte durch Fische und Futterreste zugeführt werden und es ausreichen würde.
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 11 Dez 2018 23:07
Hallo Burghard,

burki hat geschrieben:Durch laufende NO3 und NO4 Messungen hoffe ich keine erhöhten Werte und damit evtl. Algenprobleme.

NO2 und NO3...

Ich werde mal Aquarebell Makro Basic NKP anwenden.

bitte nicht die Mischung, Die enthält zu viel Kalium. Ist übrigens ein Problem der meisten NPK-Mischungen.

Bsher dachte ich das die Stickstoffwerte durch Fische und Futterreste zugeführt werden und es ausreichen würde.

Stickstoff kommt durch die Ausscheidungen der Fische in das Wasser, es kommt aber auf die Verhältnisse von Fischen und Pflanzen an, sowie den Eiweiß- und Phosphor-Gehalt (Stickstoff-Phosphat-Verhältnis durch das Fischfutter) und Menge des Fischfutters.

Kann man Corys ausschliessen?

Corys entwurzeln höchstens mal eine Pflanze, wenn Sie den Bodengrund durchwühlen, Pflanzen anknabbern tun Sie aber für meine Begriffe nicht.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 12 Dez 2018 07:13
Hallo Torsten

NO2 messe ich laufend.

Ich dachte PhospatNO4 ist auch zu wenig und sollte zugedüngt und gemessen werden.

Wenn nicht Aquarebell NPK Dünger, was würdest du empfehlen?

Hier steht das die Staurogyne viel PO braucht.
erste-hilfe-wasserpflanzen/staurogyne-repens-verliert-alle-blatter-t40295.html

Rio-Negro hat geschrieben:Mir fällt da ein, dass ich unlängst hier einen Beitrag von Tobi gelesen habe der zu deinem Thema passt.
Darin schreibt Tobi dass Staurogyne in der Anfangsphase teils Probleme auf Soil bekommt, dies soll wohl auch an der extremen Abhärtung kommen. Was ich bei mir gerade noch beobachten kann, die Staurogyne hat guten PO-Hunger.
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 12 Dez 2018 12:52
Hallo Burghard,

burki hat geschrieben:NO2 messe ich laufend.

Nitrit? Nitrit ist nach dem Nitritpeak so ziemlich der uninteressanteste Wert im Aquarium.

Ich dachte PhospatNO4 ist auch zu wenig und sollte zugedüngt und gemessen werden.

Phosphat ist PO4, und Phosphat setzt sich gerne in allen möglichen Verbindungen im Bodengrund oder Filter ab, das lässt sich nicht groß sinnvoll messen.
Deswegen wird PO4 bei einigen Leuten nur rechnerisch einmal die Woche auf 0,5mg/l aufgedüngt, Andere düngen nur bei Mangelerscheinungen einen "ordentlichen Schluck".

Wenn nicht Aquarebell NPK Dünger, was würdest du empfehlen?

Gute Frage... Kommt auf deinen anderen Dünger an :) Und dazu finde ich gerade wieder keine Zusammensetzung.

Also man könnte überlegen den anderen Flüssigdünger von Tropica zu verwenden - der bringt halt auch Phosphat und Nitrat mit.
Wenn du nur eine zusätzliche Flasche willst, dann wäre wohl der JBL ProScape NPK Macroelements gut, Der enthält 50mg NO3, 2mg PO4, 30 mg K und 1mg Mg pro ml Dünger (sind schon ganz andere Verhältnisse als beim Aqua Rebell Makro Basic NPK, trotzdem kann Kalium hier schon zu viel sein).

Wenn du dir da keine Beschränkungen auferlegen willst, dann benutzt du Einzelkomponenten. Bei Einzelkomponenten bietet Aqua Rebell eindeutig die größere Auswahl. Da wäre z.B. ein Trio Makro Basic Nitrat (als Kalium und Nitrat-Dünger), Makro Basic Phosphat (als Phosphatdünger) und GH-Boost N, Makro Spezial N oder Urea (als Kaliumarme/-freie Stickstoff Tagesdüngung) empfehlenswert.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 12 Dez 2018 13:16
Hallo Torsten

Danke für die ganzen Infos.

Aktuell habe ich diesen Dünger (steht auch in der Eingangsfrage)
Tropica Premium Nutrition

Wenn ich den Tropica Specialised Nutrition holen sollte, brauche ich den Tropica Premium Nutrition doch nicht mehr , da bei Eisen beinhalten.
Der Tropica Specialised Nutritionist ein Volldünger alles im festen verhältniss drin ist.
Lt. AquaQwners Videos kann das aich Nachteile haben und nur für wenige Becken funktionieren.

Dann wäre bei mir wohl am besten Aquarebell Makro Basic Nitra und Phospat.
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 12 Dez 2018 13:44
Hallo Burghard,

burki hat geschrieben:Aktuell habe ich diesen Dünger (steht auch in der Eingangsfrage)
Tropica Premium Nutrition

das hatte ich gesehen.

Wenn ich den Tropica Specialised Nutrition holen sollte, brauche ich den Tropica Premium Nutrition doch nicht mehr , da bei Eisen beinhalten.
Der Tropica Specialised Nutritionist ein Volldünger alles im festen verhältniss drin ist.
Lt. AquaQwners Videos kann das aich Nachteile haben und nur für wenige Becken funktionieren.

Ja, er hat in seinem Test des Tropica 90 Tage Programms ja mit dem Specialised Algen bekommen und hat anschließend zurück auf den Premium gewechselt, sowie anschließend noch einen ADA Stickstoff-Dünger benutzt...

Also das Verhältnis der Nährstoffe passt nicht immer so, dabei kommt es halt auf die Pflanzen, Fische (wg. Futter) und die Werte aus deiner Wasserleitung an.

Der JBL NPK-Dünger enthält jetzt aber soviel Nitrat (im Vergleich zu Phosphat), das ich da keine großen Probleme erwarten würde (ein reiner Nitrat-Dünger wäre wahrscheinlich überflüssig). Probleme kann aber immernoch das Kalium machen.

Dann wäre bei mir wohl am besten Aquarebell Makro Basic Nitra und Phospat.

Ohne Werte für Kalium zu kennen würde ich das so nicht sagen. Der Basic Nitrat bringt halt ganz schöne Mengen Kalium mit - deswegen ist ein kaliumarmer bzw. -freier Stickstoffdünger zusätzlich empfehlenswert.

Wenn wir sagen, der Tropica Dünger bringt einen ausreichenden Grundstock an Kalium mit, dann wäre der Makro Spezial N und der Basic Phosphat ausreichend.
Bei den Einzelkomponenten von JBL käme dahingegen mit dem P Macroelements ordentlich Kalium mit (JBL hat wohl Kaliumsulfat zugesetzt - 5mg PO4 und 8,35mg Kalium pro ml Dünger), dafür hat der N Macroelements 100mg Nitratäquivalent (Nitrat und Urea) bei lediglich 25mg Kalium pro ml Dünger.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 12 Dez 2018 14:02
Hallo Torsten

das sagt Aq Owner zu den Tropica Düngern


Premium : 0,8 % K
Specialised : 1,0 % K

Ich schaue noch nach was das Wasserwerk für Kaliumwerte angibt und das auf der Tropica Flasche steht.
Im Notfall, ohne Experimente und ein vermehrtes Algenaufkommen zu vermeiden, kann ich die Staurogyne immer noch gegen eine andere Pflanze austauschen.
So langsam wird mir das echt zu kompliziert :?


Hier lese ich ganz andere Werte :
https://www.aquasabi.de/JBL-ProScape-P-Macroelements-250-ml

2ml
PO4 0,1 mg/l
K 0,17 mg/l

Du hast da viel höhere Werte :?
Ich glaube ich mache einen Denkfehler oder denke zu viel ....
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 12 Dez 2018 14:48
Hallo Burghard,

gefunden: Tropica plant growth specialised fertiliser (UKAPS), dort gibt es ziemlich am Ende der Seite eine Analyse der Tropica-Dünger.

burki hat geschrieben:Hier lese ich ganz andere Werte :
https://www.aquasabi.de/JBL-ProScape-P-Macroelements-250-ml

2ml
PO4 0,1 mg/l
K 0,17 mg/l

Du hast da viel höhere Werte :?
Ich glaube ich mache einen Denkfehler oder denke zu viel ....

Denkfehler :)

PO4: 2ml x 5mg/ml / 100l = 10mg / 100l = 0,1mg/l
(und wer jetzt meckert "man schreibt nur ein Gleichheitszeichen in eine Zeile"...)

Sorry, ich habe die gedruckte Anleitung vor der Nase, da steht das in 2 Spalten nebeneinander. Die Anleitung kann man sich bei JBL aber auch im PDF-Format herunterladen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 12 Dez 2018 15:15
Wasserwerte vom Versorger
Kalium 2,4mg/L


Tropica Premium

N 0,0%
P 0,0%
K 0,8%
Mg 0,4%
S 0,9%
B 0,004%
Cu 0,006%
Fe 0,07%
Mn 0,04%
Mo 0,002%
Zn 0,002%

Die Blätter di g estern so angefressen aussahen sind heute fast alle total zersetzt.
Das binnen 12h :?
Zum Glück aber bisher nicht an allen meinen Staurogynen.
Ob das nur eine Frage der Zeit ist.
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 12 Dez 2018 15:54
Hallo Burghard,

jetzt muss ich dich noch einmal fragen was bei deinem Filter für Filtermaterial dabei war... Eheim schreibt zu der Ecco Pro 300 lediglich:
Komplett bestückt mit Original EHEIM Filtermedien (Filterkörbe befüllt)

Ich fände es doch ein bisschen blöde, wenn dort Material zum Nitratabbau drin ist und ich dir sage schütte Nitrat in das Aquarium.

Also Späße wie Eheim LAV, SUBSTRAT, SUBSTRATpro, bioMECH, sämtliche Aktivkohle -Vliese, -Schwämme und -Säckchen, sowie phosphateout bitte entfernen, ggf. groben Filterschwamm oder einfache (= nicht poröse, also kein sera siporax o.ä.) Keramikringe oder ähnliche mechanische Filtermedien auffüllen.

burki hat geschrieben:Kalium 2,4mg/L

damit und den 0,8% K bei 2ml auf 50l Wasser kommt man auf keine großartigen Kaliumkonzentrationen (2,72mg/l ?). Da kannst du ruhig den JBL NPK Macroelements verwenden, selbst wenn du damit Nitrat auf 10mg/l bringst, dann kommen 6mg/l Kalium hinzu, in Summe bist du aber immernoch unter 10mg/l, und damit in einem Bereich der unproblematisch sein sollte.
O.g. 10mg/l Nitrat würden schon 20ml Dünger (auf 200l Wasservolumen gerechnet) entsprechen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
23 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Staurogyne repens verliert alle Blätter
Dateianhang von blend86 » 18 Dez 2015 17:20
13 1356 von Rio-Negro Neuester Beitrag
25 Dez 2015 12:05
Staurogyne repens - Notfall
Dateianhang von nanogarnelie » 06 Jun 2012 18:09
12 2546 von Arami Gurami Neuester Beitrag
17 Jun 2012 21:19
Staurogyne repens stirbt ab
Dateianhang von Lukas91 » 23 Jan 2013 16:15
6 1768 von Lukas91 Neuester Beitrag
01 Feb 2013 21:16
Schwarze Blattränder am Staurogyne repens. Mangel?
Dateianhang von aliaskleve » 11 Dez 2011 16:06
4 1254 von Roger Neuester Beitrag
16 Dez 2011 22:09
HCC, Anubias und Staurogyne repens machen Probleme
Dateianhang von mueller-m » 08 Mär 2012 21:02
3 732 von Sash Neuester Beitrag
10 Mär 2012 12:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast