Antworten
23 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon burki » 12 Dez 2018 17:35
Hallo Torsten

so ist der Filter aufgebaut, das Kohlevlies ist nicht drin.

Wenn ich nun alle Sachen entferne (die du genannst hast sind da drin) , muss doch wieder alles einlaufen. Dann kann ich die Fische, wegen Nitrit Peak, sicher vergessen.

Eheim mech,bio mech, substrat pro, und Filterwatte



Dann lieber das JBL NPK versuchen und nochmal beim Händler mein AQ Wasser doppelt prüfen lassen.
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 12 Dez 2018 18:00
Hallo Burghard,

burki hat geschrieben:so ist der Filter aufgebaut, das Kohlevlies ist nicht drin.

die Nitrifikation - der Abbau von Ammonium über Nitrit zu Nitrat muss einigermaßen weiterlaufen. dafür sollten schon genügend Bakterien im Vorfilter und im MECHpro sitzen.

Entfernen würde ich lediglich bioMECH und SUBSTRATpro.

Wenn ich nun alle Sachen entferne (die du genannst hast sind da drin) , muss doch wieder alles einlaufen. Dann kann ich die Fische, wegen Nitrit Peak, sicher vergessen.

Jaein, in den verbleibenden Filtermaterialien und im Aquarium werden noch einige Bakterien sitzen. Wenn du dir große Sorgen um Nitrit machst, dann stellst du für ein paar Tage (oder auch eine Woche) die Fütterung ein.

Dann lieber das JBL NPK versuchen und nochmal beim Händler mein AQ Wasser doppelt prüfen lassen.

Es ist keine "anstelle dessen" Sache: bioMECH und SUBSTRATpro sind Materialien zum Nitratabbau. Wenn die Filtermedien im Filter sind und du Nitrat in das Wasser gibst, dann ist das nicht sonderlich von Vorteil.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 12 Dez 2018 18:08
...dann würde ich es nur mit dem entfernen der 2 Eheim Sachen im Filter versuchen.
Dann so was da rein?

https://www.amazon.de/Tetra-Filterb%C3%A4lle-1200-Filtermaterial-Au%C3%9Fenfilter/dp/B000LXUXGW/ref=pd_bxgy_199_img_3?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B000LXUXGW&pd_rd_r=97c22b4a-fe30-11e8-84b5-e7105687f8af&pd_rd_w=DDwQ4&pd_rd_wg=JEsh6&pf_rd_p=c16bc8ff-3133-444d-b32d-3575d0da89ee&pf_rd_r=3G5WZC0Y5AKV2V66W3WP&psc=1&refRID=3G5WZC0Y5AKV2V66W3WP

Tetra Bio Filterbälle

und groben Filterchwamm

https://www.hornbach.de/shop/Filterschaumplatte-grob-50-x-50-x-3-cm-blau/5241955/artikel.html
Gruß Burghard
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 12 Dez 2018 19:39
Hallo Burghard,

burki hat geschrieben:...dann würde ich es nur mit dem entfernen der 2 Eheim Sachen im Filter versuchen.
Dann so was da rein?

ja, raus mit den vorher genannten Filtermaterialien. Wahrscheinlich musst du keine anderen Filtermaterialien einfüllen - von daher ist relativ egal was du anstelle dieser Hochleistungs-Sinterglas-Filtermedien einfüllst.
Günstig wäre grober Filterschwamm, grobe Filterwatte oder glatte Keramikringe.

Warte einfach mal ab bis Kevin diesen Thread entdeckt... :)
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon burki » 12 Dez 2018 19:47
Hallo Torsten, Danke für deine Mühe.

Dann hole ich mir morgen gleich groben Filterschwamm und werfe die 2 Substrate raus.
Das wurde hier schon mehrfach empfohlen.
VIelleicht wechsel ist erst eine Kammer und nächste Woche die anderen.
Um Nitrit nicht ansteigen zu lassen.

Was ich ,noch nicht , verstehe.
Diese Eheim Substrate sollen einen Nitatanstieg vermeiden.
Nitrat brauchen die Pflanzen.

Wie kann nun ein Nitratanstieg, wenn die Substrate raus sind, vermieden werden?

NPK Dünger lasse ich erstmal weg.

PS: was ich vergass als Bodengrund ist unter dem Kies noch JBL Volcano, neben dem gröberen Lavabruch aus dem Baumarkt.
Gruß Burghard
Zuletzt geändert von burki am 12 Dez 2018 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
burki
Beiträge: 229
Registriert: 30 Dez 2011 18:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon unbekannt1984 » 12 Dez 2018 20:04
Hallo Burghard,

burki hat geschrieben:Wie kann nun ein Nitratanstieg, wenn die Substrate raus sind, vermieden werden?

Aufnahme von Nitrat durch die Wasserpflanzen und Wasserwechsel. Weiterhin probiert man durch sparsame Fütterung und angepasste Düngung eine übermäßig hohe Nitratkonzentration zu vermeiden.

Beim Estimative Index wurde bei stark beleuchteten Aquarien mit guter Nährstoffversorgung (bepflanzt mit schnellwachsenden Stängelpflanzen) ein täglicher Nitratbedarf von 1 .. 4mg/l festgestellt. Sofern du für gute Wachstumsbedingungen sorgst, wird sich der Nitratbedarf irgendwo in dem Bereich bewegen.

Ein gut ablesbarer Nitrattest wäre weiterhin hilfreich, um eine übermäßige Düngung zu vermeiden. Ansonsten kann man durch große (50%) wöchentliche Wasserwechsel den Nitratgehalt gering halten. Beim nicht angepasstem Estimative Index werden ja mehr als 4mg/l Nitrat täglich gedüngt und am Ende der Woche durch einen 50% Wasserwechsel die Werte wieder auf ein moderates Level gebracht.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Julian-Bauer » 13 Dez 2018 07:28
unbekannt1984 hat geschrieben:Warte einfach mal ab bis Kevin diesen Thread entdeckt... :)


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :bier:

Moinmoin erstmal,

würde auch das Eheim Substrat pro und das darunter auch raus nehmen, die Bälle darunter kannst du erstmal noch drin lassen wenn du magst und dir unsicher bist - ist aber nicht nötig. Lieber noch im unbesetzten Zustand Änderungen machen meiner Meinung nach.
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Benutzeravatar
Julian-Bauer
Beiträge: 742
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 38 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 13 Dez 2018 10:01
Hallo Julian,

Julian-Bauer hat geschrieben:...die Bälle darunter kannst du erstmal noch drin lassen wenn du magst und dir unsicher bist - ist aber nicht nötig.

sind ja keine Bälle drin. Du meinst wahrscheinlich das Eheim MECHpro, das sind Kunststoff-Röhrchen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1651
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
23 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Staurogyne repens verliert alle Blätter
Dateianhang von blend86 » 18 Dez 2015 17:20
13 1356 von Rio-Negro Neuester Beitrag
25 Dez 2015 12:05
Staurogyne repens - Notfall
Dateianhang von nanogarnelie » 06 Jun 2012 18:09
12 2546 von Arami Gurami Neuester Beitrag
17 Jun 2012 21:19
Staurogyne repens stirbt ab
Dateianhang von Lukas91 » 23 Jan 2013 16:15
6 1768 von Lukas91 Neuester Beitrag
01 Feb 2013 21:16
Schwarze Blattränder am Staurogyne repens. Mangel?
Dateianhang von aliaskleve » 11 Dez 2011 16:06
4 1254 von Roger Neuester Beitrag
16 Dez 2011 22:09
HCC, Anubias und Staurogyne repens machen Probleme
Dateianhang von mueller-m » 08 Mär 2012 21:02
3 732 von Sash Neuester Beitrag
10 Mär 2012 12:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste