Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby mooskugel » 28 May 2019 22:39

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Obgleich der Pflanzenwuchs nicht schlecht ist, hat das untere Drittel des Aquariums mit Algen zu kämpfen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Der alte Außenfilter wurde ersetzt, aber alle Filterkörbe einfach umgewuppt wie sie waren

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* Dezember 2018

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120l Juwel Lido

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Denner Naehrboden und Quartzkies schwarz 1-2mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 3 Lavasteine, zwei Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Die im Auslieferungszustand des Lido drin sind

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL Cristal Profi e902, etwas heruntergeregelt


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* "Normale" blaue Schwaemme und Keramikkuegelchen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Lt. Datenblatt etwa 350l/Stunde, de facto wohl so 250-300

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: So 50-70, variiert

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Das Ei von Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Auch die von Dennerle

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] * Heizstab der im Auslieferungszustand des Lido dabei ist; inzwischen aufgrund der Raumtemperatur ganz ausgesteckt
* 5W UVC-Klärer von Eheim: den habe ich erst seit einer Woche, um die Überlebenschance der verbliebenen Neons zu erhöhen


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* gestern

Temperatur in °C:* 23,8

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentests von JBL


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 8

GH-Wert: 9

NO2-Wert (Nitrit): <0,025

K-Wert (Kalium): N/A

Mg-Wert (Magnesium): N/A

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

* täglich: 1,5ml Tropical Premium Nutrition
* täglich: 5ml Aqua Rebell NPK
* täglich: 1ml Aqua Rebell Eisen


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Siehe Text

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

* Perlkraut
* "Gras", sieht aus wie Rasen, wohl sowas wie Eleocharis pusilla
* Froschbiss
* Rotala Bonsai
* Rotala mini in rot
* Anubia
* Moos ("Christmas")
* Und eine hochwachsende Hintergrundpflanze, auch irgend eine Rotala – vielleicht erkennt sie jemand auf den Bildern?


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 30% die Steine, 70% Pflanzen

Besatz:

* 8 Neonsalmler
* 5 Amano-Garnelen
* 4 Zwergpanzerwelse
* 4 Schnecken (2 Zebrarennschnecken, zwei mit Punkten und eine schwarze)


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ?

Leitungswasser GH-Wert:* ?

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* ?

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* ?

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* ?

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ?

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo ihr lieben Aquarianer da draußen,

heute wende ich mich mit meinem Algenproblem an euch. Kurz zur Geschichte: vor einigen Wochen habe ich mir mit dem Einsetzen neuer Perhuhnbärblinge offenbar die Neonkrankheit ins Becken geschleppt; alle Perlhühnchen sind gestorben und die Hälfte meiner Neonsalmler. Da ging es nur noch darum möglichst viele Bewohner zu retten, und das Algenproblem war nachrangig. Über einen Zeitraum von etwa 3 Wochen habe ich nun tägliche Wasserwechsel von 20 bis 40l gemacht, versuche jetzt aber wieder in den "Normalbetrieb" mit einem Wasserwechsel pro Woche zu kommen.

Inzwischen scheint das Becken bzw. der Gesundheitszustand seiner Bewohner wieder einen leidlich stabilen Stand erreicht zu haben. Könnt ihr mal einen Blick auf die Bilder werfen? Sind das Pinselalgen? Bartalgen? Mir fiel auf, dass Phosphat und Nitrat komplett NULL waren. Seither dünge ich täglich mit Aqua Rebell NPK auf, doch im messbaren Bereich ist da nach wie vor nichts. Ich lese überall, diese Art Alge fuße auf zu wenig CO2 - aber der Dauertest ist grün, immer, und die Sauerstoffwerte im Becken sind auch sehr gut. Die Pflanzen "atmen" kräftig und wachsen auch sehr gut. Dann hab ich gelesen zu viel Eisen sei der Übeltäter, aber auch Eisen ist nicht im messbaren Bereich. Ich hab bloß tierisch Respekt davor, trotzdem Eisen reinzutun - aus Angst, damit dann final die Algenblüte auszulösen.

Der UVC-Klärer läuft nachts, wenn das Licht aus: dann drossle ich die Leistung der Pumpe noch ein wenig, so dass ich bei etwa 250l/Stunde landen dürfte. Ich versuche die Keimdichte gering zu halten, damit die verbliebenen Neons hoffentlich durchkommen.

Ach, von weitem mag ich mein Becken nach wie vor sehr, aber aus der Nähe ist es ziemlich scheußlich. Auf den Bildern zugegebenermaßen noch scheußlicher als wenn man davor sitzt.

Ich danke euch ganz herzlich!
:tnx:





User avatar
mooskugel
Posts: 8
Joined: 12 Apr 2016 20:44
Location: Saarland
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 29 May 2019 06:37
Hallo,

von der Form her sehen mir deine Algen eher nach Blaualgen/Cyanobakterien aus, von denen gibt es auch unterschiedliche Farbvarianten.
Sammel mal eine Probe ab und riech dran, Cyanos stinken ziemlich. Du kannst die Probe anschließend in einem sauberem Joghurtbecher trocknen lassen, Cyanos sollten dabei einen sichtbaren Farbklecks hinterlassen.

Sofern es wirklich Cyanos sind, gibt es unterschiedliche Wege Diese zu bekämpfen. Leider schlagen - je nachdem welche Cyanos man sich genau eingefangen hat - einige Bekämpfungsmaßnahmen gar nicht an. Mein letzter Kampf mit Cyanos liegt etwa 1,5 Jahre zurück, Erfolg hatte ich mit einer Dunkelkur.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 29 May 2019 08:48
HI,

ich stimme Torsten zu, das sind Cyanos. Da liegt die Ursache oft bei einem schlecht ausgebildetem Biofilm.
Sind die Cyanos mit dem Einsatz der UVC - Lampe aufgetreten bzw hat es sich dadurch verschlimmert?
Wenn du der Meinung bist den Fischen geht es besser würde ich dir raten die Lampe abzuschalten und eine Bakterienkur mit einem Präparat wie z. B. Seachem Stability durchzuführen.
Diese "erwünschten" Bakterien stellen eine Konkurrenz zu Cyanobakterien dar und können diese "verdrängen".
Um die Heilung der Fische zu unterstützen ohne das Gesamtsystem negativ zu beeinflussen kannst du Huminstoffe zugeben, da gibt es verschiedene Möglichkeiten und Produkte.
Gerade in den natürlichen Gewässern in denen Neons leben findet man hohe Huminstoffgehalte, das wird den Fischen so oder so gefallen und wenn man es mit der Dosierung nicht übertreibt färbt sich das Wasser auch kaum.


Mir fiel auf, dass Phosphat und Nitrat komplett NULL waren. Seither dünge ich täglich mit Aqua Rebell NPK auf, doch im messbaren Bereich ist da nach wie vor nichts.


Schau mal hier welche Nährstoffwerte du mit 5ml NPK einbringst.
Du solltest mit einen Stickstoffdünger den Nitratwert auf ca 20mg/L einstellen, du könntest dich nach einer Trinkwasseranalyse erkundigen, dann könnte ich dir einen passenden Dünger empfehlen.
Das Phosphat gegen Null geht muss kein Problem sein und würde ich erstmal ignorieren.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 457
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 29 May 2019 09:15
Hallo Marco,

Nightmonkey wrote:Du solltest mit einen Stickstoffdünger den Nitratwert auf ca 20mg/L einstellen, du könntest dich nach einer Trinkwasseranalyse erkundigen, dann könnte ich dir einen passenden Dünger empfehlen.

Das könnte ich auch... Problem daran: Manche Cyanos setzen sich im Stickstoffkreislauf fest, mit Nitrat oder anderen Stickstoffdüngern kannst du die Cyanos also noch fördern.

Wenn du der Meinung bist den Fischen geht es besser würde ich dir raten die Lampe abzuschalten und eine Bakterienkur mit einem Präparat wie z. B. Seachem Stability durchzuführen.
Diese "erwünschten" Bakterien stellen eine Konkurrenz zu Cyanobakterien dar und können diese "verdrängen".

Bakterienprodukte richten keinen Schaden an, aber ich meine gerade die unterschiedlichen Schwefel-Bakterien in den Microbe-Lift Produkten sollen gegen Cyanos wirken, von daher wirkt da nicht jedes Bakterienprodukt (gleich gut).
Allerdings gibt es da ebenfalls die Joghurt-Variante, da sollen die Milchsäurebakterien und Co. aus dem Joghurt die Blaualgen verdrängen, in Kombination mit einem beliebigem Bakterienprodukt fehlt dann den Cyano-Bakterien die Nahrungsgrundlage.

Eine Dunkelkur ist zwar blöd (weil man ggf. 2 Wochen nichts vom Aquarium sieht), aber da die meisten Cyanos Photosynthese betreiben, wirkt eine Dunkelkur auch gegen die meisten Cyanos.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 29 May 2019 09:54
Hi,

unbekannt1984 wrote:Das könnte ich auch... Problem daran: Manche Cyanos setzen sich im Stickstoffkreislauf fest, mit Nitrat oder anderen Stickstoffdüngern kannst du die Cyanos also noch fördern.


Torsten, ich weiß das du das kannst..... :wink:
Nitrat hatte ich auch nicht bezüglich der Cyanos angesprochen, es fiel mir einfach auf und ist generell nicht optimal.
Aber gut das du das erwähnst, dann kann mooskugel( :? ) damit ja noch etwas warten.

Nightmonkey wrote:Diese "erwünschten" Bakterien stellen eine Konkurrenz zu Cyanobakterien dar und können diese "verdrängen".

unbekannt1984 wrote:Bakterienprodukte richten keinen Schaden an......



Das habe ich so auch nicht gemeint.
Aufgrund meiner Beobachtungen vermute ich ein Konkurrenzkampf zwischen den Bakterien um die Oberflächen im AQ bei dem die "erwünschten" aus dem Präparat sich nach einer Zeit durchsetzen, das hat nichts mit schaden zu tun.
Den genauen Vorgang kann ich nicht erklären weil ich keinerlei Fachwissen im Bereich Mikrobiologie habe.


unbekannt1984 wrote:Eine Dunkelkur ist zwar blöd (weil man ggf. 2 Wochen nichts vom Aquarium sieht), aber da die meisten Cyanos Photosynthese betreiben, wirkt eine Dunkelkur auch gegen die meisten Cyanos.


Unbestritten!

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 457
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Sind das Bartalgen oder Pinselalgen und was mach ich dagegen
Attachment(s) by Thomasneu » 21 Mar 2011 10:01
12 741 by Thomasneu View the latest post
21 Mar 2011 14:06
Pinselalgen/Bartalgen ohne klare Ursachen
by Forcid » 11 Oct 2014 22:20
14 1075 by Frank2 View the latest post
15 Oct 2014 13:17
Pinselalgen, Bartalgen und schwarzer Belag auf Pflanzen
by SalzigeKarotte » 25 Feb 2018 21:21
3 821 by SalzigeKarotte View the latest post
28 Feb 2018 20:00
Bartalgen
by lachs » 03 Apr 2011 16:06
2 878 by lachs View the latest post
12 Apr 2011 12:22
Bartalgen
Attachment(s) by Rio-Negro » 30 Jun 2011 18:24
85 6630 by Rio-Negro View the latest post
11 Aug 2012 11:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests