Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby jordan23 » 12 Feb 2015 20:55

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pinselalgen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Beleuchtung von T5 auf LED umgestellt

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 8 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 45x36x31, 51 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Amazonia Soil und JBL Volcano

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Driftwood, Lavastein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Dennerle Scaper´s LED, 24W, 2000 Lumen, 6500 Kelvin

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Dennerle Scaper´s Flow


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Tonröhrchen, Filtermatte grob

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 360

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 30

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja, no name, Glasware

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] AR

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] keine

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 12.02.2015

Temperatur in °C:* 22

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tröpfchentest (JBL)


pH-Wert: 6,6

KH-Wert: 0-1

GH-Wert: 4-5

Fe-Wert (Eisen): 0,5-0,6

NH4-Wert (Ammonium): nicht gemessen

NO2-Wert (Nitrit): n.n.

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): 0,02

K-Wert (Kalium): 8

Mg-Wert (Magnesium): nicht gemessen

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Alles morgens:
5 ml AR Micro Eisen
10 ml AR NPK
10 ml AR Makro Spezial N


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 2x/Woche, ca. 30 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Dennerle Wasseraufbereiter

Pflanzenliste:

Javamoos
Korallenmoos
Christmasmoos
Phönixmoos
Anibias barteri nana petite
Ludwigia arcuata
Hydrocotyle cf. tripartita
Staurogyne repens
Micranthenum Montecarlo
Alternanthera reineckii mini
Bolbitis heudelotii
Microsorum pteropus Short Narrow Leaf


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* ca. 80 %

Besatz:

6 Stück Amanogarnele
10 Stück Caridina
6 Stück Geweihschnecken


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* nicht gemessen

Leitungswasser GH-Wert:* 9

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 67

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 3,3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,44

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0,01

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): nicht gemessen

Weitere Informationen und Bilder:


Moin zusammen,
ich hatte seit der Neueinrichtung die ersten 6 Wochen die Dennerle Scaper´s Lamp auf meinem Becken (T5, 24 W).
Vor 2 Wochen habe ich mir die Dennerle Scaper´s LED gekauft und seit gut 5 Tage wachsen nun Pinselalgen an einigen Blättern der Anubias barteri nana und an 2 Blättern der Alternanthera reineckii mini. Bilder kann ich davon nicht mehr machen, weil ich die Blätter schon abgeschnitten habe.
Nun habe ich mich mal versucht, im WWW schlau zu lesen und bin auf einen Beitrag gestoßen, den ich interessant fand. Aber da man ja häufig über "Einzelmeinungen" stößt, hoffe ich, dass mir hier einer von euch diese dort erstellte These bestätigen kann.
Vorab muss ich sagen, dass ich in Sachen Wasserchemie in etwa den Kenntnisstand eines Dreijährigen besitze, aber ich hoffe, ich gebe das trotzdem einigermaßen verständlich wieder:
Eisen kann sich (sofern es nicht gleich aufgenommen wird) im Bodengrund (bei mir Amazonia Soil) anreichern und wird dort als Eisen-Phosphat III gebunden.
Wenn nun eine stärkere Lampe auf das Becken kommt, steigt die Assimilation. Durch diese verstärkte Assimilation wird das Eisen wieder freigesetzt und das führt dann leider spontan zu recht hohen Eisenwerten. Die Folge (u.a.) sind / können Pinselalgen sein.
Kann mir das einer von euch bestätigen?
Wenn dies so ist, dann müsste es doch reichen, wenn ich
1) bis auf Weiteres erstmal keinen Eisendünger einsetze,
2) Parallel dazu täglich einen mittleren Wasserwechsel durchführe, bis sich der Eisenwert wieder auf ein erträgliches Maß eingependelt. Dann würde ich wieder vorsichtig mit der Zugabe vom Eisendünger beginnen.
Ich möchte ungern auf die LED-Lampe verzichten. Die Ausleuchtung im Becken ist so herrlich gleichmäßig und ich hatte noch nie eine so starke Assimilation - wirklich Wahnsinn der Unterschied! Nach ca. einer halben Stunde fangend die ersten Bläschen an, aufzusteigen und abends habe ich einen richtigen "Schaumteppich" an der Oberfläche.
Die Pflanzen wachsen auch echt super und sehen ansonsten wirklich gesund aus.
Meine Wasserwerte waren von Anfang an ziemlich stabil. Bis auf einen kleinen Nitritpeak in der 3. Woche hat sich nichts verändert. Der Eisenwert lag sonst immer so bei 0,02 (laut JBL Tröpfchen Test).
Ach so, die Beleuchtung habe ich übrigens heute erstmal wieder auf 7 Stunden reduziert. Nachdem ich sie von 6 Stunden am Start alle 2 Wochen immer um 1 Stunde verlängert hatte, bis ich bei 10 angekommen war.
Also, falls einer diesbezüglich schon Erfahrungen gesammelt hat und die Muße findet, mir zu antworten, dann danke ich ihm schon mal im Vorraus.
Euch noch einen schönen Abend und all den Jecken im Rheinland ein paar bunte Tage
Gruß, Helge
jordan23
Posts: 16
Joined: 11 Nov 2014 16:18
Feedback: 0 (0%)
Postby Andreas74 » 12 Feb 2015 21:10
Hi Helge,

also mein Tip wäre Licht auf 6 Stunden reduzieren und keinen Eisendünger mehr rein (ich würd mit dem Dünger solange aussetzen bis die Algen merklich zurückgehen). Im Anschluss die Düngung ganz klein und sachte wieder anfahren (evtl. so 1/10 der normalen Menge) und langsam hocharbeiten bis es wieder rund läuft.

So hab ich es bei mir gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Aber ich bin da auch kein Profi... :bier:
Gruss

Andreas

Mein 240er Woidwasser
User avatar
Andreas74
Posts: 398
Joined: 27 Jan 2013 11:31
Location: Niederbayern
Feedback: 16 (100%)
Postby java97 » 12 Feb 2015 22:25
Hallo Helge,
Deine von Dir beschriebenen Maßnahmen klingen gut! :thumbs:
Ich würde aber noch ´ne Prise Bittersalz zugeben und den Mg-Wert auf ca. 10 mg/l anheben.
Düngst Du nur den Mikro Eisen? Dann fehlen aber auf Dauer Spurenelemente.
Ich würde zumindest den Mikrobasic oder Spezial Flowgrow dazu düngen (aber erst, wenn der Fe- Wert runter ist).
CO2 würde ich noch etwas erhöhen (mittelgrün bei Testlösung für 30mg/l, hellgrün bei Testlösung für 20 mg/l).
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Jabuticaba » 13 Feb 2015 13:10
Hallo Helge!

ich bin mal anders ran gegangen und habe mal 20 Pinselalgenfälle aus dem Forum in Bezug auf ihre Wasserwerte verglichen.
Manche hatten zu viel, einige zu wenig Co2 im Becken, das gleiche mit Eisen und Phosphat. Was aber alle gemeinsam hatten waren Nitratwerte ab 10. Kein einziger lag darunter.
Ich denke, dass das Verhältnis von Nitrat zu irgendeinem anderen Element nicht stimmt. Bei dem einen fehlt vielleicht Co2, bei anderen stimmt das Verhältnis zum Phosphat nicht usw.
Jedenfalls scheint es für mich so, dass die Alge das dadurch überschüssige Nitrat nutzt.

Daher meine Empfehlung: Nitrat runter auf zwischen 5 und 10. Alternativ ist dein Phosphat etwas niedrig, vielleicht hebst Du das an und schaust, ob das im Verhältnis zu Nitrat zu niedrig war.
Nitratwerte über 10 sollen auch das Pflanzenwachstum hemmen:

" Einige Pflanzen können jedoch schon bei Nitrat-Gehalten knapp über 10 mg/l mit Wachstumsstörungen reagieren, dieser Wert braucht und sollte daher keinesfalls überschritten werden." Zitat von Dr. Kremser.

Er empfiehlt Werte zwischen 5 und 8.

LG und viel Erfolg
Astrid
Viele Grüße Astrid
Jabuticaba
Posts: 17
Joined: 16 Jan 2015 15:13
Feedback: 3 (100%)
Postby jordan23 » 13 Feb 2015 20:58
Moin Moin,
vielen Dank an euch für die Tipps!! Die 3 Tage TWW haben schon Wirkung gezeigt. Der Eisenwert ist schon wieder auf 0,03 gesunken. Ich habe auch das Gefühl, dass die Pflanzen im Allgemeinen wieder mehr assimilieren - das wurde in den letzten Tagen sichtbar weniger. Das deute ich auch als positives Zeichen.
Dank dir Astrid für den Tipp bezüglich des Nitratwertes. Ich werde das mal im Auge behalten. Jetzt am Wochenende sollen noch 20 weitere Garnelen einziehen - dadurch sollte der Nitratwert auf Sicht ja eh noch etwas steigen.
Nochmals vielen Dank an euch und ein schönes Wochenende.
Grüße aus dem Norden,
Helge
jordan23
Posts: 16
Joined: 11 Nov 2014 16:18
Feedback: 0 (0%)
Postby jordan23 » 13 Feb 2015 21:02
Hm, also wenn ich das jetzt so lese, dann war das wohl etwas missverständlich von mir... Also, es war geplant, die Garnelen noch etwas aufzustocken. Da das aber den Nitratwert wohl noch etwas ansteigen lässt, werde ich das wohl erstmal etwas verschieben.
So, nun aber ein schönes Wochenende :smile:
Gruß, Helge
jordan23
Posts: 16
Joined: 11 Nov 2014 16:18
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Pinselalgen auf Kies und Pflanzen wachsen langsam
Attachment(s) by Ma00aM » 19 Mar 2012 22:42
6 1441 by Ma00aM View the latest post
21 Mar 2012 23:52
Pinselalgen, Pflanzen wachsen nicht mehr
Attachment(s) by goodand » 08 May 2018 19:01
6 433 by goodand View the latest post
09 May 2018 15:35
Pinselalgen 54l
Attachment(s) by janemann » 11 Sep 2012 09:17
63 3541 by janemann View the latest post
24 Sep 2012 09:57
Pinselalgen
Attachment(s) by Spartaner » 12 Oct 2013 17:38
18 2719 by Spartaner View the latest post
28 Oct 2013 23:53
Pinselalgen
Attachment(s) by airc » 19 Nov 2014 23:50
7 505 by droppar View the latest post
20 Nov 2014 12:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests