Post Reply
22 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Denn!s » 07 Jan 2011 22:12

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Die Algen vermehren sich. Der wuchs der Anubien hat sich fast eingestellt

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein keine Änderungen. Wurde nach dem Umzug genau wie vorher aufgebaut und eingerichtet.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Monate (vor dem Umzug bereits 1 1/2 Jahre)

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 150 x 50 x 60 cm

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* feiner Kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Eine große und ein paar kleine Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

(Leider!) Noch (36 Watt Dennerle T8):
- 1x Speciel Plant
- 1x Colour Plus

Schon gekauft aber noch nicht zusammengebaut:
2x 80 Watt Vollsprektrumröhren


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Tetratec Ex 1200


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standard ohne Aktivkohle Einsätze

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1200 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): (Innen) Reaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 2 pro Sek.

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle (Ich glaube KH3)

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] 2 Digitale 300 Watt Heizstäbe

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 30.12.2010

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchen JBL


pH-Wert: 7,2

KH-Wert: 9

GH-Wert: 13

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): -

NO3-Wert (Nitrat): 15

PO4-Wert (Phosphat): 1

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

2x pro Woche Aquasabi NPK (9ml) und im Wechsel 4x pro Woche Aquasabi Nitrat, Kalium (4ml)
6x pro Woche Aquasabi Eisen (10ml)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* alle 2-3 Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: -

Pflanzenliste:

Valensinen
Anubien
Rotala green
Und von einer fällt mir gerade der Name nicht ein :oops:


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* ca. 50 %

Besatz:

50 Neon
4 Skalara
1 Wabenschilterwels
1 Kaktuswels
4 Antennenwelse
4 Kirschfleckensalmler


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ?

Leitungswasser GH-Wert:* 13

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 65,9

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 24,6

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* <5

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo Algenexperten,

Wenn ihr noch weitere Informationen benötigt, bitte bescheid geben!
Ich möchte die Algen endlich aus meinem Becken verbannen.

Ich werde jetzt am Wochenende noch ein Bild des kompletten Becken einstellen.


Beste Grüße,
Dennis

Dateianhänge

Grüße Dennis
Benutzeravatar
Denn!s
Beiträge: 146
Registriert: 10 Jun 2009 11:24
Wohnort: Zülpich
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Roger » 07 Jan 2011 22:42
Hallo Dennis,

zu Deinen original Filtermedien habe ich folgende Beschreibung gefunden:
Tetratec® CR Keramik-Ringe
Tetratec® BF Biologische Filterschwämme
Tetratec® BB Bio-Filterbälle
Tetratec® CF Kohlefiltermedium und Tetratec® FF Feinfiltervlies

Hier würde ich als erstes die Bio-Filterbälle entfernen und im folgenden die Filtermedien weiter bis hin zum vollständigen entfernen dieser zu reduzieren.

Dafür das Du so wenig Licht hast, verwendest Du nach meiner Ansicht zu viel Volldünger. Den würde ich ungeachtet des gemessenen FE-Gehaltes um die Hälfte reduzieren. Benutzt Du den Mikro-Basic von Aquasabi oder welcher ist das?
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 08 Jan 2011 11:32
Hi,

ich würde gerne noch eine Gesamtansicht des Beckens sehen.

Ebenfalls frage ich mich, was du für einen Eisendünger von Aqua Rebell nutzt? Den Mikro Spezial Eisen?

Pauschal gehe ich bei dir von zu viel Eisendünger/Volldünger aus und zu wenig Nitrat. Ich würde den Nitratdünger deutlich erhöhen. Den Kaliumdünger vorläufig weglassen und auch auf den NPK verzichten.
Parallel würde ich jetzt noch Easy Carbo zugeben.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9832
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Tobias Coring » 08 Jan 2011 14:10
achja...

mach erstmal einen großen Wasserwechsel.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9832
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Denn!s » 08 Jan 2011 21:10
Hallo,

und vielen Dank für eure Antworten!

Also, anbei die versprochene Gesamtansicht (Ich hoffe man erkennt genug. Habe momentan keine richtige Kamara zur Hand).
Ich habe heute einen 75%igen Wasserwechsel gemacht und bei der Gelegenheit ein wenig umgestalltet und die extrem befallenen Blätter entfernt...

Ich benutze den AR Mikro-Basic Eisendünger. Dann halbiere ich ab nun mal die Menge und erhöhe den Nitratwert.
Den Filter werde ich mir morgen vor. Hab heute echt keine lust mehr :bier:

Grüße und noch einen schönen Abend,
Dennis

Dateianhänge

Grüße Dennis
Benutzeravatar
Denn!s
Beiträge: 146
Registriert: 10 Jun 2009 11:24
Wohnort: Zülpich
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Denn!s » 09 Jan 2011 16:30
Hallo nochmal!

ich habe eben gedüngt:
AR Mikro Basic 5 ml
AR Nitrat: 10 ml
Easy Carbo: 8 ml

und anschließend das Wasser getestet:
GH: 12
KH: 8
PH: 7,1
NO2: -
NO3: 20
FE: Im nicht messbaren Bereich
PO4: 0,1

Wie soll ich jetzt weiterhin Düngen? Eisen weiterhin so gering halten oder wieder auf einen Normalwert (0,1) bringen?
Grüße Dennis
Benutzeravatar
Denn!s
Beiträge: 146
Registriert: 10 Jun 2009 11:24
Wohnort: Zülpich
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Roger » 09 Jan 2011 17:11
Hallo Dennis,

gib jetzt täglich nur 5ml Mikro-Basic und von dem Nitratdünger so viel das Du in dem Bereich von etwa 20mg/L bleibst.
EasyCarbo liegt mit 8ml täglich an der untersten Grenze. Wenn Du es immer zu Beginn der Beleuchtungszeit zu gibst, kann man die Dosis ggf. noch vorsichtig etwas erhöhen. Vorsichtig deshalb, weil EC sehr stark sauerstoffzehrend ist und man die Bewohner im Auge behalten muß.
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon Denn!s » 14 Jan 2011 08:09
Guten Morgen,

hier ein kleiner zwischenbericht.
Ich dünge 5ml Mikro Basic und halte den Nitratwert bei 20mg/l.
Die Algen wachsen jedoch weiterhin stark an der Scheiben. Ich habe nun zusätzlich 5 Rennschnecken eingesetzt die sich bereits sehr gut an den Algen der Planzen zu schaffen machen.

Kann ich sonst noch etwas unternehmen? Und auf wie lange sollte ich mich einstellen bis das Algenproblem behoben ist?
Wie oft sollte ich jetzt einen Wasserwechsel machen? Vorher habe ich meistens erst nach 3 Wochen ca. 20-25% Wasser gewechselt...
Grüße Dennis
Benutzeravatar
Denn!s
Beiträge: 146
Registriert: 10 Jun 2009 11:24
Wohnort: Zülpich
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Roger » 14 Jan 2011 15:11
Hallo Dennis,

die von Dir bisher gemachten Wasserwechsel sind auf jeden Fall zu gering! Wie ich aus eigenen Versuchen und Messungen weiß, reichern sich manche Stoffe u. U. recht schnell an und können negative Effekte auslösen.
Deshalb wechsle ich im Abstand von etwa 14 Tagen mind. 80% des Wassers. Damit kann man alle evtl. entstehenden Kumulationen weitgehend ausschließen die erforderlich Nährstoffe gezielt aufdüngen.

Kann ich sonst noch etwas unternehmen?

Von ganz alleine werden die Algen nicht verschwinden. Du solltest sie regelmäßig so gut es geht mechanisch entfernen und soweit möglich, mit EasyCarbo einnebeln.

Und auf wie lange sollte ich mich einstellen bis das Algenproblem behoben ist?

Voraus sagen kann man das kaum. Gerade bei dieser Algenart kann das etwas länger dauern. Aber wenn Du am Ball bleibst werden wir es schaffen.
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon Denn!s » 30 Jan 2011 20:43
Guten Abend zusammen,

ich möchte noch einmal ein paar Bilder als Update einstellen. Dieses Mal jedoch mit einer Kamara gemacht. Nicht perfekt aber man erkennt mehr als auf den letzeren...

Auf den Anubien der rechten Seite sind gelbliche Punkte zu sehen. Auf der linken Seite zwesetzten sich manche Blätter.
Weiß jemand was da nicht richtig ist?

Ansonsten ist der Algenwuchs bereits ein wenig zurückgegangen. Bis auch die Anubien und die Scheiben bleiben die anderen verschont.

Ich dünge weiterhin jeden Tag 10ml Nitrat, 6ml Eisen, 10ml EasyCarbo und wechsle jede Woche ca 30% Wasser.
Wie sieht es eigentlich mit der Düngung von P und K?

Ich muss bald neuen Dünger kaufen. Soll ich weiterhin auf AR Nitrat und MikroBasic Eisen setzen oder Emphelt ihr ein anderes Produkt?

Allen noch einen schönen Abend!

Dateianhänge

Grüße Dennis
Benutzeravatar
Denn!s
Beiträge: 146
Registriert: 10 Jun 2009 11:24
Wohnort: Zülpich
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Roger » 30 Jan 2011 23:49
Hallo Dennis,

Wie sieht es eigentlich mit der Düngung von P und K?

Kalium kommt durch den MB-Nitrat in ausreichendem Maß ins Becken. Mit dem PO4-Gehalt mußt Du mal schauen was Du im Beckenwasser nachweisen kannst. Evtl. kannst Du beim Wasserwechsel etwas von dem Makro-Basic-NPK zugeben um den Wert gering nachweisbar (~0,2-0,5mg/L) zu bekommen. Ideal ist es wenn Du bei der nächsten Düngerbestellung einen reinen Phosphatdünger mit orderst.

Ich muss bald neuen Dünger kaufen. Soll ich weiterhin auf AR Nitrat und MikroBasic Eisen setzen oder Emphelt ihr ein anderes Produkt?

Ich empfehle Dir bei den Produkten zu bleiben. Andere funktionieren keinesfalls besser. :wink:

Auf den Anubien der rechten Seite sind gelbliche Punkte zu sehen. Auf der linken Seite zwesetzten sich manche Blätter.
Weiß jemand was da nicht richtig ist?

Der niedrig dosierte Volldünger und das dadurch kaum vorhandene Eisen wird u. U. für die Symptome verantwortlich sein.
Ich schlage vor, das Du weiterhin nur 5ml Mikro-Basic am Tag verabreichst und den Eisengehalt mit einem reinen Eisendünger wieder auf 0,1mg/L anhebst. Eine sehr günstige Lösung dafür ist z. B. Fetrilon welches Du als Pulver bekommst und in einem Liter dest. Wasser auflöst. Fetrilon befindet sich auch in unserem Nährstoffrechner und Du bekommst es im Gartenbedarf oder bei Tobi im Shop.

und wechsle jede Woche ca 30% Wasser.

Immer noch zu wenig! Versuche mal wenigstens 50% zu wechseln.
Magst Du nicht noch ein paar schnellwachsende Pflanzen als Algenkonkurenz zusätzlich einsetzen?
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon Denn!s » 31 Jan 2011 20:10
Hallo Roger,

erst einmal will ich mich bei dir für deine tatkräftige Unterstützung bei meinem Problem bedanken! :top:

Roger hat geschrieben:Ideal ist es wenn Du bei der nächsten Düngerbestellung einen reinen Phosphatdünger mit orderst.

Dann werde ich mir bei der nächsten Bestellung den Basic Phosphat und ein Tütchen Fetrilon bestellen.
Mit dem NPK Dünger bin ich sehr vorsichtig geworden weil sehr wahrscheinlich durch diesen Dünger der Phosphatwert in einen nicht mehr messbaren Wert gestiegen war.

ScheuNis hat geschrieben:Versuche mal wenigstens 50% zu wechseln

Ja ich schaue mal dass ich noch ein wenig mehr Wasser wechsle. Aber bei der Größe kommt ja auch einiges an Wasser zusammen... leider

ScheuNis hat geschrieben:schnellwachsende Pflanzen als Algenkonkurenz

Ja habe ich schon geplant. Ich habe da an einfache Wasserpest gedacht. Oder hast du noch einen Tipp welche Pflanze vllt ein wenig mehr hergibt (dem Auge)? Ich werde aber auch noch einmal einen Blick in die Pflanzendatenbank werfen.
Grüße Dennis
Benutzeravatar
Denn!s
Beiträge: 146
Registriert: 10 Jun 2009 11:24
Wohnort: Zülpich
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Roger » 31 Jan 2011 22:33
Hallo Dennis,

mit einem Blick in die Datenbank wirst Du sicher was finden. Die üblichen verdächtigen sind Wasserpest und Hornkraut die man nach dem sich das Becken stabilisiert hat auch wieder gegen was hübscheres austauschen kann.
Hast Du die Beleuchtung schon aufgerüstet? Dann würden vielleicht auch ein paar bodendeckende Pflanzen in Frage kommen.

Mit dem NPK Dünger bin ich sehr vorsichtig geworden weil sehr wahrscheinlich durch diesen Dünger der Phosphatwert in einen nicht mehr messbaren Wert gestiegen war.

Die Mischung des Düngers muss nicht unbedingt zu Deinem Becken passen. Ggf. ist es so das Du mit einer angemessenen Phosphatzugabe kaum Nitrat einbringst und das dann gesondert zugeführt werden muss.
Gruß
RogerBild
Benutzeravatar
Roger
Team Flowgrow
Beiträge: 4819
Registriert: 04 Okt 2007 13:56
Wohnort: Laubach
Bewertungen: 74 (100%)
Beitragvon Denn!s » 01 Feb 2011 21:12
Hallo Roger,

Roger hat geschrieben:Hast Du die Beleuchtung schon aufgerüstet?

Schande über mein Haupt! Ich habe die Komponenten für den Leuchtbalken bereits etwas länger hier liegen, muss mir nur noch einen passenden Balken vom Schlosser besorgen und dann alles zusammenschrauben :|
Grüße Dennis
Benutzeravatar
Denn!s
Beiträge: 146
Registriert: 10 Jun 2009 11:24
Wohnort: Zülpich
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Denn!s » 02 Feb 2011 20:06
Hallo,

ich habe folgende Pflanzen angeoten bekommen (Danke an Pascal!): Rotala rotundifolia, Valisneren (Hab ich ja auch schon jede Menge) und eusteralis stellata.
Die sind aber in der Datenbank nur als Schnellwachsend gekennzeichnet. Reicht das trotzdem schon einmal oder soll ich besser zu erst auf Wasserpest ect. setzen?
Grüße Dennis
Benutzeravatar
Denn!s
Beiträge: 146
Registriert: 10 Jun 2009 11:24
Wohnort: Zülpich
Bewertungen: 5 (100%)
22 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Algenexplosion Becken noch zu retten?
Dateianhang von Maric » 26 Mär 2012 23:18
17 1479 von Maric Neuester Beitrag
03 Apr 2012 17:31
Brauche Hilfe- Algenproblem, Pflanzen noch zu retten?
Dateianhang von Patrick92 » 16 Nov 2017 21:36
37 1185 von Patrick92 Neuester Beitrag
29 Nov 2017 00:51
Planzen gehen ein...
von DieOmer » 29 Okt 2015 17:30
7 597 von DieOmer Neuester Beitrag
04 Nov 2015 18:04
Warum,weshalb diese Fadenalge??
Dateianhang von AQ Dave » 30 Okt 2014 21:59
48 2459 von java97 Neuester Beitrag
05 Dez 2014 16:22
Pflanzenaquarium- bekomme diese Algen nicht weg
Dateianhang von tkol1990 » 06 Jul 2014 13:13
37 2573 von tkol1990 Neuester Beitrag
09 Feb 2015 21:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste